Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Sport

TV-Experte Hamann über Bayern-Kritik: "Nicht zu akzeptieren"

DPA "Das ist eine Kampagne": Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte scharfe Kritik an Sky-Experte Dietmar Hamann geübt. Der hat nun reagiert.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 10/14    
#90 - 11.02.2019, 22:24 von bcpt8

Zitat von labuday
[...] Insbesondere beim TV - Mehmet Scholl, Netzer und Co- verdienen sich einen fetten Stiefel an ihrem Geschwätz. Scholl etwa 1 Mio pro Sendung, die Sportmoderatoren der Sender, die auch gar nicht angestellt sind, sondern freischaffend verdienen nochmal das Doppelte - Delling ging nicht unter 4 Mio pro Sendung ins Bett. [...]
Lässt sich leichterhand behaupten, ohne belastbare Quellenangabe.
Auch die folgende ist nur eine Drittverwertung einer Sekundärquelle, kommt der Realität aber vielleicht näher:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/was-ard-zdf-an-fussball-experten-zahlen-laut-kress-14351295.html

#91 - 11.02.2019, 22:26 von Oihme

Wäre ...

Zitat von Ja.......Aber
... müßte man wissen um was es geht? "Grund seien "seine Theatralik, sein Abwinken, sein zum Teil lustloses Verhalten auf dem Platz. Ich glaube, es ist offensichtlich, dass er ein Einzelgänger ist." Das sei in der Vergangenheit kein Problem gewesen, weil Lewandowski "Tore gemacht und auch, wenn er keine Tore gemacht hat, einen Wert für die Mannschaft hatte", so Hamann. Das sei aber nicht mehr der Fall." Ich wollte meine Glaskugel befragen, um Ihre Thesen zu verifizieren ..... leider ist die Glühbirne kaputt!
... die Vorstellung denn so ungewöhnlich, dass sich hinter der professionellen Fassade Lewandowskis tatsächlich ein Fußballer verbirgt, der sich innerlich längst vom Team und Teamgeist verabschiedet hat und der Mannschaft nur noch durch Tore hilft?
Hamans Erklärung geht doch genau in diese Richtung.
Vielleicht war es wirklich ein Fehler der FCB-Bosse, ihn im letzten Sommer nicht ziehen zu lassen und ihn durch einen Stürmer zu ersetzen, der noch mit wirklichem Herzblut an der Mannschaft und am Verein hängt, und nicht lediglich mit professioneller Distanz.
Selbst wenn das ein Sandro Wagner gewesen wäre.

#92 - 11.02.2019, 23:26 von Ja.......Aber

Aber durch ansteigende Leistungsdaten .........

Zitat von Oihme
... die Vorstellung denn so ungewöhnlich, dass sich hinter der professionellen Fassade Lewandowskis tatsächlich ein Fußballer verbirgt, der sich innerlich längst vom Team und Teamgeist verabschiedet hat und der Mannschaft nur noch durch Tore hilft? Hamans Erklärung geht doch genau in diese Richtung. Vielleicht war es wirklich ein Fehler der FCB-Bosse, ihn im letzten Sommer nicht ziehen zu lassen und ihn durch einen Stürmer zu ersetzen, der noch mit wirklichem Herzblut an der Mannschaft und am Verein hängt, und nicht lediglich mit professioneller Distanz. Selbst wenn das ein Sandro Wagner gewesen wäre.
... straft Lewa Hamann, und stellvertretend auch Sie, der Falschbehauptung! Und verschonen Sie uns bitte mit der Mär, Profifußball hat etwas mit "Herz" zu tun, sondern lediglich um eine Bereitstellung der Vereine zur Ansammlung verschiedener Individien zur kollektiven Geldvermehrung, zur kunstvollen Durchführung des Fussballspiels! Dafür schaue ich Fußball! Somit sehe ich Ihn Hamnns Aussage lediglich eine "Kampagne" und bei Ihnen einfach, wie in vielen anderen Kommentaren, ..... reine Brandstiftung?

#93 - 12.02.2019, 07:11 von Papazaca

Muß so ein Streit in handfesten Beleidigungen enden?

