Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

RB Leipzig (M)
3:2
Bremen (M)
Endstand
< >
90. Minute

Schluss in Leipzig: RB nimmt am Ende etwas glücklich die drei Punkte mit nach Hause. Joker Bruma wird zum großen Helden. Zuvor hatten Kohfeldts Einwechselspieler überzeugt, Sargent gar auf 2:2 gestellt. Durch den Sieg festigt Leipzig Rang vier.

90+4. Minute

Es bleibt ein hochspannendes Spiel, in dem alle 22 Akteure an ihre Grenze gehen.

90+2. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Matheus Cunha kommt für Ti. Werner

Werner wird mit tosendem Applaus verabschiedet, Matheus Cunha übernimmt für die letzten Momente.

90+1. Minute

Vier Minuten Nachschlag sind angezeigt.

90. Minute

Die reguläre Spielzeit ist fast durch. Osako rennt nochmal auf Gulacsi zu, doch die Fahne ist oben.

88. Minute
Gelbe Karte
Bruma (RB Leipzig)

Der Torschütze reißt sich das Trikot vom Leib und sieht dafür die Gelbe Karte.

87. Minute
Tor
3:2 - Torschütze: Bruma

Bremen kassiert ganz spät noch den dritten Gegentreffer: Halstenberg bekommt auf links zu viel Platz, seine flache Hereingabe landet bei Bruma. Der Joker zieht sofort mit links ab und überwindet Pavlenka. 3:2!

86. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Pizarro kommt für Klaassen

Kohfeldt will es wissen: Pizarro kommt für Klaassen rein - es wird also nochmal eine Spur offensiver.

84. Minute

Sabitzer probiert es mit links aus der zweiten Reihe - Pavlenka taucht ab. Leichte Beute für den Tschechen.

82. Minute

Leipzig hadert nun immer wieder mit sich, dem Gegner und der Schiedsrichterin. Das bringt RB aber natürlich bei der Mission Heimsieg nicht weiter.

81. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Bruma kommt für Orban

Orban macht Platz, Bruma kommt nun neu rein.

80. Minute

Nur noch zehn Minuten in der regulären Spielzeit. Es ist ein Spiel auf Messers Schneide.

78. Minute

Was für eine Antwort der Bremer - und nun schnuppert auch noch Osako am 3:2! Klaassen findet den Japaner, der bedrängt wird und deswegen zu hoch zielt. Da war mehr drin.

77. Minute
Tor
2:2 - Torschütze: Sargent

Tatsächlich kommt Werder hier zum Ausgleich! Einen langen Ball verarbeitet Osako stark, am Strafraum behauptet er sich gegen Upamecano und hat nach seiner Drehung die Übersicht. Links im Strafraum bedient er Sargent, der mit Hilfe des linken Innenpfostens auf 2:2 stellt.

74. Minute

Viel spielt sich aktuell zwischen den Strafräumen ab. Wer findet mal wieder eine Lücke?

72. Minute

Für Leipzig geht es nun auch darum, eine gute Balance aus Offensive und Defensive zu finden. Ein drittes Tor würde natürlich ungemein die Gemüter beruhigen.

69. Minute

Werder hat das Tor sichtlich Selbstvertrauen gegeben. Die SVW-Fans feuern ihre Mannschaft nun auch lautstark an.

67. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: M. Kruse

Anschluss! Möhwald leitet ein, findet auf rechts Gebre Selassie. Der Rechtsverteidiger legt klug in den Rücken der Abwehr. Dort kommt Kruse angerauscht und trifft mit Hilfe von Konaté zum 1:2 ins Netz. Kurz wird noch diskutiert, ob Osako Gulacsi beim Treffer ins rechte untere Eck behindert wird. Doch auch Köln greift nicht ein.

66. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Sargent kommt für J. Eggestein

Johannes Eggestein macht Feierabend, für ihn übernimmt wie angekündigt Sargent.

65. Minute

Um ein Haar das 3:0 für die Leipziger! Nach der Ecke wird die Kugel im zweiten Anlauf nochmal scharf gemacht, aus sieben Metern kommt Konaté zum Kopfball. Pavlenka hechtet sich aber ins rechte untere Eck und pariert sehenswert.

