Schrift:
Ansicht Home:
KarriereSPIEGEL

Die aktuelle Stellenanzeige

Lehrer dringend gesucht - für Schule mit vier Kindern

Eine Mini-Klasse, eine großzügige Wohnung und ein besonderer Dienstwagen: Könnte Sie so ein Stellenangebot als Lehrer reizen? Dann nehmen Sie bitte auch die Warnungen zur Kenntnis.

DPA

Nordstrandischmoor: Wer hier Lehrer wird, braucht Gummistiefel (Foto: Ruth Hartwig / dpa)

Von
Montag, 25.03.2019   06:36 Uhr

Der Lehrermangel erreicht die entlegensten Gebiete Deutschlands und führt zu einzigartigen Stellenanzeigen. In Schleswig-Holstein wird ein "Halliglehrer" gesucht, der vor allem eine Eigenschaft mitbringen soll: "mit beiden Beinen im Leben stehen". Die Arbeitsbedingungen klingen einerseits verlockend, andererseits knallhart.

Der künftige Einsatzort: ein Eiland im nordfriesischen Wattenmeer, eine Hallig. Ein Foto in der Stellenanzeige, die zwei Bewohner, Susanne und Thore Siefert, privat im Netz gepostet haben, zeigt das Schulhaus. Ein roter Klinkerbau mit Fensterläden, umgeben von einer grünen Wiese, darauf grasen Schafe. Im Hintergrund das Meer. Pure Idylle.

Im Innern der Schule ähnlich freundliche Zustände: Von überfüllten Klassenräumen, in denen ein Lehrer kaum weiß, wie er einzelnen Kindern gerecht werden soll, kann keine Rede sein. Ganze vier (!) Schüler hat die Halligschule in Nordstrandischmoor derzeit. Eine Mini-Gruppe, die einen besonders sanften Einstieg in den neuen Job verspricht.

Die Sieferts, selbst Eltern eines Schulkindes, kündigen in ihrem Aufruf schon mal an, dass sich die Schülerzahl in den kommenden Jahren mehr als verdoppeln wird: Fünf weitere Kinder würden dann eingeschult, schreiben sie. So ehrlich ist man dort draußen im Meer - und verschweigt auch nicht, dass ein geeigneter Kandidat prekäre Zustände beenden könnte.

Googeln Sie mal Lore

Weil ein Lehrer auf der Hallig fehle, müssten Kinder derzeit morgens rund eine Stunde mit der Lore zum Festland pendeln, um dort in die Schule zu gehen - und mittags eine Stunde zurück, wie Susanne Siefert dem SPIEGEL am Telefon versichert. Oder Vertretungslehrer von dort setzten umgekehrt zur Hallig über - beides sei jedoch abhängig vom Wetter.

Ist spätestens jetzt Ihr Interesse geweckt, weil Sie das Gefühl mögen, gebraucht zu werden?

Dann googeln Sie notfalls schnell, was eine Lore ist, um sich vor Ihren potenziellen Schülern nicht sofort als Landratte zu blamieren.

DPA

Der Postschiffer in einer offenen Eisenbahnlore auf dem Weg zur Hallig Langeneß (Symbolbild)

Worauf Sie sich bei Ihrem neuen Job ebenfalls einstellen müssten: Sie werden geduzt. Von allen. So ist das auf Eilanden üblich, wie Siefert sagt, und so wird es auch in einer detaillierteren Stellenbeschreibung zum Jobprofil des "Halliglehrers" im Internet gehandhabt, die vom Nachbarkollegium erstellt wurde.

Ihre Fächerkombination ist demnach übrigens tendenziell wumpe. Trotzdem sollten Sie den Job fachlich nicht unterschätzen.

"Ein Halliglehrer ist ein Allrounder. Nicht nur, dass du alle Fächer von Deutsch, Mathematik und Englisch über Naturwissenschaften, Weltkunde bis hin zu Sport, Kunst und Musik unterrichtest. Auch Schulleitungs- und Sekretariatsaufgaben liegen zum großen Teil in deinen Händen."

Sie könnten sich als Halliglehrer also direkt zum Schuldirektor befördern lassen, müssten sich nicht täglich mit einem Chef herumärgern - und auch nicht mit Kollegen. Es gibt keine. Klingt das gut?

