Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Sport

Überraschungshalbfinalist in der Champions League: Ajax Atemberaubend

Luca Bruno/AP Das Viertelfinal-Rückspiel bei Juventus war das Duell, das entscheiden sollte, ob der Hype um die Rausch-Fußballer aus Amsterdam gerechtfertigt ist. Die kurze Antwort: und wie!
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 17.04.2019, 10:23 von widower+2

Inspirierend

Ajax zeigt, dass Vereine auch ohne das ganz große Geld, aber mit guter Nachwuchsförderung, einer klaren Vereinsphilosophie und etwas Glück zumindest punktuell in der Champions League mithalten können.

#2 - 17.04.2019, 10:24 von Nandiux

Attraktiver Fußball hat sich durchgesetzt.

Es ist schön zu sehen, dass das auf diesem Niveau noch möglich ist. Wenn ein Trainer einen klaren Plan hat und mutig spielen lässt. Leider wird diese Mannschaft nun auseinanderfallen. So läuft das Geschäft.

#3 - 17.04.2019, 10:25 von starsnake

stimmt

was Ajax in der 2. Halbzeit gespielt hat, war schon sehr beeindruckend. Auch in der Abwehr. Juve wirkte gegen Ende hin zunehmend müde. Entscheidend meines Erachtens, dass Juve aus einer wirklich guten 1. Halbzeit nur mit einem 1:1 herauskommt, und das Benardesci nicht seinen besten Tag hatte. So konnte auch Ronaldo nicht so wirken wie geplant. Verdientes Weiterkommen für die Niederländer.

#4 - 17.04.2019, 11:05 von mayo99

Die wilden Jungen/ Poetry in motion..

Ajax zeigt, Fussball ist ein Mannschaftsspiel! Dazu kommt, nicht zusammen gekauft mit Ölknete sondern junge Spieler aus einem gut ausgebildeten Nachwuchskader und einem Trainer der die Jungen brennen lässt... ich habe schon lange nicht soviel Freude gehabt Fussball zu schauen..
Fussball total.. herrlich!!

#5 - 17.04.2019, 11:18 von sportsfreundxl

Ajax

macht richtig Spaß die anzuschauen...

erinnert ein wenig an den BVB damals unter Jürgen Klopp der spielstiel von den Niederländer
draufgehen pressen und dann blitzschnell umschalten
echt fein anzusehen und auch finalwürdig die junge Truppe

#6 - 17.04.2019, 11:20 von pirx64

Und wie hatte man noch den FCB in der Gruppenphase ausgelacht ...

#7 - 17.04.2019, 12:26 von bcpt8

Zitat von SPON
[...] Ronaldo ist nicht genug. Erstmals seit 2007 steht er nicht im Halbfinale der Königsklasse. [...]
Klooksnack: 2010 schied er mit Real M. im Achtelfinale gegen O. Lyon aus (Juves Pjanić erzielte das entscheidende Tor für seinen Ex-Klub; für Real damals das sechste Achtelfinal-Aus in Folge).

#8 - 17.04.2019, 12:42 von -volver-

Da...

Zitat von widower+2
Ajax zeigt, dass Vereine auch ohne das ganz große Geld, aber mit guter Nachwuchsförderung, einer klaren Vereinsphilosophie und etwas Glück zumindest punktuell in der Champions League mithalten können.
...haben Sie recht. Und genau so sollte Fussball - zumindest im Großen und Ganzen - sein.

#9 - 17.04.2019, 13:19 von cava63

naja

Zitat von widower+2
Ajax zeigt, dass Vereine auch ohne das ganz große Geld, aber mit guter Nachwuchsförderung, einer klaren Vereinsphilosophie und etwas Glück zumindest punktuell in der Champions League mithalten können.
Zunächst mal war Ajax Amsterdam jahrzehntelang in der Versenkung verschwunden. Das halten echte Spitzenvereine wie Real, Barca, Bayern oder Manchester wohl kaum durch.

Jetzt haben sie tatsächlich wieder eine vielversprechende Mannschaft, aber wie lange?

Das dauert wenige Monate, dann ist die Mannschaft in alle Winde zerstreut.

Maßgeblich daran beteiligen möchte sich dem Vernehmen nach übrigens de BVB KGaA. Man sucht dort nur noch nach einem schöneren Begriff als "Kaputtkaufen"... irgendwas wie "kam nicht wegen des Geldes, sondern aus Liebe" oder so...

    Seite 1/2