Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Sport

Ramos-Reaktion auf Football-Leaks-Enthüllungen: Hier spricht der Kapitän

FILIP SINGER/EPA-EFE/REX Der SPIEGEL berichtet aktuell über Unregelmäßigkeiten bei Dopingproben von Sergio Ramos. Nun meldet sich der Abwehrchef von Real Madrid zu Wort. Seine Aussagen widersprechen der Darstellung eines Dopingkontrolleurs.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 24.11.2018, 22:58 von andreas.f

Sergio Ramos

Sympathisch ist der Mann nicht. Allerdings hört sich das Ganze recht aufgeblasen an. Ein Machtspielchen zwischen Ramos und Kontrolleur. Auf Doping weist nichts hin.

#2 - 25.11.2018, 23:14 von missourians

Ich denke es macht zeitlich keinen Unterschied erst Dopingtest zu machen und dann zu duschen, oder anders herum. Also hat Herr Ramos damit etwas bezweckt und ich denke eher etwas zu seinem Vorteil als seinem Nachteil!

#3 - 25.11.2018, 23:56 von Bärwurz 1412

ein wunderbarer Artikel ...

der nichts klärt und letztlich nur anklagt. Bildzeitungswürdig.

#4 - 25.11.2018, 23:58 von binibona

nun

Was hat, egal welche Schilderung nun richtig ist, die Dusche für einen Einfluss auf die Dopingprobe, lieber SPON? Ich habe keine Ahnung, daher wäre ich glücklich wenn mich jemand aufklären könnte...

#5 - 25.11.2018, 00:55 von prösus

In Gegenwart des Kontrolleurs?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sergio Ramos über die gesamte Zeit seines Duschens in Gegenwart des Kontrolleurs war. Mit anderen worden: der Kontrolleur war nie und nimmer die gesamte Zeit mit in der Dusche oder daneben, um Ramos dabei zuzusehen, wie der sich duscht. Auch halte ich die Aussage von Ramos für unglaubwürdig, weil es zeitlich ja gar keinen Vorteil bringen würde, ob er sich vor oder nach der Probe geduscht hätte. Oder habe ich da etwas verpasst?

#6 - 25.11.2018, 01:36 von VirusXX

Doping in Fusball

Hierzu bitte das Buch von Toni Schumacher lesen::Anpfiff.
In jeder Sportart wird gedopt.

#7 - 25.11.2018, 05:06 von Rassek

Quatsch

Unregelmässigkeiten bei Ramos.... Das ist doch regelmäßig)))

#8 - 25.11.2018, 06:35 von RalfHenrichs

So wie ich das verstehe,

hat Ramos vielleicht gegen die Dopingregeln verstoßen, aber in einem so geringen Ausmaß, dass ich darin keinen Skandal erkennen kann. Schließlich sagt ja selbst der Kontrolleur, dass er in seiner Gegenwart geduscht hat. Ob er also die Möglichkeiten hatte, den Test zu verfälschen oder er ihn nur verzögert hat, ohne dass das Ergebnis sich verändert hat, müsste noch erklärt werden.

#9 - 25.11.2018, 07:51 von kirfatal

Wo ist das Problem?

Wenn der Dopingkontrolleur beim Duschen anwesend war, ist der Vorgang völlig unspektakulär und vergleichbar mit dem Prozedere bei solchen Wettkampfkontrollen bei anderen Sportarten! In der Leichtathletik, zB beim Marathon, wird der Sportler nach Zieleinlauf von einem so genannten Chaperon auf Schritt und Tritt begleitet, so lange, bis er/sie „kann“. Nach 2-2.5 h Dauer-Höchstbelastung (Marathon) dauert das manchmal bis zu 1 h oder länger.

    Seite 1/2