Sie dürften allerdings nicht den altmodischen Dorfschullehrer von anno dunnemals geben. Frontalunterricht wie in der Kreidezeit? Unerwünscht. Die Stellenanzeige lässt keinen Zweifel daran, dass die Halligbewohner zwar weitab vom Schuss, aber nicht hinterm Mond leben - und einen Lehrer suchen, der etwas von modernem Unterricht versteht. Im Klassenraum gibt es Computer, Smartboard und Beamer.

Sie wären also fachlich gefordert, verklausuliert klingt allerdings auch durch, dass jede Menge Orga-Kram zu erledigen ist.

"Statistiken, Abfragen, Bestellungen, Rechnungen wollen bearbeitet bzw. an die richtigen Stellen weitergeleitet sein."

Sie lassen sich auch davon nicht abschrecken?
Ihnen geht das Bild der friedlich grasenden Schafe und doch wohl ebenso friedlichen Halligschüler nicht aus dem Kopf?
Sie sind deshalb bereits drauf und dran, Ihre Bewerbung abzuschicken?

Lassen Sie es sein!

DPA

Blick bei Niedrigwasser auf die Hallig Süderoog

Stöbern Sie erst mal noch auf der Halligen-Website. Dort erfahren Sie etwa, dass Halligen oft von Salzwasser überspült werden. Das Wetter Ende März - Windstärke knapp 26 Kilometer pro Stunde, relative Luftfeuchte: 93,9 Prozent. Daraus können Sie etwas über Ihre künftige Dienstkleidung ableiten: Gummistiefel und Windjacke.

Immer noch Interesse? Dann bedenken Sie, dass die Anforderungen an Sie als Lehrer in der Nordsee nicht nur fachlicher Natur sind. Das wird in der Stellenanzeige extra betont.

"Das Leben als Halliglehrer ist nichts für Großstadtflüchtlinge, Aussteiger oder Träumer. Wenn du dich entscheidest, als Lehrer auf eine Hallig zu gehen, solltest du vor allem dich selbst ertragen können. Bist du innerlich gefestigt und kommst mit Einsamkeit klar, ohne dass dir die Decke auf den Kopf fällt? Kannst du mit dir selbst etwas anfangen, wenn es draußen stürmt oder du bei Landunter in deiner Wohnung 'gefangen' bist?"

Können Sie all diese Fragen mit Ja beantworten?

Dann sind Sie vielleicht doch der perfekte Kandidat - und dürfen sich laut Stellenbeschreibung nicht nur auf "Freiheit, Verantwortung und viele neue und unvergessliche Eindrücke" freuen, sondern auch auf eine "großzügige Wohnung" im Schulhaus sowie ein eigenes Dienstgefährt: eine Lore.

