Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Stil

Hutmacherkunst: Reine Kopfsache

AP Der Beruf des Hutmachers stirbt aus. 36 Auszubildende gab es 2016 noch. Ein Hutmacher aus Bielefeld kann trotzdem gut von Kopfbedeckungen leben. Dank seines Blicks für Hutgesichter - und Udo Lindenberg.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/2    
#10 - 19.11.2018, 10:24 von dasfred

Zu Nr.9 Edgard

Also die Prinz Heinrich Mütze, ebenso wie das Modell Hafenlotse oder mein langjähriger Favorit der Elbsegler gehören in eine eigene Kategorie und werden nicht vom Modisten, sondern vom Mützenmacher gefertigt. Dieser letzte in Hamburg ist daher eine eigene Reportage wert. Immerhin hat Karl Lagerfeld bei seinem Defilee in der Elphi diese Kopfbedeckung protegiert.

#11 - 19.11.2018, 22:24 von schorsch_69

Och Joh!

Ich besitze und trage Hüte gerne und besitze 3, die ich gelegentlich nutze. Leider taugen die eher wenig bei windigem und noch weniger bei gleichzeitig kaltem Wetter. Da nehme ich dann doch lieber eine gut sitzende Mütze, von denen ich auch einige besitze.

    Seite 2/2