Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Wirtschaft

Neues Energiewende-Konzept: Ein Pizzakarton Strom

SPIEGEL ONLINE Eine Hamburger Firma will am Strom, den sie liefert, nichts mehr verdienen. Und sie will die milliardenschwere Förderung von Ökostrom überflüssig machen. Wenn das Konzept aufgeht, könnte es die Energiewende grundlegend verändern.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 10/25   20  
#90 - 09.11.2018, 09:56 von IchBeiSPON2018

Energieverbrauch Blockchain?

ich bitte alle zu beachten, dass viele Blockchains EXTREM WENIG Energie benötigen und absolut nicht vergleichbar sind mit dem Energiebedarf von Bitcoin! Blockchains die das sog "Proof of Work"nutzen sind sehr energiehungrig. Energiearm betrieben werden zum Beispiel "Proof of Stake"-Blockchains oder sog. "Tangles" (das ist kein Blockchain ist aber vergleichbar). Die Tenden in der Blochainwelt für Massenanwendungen geht klar weg energiehungrigen Blockchains! Eine Ausnahme davon ist natürlich Bitcoin. Bitcoin allerdings kommt für solche Modelle wie in diesem Artikel überhaupt nicht in Frage!

#91 - 09.11.2018, 10:04 von tempus fugit

Kompliment,...

Zitat von Klimagas
dass Deutschland und Europa 1] zu 100% mit Wechselstrom, also AC, versorgt werden. 2) Sie wollten also eine PV-Anlage bauen, doch da kam Herr Altmaier mit Dauergrinsen vorbei und hat es Ihnen untersagt?
...wie toll Sie einen Tippfehler statt DE-Strom mit
DC-Strom übersetzen. Passt zu Ihnen!

#92 - 09.11.2018, 10:16 von knuty

Zitat von bammy
Was für ein Quatsch. Was nützt Ihnen Strom, den keiner braucht. Auch wenn er noch so billig erzeugt wurde. Wenn ihn keiner braucht, ist er zu teuer. Das zahlen wir mit der Umlage, damit die Netze nicht auf den Kosten sitzen bleiben und die EE Betreiber weiter......
Der Industriestrompreis in Deutschland ist der geringste in ganz Europa. Frankreich hat sich 2012 bei der EU darüber beschwert und die Beschwerde damit begründet, dass der Industriestrom in Deutschland durch die komplette Befreiung von Netzentgelten subventioniert würde und damit auch Recht bekommen. Daraufhin wurd die Befreiung ein paar Jahre später soweit zurück genommen, dass der dt. Industriestrompreis knapp über dem von Frankreich liegt.

#93 - 09.11.2018, 11:31 von Klimagas

Während DC

Zitat von tempus fugit
...wie toll Sie einen Tippfehler statt DE-Strom mit DC-Strom übersetzen. Passt zu Ihnen!
die allgemein anerkannte Abkürzung für Durating Current, also Gleichstrom ist, ist mir die Abkürzung DE nicht gelàufig. Sollten Sie jetzt einen Tipfehler durch einen anderen ersetzt haben? Falls Sie EE tippen wollten, dann ist es doch etwas weit hergeholt, dass Sie EE tippen wollten und DC dabei herauskam, die Tasten sind auf der Tastatur ziemlich weit voneinander entfernt.

#94 - 09.11.2018, 13:55 von Bernd.Brincken

Kostenrechnung

Zitat von dbeck90
An sonnigen Herbsttagen gehen über 5 Stunden (Balkon Südseite) im Schnitt 4 Ampere über das Panel (1m2) in den Akku .. sind bei 12,6V und miesem Bleiakku Wirkungsgrad grob überschlagen 200Wh. .. Im Jahresschnitt (dieses Jahr) bin ich bei - grob ......
Danke, und ich wollte (ausnahmsweise) gar nicht auf irgendwas Dialektisches hinaus, sondern einfach nur Messwerte von einem Praktiker haben.
Was bei mir ständig Strom verbraucht, sind Kühlschrank und Laptop-Bildschirm-TV. Aber dafür lohnt sich ja auch eine kleine PV-Installation.
Für Kochen und Warmwasser komme ich weiter nicht am Stromnetz vorbei.

#95 - 09.11.2018, 15:18 von dbeck90

Internet ist am schlimmsten

Der Internet Router saugt pro Tag mindestens 200Wh aus der Leitung. Wir haben bei mir pro Tag 345Wh (12V 1,2A), ohne Netzteilverlust, gemessen. Sind ca. 5€ Stromrechnung im Monat oder 1x 100W Panel für das Jahr.

#96 - 09.11.2018, 16:05 von Günter Rudolphi

Alte Kamellen von Lobbyisten ......

Zitat von tempus fugit
Nur 2 davon: 1. "mehr als 4% EE-Strom kann nie ins deutsche Netz eingespeist werden!" Kam von den EVU-Päpsten... 2. Mit dem Bau der GROWIAN ist praktisch nachgewiesen, dass eine solche Technik keine Zukunft hat. Soweit zu Glauben und Realität. 40% EE-Strom in paar Jahren in DE ist auch nur Aberglaube....
ersetzen keine realistischen neuen Konzepte.

Und die Grenzen eines jeden Wachstums durch Ressourcenverbrauch auch bei der "EE"-Nutzung sind Realität. Nur bei der "EE"-Lobby ist aber alles benötigte Material ja unendlich viel und unendlich lang vorhanden.
Aber das ist eben reiner Glaube, auch das Märchen vom 100%-igen Recycling aller "EE"-Technik und aller "EE"-Anlagen.

#97 - 09.11.2018, 16:09 von Klimagas

Dc

Zitat von Klimagas
die allgemein anerkannte Abkürzung für Durating Current, also Gleichstrom ist,
steht natürlich für "direct current"! Errare humanum est.

#98 - 09.11.2018, 16:16 von Günter Rudolphi

Die Werte für ganz Deutschland sind auch enorm .....

Zitat von dbeck90
Der Internet Router saugt pro Tag mindestens 200Wh aus der Leitung. Wir haben bei mir pro Tag 345Wh (12V 1,2A), ohne Netzteilverlust, gemessen. Sind ca. 5€ Stromrechnung im Monat oder 1x 100W Panel für das Jahr.
Zitat:
"Wäre das Internet ein Land, hätte es nach einer Studie von Greenpeace den weltweit sechstgrößten Stromverbrauch. "Der Energiebedarf deutscher Rechenzentren liegt momentan bei zehn bis fünfzehn Terawattstunden - je nachdem welche Bilanzgrenzen man da zieht" sagt der Energieexperte Clemens Rhode des Frauenhofer-Instituts. Um den Energiebedarf der Rechenzentren zu decken, bräuchte es alleine vier mittelgroße Kohlekraftwerke. Weltweit wären 25 Atomkraftwerke notwendig, um genügend Strom für das Internet zu produzieren."
https://www.swr.de/natuerlich/stromfresser-internet-wie-viel-energie-braucht-das-netz/-/id=100810/did=14939750/nid=100810/17wfi2i/index.html

Nachtrag: Beim 2. Link vorhin zu Pellworm bitte "gewesen" ohne Lücke einsetzen

#99 - 09.11.2018, 16:17 von Klimagas

Warum nicht auch

Zitat von tempus fugit
...jedem der seine... Nur 2 davon: 1. "mehr als 4% EE-Strom kann nie ins deutsche Netz eingespeist werden!" Kam von den EVU-Päpsten... 2. Mit dem Bau der GROWIAN ist praktisch nachgewiesen, dass eine solche Technik keine Zukunft hat. Soweit zu Glauben und Realität. 40% EE-Strom in paar Jahren in DE ist auch nur Aberglaube....
"in 30 - 40 Jahren, wenn die Himalaya-Gletscher abgeschmolzen sein werden"? Da war ein bekannter Klimaforscher, Berater der Kanzlerin und des Papstes, einem Zahlendreher in einem IPCC-Papier aufgesessen und trotz zu erwartender Expertise hatten die Alarmglocken bei Ihm nicht bezüglich der wissenschaftlichen Unhaltbarkeit dieser Behauptung geklingelt.

    Seite 10/25   20