Zitat von Ja.......Aber
... straft Lewa Hamann, und stellvertretend auch Sie, der Falschbehauptung! Und verschonen Sie uns bitte mit der Mär, Profifußball hat etwas mit "Herz" zu tun, sondern lediglich um eine Bereitstellung der Vereine zur Ansammlung verschiedener Individien zur kollektiven Geldvermehrung, zur kunstvollen Durchführung des Fussballspiels! Dafür schaue ich Fußball! Somit sehe ich Ihn Hamnns Aussage lediglich eine "Kampagne" und bei Ihnen einfach, wie in vielen anderen Kommentaren, ..... reine Brandstiftung?
Lewa spielt momentan relativ erfolgreich und stellt somit Hamann's Aussagen in Frage. Das Lewa aber auch für seine jeweiligen Vereine zum Problem wurde, haben wir auch öfters erlebt. Ob das Thema insgesamt soviel hergibt, wage ich zu bezweifeln. Sicher ist es quasi Werbung für SKY und Hamann, weniger für die Bayern.

Das man aber einen Mitforisten als Brandstifter (das Fragezeichen ändert daran wenig) bezeichnet, ist grenzwürdig und bedeutet das überschreiten roter Linien. Früher wurden Brandstifter zum Tode verurteilt und heute ist das immer noch eine schwere Straftat. Sie sollten sich mäßigen, so gehen wir - trotz aller Kontroversen im Forum - nicht miteinander um.

#94 - 12.02.2019, 08:19 von Oihme

Falschbehauptung, ...

Zitat von Ja.......Aber
... straft Lewa Hamann, und stellvertretend auch Sie, der Falschbehauptung! Und verschonen Sie uns bitte mit der Mär, Profifußball hat etwas mit "Herz" zu tun, sondern lediglich um eine Bereitstellung der Vereine zur Ansammlung verschiedener Individien zur kollektiven Geldvermehrung, zur kunstvollen Durchführung des Fussballspiels! Dafür schaue ich Fußball! Somit sehe ich Ihn Hamnns Aussage lediglich eine "Kampagne" und bei Ihnen einfach, wie in vielen anderen Kommentaren, ..... reine Brandstiftung?
... Kampagne, Mär, Brandstiftung - haben Sie´s vielleicht auch ´ ne Nummer kleiner?
Aber vielleicht mag das ja wirklich zu hoch für den einen oder anderen Foristen sein, dass nämlich fachliche Kompetenz und Teamfähigkeit oft zwei verschiedene Schuhe sind.
Beispiele im Fußball gibt es genug, denken wir nur an Tuchel.
Und wenn Sie Fußball lediglich als "Ansammlung verschiedener Individien zur kunstvollen Durchführung des Fussballspiels" betrachten, dann übersehen Sie nun mal, dass ein Team mehr ist als die Summe seiner Einzelspieler.

#95 - 12.02.2019, 08:35 von gnarze

Das Tragische ist ja,

Zitat von Ja.......Aber
... müßte man wissen um was es geht? "Grund seien "seine Theatralik, sein Abwinken, sein zum Teil lustloses Verhalten auf dem Platz. Ich glaube, es ist offensichtlich, dass er ein Einzelgänger ist." Das sei in der Vergangenheit kein Problem gewesen, weil Lewandowski "Tore gemacht und auch, wenn er keine Tore gemacht hat, einen Wert für die Mannschaft hatte", so Hamann. Das sei aber nicht mehr der Fall." Ich wollte meine Glaskugel befragen, um Ihre Thesen zu verifizieren ..... leider ist die Glühbirne kaputt!
dass Lewandowski momentan (vielleicht weil er momentan Kapitän ist) ackert wie selten zuvor.
Auch seine Assistquote ist besser als früher....
Nur um Hamann wieder am Nasenring durch die Manege zu führen?

#96 - 12.02.2019, 09:03 von ge1234

Ach ja?

Zitat von Papazaca
Lewa spielt momentan relativ erfolgreich und stellt somit Hamann's Aussagen in Frage. Das Lewa aber auch für seine jeweiligen Vereine zum Problem wurde, haben wir auch öfters erlebt. Ob das Thema insgesamt soviel hergibt, wage ich zu bezweifeln. Sicher ist es quasi Werbung für SKY und Hamann, weniger für die Bayern. Das man aber einen Mitforisten als Brandstifter (das Fragezeichen ändert daran wenig) bezeichnet, ist grenzwürdig und bedeutet das überschreiten roter Linien. Früher wurden Brandstifter zum Tode verurteilt und heute ist das immer noch eine schwere Straftat. Sie sollten sich mäßigen, so gehen wir - trotz aller Kontroversen im Forum - nicht miteinander um.
Wann und inwiefern wurde Lewandowski zum Problem für seinen jeweiligen Verein? Weil er einen Wechselwunsch äußerte? Selbst letzte Saison, als Lewandowski anscheinend unbedingt wechseln wollte, konnte man keinerlei Motivationsdefizite, Leistungsabfälle oder sonstige "Probleme" bei ihm feststellen. Und auch beim BVB war Lewandowski bis zum Schluß der Vorzeigeprofi, der er halt auch nun mal in jeder Beziehung ist.

Was den "Brandstifter" anbelangt, sollten Sie den Ball etwas flacher halten. Ergänzt man den "Brandstifter" um das Adjektiv "geistig", so erhält man eine ausreichende Beschreibung des betreffenden Foristen, zumindest was dessen Beiträge in den Bayernthreads anbelangt!

#97 - 12.02.2019, 09:33 von Ja.......Aber

Mit Verlaub .....

Zitat von Papazaca
Lewa spielt momentan relativ erfolgreich und stellt somit Hamann's Aussagen in Frage. Das Lewa aber auch für seine jeweiligen Vereine zum Problem wurde, haben wir auch öfters erlebt. Ob das Thema insgesamt soviel hergibt, wage ich zu bezweifeln. Sicher ist es quasi Werbung für SKY und Hamann, weniger für die Bayern. Das man aber einen Mitforisten als Brandstifter (das Fragezeichen ändert daran wenig) bezeichnet, ist grenzwürdig und bedeutet das überschreiten roter Linien. Früher wurden Brandstifter zum Tode verurteilt und heute ist das immer noch eine schwere Straftat. Sie sollten sich mäßigen, so gehen wir - trotz aller Kontroversen im Forum - nicht miteinander um.
.... die angebliche Beleidigung ist in meinen Augen nur die schonungslose Darstellung von Tatsachen.
Besagter Forist ist sicher kreativer in der Formulierung seiner Kommentare wie @sani oder @inge-p, dass fantasievolle "aus der Nase ziehen" von Untergangszenarien und Abwertungen gegenüber den Bayern ist aber fast schon manisch und in diesem Punkt gebe ich gern @ge1234 recht, ich hätte "geistigen Brandstifter" schreiben müssen!

#98 - 12.02.2019, 10:00 von mt8

Zitat von dlaber
Lasst doch einfach jedem seine ureigene Meinung, denn vielfältige Meinungen sind für Menschen immer interessanter und auch wichtiger als die vordiktierten Meinungen. Die haben wir in der Politik schon mehr als genug...
Richtig was Sie schreiben. Aber wieso sprechen Sie dann dieses Recht den Bayern-Verantwortlichen ab?

#99 - 12.02.2019, 10:10 von Oihme

Ihrem

Zitat von Ja.......Aber
.... die angebliche Beleidigung ist in meinen Augen nur die schonungslose Darstellung von Tatsachen. Besagter Forist ist sicher kreativer in der Formulierung seiner Kommentare wie @sani oder @inge-p, dass fantasievolle "aus der Nase ziehen" von Untergangszenarien und Abwertungen gegenüber den Bayern ist aber fast schon manisch und in diesem Punkt gebe ich gern @ge1234 recht, ich hätte "geistigen Brandstifter" schreiben müssen!
... Profil zufolge haben Sie vor gerade einmal drei Wochen ihren Account angemeldet, wussten aber merkwürdigerweise schon in ihrem ersten Beitrag, wo hier die Fronten verlaufen und welcher Forist wohin gehört.
Für einen angeblich neuen User sind "Langzeitbeobachtungen" obiger Art genau wie die Schärfe seiner Aussagen eher ungewöhnlich.
Falls Sie wirklich neu im Forum sind, müssen Sie noch sehr viel lernen.

    Seite 10/14