Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Wirtschaft

Kaputte US-Investmentbank: Was wurde aus Lehman Brothers?

AP Es war der Auftakt der globalen Finanzkrise: Im September 2008 ging die US-Investmentbank Lehman Brothers unter. Das Konkursverfahren läuft immer noch, während Ex-Boss Dick Fuld abgetaucht ist - und von seinen Millionen lebt.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/5    
#1 - 12.09.2014, 10:22 von Immanuel_Goldstein

Fuld ist Großspender. Ihm wird niemals ein Haar gekrümmt werden - nicht in den USA.

#2 - 12.09.2014, 10:42 von muellerthomas

Zitat von Immanuel_Goldstein
Fuld ist Großspender. Ihm wird niemals ein Haar gekrümmt werden - nicht in den USA.
So unsympathisch er ja auch ist, aber wegen was sollte er juristisch belangt werden? Gegen welche Gesetze hat er Ihrer Meinung nach verstossen?

#3 - 12.09.2014, 10:48 von warum-du-so?

...

Egal, wie viel Geld man hat - die größere Strafe ist die soziale Isolation - da merkt man erst, was man für ein Bastard war und ist, wenn man nur noch gemieden wird. Das tut wohl mehr weh, als Geldstrafen...

#4 - 12.09.2014, 10:51 von bouncyhunter

Der

Das muss ein verdammt grosses Nadelöhr sein,damit der "Gorilla der Wall Street" den Passierschein nach oben bekommt.

#5 - 12.09.2014, 10:52 von prince62

Warum ist denn die Bank Pleite gegangen, wegen schlechtem Wetter?

Zitat von muellerthomas
So unsympathisch er ja auch ist, aber wegen was sollte er juristisch belangt werden? Gegen welche Gesetze hat er Ihrer Meinung nach verstossen?
Sie können aber auch seltsame Fragen stellen, wohl Banker oder noch schlimmer,

wenn Fund nicht gegen Gesetze verstoßen hätte, dann wäre Lehmann Brothers nie und nimmer bankrott gegangen,

alleine schon der Vorgang, daß eine Bank bankrott geht zeigt doch, wie hochgradig kriminell hier vorgegangen wurde.

#6 - 12.09.2014, 10:56 von sunny_crocket

Unfassbar

Bankster wie dieser Fuld stürzen die Welt in eine Finanz- und Wirtschaftskrise. Viele Leute verlieren Millionen und Milliarden, und - noch viel schlimmer - die kleinen Leute oft ihre ganze Altersvorsorge und Ersparnisse.
Aber die Bankster haben ihre Schäfchen im Trockenen. Eine für ihre Vermögensverhältnisse lächerliche Strafe wird dazu noch von der Versicherung bezahlt. Unfassbar!

Warum verdienen Banker so viel? Leute die absolut rein gar nichts produktives machen und nur das Geld anderer Leute per Mausklick hin- und herschieben? Jeder Maurer , Landwirt, Ingenieur und Müllmann leistet wesentlich mehr für die Gesellschaft, verdient aber viel weniger.

Der ungezügelte Finanzkapitalismus ist das größte Casino der Welt. Dagegen ist Las Vegas eine Lachnummer. Leerverkäufe mit Waren die man nicht besitzt, Spekulation und Preistreiberei mit Lebensmitteln, unregulierte Schattenbanken... wird das jemals ein Ende finden oder ist die Macht derer die das System betreiben längst viel zu groß?

#7 - 12.09.2014, 11:00 von lupenrein

..................

Ganz klar, es handelt sich um Schwerkriminelle....

#8 - 12.09.2014, 11:05 von Bin_der_Neue

Das wird auch immer so bleiben..

..solange Manager, die sich verzockt haben, nicht konsequent und vor allem persönlich für die (finanzielle) Misere haftbar gemacht werden. Dass der "arme" Kerl tatsächlich in sozialer Isolation lebt, ist wohl kaum anzunehmen. Er mag etliche Klagen am Hals und sich viele Feinde gemacht haben, aber in seiner Welt der Reichen hat er noch genug Freunde, keine Sorge. Eine Krähe kratzt der anderen schließlich kein Auge aus..

#9 - 12.09.2014, 11:05 von kurosawa

jetzt braucht es noch..

...das recht auf vergessen und solchen menschen wie fuld steht in ein paar jahren einem neuanfang nichts mehr im wege.

    Seite 1/5