Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Hannover
0:3
Frankfurt
Endstand
< >
90. Minute

Bei einem bemühten, letztlich aber harmlosen Hannover 96 feierten die Hessen ein 3:0 und bleiben damit weiter aussichtsreich im Rennen um die internationalen Ränge.

90+1. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Gacinovic kommt für Rebic

Letzter Wechsel des Spiels.

90. Minute
Tor
0:3 - Torschütze: Kostic

Schönes Tor. Die 96er befinden sich im Angriff, der Ball wird abgefangen und dann geht es schnell. Jovic schickt Kostic auf die Reise. Der Serbe zündet den Turbo, läuft über das halbe Feld und verwandelt trocken wie sicher ins lange Eck zum 3:0.

88. Minute

Pacienca hat nun eine Chance, der Joker jagt die Kugel aus der zweiten Reihe knapp drüber.

86. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Paciencia kommt für Haller

Haller rieb sich in zahlreichen Zweikämpfen auf. Der Franzose macht nun Platz für Pacienca.

84. Minute

Die Begegnung plätschert etwas vor sich hin. Kein Aufbäumen bei Hannover, die Eintracht verwaltet.

83. Minute

Jovic mit einer guten Idee auf Kostic, dem nun aber ein wenig die Spritzigkeit fehlt.

79. Minute

Muslijas Hereingabe von links landet über Umwege bei Ostrzolek, der aus 15 Metern relativ freie Schussbahn hat. Der Ball saust vorbei.

75. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Jonathas kommt für Asano

Asano hatte einen gebrauchten Tag und hat nun frühzeitig Feierabend.

75. Minute
Spielerwechsel
Eintracht Frankfurt: Willems kommt für Rode

Erster Wechsel bei den Gästen.

72. Minute

Die Luft ist ein wenig raus.

68. Minute

Nächste Chance für Jovic, der gut in den Sechzehner zieht, dabei Wimmer stehen lässt, dann aber an Esser aus spitzem Winkel scheitert.

67. Minute

Auf einmal hat Asano auf rechts freie Bahn. Der Japaner spurtet los, läuft und läuft und läuft - und wird dann von Rode abgegrätscht.

65. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Muslija kommt für N. Müller

Doppelwechsel bei 96: Mit Wood und Muslija bringt Doll zwei frische Offensivkräfte.

65. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Wood kommt für Bakalorz
63. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Jovic

Ganz schwaches Abwehrverhalten der Niedersachsen: Kostics erste Flanke von links wird noch geblockt, doch der Serbe kann erneut flanken und bringt das Leder nun zu Jovic. Dieser steht sieben Meter vor dem Tor in zentraler Position völlig frei und nickt dankbar ein - 2:0.

62. Minute

Den folgenden Freistoß von links zirkelt Rode rein. Schwegler verlängert ungewollt per Kopf zu Haller, der etwas zu überrascht ist und dann aus vier Metern vergibt - knapp rechts vorbei.

60. Minute
Gelbe Karte
Felipe (Hannover 96)

Felipe kommt gegen Kostic zu spät, fährt den linken Fuß aus, hebt diesen sogar noch leicht an und trifft den Serben am Oberschenkel. Für diese Aktion holt sich der Brasilianer Gelb ab.

60. Minute

Müller wird im Sechzehner bedient, gegen drei Mann kann sich der Angreifer letztlich aber nicht durchsetzen.

58. Minute

Hannover drängt nun verstärkt auf den Ausgleich, die Frankfurter lassen den Gegner aber auch ein wenig kommen und hoffen wohl auf Konter.

55. Minute
Gelbe Karte
da Costa (Eintracht Frankfurt)

Wieder läuft da Costa voll rein in einen Gegenspieler, diesmal erwischt es Schwegler - und diesmal gibt es Gelb. Die erste Karte des Spiels.

54. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Rebic

Jovic hat das Auge für Rebic und spitzelt zum Kroaten durch. Dieser bedankt sich und jagt das Leder aus 13 Metern von links satt ins lange Eck - 1:0.

53. Minute

Haraguchi versucht es - überhaupt keine Gefahr.

52. Minute

Bakalorz will in den Sechzehner sprinten, doch da Costa läuft in den Hannoveraner hinein und verursacht einen Freistoß am linken Strafraumeck.

50. Minute

Weydandt macht weiter Betrieb. Jetzt lässt er Hinteregger stehen, wird dann aber auf seinem Weg in den Sechzehner von Touré noch gestellt. Weydandts folgender Pass ins Zentrum wird abgefangen.

