Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Wirtschaft

Griechenland-Hilfe: SPD ist IWF-Beteiligung "eher egal"

DPA Nicht ohne den Internationalen Währungsfonds - so lautet die wichtigste Bedingung der Union fürs neue Griechenland-Paket. Bei der SPD sieht man das deutlich gelassener. In Athen deutet ein Minister baldige Neuwahlen an.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/12   10  
#1 - 17.08.2015, 12:11 von Grafsteiner

Das ist richtig

Wenn es darum geht, den deutschen Bürger auszuplündern, ist der SPD alles egal.

#2 - 17.08.2015, 12:19 von jehudi

Da der SPD bekanntermaßen der deutsche Steuerzahler nicht so wichtig ist, erscheint mir diese Einstellung letztlich konsequent...

#3 - 17.08.2015, 12:21 von MütterchenMüh

Fehler der Vergangenheit

Die SPD will den Bach flach halten. War es doch die SPD-Regierung mit Schröder-Eichel, die den frisierten griechischen Status nicht zur Kenntnis nehmen wollten und somit den Weg in den Euro für die Griechen freimachten.

Mit Wirtschaftskompetenz hat diese Partei nichts am Hut. Der nächste Knackpunkt in dem die SPD versagen wird, werden die TTIP-Vereinbarungen sein.

Armes Deutschland.

#4 - 17.08.2015, 12:28 von Fehlerfortpflanzung

auszuplündern

Zitat von Grafsteiner
Wenn es darum geht, den deutschen Bürger auszuplündern, ist der SPD alles egal.
Die Beteiligung des IWF ist teuer, weil der IWF höhere Zinsen verlangt. Es ist der Wunsch der CDU den IWF zu beteiligen, die Ausplünderung liegt also eher dort.

#5 - 17.08.2015, 12:29 von jh2015

IWF will Garantie

Nach dem Stand der Diskussionen will der IWF nicht nur eine Schuldenerleichterung , sondern auch eine Garantie der EU Staaten, dass sie im Falle eine Zahlungsunfaehigkeit Griechenlands den IWF auszahlen. Unter diesen Bedingungen ist es in der Tat egal.

#6 - 17.08.2015, 12:29 von unixv

Die neue Spaß SPD ...

sollte mal beim Guido nachfragen ob die SPD nicht das tolle Guido-Spaßmobile bekommen kann. Auf dem Weg unter 18% sind die ja schon fleißig am arbeiten! Wissen die SPD,ler noch wer Schröder und Eichel sind? die haben das Griechen Desaster eingeleitet, wollen davon aber nichts mehr hören!

Mann mann mann, diesen ... Haufen .. habe ich mal gewählt, fast 50J, würde ich aber im leben 'NIE wieder machen!

#7 - 17.08.2015, 12:32 von rageagainstschwarzgelb

Typisch SPD

zu nichts eine Haltung.

#8 - 17.08.2015, 12:34 von seiby

Zitat von Grafsteiner
Wenn es darum geht, den deutschen Bürger auszuplündern, ist der SPD alles egal.
SPD ist ja auch die Abkürzung für Sie Plündern Deutschland.

Zu Zeiten der sozial-liberalen Koalition gab es auch noch die Freunde Der Plünderer, aber die sind wir zum Glück los.

#9 - 17.08.2015, 12:37 von FIFA87

Egal?

Es ist nicht egal, ob der IWF "an Bord" bleibt. Wenn kuenftig Griechenland nur mit den Europlaendern plus Juncker zu tun hat, wird die ganze Verhandlungsfuehrung eine aeusserst lasche Angelegenheit. Dass der IWF dabei bleibt ist schon aus dem Grund wichtig, dass wenigstens ein Mitspieler nicht staendig politischen Zwaengen unterworfen ist, wie die europaeischen Laender als (mittelbare) Nachbarn

    Seite 1/12   10