Schrift:
Ansicht Home:
einestages

Legendäre Bush-Zitate

"Sie haben mich verunterschätzt"

Seine Politik wird nur selten vermisst, seine öffentlichen Patzer um so mehr. einestages präsentiert die besten verbalen Aussetzer und schönsten Malheure des ehemalige US-Präsidenten George W. Bush.

REUTERS
Dienstag, 13.01.2009   11:01 Uhr

"Sie haben mich verunterschätzt."

("They misunderestimated me.")

Bentonville, Arkansas - 6. November 2000

"Es gibt da ein altes Sprichwort in Tennessee - auf jeden Fall gibt es das in Texas, also vermutlich auch in Tennessee - das lautet: Täusche mich einmal, Schande ... Schande über Dich. Täusche mich - du kannst nicht noch einmal getäuscht werden."

("There's an old saying in Tennessee - I know it's in Texas, probably in Tennessee - that says, fool me once, shame on... shame on you. Fool me - you can't get fooled again.")

Nashville, Tennessee - 17. September 2002

"Keine Frage, in der Minute, in der ich gewählt wurde, erreichten die Sturmwolken am Horizont fast direkt den Himmel über unseren Köpfen."

("There's no question that the minute I got elected, the storm clouds on the horizon were getting nearly directly overhead.")

Washington D.C. - 11. Mai 2001

"Ich möchte meinem Freund Senator Bill Frist danken, dass er heute bei uns ist. Er hat ein Mädel aus Texas geheiratet, das möchte ich euch wissen lassen. Karyn ist auf unserer Seite. Sie ist ein Mädel aus West-Texas - genau wie ich."

("I want to thank my friend, Senator Bill Frist, for joining us today. He married a Texas girl, I want you to know. Karyn is with us. A West Texas girl, just like me.")

Nashville, Tennessee - 27 Mai 2004

"Das ist George Washington, der erste Präsident natürlich. Aber das interessante an ihm ist, dass ich im letzten Jahr drei ... drei oder vier Bücher über ihn gelesen habe. Ist das nicht interessant?"

("That's George Washington, the first president, of course. The interesting thing about him is that I read three - three or four books about him last year. Isn't that interesting?")

Zu "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann, Washington D.C. - 5. Mai 2006

insgesamt 26 Beiträge
Mathias Dr. Schröter 19.02.2014
1.
Gegen die weltweiten Bush-Hasser: Dieser Mann war menschlich, fehlerhaft aber dennoch gut und einzuschätzen. Was man weder von Merkel noch dem Lügner Obama behaupten kann. Bush hat sich auch gegen die Zunahme der Macht der NSA [...]
Gegen die weltweiten Bush-Hasser: Dieser Mann war menschlich, fehlerhaft aber dennoch gut und einzuschätzen. Was man weder von Merkel noch dem Lügner Obama behaupten kann. Bush hat sich auch gegen die Zunahme der Macht der NSA ausgesprochen. Das Volk läuft oft eher den Blendern hinterher, als den Echten und Schlichten !
Hans Joachim Dudeck 20.02.2014
2.
Herr Mathias Dr. Schröter, dummerweise war Bush nur eine Strohpuppe, deren Hintermaenner machen konnten (oder lassen konten) was sie wollten. Da Bush praktisch von Nichts 'ne Ahnung hatte, hat er halt brav alles ausgefuehrt, was [...]
Herr Mathias Dr. Schröter, dummerweise war Bush nur eine Strohpuppe, deren Hintermaenner machen konnten (oder lassen konten) was sie wollten. Da Bush praktisch von Nichts 'ne Ahnung hatte, hat er halt brav alles ausgefuehrt, was die ihm vorgesetzt haben. Sein Intellekt hat dann leider auch nicht ausgereicht, eine allgemein verstaendliche Begruendung fuer sein Handeln zu vermitteln.
Drazen Kondzic 20.02.2014
3.
Absolut richtig! Was alles an den Hymnen über den Gutmensch Obama nicht gesungen worden war. Gemessen am eigenen und allgemein erwarteten Anspruch (Friedensnobelpreis quasi auf Vorrat) ist der jetzige Präsident eine richtige, [...]
Absolut richtig! Was alles an den Hymnen über den Gutmensch Obama nicht gesungen worden war. Gemessen am eigenen und allgemein erwarteten Anspruch (Friedensnobelpreis quasi auf Vorrat) ist der jetzige Präsident eine richtige, riesige Enttäuschung. Einzig die Elimination von Bin Laden kann als Erfolg bezeichnet werden. Alles andere (Guantanamo, falsche Politik in Syrien und Iran, Slalomkurs in Ägypten, Verrat an Israel, NSA-Fiasko, Patzer in der Gesundheitsreform, ständige Budgetkrisen usw.) zeugt von einem unfähigen und damit gefährlichen Präsidenten. Ich kann mir nur vorstellen, wie enttäuscht alle seine Groupies in Europa heute sind...
daniel scharf 20.02.2014
4.
"Es gibt da ein altes Sprichwort in Tennessee - auf jeden Fall gibt es das in Texas, also vermutlich auch in Tennessee - das lautet: Täusche mich einmal, Schande ... Schande über Dich. Täusche mich - du kannst nicht noch [...]
"Es gibt da ein altes Sprichwort in Tennessee - auf jeden Fall gibt es das in Texas, also vermutlich auch in Tennessee - das lautet: Täusche mich einmal, Schande ... Schande über Dich. Täusche mich - du kannst nicht noch einmal getäuscht werden." "Shame on you if you fool me once - shame on me if you fool me twice."
daniel scharf 20.02.2014
5.
reihe ich alle zitate und aussagen aneinander dann habe ich einen zerbrochenen menschen vor mir. ziehe ich in betracht das es nicht die worte eines bush waren - muss ich dem schreiber aller reden den hut ziehen. jedes zitat [...]
reihe ich alle zitate und aussagen aneinander dann habe ich einen zerbrochenen menschen vor mir. ziehe ich in betracht das es nicht die worte eines bush waren - muss ich dem schreiber aller reden den hut ziehen. jedes zitat macht sinn - auch wennn das hier so an sich jeder witzig finden mag. spass geht anders. oh wir armen ..

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP