Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

RB Leipzig
0:0
Frankfurt
Endstand
< >
90. Minute

Ein 0:0 der attraktiveren Sorte. RB wird zahlreichen Großchancen nachtrauern, die Eintracht dürfte mit dem Punkt zufrieden sein. Im Kampf um sämtliche internationalen Plätze aber kein allzu großer Rückschlag für beide.

90+3. Minute

Ein Remis nimmt Konturen an.

90+3. Minute

Kostic entschärft am kurzen Pfosten.

90+2. Minute

Nochmal Ecke für RB...

90+1. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: T. Adams kommt für Sabitzer
90+1. Minute

Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute

Ein Lucky Punch liegt jetzt tatsächlich auf beiden Seiten in der Luft. Verdient hätte ihn sich die Heimmannschaft aus Leipzig.

88. Minute

Das wäre es jetzt gewesen! Haller überspielt die letzte Kette, woraufhin Gacinovic halblinks frei durch ist. Der Serbe entscheidet sich - mit dem ersten Frankfurter Torschuss der zweiten Hälfte - für das kurze Eck, trifft aber nur das Außennetz.

85. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Matheus Cunha kommt für Ti. Werner

Der Pokal-Torschütze soll es in den verbleibenden Minuten richten.

84. Minute

Im zweiten Durchgang ist kein Frankfurter Torschuss daazugekommen, hier steht es nun 13:5.

83. Minute
Gelbe Karte
Willems (Eintracht Frankfurt)
83. Minute
Gelbe Karte
Sabitzer (RB Leipzig)
82. Minute

Poulsen! Nächster Hochkaräter, der Däne kann es nicht fassen. Hasebe klär unzureichend, sodass Werner in die Mitte geben kann. Dort muss Poulsen die Kugel in Bedrängnis direkt nehmen, sie geht deutlich über den Querbalken.

77. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Willems kommt für Rebic
77. Minute

Flankenlauf Klostermann, die Hereingabe köpft Poulsen deutlich vorbei. Zur Abwechslung mal nicht knapp.

74. Minute

Strafraumszenen für Leipzig fast in minütlicher Abfolge.

72. Minute

Weiterhin fast nur die Hausherren, Frankfurt ist mit dem 0:0 mehr als gut bedient.

70. Minute

Poulsen ist links durch, bedient per Flankenball Sabitzer. Dessen Linksschuss wird von Kostic abgeblockt.

67. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Forsberg kommt für Laimer
67. Minute

Unfassbare Szenen! Sabitzer zieht aus 20 Metern ab, die Kugel prallt vom Pfosten an Trapps Rücken aber nichts ins Tor. Werner müht sich um den Nachschuss, der mit einer seltsamen Flugbahn aber nur knapp neben dem Gehäuse landet.

65. Minute

Jetzt einmal. Der eingewechselte Gacinovic dringt links in den Sechzehner ein, Mukiele kommt gerade noch hinterher und klärt zur Ecke.

64. Minute

Frankfurt findet offensiv kaum statt - versucht zwar, sich regelmäßig zu entlasten, Torchancen springen dabei aber keine heraus.

61. Minute

Zentimeter fehlen! Und zwar zweimal! Erst köpft Fernandes einen irren Hacken-Abschluss von Orban nach einer Ecke von der Linie, die nächste Hereingabe köpft Werner Zentimeter am langen Eck vorbei.

59. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Gacinovic kommt für Rode

Erster Wechsel der Gäste, Rode humpelt vom Rasen.

58. Minute

Die Hausherren sind jetzt absolut am Drücker, das 1:0 wäre fällig.

55. Minute
Gelbe Karte
Ilsanker (RB Leipzig)

Für ein absichtliches Handspiel.

54. Minute

Werner diesmal im Strafraum, die Kugel springt nach rechts zu Poulsen, dessen Schuss sich in Frankfurter Verteidigerbeinen (Kostic) verheddert. Dann stoppt Hasebe am Fünfer einen Werner-Versuch.

53. Minute

Werner läuft in einen eigentlich verloren geglaubten Steilpass und kommt, von zwei Frankfurtern in die Zange genommen, am Strafraum zu Fall. Winkmann lässt weiterspielen.

