Jahrelang war Cameron van der Burgh der Platzhirsch auf den kurzen Bruststrecken. Dann kam Adam Peaty - und hat den erfolgsverwöhnten Südafrikaner zu neuen Höchstleistungen getrieben. Jetzt hört der 30-Jährige auf.