Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Stil

Manteltrends: Schön auffallen

TMN/ Michael Kors Übergroß geschnittene Mäntel sind angesagt. Auch für Männer ist die Zeit des Slim-fit vorbei. Allerdings kann der XXL-Look optisch kleiner und breiter machen. Farblich wird es bunt oder klassisch hellbraun.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 20.11.2018, 10:37 von überich

Ein neuer Trend.....

Wie schön, dass ich grad Pause habe und davon erfahre ;-)
Danke für die wertvollste Nachricht des Tages. Ach was sag ich, des Jahres!
Ich hatte bereits nach meinem Stil und Geschmack gefahndet. Der schien mir ohne die neuste Modeberatung bereits abhanden gekommen zu sein.
Na da werd ich mal den Schrank ausmiste und meine rosa Hemden entfernen, oder liegen die doch noch im Trend? Kann mir da jemand weiterhelfen?
Ach was plapper ich da nur. Ich werde einfach wie immer meine Mama fragen, die wußte schon immer was mir steht!!

#2 - 20.11.2018, 12:27 von dasfred

Der lange Mantel war mal

Mein Lieblingsmantel, damals von einem jungen Designer aus alten Militärwolldecken und Nubuk Leder genäht, war perfekt für lange Spaziergänge mit dem Hund. Winddicht, mit viel Platz darunter für Pullover zu jeder Außentemperatur. Der breite Lederkragen ließ sich per Reißverschluss zur Kapuze umbauen. Heute fasziniert mich eher diese grüne Michelin Männchen Jacke. Die breiten Wülste strahlen die Wärme eines kuscheligen Federbettes aus. Dabei leicht und auch zum sitzen geeignet, im Gegensatz zum Mantel. Seit ich leichte Daunenjacken für mich entdeckt habe, geht Tragekomfort vor Eleganz. Lederjacken gehen nur noch für den Übergang.

#3 - 21.11.2018, 17:29 von remedias.cortes

Mantel auflassen?

Nein danke, das ist mir zu kalt, mag es noch so stylish sein. In erster Linie sollte ein Wintermantel ein Kleidungsstück sein, das gegen Kälte schützt.

#4 - 23.11.2018, 08:43 von LuPy2

einen langen Mantel

tragen, nur dann, wenn ich öfters zu Fuß oder im ÖPNV unterwegs bin. Der wärmt auch bei - 15 Grad an der Haltestelle. Sobald ich das eigene Auto nutze, ist ein Short-Mantel oder eine Jacke besser. Bei längeren Fahrten zieht man auch diese wegen der Bequemlichkeit aus. Der beste Style nützt nicht, wenn er unpraktisch ist.

#5 - 23.11.2018, 08:49 von LuPy2

Als junger Kerl

Zitat von remedias.cortes
Nein danke, das ist mir zu kalt, mag es noch so stylish sein. In erster Linie sollte ein Wintermantel ein Kleidungsstück sein, das gegen Kälte schützt.
mit Mitte 20 wollte ich cool sein im wahrsten Sinne des Wortes: Fischgrät-Manntel, wadenlang aus Schurwolle offen getragen, Kragen hoch. Heute, dreißig Jahre später bin ich cool (man wird älter, der Ar... wird kälter) und trage den Mantel geschlossen, um Erkältungen vorzubeugen.