64. Minute

Werner schickt Sabitzer rechts in den Strafraum, im allerletzten Moment wird der Schuss des Österreichers von Veljkovic geblockt. Ecke.

62. Minute

Kohfeldt wird wohl gleich nochmal tauschen, Sargent macht sich an der Bank bereit.

60. Minute

Gefährliche Szene! Werner zieht zur Grundlinie und sucht mit einem scharfen Flachpass seinen Sturmkollegen. Poulsen verpasst aber knapp.

58. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Upamecano kommt für Kampl

Auch Rangnick reagiert: Upamecano ist für Kampl dabei.

58. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Osako kommt für Rashica

Rashica schleicht enttäuscht vom Platz, Osako übernimmt.

57. Minute

Rudelbildung in Leipzig, doch Steinhaus kann die Gemüter relativ schnell beruhigen.

55. Minute

Gibt die doppelte Chance zum Anschluss trotzdem Auftrieb für die letzten 35 Minuten? Osako macht sich draußen bereit.

54. Minute

Wilde Szene im Leipziger Strafraum! Die Flanke von Johannes Eggestein lässt Gulacsi durch die Finger gleiten, anschließend blockt er aus der Nahdistanz gegen Veljkovic - und Sekunden darauf gegen Augustinsson. Bremen fehlte heute auch einfach das Glück.

53. Minute
Gelbe Karte
Laimer (RB Leipzig)

Laimer steigt Gebre Selassie böse auf den Fuß. Gelb!

52. Minute

Pfiffe in Leipzig: Poulsen checkt erst Maximilian Eggestein um und geht dann mit hohem Bein in den Zweikampf mit Langkamp. Offensivfoul. Die Bremer hätten anschließend wohl auch gerne eine Gelbe Karte gesehen.

49. Minute

Ansonsten ein verhaltener Start von beiden Mannschaften in den zweiten Durchgang. Leipzig lässt Bremen kommen, RB muss nicht zwingend agieren.

47. Minute

Bremen muss nun natürlich noch mehr in die Offensive investieren. Kruse hebt links im Strafraum den Kopf und sieht am zweiten Pfosten Johannes Eggestein. Dieser trifft den Ball aber nur mit dem Schienbein - so fliegt dieser nur rechts vorbei.

46. Minute

Ohne personelle Wechsel geht es in den zweiten Spielabschnitt.

45. Minute

Kleiner Nachtrag zu Nationalstürmer Werner: Nie zuvor erzielte der RB-Angreifer in einer Bundesliga-Hinrunde so viele Tore wie in dieser Saison (11). Seine bisherige Bestmarke: Zehn Treffer (2016/17).

45. Minute

Steinhaus hat genug gesehen: Die Unparteiische erklärt die ersten 45 Minuten für beendet. Beide Mannschaften haben gut begonnen, doch nur Leipzig nutzte seine Chance in Person von Klostermann. Anschließend drückte Bremen, vergab allerdings mehrfach. Kurz vor der Pause brachte ein dicker Fehler von Kruse den zweiten Treffer - Werner bedankte sich artig.

44. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Ti. Werner

Sabitzer wird von Konaté eingesetzt und verzieht rechts im Strafraum. Die Köpfe bei Leipzig hängen nach unten - aber nur kurz: Pavlenka führt den Abstoß schnell aus, Kruse ist zurückgeeilt und will einen Doppelpass spielen - doch das misslingt komplett. Werner spritzt dazwischen, umkurvt Pavlenka und schiebt lässig zum 2:0 ein. Was für ein Bock!

42. Minute

Bremen hat mittlerweile das Momentum auf seiner Seite. Die flache Ecke von Kruse wird abgefälscht, doch Gulacsi ist hellwach und packt gleich zu.

41. Minute

Leipzigs Offensivbemühungen halten sich in dieser Phase in Grenzen. Können sie die Führung trotzdem mit in die Pause nehmen?

39. Minute

Nächste ordentliche Gelegenheit für Werder: Rashica zieht seine Flanke genau zwischen die beiden Innenverteidiger, wo Kruse lauert. Dessen Kopfball-Aufsetzer ist aber viel, viel zu harmlos. Gulacsi nimmt die "Rückgabe" auf.

38. Minute

Auch nach dieser herrscht Alarmstufe im RB-Strafraum: Langkamps Kopfball wird von Konaté auf der Linie geklärt, ehe Rashica anschließend von der Strafraumkante deutlich zu hoch zielt. Abstoß.

37. Minute

Ecke für Bremen von der rechten Seite! Kruse findet mit seiner Hereingabe Gebre Selassie, dessen Kopfball noch abgefälscht auf dem Tordach landet. Nochmal Ecke.

35. Minute

Konaté hat rechts am Strafraum kurz zu viel Platz, so nimmt sich der Franzose Klostermann als Vorbild und haut drauf. Die Kugel zischt über den Querbalken - kein schlechter Versuch.

35. Minute

Halstenberg bringt die Kugel von links flach in die Mitte, sodass Langkamp ohne große Probleme resolut klären kann.

33. Minute

In Bremens Offensive gibt es nun immer wieder Missverständnisse, auch die Körpersprache ist nach dem Rückstand eine andere.

31. Minute

Große Chance für Leipzig! Poulsen schickt Sturmkollege Werner mit einem genialen Steilpass auf die Reise. Der Nationalstürmer stoppt kurz ab, geht dann an Langkamp halb vorbei und chippt das Leder über Pavlenka hinweg - allerdings auch ein Stück über das Tor.

29. Minute

Die erste halbe Stunde ist fast durch: Werder hat sich in seiner stärksten Phase nicht belohnt, Leipzig durch den Kolstermann-Knaller klar auf Kurs.

27. Minute

Steinhaus hat in dem sehr fair geführten Spiel bis dato alles im Griff. RB ist nach dem Führungstor die deutlich bessere Mannschaft.

25. Minute

Leipzig bleibt dran und will mehr. Die Ecke auf der rechten Seite wird kurz ausgeführt, doch ein Missverständnis von Kampl und Demme erstickt die Chance im Keim.

24. Minute

Wie reagieren die Gäste auf den Nackenschlag, nachdem sie zuvor richtig gut im Spiel waren?

22. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Klostermann

Da ist die Führung für die Hausherren! Kampl bedient Klostermann auf der rechten Seite. Der Verteidiger zündet den Turbo und zieht in den Strafraum. Dort kann ihm auch Möhwald nicht folgen. Klostermanns strammer Schuss ins kurze Eck prallt von der Unterkante der Latte ins Tor. 1:0!

19. Minute

Leipzig probiert über Ballbesitz mehr Sicherheit ins eigene Spiel zu bekommen. Die schnellen Werner und Poulsen haben bislang kaum Zugriff aufs Spiel.

16. Minute

Bremen macht hier bislang ein sehr ordentliches Auswärtsspiel, Leipzigs Defensive hat viel zu tun.

14. Minute

Was für eine Chance für Werder! Johannes Eggestein ist auf rechts auf und davon, seine Hereingabe in Richtung Kruse kommt nicht an. Konaté blockt allerdings ungünstig ab - genau vor die Füße von Rashica. Dieser kann aus sieben Metern einschießen, doch Klostermann wirft sich heldenhaft dazwischen und fälscht zur Ecke ab.

13. Minute

Toller Angriff der Hausherren: Laimer schickt Werner links an die Grundlinie, von wo dieser Sabitzer sucht. Der Österreicher verfehlt sein Ziel mit einer Direktabnahme aber deutlich. Pavlenka muss nicht eingreifen.

10. Minute

Johannes Eggestein muss auf dem rechten Flügel von zwei Gegenspielern bearbeitet werden. Den fälligen Freistoß führt Werder kurz aus - und baut das Spiel wieder behutsam auf.

8. Minute

Erste gute Chance für die Gäste! Rashica nimmt auf links enorm Tempo auf, Klostermann kann ihm kaum folgen. Werders Linksaußen zieht in den Strafraum, doch sein Schuss gerät viel zu zentral. Gulacsi fängt ihn.

7. Minute

Langkamp und Poulsen sind in Bremens Strafraum zusammengerasselt. Steinhaus lässt weiterspielen - und unterbricht die Partie dann doch. Für beide geht es aber wohl weiter.

6. Minute

Nach den furiosen ersten Sekunden beschnuppern sich beide Mannschaften aktuell ein wenig. Wer geht mal wieder ins Risiko?

4. Minute

Rashica zieht auf links den Sprint an, doch bei Maximilian Eggesteins Zuspiel ist der Flügelflitzer einen Schritt zu weit vorne. Abseits.

3. Minute

Leipzig presst nicht zu hoch, die Viererkette der Gäste darf sich den Ball relativ leicht hin- und herschieben.

2. Minute

Auf der anderen Seite sucht Bremen auch gleich seine Chance: Johannes Eggestein bleibt rechts im Strafraum mit seinem Schuss hängen.

1. Minute

Pavlenka hat aber aufgepasst und pflückt sich die Kugel aus der Luft.

1. Minute

Nach gerade einmal 20 Sekunden holt Leipzig die erste Ecke auf der linken Seite heraus. Kampl legt sich die Kugel bereit.

1. Minute

Referee Steinhaus gibt das Spiel frei: Der Ball rollt.

Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. Es wird laut in Leipzig.

Die Unparteiische der heutigen Partie ist Bibiana Steinhaus aus Langenhagen. Für die Polizeibeamtin ist es der zweite Bundesliga-Einsatz in dieser Saison.

Zu den Aufstellungen: Bei Leipzig beginnt Kapitän Orban für Upamecano, Sabitzer für Bruma (beide Bank). Kohfeldt setzt im Vergleich zum Hoffenheim-Spiel auf Veljkovic (für Moisander) und Rashica (für Osako).

Kohfeldt mangelt es nicht am nötigen Vertrauen in seine Mannschaft: "Ich bin überzeugt, dass die Jungs die Tore aufmachen werden. Wichtig ist, dass wir uns diese Chancen erspielen. Wir werden auch bei RB Chancen haben und Tore schießen."

"Die Voraussetzungen für ein ähnliches Spiel wie am Mittwoch (1:1 gegen Hoffenheim, d.Red.) sind nicht schlecht. Es ist eine offensive Mannschaft, die in der Defensive einige Räume lässt", analysierte Werder-Coach Florian Kohfeldt im Vorfeld: "Wir brauchen extreme Kontrolle in der Defensive und müssen dann massiven Druck nach vorne ausüben. Wir haben gezeigt, dass das ein Mittel für uns gegen diese Top-Mannschaften sein kann."

Auch was auf seine Mannschaft zukommt, weiß Rangnick. Über Werder sagte er: "Egal, ob sie mit Dreier- oder Viererkette antreten, die grundsätzliche Richtung ist klar: Sie wollen Fußball spielen." Das dürfte RB entgegenkommen.

Für Leipzig ist es das 31. Pflichtspiel, doch als Ausrede will das Leipzigs Trainer Ralf Rangnick nicht gelten lassen. "Das ist eine Menge Holz. Ich bin optimistisch, dass wir für 93, 94 Minuten genug Sprit im Tank haben."

Die Sachsen müssen heute auf Routinier Ilsanker verzichten, der nach seiner Roten Karte in München vom DFB-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt wurde.

Ein Blick auf die Tabelle: Leipzig steht mit 28 Punkten auf Rang vier, Bremen hat aktuell sechs Zähler weniger auf dem Konto und ist damit Neunter. Mit einem Sieg würde der SVW seine Europa-Ambitionen unterstreichen.

Bremen hat vier der letzten sieben Spiele verloren, nur gegen Düsseldorf gelang beim 3:1 ein Dreier. Jüngst trennte sich die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt mit 1:1 von der TSG Hoffenheim.

Für beide Kontrahenten ging es zuletzt auf und ab: Leipzig ließ nach dem Sieg gegen Gladbach (2:0) in Freiburg (0:3) Federn. Auch dem deutlichen Heimerfolg gegen Mainz (4:1) folgte eine weitere Niederlage - ein 0:1 bei den Bayern unter der Woche.

Das Duell beider Mannschaften gab es in der Bundesliga erst viermal: RB hat zwei dieser Aufeinandertreffen für sich entschieden, einmal gewann Werder - und einmal wurden die Punkte geteilt.

Es ist angerichtet: Zum Jahres-Abschluss empfängt RB Leipzig vor heimischem Publikum Werder Bremen. Während die Sachsen oben dranbleiben wollen, schielen die Gäste von der Weser auf die Europapokalplätze.