insgesamt 13 Beiträge
egonv 25.03.2019
1.
Haben die Schüler wirklich nur eine Stunde Hin- bzw. Rückweg? Ich kenne andere Halligen wo das länger dauert. Diese zwei Stunden halte ich für zumutbar, die sind auf dem Festland teils länger. Außerdem könnten die Schüler [...]
Haben die Schüler wirklich nur eine Stunde Hin- bzw. Rückweg? Ich kenne andere Halligen wo das länger dauert. Diese zwei Stunden halte ich für zumutbar, die sind auf dem Festland teils länger. Außerdem könnten die Schüler unter der Woche auch auf dem Festland untergebracht werden, sprich Internat oder Abstufungen davon. Völlig sinnloses Unterfangen einem Lehrer, der nicht ohnehin Halligbewohner ist - sie könnten ja jemanden aus den Reihen der Bewohner zum Studium schicken, wenn der denn dann wieder zurückkommt - hierhin zu bringen und dann auch noch erwarten, dass er gleichzeitig alle Jahrrgänge und Fächer unterrichtet. Natürlich leidet da die Qualität. Nichts für ungut, ich finde eine Hallig toll, aber nur als Urlaubsziel, dort zu wohnen, das ganze Jahr, nunja...
Ichschonwiederda 25.03.2019
2. Besteuerung?
Muss für die Lore ein Fahrtenbuch geführt werden oder läuft das über die 1%-Regelung? Denke dann ggfs über den Job nach ;-)
Muss für die Lore ein Fahrtenbuch geführt werden oder läuft das über die 1%-Regelung? Denke dann ggfs über den Job nach ;-)
ruebenkatze 25.03.2019
3. Generalist oder Generaldilettant?
Erstmal: Ein tolles und ehrliches Inserat. Allein dafür hätten es die Leute verdient, jemanden zu finden. Viel darüber, was dieser Jemand mitbringen sollte, wird ja schon benannt. Aber da liegt natürlich auch ein Teil des [...]
Erstmal: Ein tolles und ehrliches Inserat. Allein dafür hätten es die Leute verdient, jemanden zu finden. Viel darüber, was dieser Jemand mitbringen sollte, wird ja schon benannt. Aber da liegt natürlich auch ein Teil des Problems. Als ausgebildeter und langjährig "praxiserprobter" Grund- und Hauptschullehrer einschliesslich darauf gesattelter Studienabschlüsse in Erziehungswissenschaft, Wirtschaft und Mathematikdidaktik könnte ich schon ziemlich viel abdecken. Ich könnte den Kindern sicher angemessen Lesen und Schreiben beibringen, auch die sachkundlichen Themen wären bis in die Mittelstufe bei mir gut abgedeckt. Mein Mathematikunterricht wäre vermutlich sogar ausgesprochen gut, ich könnte gleichermassen rechenschwache und hochbegabte Kinder angemessen fördern. Ein professioneller Einbezug der Eltern ist hier auch sicher wesentlich fruchtbarer als an den meisten anderen Schulen im Land. Ebenso wäre der Verwaltungskram eine, wenn auch nicht geliebte, so doch weitestgehend problemlos zu bewältigende Aufgabe. Aber trotzdem würden die Kinder und Jugendlichen einen gewissen Mangel leiden: Meine Kompetenzen in Musik, Sport und Bildender Kunst sind - vorsichtig formuliert - eher mittel, auch Englisch würde ich nur rudimentär unterrichten können. Klar, auch da könnte ich mich intensiv weiterbilden. Aber auf der Hallig wird das schwierig sein. Und so ist die Gefahr natürlich greifbar, dass eben doch nur in einigen Bereichen ein inhaltlicher Unterricht auf 60er-Jahre-Niveau stattfindet. Dass dies fast nichts mit der Methodik "Frontalunterricht" oder mit Medien ("Internet und Beamer") zu tun hat, das werden Leute ausserhalb der Thematik wahrscheinlich nie verstehen.
isar56 25.03.2019
4. Vor 30 Jahren
leitete ich eine 2-gruppige Kita auf dem Land. Zu zweit waren 50 Kinder zu betreuen, gezielt zu beschäftigen. Wenn eine krank war hatte die andere eben 50 Kinder um sich. Tee gekocht, Geschirr gespült, Gruppenräume sauber [...]
leitete ich eine 2-gruppige Kita auf dem Land. Zu zweit waren 50 Kinder zu betreuen, gezielt zu beschäftigen. Wenn eine krank war hatte die andere eben 50 Kinder um sich. Tee gekocht, Geschirr gespült, Gruppenräume sauber gehalten, Kleidung der Kinder gewechselt, wenn mal was ins Höschen ging, Wochen- und Monatspläne erarbeitet, Verwaltungsarbeiten wie Abrechnung und Überwachung der Zahlungseingänge der Elternbeiträge erledigt, Elternabende, Weihnachtsfeiern, Sommerfest mit dem ganzen Dorf, Sorgen von Eltern angehört über Dementi Omas usw. Bloß das Wetter, das war o.k. Wenn's mal heftig geschneit hatte, wurde eben geschippt. War irgendwie in meinen jungen Jahren schön.
M. Vikings 25.03.2019
5. @ ruebenkatze Ist Ihr Beitrag jetzt eine Bewerbung?
"Nicht alle genannten Kriterien sind zwingend erforderlich, doch bedenken solltest du das schon." Und Sportuntericht mit einem Schwimmbad vor der Tür? Schwimmen, Wasserball, schnorcheln , bei landunter klettern, [...]
"Nicht alle genannten Kriterien sind zwingend erforderlich, doch bedenken solltest du das schon." Und Sportuntericht mit einem Schwimmbad vor der Tür? Schwimmen, Wasserball, schnorcheln , bei landunter klettern, da geht doch was. Mal los! https://www.halligschulen.de/start/der-halliglehrer/

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Verwandte Themen

Fotostrecke

Jobtitel-Bandit

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP