Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Sport

Football Leaks: Real-Madrid-Star Sergio Ramos widersetzte sich bei Dopingtest

Getty Images, Benedikt Rugar/ DER SPIEGEL Aufregung bei Real Madrid: Kapitän Sergio Ramos hat sich nach einem Ligaspiel den Anweisungen eines Dopingkontrolleurs widersetzt haben. Es ist nicht das erste Mal, dass Ramos in Sachen Doping auffällig wurde.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 23.11.2018, 18:24 von Remannzipation

Friseurbesuch !

Es ist erstaunlich, wieviel Nachsicht Funktionäre und Schiedsrichter bei Ramos walten lassen. Ich glaube, Doping im Fussball, und sei es 'nur' der Nachweis von Drogen, ist das top Tabuthema im Weltfussball. Niemand traut sich, den Korken aus der Flasche zu lassen, dann würde das runde Ökosystem, nach der bereits erfolgten, schamlosen Kommerzialisierung, vollständig ins Wanken geraten, vgl. Radsport. Vlt. kann ein findiger investigativer Journalist sich einmal an die Hacken von Sergio Ramos machen und ihm beim nächsten Friseurbesuch folgen ? paar Haarspitzen einsammeln und ab zu Professor Werner Franke ins Labor... Ramos soll ja oft zum Friseur gehen. Ich verzichte hier auf eine Beleidigung des Spielers.

#2 - 23.11.2018, 19:11 von so-long

Wer glaubt denn

an den höchstbezahlten Profifußball als Inselchen der Dopingfreien? Bei soviel Spielen, diesem Temponiveau und diesen Geldsummen... .Das ist ohne Medizinmann nicht zu bewältigen. Regenerationszeit: Null. Wenn jetzt Infantino noch ein weiteres Turnier anzetteln will... .

#3 - 23.11.2018, 19:14 von noodles64

Doping?

Doping im Fußball bringt doch gar nichts.
Oder ist dieses ewige Mantra etwa falsch und die ganzen Hustensaft Storys etwa Fake?
Mein Weltbild bricht gerade zusammen

#4 - 23.11.2018, 19:26 von dirkcoe

Sperren und gut

Dann sollte der Herr jetzt fertig sein mit Fußballspielen. Ein Jahr Sperre und gut ist es. Ich verstehe das Bohai nicht.

#5 - 23.11.2018, 19:34 von claus.zhe

wegsehen

Wer Ramos und viele andere spielen sieht, kann nur den Schluss ziehen, dass diese voll auf Drogen oder Aufputschmitteln stehen. Ich denke da nur an das Spiel Liverpool gegen Madrid.

Schlimm ist nicht nur, diese extrem aggressive und unfaire Spielweise, noch viel schlimmer sind die Schiedsrichter die hier nicht mehr einschreiten.

#6 - 23.11.2018, 19:47 von claus.zhe

wegsehen

Wer Ramos und viele andere spielen sieht, kann nur den Schluss ziehen, dass diese voll auf Drogen oder Aufputschmitteln stehen. Ich denke da nur an das Spiel Liverpool gegen Madrid.

Schlimm ist nicht nur, diese extrem aggressive und unfaire Spielweise, noch viel schlimmer sind die Schiedsrichter die hier nicht mehr einschreiten.

#7 - 23.11.2018, 20:21 von peterpretscher

Was sind die FIFA Regeln für das Verweigern des Dopingtest!?

Zitat von dirkcoe
Dann sollte der Herr jetzt fertig sein mit Fußballspielen. Ein Jahr Sperre und gut ist es. Ich verstehe das Bohai nicht.
Ein Jahr Sperre wäre angemessen!

#8 - 23.11.2018, 20:59 von gruffelo

Tour de France reloaded

Na klar wird im Profifussball gedopt - und Ramos würde man von aussen betrachtet ganz oben auf der Liste der Verdächtigen vermuten. Insofern: passt. Und, das würde auch teilweise seine oft unfaire und aggressive Spielweise erklären... also nicht alles nur schlechter Charakter! In jedem Fall: Sperren.

#9 - 23.11.2018, 21:33 von tzoumaz

Verständnisproblem meinerseits...

Doping gehört zum Leistungssport wie das Amen in die Kirche. Warum gibt man Doping nicht frei? Kontrollieren kann man es nicht und wenn man es könnte würden die Sportverbände (Fifa) blocken. Entweder man gibt Doping frei, jeder kann sich pushen wie er will, oder man verbietet es per Gesetz weltweit. Da letztere Möglichkeit ausscheidet bleibt nur Variante 1.

    Seite 1/2