51. Minute

Halstenberg! Klostermann flankt weich an den Fünfmeterraum, wo der eingelaufene Halstenberg Trapp zuvorkommt - sein Kopfball landet aber auf dem Tordach.

51. Minute

So sieht es aktuell auch in der Rollenverteilung aus. Die Gäste setzen sich mehr und mehr in der Leipziger Hälfte fest, die Roten Bullen schlüpfen in die Rolle des konternden Teams.

49. Minute

Gegenstoß: Laimer steckt toll für Werner durch, der verpasst das kurze Eck knapp - wäre aber ohnehin wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen worden.

48. Minute

Haller will per Kopf auf Jovic ablegen, das Zuspiel kommt nicht an. Frankfurts Sturm-Trio greift noch nicht ineinander.

47. Minute

Werner nimmt auf der rechten Außenbahn Tempo auf, Ndicka nimmt ihm die Kugel auf Kosten eines Einwurfs ab.

46. Minute

Keine Wechsel auf beiden Seiten.

45. Minute

Ausgeglichene Statistiken: Ballbesitz (52-48), Zweikampfquote (50-50) und Abschlussverhältnis (5-5) sind gleichmäßig verteilt.

45. Minute

Sehenswerter Schlagabtausch, aber noch 0:0 zur Pause. Leipzig investiert mehr, während Frankfurt fast nur nach Gegenstößen zur Geltung kommt. Da diese aber bekanntlich brandgefährlich sind, ist in den verbleibenden 45 Minuten noch alles offen.

45. Minute

Vieles im Spiel beider Mannschaften neutralisiert sich. Denn obwohl der zeit kaum Torraumszenen zu vermelden sind, ist die Partie sehr kurzweilig und unterhaltsam.

42. Minute

Was man den Sachsen hoch anrechnen muss: Die Frankfurter Spitzen kommen kaum zur Geltung. Obwohl die Angriffsreihen der Hausherren mehr Ballkontakte haben, kommen aber auch sie nicht durch.

39. Minute

Jetzt ist es Poulsen, der trotz Sprintvorsprung von Hinteregger abgekocht wird. Zuvor hatte sich der Däne toll gelöst.

38. Minute

Steilpass in der Umschaltbewegung von Poulsen auf Werner, abermals ist Hinteregger aber aufmerksam und läuft den deutschen Nationalstürmer ab.

36. Minute

Sabitzer! Feine Kombination der Hausherren von halblinks auf halbrechts, wo Sabitzer ein, zwei schnelle Schritte macht und dann aus 22 Metern ablädt - viel fehlte nicht.

33. Minute

Auf dem linken Flügel setzt sich Kostic gegen Mukiele durch, seine Flanke für Haller kriegt Orban in letzter Sekunde bereinigt.

30. Minute

Hinteregger schließt aus der zweiten Reihe ab, da fehlten aber gut drei Meter.

28. Minute
Gelbe Karte
G. Fernandes (Eintracht Frankfurt)

Schiedsrichter Guido Winkmann bleibt seiner Linie treu, Fernandes, der Sabitzer abräumt, wird verwarnt.

26. Minute
Gelbe Karte
Laimer (RB Leipzig)

Laimer ist der nächste mit hohem Bein, der getroffene Hinteregger hat den Kopf aber auch relativ tief.

25. Minute

Gulacsi macht sich lang! Kostic führt den Freistoß aus halbrechter Position aus, Leipzigs Rückhalt hechtet jedoch in die Ecke und hält.

24. Minute
Gelbe Karte
Orban (RB Leipzig)

Ein weiterer langer Ball in Richtung Jovic, der durchläuft - während Orban das Spielgerät in Kopfhöhe wegschlägt. Dabei touchiert er Jovics Kopf.

22. Minute

Scharfer Steilpass für Rebic, aber Gulacsi kommt aufmerksam raus und drischt die Kugel weg.

19. Minute

RB spielt sich über rechts die Kugel via Kurzpassspiel zu, dann zieht Poulsen von halbrechts in die Mitte. Die Abwehr der Gäste geht mit, am Ende grätscht Hinteregger in den Schuss des Dänen und blockt diesen.

18. Minute

Im Anschluss an eine Leipziger Gelegenheit nach einer Ecke kontert Kostic über links um für Rebic durchzustecken, der aber leicht im Abseits stand.

