Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Wirtschaft

Milliarden-Deal : Walt Disney kauft Teile von Fox-Konzern

AP Der amerikanische Unterhaltungskonzern Walt Disney will große Geschäftsteile des Rivalen 21st Century Fox schlucken. Die Kaufsumme soll rund 53 Milliarden Dollar betragen.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 14.12.2017, 14:05 von ersatzaccount

Auf der einen Seite freue ich mich schon auf Avengers vs. X-Men auf der anderen Seite ist das Kartellrechtlich natürlich nicht ganz unbedenklich.

#2 - 14.12.2017, 14:08 von saiber

Damit hat Disney wohl dann ein Monopol in der Unterhaltungsindustrie. Nach Pixar (Toy Story, Cars, usw). Lucasfilm Studios (Star Wars), Marvel (Avengers, Iron Man, Hulk, Spiderman, Captain America, Thor usw.) und ESPN bekommen sie mit Fox Studios noch mehr Marktanteile und Rechte an Filmen, Genres und Franchises.

#3 - 14.12.2017, 14:09 von Fxxx

Wow

Die Nummer 2 weltweit kauft die Nummer 4 weltweit (beide sind größer als Facebook). Das ist ein Garant für Monopolismus. Und ein paar Auflagen, die nach ein paar Jahren sowieso aufgeweicht werden daran nicht ändern. Irgendwie beängstigend, wenn die Macht in den Medien immer höher konzentriert ist und der Wettbewerb langsam verschwindet.

#4 - 14.12.2017, 14:11 von mokka2018

Vermarktungsrechte

Ich persönlich begrüße diesen Schritt von Disney, weil sich der Konzern auf diese Weise an die aktuelle Lage anpasst. Allerdings frage ich mich, ob beim Verkauf von 20th Century (Filmstudio) auch die Rechte an den X-Men enthalten sind und diese dann ins MCU integriert werden könnten. Weiß jemand darüber Bescheid?

#5 - 14.12.2017, 15:25 von Lexington67

Es gibt auf Youtube einen Film Journalisten, der sich vornehmlich mit Comic Verfilmungen und "Nerd Stuff"auseinander setzt namens John Campea, der hat das ziemlich detailliert auseinander gedröselt. Für englischsprachige Comic-Film-Fans sicher ein sehenswerter Podcast...

https://www.youtube.com/user/MovieBlogTV

Zum Thema ein kurze Zusammenfassung:
Marvel hat die Filmrechte für die X-Men (und die Fantastischen Vier)
an Fox verkauft. Diese rechte sind aber nicht übertragbar sondern gehen im falle eines Übergangs der Filmstudios zurück an Marvel.
Marvel gehört eh schon Disney, das heisst selbst wenn Disney Fox nicht gekauft hätte (Universal war auch mit Fox im Gespräch), als Ergebnis kommt also so oder so raus, das die X-Men Rechte wieder bei Disney landen. Allerdings ist fraglich ob das X-Men Universum, das ja als eigenständiges Film Franchise recht erfolgreich ist und auch einen etwas anderen "Grundton" hat als Marvels MCU (man denke nur an Deadpool und Logan) tatsächlich in das MCU integriert werden kann und soll.

#6 - 14.12.2017, 15:47 von ambulans

>saiber (#2, oben),

disney schluckt fox - so ändern sich die zeiten. früher einmal - lang, lang ists her - "zerlegte" die wettbewerbsaufsicht in den USA konzerne und konglomerate, die zu marktbeherrschend und mächtig wurden. ja, lang ists her (tempora mutantur) ... mmw, dr. ambulans (alle kassen)

#7 - 14.12.2017, 16:20 von juergenhesse

Armer Walt Disney

Es ist traurig, was aus dem ehemaligen schoenen Walt Disney Studio wurde. Money, Money, Money. Man schafft die Konkurenz beiseite und dann kann man den (bloeden) Zuschauern jedem Mist in drei- bis Vierfachen Serien verkaufen. Arme Unterhaltungsindustrie. Gluecklicherweise haelt sich der Mist in Frankreich in Graenzen.
Vive la France.