Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Wirtschaft

Sponsoring: BMW lässt 800-Millionen-Deal mit FC Bayern sausen

Alex Grimm / Getty Images Spätestens 2025 wollte BMW neuer strategischer Partner des FC Bayern München werden. Doch nun ist der Plan gescheitert - ein anderer Konzern will laut einem Bericht noch mehr Geld als die ausgehandelten 800 Millionen Euro zahlen.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/10   10  
#1 - 18.05.2019, 14:35 von ernit

Profifußball

Was soll man als normal Sterblicher dazu sagen. Der Profifußball ist jenseits von Gut und Böse angekommen und hat sich vom Volk (ssport) schon lange verabschiedet.

#2 - 18.05.2019, 14:41 von MyMoon

Fair Play

Und da Regen dich die Bayern um Höneß über die englischen und spanischen Clubs auf?
Es ist doch egal ob Scheich oder russischer Oligarch immer jammern die Bayern.
Aber bei 1 Mrd. da sind dann alle ganz ruhig.
Ein Wunder das bei so einem riesigen Unterschied kleine Vereine wie der FC Freiburg da noch mithalten und hin und wieder sogar die ganze großen schlagen.

#3 - 18.05.2019, 14:43 von Ein_denkender_Querulant

Antiwerbung

Jeder weiß, dass teuer beworbene Produkte auf dem Markt überteuert plaziert werden. Wenn ich 800 Million sehe und dagegen 2,5 Million produzierte BMW pro Jahr, dann kann man nur lachen.

#4 - 18.05.2019, 14:46 von comfortzone

Geschickt verhandelt

Kompliment an Uli Hoeneß - da zeigt sich wieder wie ausgebufft er ist: Das Druckmittel BMW eingesetzt, um Audi die Pistole auf die Brust zu setzen.

#5 - 18.05.2019, 14:48 von frenchhornplayer85

Die Bundesliga wird so sicher nicht spannender! Sie sollte aber das Kerngeschäft sein und nicht nur notwendiges übel neben der Champions League.

#6 - 18.05.2019, 14:49 von rosinenzuechterin

Richtig so

Fußball ist BMW 0,8 Milliarden Euro wert, die die Firma zudem in einen stinkreichen Verein pumpen wollte? Gut, dass das abgesagt ist, wenn auch aus den falschen Gründen, denn Einsicht, mit dem Geld Sinnvolleres tun zu können, war es ja nicht. In 10 Jahren verkauft BMW ca. 20 Millionen Autos. Jeder einzelne Autokäufer von BMW hätte also 40 Euro Zwangsabgabe an den Uli-Hoeneß-Lebensabendabsicherungsverein gezahlt. Wie viel zahlt BMW denn für die CO2-Kompensation seiner Fahrzeugflotte? Wie viel Geld steckt BMW in die Entwicklung eines familientauglichen und für Familien bezahlbaren Elektrofahrzeugs?

#7 - 18.05.2019, 14:49 von larsmach

Reichen die TV-Einnahmen nicht?

Fußball-Clubs bieten Unterhaltung an. Fernsehsender vertreiben diese. Dafür fließ Geld. Sponsoring für Erstligisten ist eine Institution, deren Sinn mir nicht klar ist - zumal Sponsoren auf anderem Wege effizienter Werbung betreiben können.

#8 - 18.05.2019, 14:55 von iffelsine

Also 320€ des Kaufpreises meines BMW...

...sollten an die bayrischen Fußballer gehen ? Wie krank ist das denn ?

#9 - 18.05.2019, 14:58 von Crom

Audi kommt damit als Marke für mich nicht mehr in Frage, auch wenn ich als Zwickauer es mir schwer fällt.

    Seite 1/10   10