Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Wissenschaft

Raketenflugzeug: "SpaceShip Two" fliegt wieder

Virgin Galactic/ MarsScientific.com & Trumbull Studios Mehr als drei Jahre nach dem schweren Testflug-Crash hat das US-Unternehmen Virgin Galactic sein "SpaceShip Two" wieder in die Luft gebracht. Die "VSS Unity" flog erfolgreich mit Überschallgeschwindigkeit.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 06.04.2018, 11:37 von Fred Widmer

Guter Ersatz für das beendete Mig-29-Programm

Siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=nr3RDLDs0fg
bis knapp 24 km mit Mach 1,5 für $10,000 -- mit erprobter Technik

#2 - 06.04.2018, 11:46 von ackermart

Wem wird da nicht ganz nostalgisch zu (diesem) Mut:

Im Oktober 1947 gelang Captain Charles „Chuck“ Yeager, in der von ihm „Glamorous Glennis“ genannten Maschine (Raketenflugzeug Bell X1), der erste bemannte horizontale Überschallflug.
Offensichtlich ist es doch gigantisch, mit welchem Tempo der nun "kommerziell" genannte Fortschritt - fortschreitet(!) - von seinen früheren unkommerziellen Pionierleistungen.

#3 - 06.04.2018, 12:37 von Deep_Thought_42

Kleingeister

Dann möchte ich die werten Kommentatoren von Beitrag 1 und 2 doch bitten, mir einmal zu erklären, wie die beiden genannten Flugzeuge aus den Häusern Bell und MiG auf 100 km Höhe kommen !

#4 - 06.04.2018, 12:46 von schwerpunkt

An die Vorposter:
Ihnen ist schon klar, dass dies ein erster Testflug nach dem Absturz vor 3 Jahren war? Das Ziel von SpaceShip2 liegt, wie im Artikel beschrieben, bei über 100km Höhe. Also das was man per Definition "Weltraum" nennt.
Das die Arbeiten daran mittlerweile bereits deutliche Verzögerungen aufweisen und bereits ca. 10 Jahre hinter dem ursprünglichen Zeitplan zurück liegen, ist unbestritten. Mitte des letzten Jahrzehnts mit der Idee des Touristentransports in den nahen Weltraum als Innovation des Jahrzehnts gefeiert, ist man aktuell drauf und dran jeglichen Vorsprung zu verlieren. BLueOrigin steht mit einem alternativen Konzept "New Shepard" deutlich vielversprechender dar.
Wenn man also bei V.G. anfängt, Touristen für viel Geld über die 100km zu heben, hat man kein Alleinstellungsmerkmal mehr.
Schade um ein tolles aber nicht ausbaubares Konzept.

#5 - 06.04.2018, 13:25 von Robert_Rostock

Es ist echt deprimierend, die beiden ersten Kommentare zu lesen. Da wird mit Schmackes und im Brustton der Überzeugung etwas widerlegt, was im Artikel überhaupt nicht behauptet wird, was also nur in der Phantasie der Foristen existiert.
Niemand hat behauptet, dass dies der erste Überschallflug oder der erste Flug auf eine Höhe von 24 km gewesen sei.
Fehlt bloß noch jemand, der das Ganze zu einem getarnten Aufrüstungsprojekt der teuflischen Amis erklärt.

#6 - 06.04.2018, 14:26 von alexander.baehring

Nennt das nicht Raumschiff

Das ist nur ein Flugzeug für große Höhen, ohne erkennbaren Nutzen. Definition Weltraum hin oder her.

#7 - 06.04.2018, 14:37 von varlex

Zitat von alexander.baehring
Das ist nur ein Flugzeug für große Höhen, ohne erkennbaren Nutzen. Definition Weltraum hin oder her.
Der erkennbar Nutzen ist doch klar beschrieben.
Es soll Menschen in die untere Thermosphäre schießen, staunen lassen und wieder sicher zur Erde bringen.
Ob das nun für dich persönlich nützlich ist, spielt dabei keine Rolle.

#8 - 08.04.2018, 09:54 von hausfeen

Interessant ist eigentlich nur, was Leute mit zu viel Geld, damit ...

... anstellen. Das Tröstliche daran ist, dass das Geld auf der Erde bleibt und sich dort neu verteilt.

Allein Stephen Hawkin und seinen Leidensgenossen kann ich Verständnis entgegenbringen für den Wunsch nach Schwerelosigkeit, wenn die auch wohl nur für einen viel zu kurzen Moment genossen werden kann. Hawkin hat ja nun eine andere Art der Schwerelosigkeit für sich entdeckt. R.I.P.