Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Sport

Leverkusen gegen Dortmund: Empörung über Schiedsrichter-Abgang

DPA Eklat im Bundesliga-Topspiel: Weil Leverkusens Trainer Schmidt einen Platzverweis ignorierte, unterbrach der Schiedsrichter die Partie - und verließ seinerseits das Feld. Jetzt ist die Aufregung groß.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/16   10  
#1 - 21.02.2016, 19:48 von jogi1709

Um wenigstens etwas Spannung zu erhalten,

dürfte der eindeutige Elfmeter nicht gegeben werden, damit dem BVB drei Punkte zugeschanzt werden können.

#2 - 21.02.2016, 19:48 von Tavlaret

Erklärungen?

Tja, wenn der Schiedsrichter seine Entscheidungen erklären muss ... das wird lustig. Und dann sie eventuell zurücknehmen, wenn die Erklärungen nicht akzeptiert wird?
Je nach Vereinsbrille wird die Sicht anders sein. ;-)

#3 - 21.02.2016, 19:49 von axelmueller1976

Ein Skandal

Dieser Schiri hat schon in der laufenden Saison mehrere Mannschaften verpfiffen. Und trotzdem wird Er jedes Wochenende von der DFL immer wieder nominiert .Warum eigentlich ? Mit solchen Schiris machen wir unseren Fußball kaputt. Spieler bekommen bei Fehlverhalten Sperre und was ist mit solchen Schiris.

#4 - 21.02.2016, 19:51 von crazy_swayze

Der kleine Roger möchte bitte aus dem Kindergarten abgeholt werden.

#5 - 21.02.2016, 19:51 von JohnBobsel

Leider kein Einzelfall

das arrogante Austreten der Schiris. Dazu spielentscheidende Fehlentscheidungen. Jedes Wochenende zu sehen. Das Problem ist das Amateure Profispiele pfeifen sollen. Schmidt hat alles richtig gemacht die Willkür des Schiris in Frage zu stellen. Er hat es ja nichtmal für nötig gehalten es zu Begründen. Wahrscheinlich war es einfach nur persönlicher Groll gegen den Trainer.

#6 - 21.02.2016, 19:52 von conny1969

Kindergarten

Fehlentscheidungen gibt es laufend und es gibt auch eine Zeit in der diese Entscheidungen diskutiert werden, nach dem Spiel.

#7 - 21.02.2016, 19:56 von LPS333

Der DFB sollte endlich mal Herrn Völler an die Kette legen, der glaubt ja wohl er kann sich alles heraus nehmen!

#8 - 21.02.2016, 19:57 von genaumeinding

Resozialisierungsmassnahme?

Beim googlen von Herrn Zwayers Namen treten interessante Dinge zutage. Herr Hoyzer laesst gruessen. Wieso darf so jemand noch als Schiedsrichter arbeiten.

#9 - 21.02.2016, 19:57 von _gimli_

Als langjähriger, ehemaliger Schiedsrichter habe ich dazu folgende Meinung: Die Eskalation um den Freistoß muss ein gestandener Schiedsrichter anders beilegen. Es gab überhaupt keinen Grund für die Unterbrechung. Da geht man zum Trainer, erklärt das und verweist ihn auf die Tribüne.
Was dann mit dem nicht gegebenen, 100%igen Elfmeter geschah, war ganz klar Absicht. Den kann man nicht übersehen. Ich freue mich über die Punkte für Dortmund, verstehe den Ärger der Leverkusener und hoffe, dass dieser Schiri für die kommende Zeit ihm angemessene Aufgaben in der 2. und 3. Liga zugeteilt bekommt.

    Seite 1/16   10