Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Wirtschaft

Steuerhinterziehung: Razzia bei elf deutschen Banken

Frank Rumpenhorst / DPA Ermittler durchsuchen die Büros von elf deutschen Banken. Hintergrund ist der Verdacht auf Steuerhinterziehung gegen mehrere vermögende Privatleute. Auslöser sollen Enthüllungen über Steuerparadiese gewesen sein.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 4/4    
#30 - 16.05.2019, 00:11 von yippieh

Kommentare vs Wahrheit

Klar kann und muss man sich hier aufregen und der Druck ist so lala. MMn hat es bisher, als Beispiel, noch immer keine Talkshow zu CumCumCumEx oder den Skandalen bei den Landesbanken gegeben.
ABER, erwischt hat es inzwischen richtig viele. Mit herrlichen Strafzahlungen. Und ein paar Gefängnisstrafen, schön öffentlich als Exempel statuiert fehlen dringend. Wird gesagt...
Nun ja, ich kenn einige, die mussten in den Knast. Und eine Reihe sylter Bekannte, die haben all die Besitztümer verkaufen müssen. Dazu viele Erfolgreiche, die haben im Endeffekt mit der Selbstanzeige auch fett zahlen müssen.
Da hat auch keiner privat mehr Bock drauf. Leaks und whistleblower sei Dank. Und die Amis machten richtig Druck.
Verbrecher sind Politiker/Lobbyisten, die Strukturen für Firmen aufrecht erhalten.

#31 - 17.05.2019, 09:53 von Bernhard.R

Das Bankgeheimnis schützt nur Schwarzgeld

Zitat von spadoni
Ihr Deutschen prangert immer noch Luxemburg als Steueroase an, dabei wurde das Bankgeheimnis schon 2015 in Luxemburg aufgelöst. Dass Sie keine Ahnung haben zeigt doch dass Sie J.C. Juncker als "Luxemburger Bürgermeister" bezeichnen. Juncker war nie Bürgermeister eine Gemeinde in Luxemburg, sondern lange Jahre Staatsminister, oder premier ministre von Luxemburg.
Hier geht es aber darum, das international tätige Konzerne ganz öffentlich ihre Gewinne nach Lux transferieren und dort sehr niedrig versteuern. Timmermans gebrauchte gestern sogar die Worte "gar nicht".
JCJ war nicht Bürgermeister von Luxemburg, obwohl der Zwergstaat nur soviele Einwohner hat, wie zwei Berliner Stadtbezirke.
Er war Finazminister und MP.

    Seite 4/4