Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Stil

Frühjahr 2020: Auf diese Trends setzen die Mode-Einkäufer

Estrop/ Getty Images Zweimal im Jahr reisen die Einkäufer der Modehäuser nach Düsseldorf zur Ordermesse. Hier wird ausgesucht, was nächste Saison in den Läden hängt. Und das ist 2020 vor allem eins: bequem.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/4    
#1 - 31.07.2019, 12:12 von runandrock

Wie immer

Wie immer nichts, was man im Alltag, auch Business-Bereich, anziehen würde. Nach langen Jahren der sehr engen Formen nun wieder die Weite der 80er/90er. Die wollen doch nur, dass wir wegwerfen und neu kaufen ;-)

#2 - 31.07.2019, 12:30 von romeov

Schon das erste Foto...

...wie in den 80ern, das total schrottige Jahrzehnt. Bitte nicht wieder zurückholen, neongrüne Netz T-Shirts und giftig gelbe Bundfaltenhosen, ich könnte mich heute noch übergeben.

#3 - 31.07.2019, 12:33 von ned divine

was für eine Ansage.... Das ganze LEBEN ist kein Catwalk!

"Die deutsche Kundin ist keine Modebloggerin, ihr Leben ist kein Catwalk", so Luca Bazzanella, Verkaufsleiter bei Thomas Rath: "Sie steht mitten im Leben und braucht alltagstaugliche Mode, die alles mitmacht, bequem ist und natürlich gut aussieht."

Das hat Herr Bazanella ja schlau erkannt, interessiert allerdings die Modegurus NULL.
Es ist doch reiner Zufall, dass der nächste Trend halt zufällig mal etwas alltagstauglicher wird. Der verkauft es nun so, als würde man sich da an irgendwelchen Interessen und Bedürfnissen orientieren. Wirklich niedlich!!

#4 - 31.07.2019, 12:40 von gehirnaus

diese Seelenlosen Gesichter

und genauso Seelenlos ist das Modebusiness geworden, jedes Jahr findet sich eine Clique von überbotoxten Gesichtern ein die aber dann auch so langsam aussterben. Das ist der Lauf der Dinge. Also bitte geht oder besser noch, lauft aber lauft mit Gott.

#5 - 31.07.2019, 12:41 von TheTruth

wow

ähh.. also.. hmm.. mode?.. models?.. heftig. soll das schön sein? oder einfach anders? was ist der sinn dieser Mode? hmm.. wird wohl den gleichen Menschenschlag ansprechen, die für ein Farbkleks auf weißes Papier millionen zahlen könnten und sich das stundenlag ansehen können.

#6 - 31.07.2019, 12:51 von Mr Bounz

Wenn ich diese "Trend" sehe fällt mir immer wieder ein schönes Zitat aus dem radio ein.
"Um das zu tragen braucht man Mut!" ich ergänze im Kopf immer, ... denn es sieht echt scheiße aus!
Mitlerweile habe ich das Gefühl, alles was gut aussieht gab es schon, jetzt wird der Rest verkauft. ;o))

#7 - 31.07.2019, 13:14 von Jor_El

Foto nr. 4 Unterschrift: "Zweireiher sorgen für einen maskulinen Look."

(lach, prust) Sorry, soll das ein Witz sein?

#8 - 31.07.2019, 13:20 von polstar

Schade

... mir gefällt nicht ... und ich find nix, was ich umsetzen kann.
Modell: gelangweilt und abweisend. Hm - mainstrema?

mich schreckt es ab

#9 - 31.07.2019, 13:22 von MPeter

Pastell vor Lavendel: Jacquemus paart Neon mit Pistazie.

Ha ha, selten so gelacht beim durchklicken der Bilder: WER, vor allem bei der Herrenmode soll so was anziehen.
Nicht mal im Fasching!
KEINES der Jackets hat irgendwie einen Schnitt und sehen aus als hingen sie an Vogelscheuchen.
Das man mit so was wirklich Geld verdienen kann ist unfassbar.

    Seite 1/4