17. Minute

Flanke auf Werner an den Elfmeterpunkt, Hinteregger stört entscheidend. Die folgende Ecke birgt keine Gefahr.

15. Minute

Jovic scheitert nach einem Drop-Kick-Zuspiel von Ndicka freistehend vor Gulacsi am Ungar, dann ertönt aber ein Pfiff - Abseits.

14. Minute

Klostermann tunnelt Kostic auf der rechten Außenbahn, rutscht dann aber weg, sodass er nicht innen vorbeigehen kann.

12. Minute

Die Gäste sind in dieser Phase gefährlicher Stammgast im letzten Drittel. Da Costa lässt rechts im Strafraum eine Chance liegen, weil er zögert und den Pass in die Mitte sucht. Der ist nicht sauber gespielt und wird abgefangen.

11. Minute

Rechts ist Jovic mit viel Tempo durch, dessen Flanke um ein Haar bei Haller angekommen wäre - wieder ist es Mukiele, der klärt.

9. Minute

Die SGE mit einem halbhohen Steilpass in die Spitze, da kommt aber kein Frankfurter ran.

8. Minute

Kostic schickt Rebic über die linke Seite, Mukiele läuft und kocht den Vizeweltmeister souverän ab.

7. Minute

Der Standard landet am zweiten Pfosten auf dem Kopf von Ilsanker, der in Bedrängnis aber drüber köpft.

6. Minute

Sabitzer sucht das Anspiel ins letzte Drittel, Rode interveniert und klärt zur Ecke...

5. Minute

Die Hausherren treten heute mit einer Dreierkette an, in deren Zentrum Ilsanker steht. Halbrechts verteidigt Mukiele, halblinks Orban.

2. Minute

Noch ein recht behutsamer Beginn beider Seiten, der erste Konterversuch der Gäste versandet bei Rebic, der einen Steilpass von Jovic nicht verwerten kann.

"Es ist ein richtungsweisendes Spiel, bei einer Niederlage würde es schwer", weiß Hütter - in Bezug auf das Rennen um die Champions-League-Plätze, das rund um die Eintracht ein existentes Thema ist.

Lob für einen Ex-Spieler gab es auch von Rangnick, der dem Frankfurter Stürmer, einst bei den Sachsen aktiv, einen Reifeprozess attestierte: "Dass es sich beim ihm um ein Ausnahmetalent handelt, das war auch damals schon klar. Aber offensichtlich hat er jetzt eben auch verstanden, dass da noch viele andere Dinge mit dazu gehören", so Rangnick.

Großes Wiedersehen: 2014/15 feierte SGE-Trainer Hütter mit RB Salzburg das österreichische Double. Unter seinen damaligen Spielern: Gulacsi, Ilsanker, Laimer und Sabitzer - heute alle im Trikot von RB Leipzig im Einsatz.

Gute Erinnerungen: Beim 2:1 gegen Leipzig vor einem Jahr drehte Frankfurt letztmals ein Spiel nach Rückstand. Seitdem gab es in diesen Situationen vier Unentschieden und sogar 13 Niederlagen.

Während Frankfurt nach dem 1:1 gegen Dortmund unverändert anfängt, tauschte RB-Coach Rangnick nach dem historischen Pokal-Viertelfinaleinzug gegen Wolfsburg drei Änderungen an seiner Startelf vor: Konaté (Gelbsperre), Adams und Matheus Cunha (beide Bank) wurden von Mukiele, Ilsanker und Werner vertreten.

Die Roten Bullen konnten sieben ihrer zehn Spiele vor eigenem Publikum gewinnen, zählen zu den besten Heimmannschaften des deutschen Oberhauses. Der von Adi Hütter trainierte Pokalsieger mutet in der Fremde dagegen wie eine Wundertüte an (Bilanz: 4|3|3).

Zwei der fünf besten Offensiven der Liga treffen aufeinander: Leipzig netzte in 20 Spielen 38 Mal ein, die Hessen um ihr Sturm-Trio Rebic, Jovic und Haller sogar 40 Mal.

21. Spieltag in der Bundesliga, beim Tabellenvierten Leipzig gastiert die Eintracht aus Frankfurt, die momentan auf Europa-League-Rang sechs liegt.