Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Wirtschaft

HSH-Chef Nonnenmacher: Absturz des Zahlengotts

Er wurde als Finanzgenie gefeiert, als er zur HSH Nordbank kam - jetzt muss Dirk Jens Nonnenmacher als Skandalbanker abtreten.*Von möglicher Bilanzfälschung bei seiner Bank bis zu hohen Boni für den Vorstandschef: Protokoll eines Niedergangs.
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die www-Version.
    Seite 1/7    
#1 - 08.11.2010, 18:00 von seine_unermesslichkeit

...

Herr Dr. Nonnenmacher sollte jetzt Politiker werden. Die besten Voraussetzungen dafür hat er!

#2 - 08.11.2010, 18:07 von sic tacuisses

Der Herr Mathematik-Professor bietet als Banker ein

Zitat von sysop
Er wurde als Finanzgenie gefeiert, als er zur HSH Nordbank kam - jetzt muss Dirk Jens Nonnenmacher als Skandalbanker abtreten.*Von möglicher Bilanzfälschung bei seiner Bank bis zu hohen Boni für den Vorstandschef: Protokoll eines Niedergangs.
ebenso jämmerliches Bild wie die im Bundestag versammelte
"Lehrerelite". Schuster, bleib bei deinem Leisten.

#3 - 08.11.2010, 18:13 von Masterskipper

Pleite Bankangestellter Nonnenmacher

Der absolut überbezahlte HSH-Bankangestellte Nonnenmacher ist einer von diesen geldgierigen Finanzdeppen,denen der einfache Deutsche Sparer mal eine kräftige Abreibung mit allem drum und dran verpassen sollte.Ich wünsche Herrn Nonnenmacher einen Sozialabstieg,der ihn bis zur Hamburger Tafel führen muß.Und das ganze müßte dann noch als Dokuserie im Fernsehen gezeigt werden.

#4 - 08.11.2010, 18:16 von Joerg

...

Zitat von sysop
... jetzt muss Dirk Jens Nonnenmacher als Skandalbanker abtreten.
Gut so, nur leider zu spät. Wie lange bleiben jetzt noch die Verantwortlichen im Aufsichtsrat der HSH im Amt? Oder hat Herr "Peanuts" seine Aufsichtspflicht nicht verletzt?

#5 - 08.11.2010, 18:16 von ELIASS

Verachtungswürdige Eliten destabilisieren unsere Gesellschaft..

Manager befinden sich immer im Konflikt zwischen sozialer Verantwortung und persönlichen Interessen. Die Krise beweist uns, dass die Mehrheit unserer Eliten mit ihrer sozialen Verantwortung hoffnungslos überfordert sind. Sie sind in ihrem Beruf hochbegabt. Aber einen materiellen Vorteil auszuschlagen fällt ihnen ebenso schwer wie einem Hartz IV Empfänger, der ein Zusatzeinkommen nicht dem Jobcenter meldet. Diese Dürftigkeit hinsichtlich ihrer Persönlichkeit macht diese Eliten zu einer Gefahr für unsere Gesellschaft. Wenn sich jemals eine politische Chance dafür bieten sollte, dann sollten wir dafür sorgen, dass betriebliche Größen von Banken und Unternehmen dem "menschlichen Maß" angepasst werden. Erst dann müssen wir nicht mehr fürchten, durch solche "Verantwortungswürstchen" die sich wie Hunde ungezügelt auf ihre Geldnäpfe stürzen, die Vermögen und Arbeitsleistungen der normalen Bürger vernichtet werden.

#6 - 08.11.2010, 18:29 von Ernst Robert

Abschaffen!

Landesbanken sind korrupte Staatsbanken.
Sie gehören abgeschafft, - wie die Länderfürsten, Überbleibsel des Feudalismus, dessen Kleinstaaterei die Alliierten als Sieger gerne und auf sanfte Weise uns aufgezwungen haben.
Jeder deutsche Steuerzahler muss laufend zwei Staatsapparate ernähren, von der EU noch gar nicht zu reden.

#7 - 08.11.2010, 18:29 von Riff

Na, Prost Mahlzeit

Zitat von Masterskipper
Ich wünsche Herrn Nonnenmacher einen Sozialabstieg,der ihn bis zur Hamburger Tafel führen muß.
Glauben Sie denn, die armen Menschen in diesem Land, die für ihr Elend nichts können, möchten mit dem zusammen essen?

#8 - 08.11.2010, 18:38 von Riff

Tante Eli T.

Zitat von ELIASS
Manager befinden sich immer im Konflikt zwischen sozialer Verantwortung und persönlichen Interessen.
Da fehlt als dritte Säule das Interesse der Firma, die den Manager bezahlt.
Das wirklich Kuriose an unserer "Manager-Ökonomie" ist für mich, daß keine Firma auf die Idee zu kommen scheint, in einen der Superluxusverträge einmal hineinzuschreiben:
"§12: Im Versagensfall, bei Insolvenz der Firma, gibt's nix."

Zitat von ELIASS
.. Die Krise beweist uns, dass die Mehrheit unserer Eliten mit ihrer sozialen Verantwortung hoffnungslos überfordert sind. ...Diese Dürftigkeit hinsichtlich ihrer Persönlichkeit macht diese Eliten zu einer Gefahr für unsere Gesellschaft.
Lesetip / Lektüreempfehlung:

http://www.jokers.de/3/15481954-1/bu...er-eliten.html

#9 - 08.11.2010, 18:46 von Wattläufer

HSH Bad Banker

Man sollte auch in Kiel recherchieren. Da sitzen die alle bei der "Abbaubank", sprich "Bad Bank". Da sitzen "schlechte Banker" sofern mich meine Englischkentnisse nicht täuschen.
Nonnenmacher hat das nicht alleine gemacht ! Die 2. und 3.Reihe ist am gefährlichsten !

Die bevorstehende Pleite der HSH-Nordbank wird Norddeutschland ( = SH und HH ) in den Abgrund reissen.

    Seite 1/7