16.06.2019

Dokumente berühmter Forscher: Skizzen, Tagebücher, Karten

< 1/10 >
Sieveking Verlag / The Natural History Museum

Margaret Fountaine (1862-1940): Auf der Suche nach Schmetterlingen bereiste die nach einer Erbschaft finanziell unabhängige Britin nahezu ihr ganzes Leben die Welt. Über 22.000 Exemplare sollen in ihrem Nachlass gefunden worden sein - heute liegt die Fountaine-Neimy Collection, die sie zusammen mit ihrem syrischen Reisepartner Khalil Neimy zusammentrug, im Norwich Castle Museum. Obwohl sie keine akademische Ausbildung hatte, publizierte die Lepidopterologin ihre Studien in Fachblättern. Auch als Illustratorin hatte sie große Fähigkeiten. Diese Seite stammt aus einem ihrer Skizzenbücher: Es zeigt Larven und Puppen, die sie in Südafrika gefunden hatte. Fountaine starb im Alter von 78 Jahren beim Schmetterlingssammeln auf Trinidad.