Richard Carapaz stiehlt bei der Giro d'Italia den Favoriten bisher die Schau - und ist ein ungewöhnlicher Spitzenreiter: Er kommt aus Ecuador, einem Land ohne jede Radsporttradition. Trainiert wird er von einer Frau.