49. Minute

Rode und Kostic hebeln die gegnerische Abwehr auseinander, der Ball landet bei Rebic. Der Kroate läuft an der Sechzehnerlinie quer und sucht den Abschluss - rechts vorbei.

48. Minute

Jetzt kommt mal ein Ball zu Weydandt durch, der sich zunächst gegen Touré durchsetzt, dann aber aus extrem spitzem Winkel von links Trapp nicht bezwingen kann.

46. Minute

Keine Wechsel.

45. Minute

Hannover hält mit Kampf und Leidenschaft dagegen und stellte die Eintracht durchaus vor Probleme. Frankfurt war die bessere Mannschaft, hatte die reifere Spielanlage, nutzte die eigenen Chancen aber nicht und muss folglich mit einem 0:0 in die Pause.

42. Minute

Ostrzolek mit dem Foul knapp außerhalb des Strafraums an Jovic. Den folgenden Freistoß aus 18 Metern rechter Seite zieht Kostic hoch und scharf vors Tor. Weydandt steht richtig und klärt.

41. Minute

Vertikalpass von Rebic in den Lauf von Jovic, der in den Sechzehner zieht und diesmal stramm abzieht. Seinen Schrägschuss aus 15 Metern pariert Esser gut ab.

39. Minute

Die Niedersachsen halten sich in den Zweikämpfen nicht unbedingt zurück, das bekommt mal wieder Haller zu spüren. Übeltäter Wimmer wird ermahnt.

38. Minute

Auf der anderen Seite lässt Kostic Anton stehen, dringt bis zur Grundlinie durch und passt dann flach und scharf zurück zu Jovic, der sofort abzieht. Wimmer geht dazwischen und blockt gerade noch so ab.

37. Minute

Eine zu lange Ecke von Kostic sichert Hinteregger zunächst stark, wird dann aber aus spitzem Winkel geblockt. Aus dieser Szene entspringt der Konter über Müller, der jedoch auf seinem Weg nach vorne in der gegnerischen Hälfte aus dem Tritt gerät und die Kugel verliert.

36. Minute

Kostic wird auf links gesucht und gefunden. Der Serbe flankt dann rein, sein Ball ist sichere Beute von Esser.

34. Minute

Chance für Müller, der jedoch im Sechzehner Trapp nicht bezwingen kann.

32. Minute

Felipe im Glück. Ohne Rücksicht auf Verluste grätscht der Brasilianer Haller mit gestrecktem Bein knapp außerhalb des Sechzehners rüde ab - Fritz winkt ab und lässt weiterspielen. Da wäre Gelb und Freistoß wohl eher angebracht gewesen.

30. Minute

Es bleibt aber heiß, weil Weydandt Ostrzolek auf links mitnimmt. Dieser flankt rein, trifft aber nur den am Boden liegenden Touré.

30. Minute

Bei einem langen Ball auf Müller verschätzt sich Hasebe zunächst, macht seinen Fehler dann aber wieder gut, indem er stark gegen Müller nachsetzt und diesem wenig Raum bietet. Müller, der nach vorne gelaufen war, spielt zurück an die Sechzehnerlinie zu Schwegler, dessen Flanke ungefährlich ist.

28. Minute

Nach einer Unsicherheit von Rode bietet sich den Hausherren wieder eine vielversprechende Gelegenheit, doch Asanos Flanke segelt an Freund und Feind vorbei ins Aus.

27. Minute

Asano kommt ans Leder und zündet den Turbo. Im Eins-gegen-eins gegen Hinteregger zieht der Japaner dann allerdings den Kürzeren.

26. Minute

Rebic verspringt der Ball - und 96 bietet sich etwas Raum. Bakalorz nimmt Fahrt auf und zieht aus 35 Metern ab. Der Ball kullert ein gutes Stück links vorbei. Da vier Hannoveraner gestartet waren, wäre mehr drin gewesen.

22. Minute

Schweglers Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld wird locker abgefangen.

20. Minute

Hannover steht hinten zwar durchaus solide, bringt offensiv bislang nicht viel zustande.

18. Minute

Spielerisch ist es ein durchwachsenes Duell. Die Eintracht probiert es immer wieder mit langen Bällen auf die Sturmspitzen, die sich jedoch häufig in intensiven Zweikämpfen aufreiben. Dennoch: Frankfurt macht den besseren Eindruck, hatte klare Chancen, nutzte diese aber nicht.

15. Minute

Im Gegenzug entwischt Weydandt auf links und schlägt den Ball halbhoch und scharf nach innen. In der Mitte kommt Schwegler angerauscht, setzt zum Seitfallzieher an und verpasst die Kugel.

14. Minute

Kostic bringt das Leder von rechts scharf vors Tor. An der Fünferlinie kommt da Costa zum Kopfball, verzieht jedoch leicht. Am zweiten Pfosten verpassen Haller und Hinteregger nur knapp, die Kugel rauscht knapp links vorbei.

14. Minute

Haller am Ball, es gibt Eckball.

12. Minute

Langer Diagonalball auf Müller, der etwas Platz hat und von rechts flankt. Seine Hereingabe landet bei da Costa - am zweiten Pfosten stand weit und breit kein Hannoveraner.

11. Minute

Schwegler schickt Asano, der sich dann festläuft.

8. Minute

Bei einem Steilpass auf Haller verlässt Esser unnötigerweise seinen Sechzehner und wird dann vom Franzosen überspielt. Esser dürfte anschließend heilfroh sein, dass Bakalorz Hallers folgende Flanke von rechts in letzter Sekunde vor dem nachsetzenden Jovic klärt - sonst hätte es wohl geklingelt.

7. Minute

Kostic düst auf der linken Außenbahn davon, behauptet sich dann gegen zwei Mann und bringt den Ball hoch nach innen - dort findet sich allerdings kein Abnehmer.

4. Minute

Nach einem bösen Fehler von Felipe laufen Jovic und Rebic alleine auf Esser zu. Der Serbe führt den Ball und macht es dann viel zu überheblich: Er will Esser per Lupfer überlisten, doch der 96-Keeper fischt die Kugel aus der Luft. Rebic winkt nur noch ab und Jovic fasst sich an den Kopf.

2. Minute

Flotter Start von Hannover, das sich rasch nach vorne kombiniert. Im Sechzehner offenbaren die Roten dann aber technische Mängel: Bakalorz hat Probleme mit der Ballmitnahme, leitet jedoch weiter zu Haraguchi, der aus 18 Metern aufzieht - und den Ball dann nicht klar trifft.

1. Minute

Weydandt wird auf links steil geschickt, sein anschließender Querpass nach innen wird von Touré abgefangen.

1. Minute

Der Ball rollt.

Schiedsrichter Marco Fritz wird die Partie leiten.

Im Falle eines Remis würde die Eintracht ebenfalls einen neuen Rekord aufstellen: fünf Mal Unentschieden in Folge, das gab es in der Historie der Eintracht in der höchsten deutschen Spielklasse noch nie.

Die Vorzeichen für die Bestmarke stehen nicht schlecht - denn 96-Zugang Nicolai Müller, eine SGE-Leihgabe, hat nur eines von neun Duellen mit Frankfurt gewonnen.

Sechs Siege hintereinander gegen einen Verein wären ein neuer Vereinsrekord für die Eintracht.

Die Statistik spricht jedenfalls für die Hessen: Frankfurt gewann die jüngsten fünf Spiele gegen Hannover allesamt.

Die Eintracht würde sicherlich auch in der kommenden Saison wieder gerne international spielen. Ein Dreier in Hannover käme da sicherlich sehr gelegen, damit die Konkurrenz aus Wolfsburg und Leverkusen nicht zu sehr enteilt.

Trainer Adi Hütter tauscht im Vergleich dazu zweimal: Touré und Rebic ersetzen Abraham und Gacinovic (beide Bank).

Die Eintracht ist derzeit die Remis-Königin der Liga, inklusive des jüngsten 1:1 gegen Gladbach stehen vier Unentschieden in Serie zu Buche. In der Europa League gab es jedoch am vergangenen Donnerstag Schachtar Donezk ein beeindruckendes 4:1.

Personell nimmt 96-Coach Thomas Doll drei Wechsel vor: Schwegler, Weydandt und Asano spielen für Korb, Walace und Jonathas.

Gegen Frankfurt müssen die 96er zudem auf Walace (5. Gelbe Karte) verzichten.

Dem zarten Pflänzchen Hoffnung, das bei Hannover nach dem 2:0 gegen Nürnberg wuchs, wurden in Hoffenheim bereits wieder Wurzeln gezogen: 0:3 hieß es am Ende aus Sicht der Niedersachsen.

Das akut abstiegsbedrohte Hannover hat heute eine schwere Aufgabe vor der Brust. Es geht gegen den frisch gebackenen Europa-League-Achtelfinalisten Eintracht Frankfurt.