Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Stuttgart
5:1
Hannover
Endstand
< >
90. Minute

Pünktlicher Abpfiff. Der VfB Stuttgart gewinnt auch in der Höhe verdient mit 5:1 und landet im Keller einen eminent wichtigen Sieg.

88. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Donis kommt für Esswein

Letzter Wechsel des Spiels.

87. Minute

Mal wieder ein Abschluss von Jonathas, doch der stand mal wieder im Abseits.

86. Minute

Im Stadion ertönt "Oh, wie ist das schön".

84. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Thommy kommt für Zuber

Zwei Tore gemacht, Sonderapplaus abgeholt. Ein guter Tag für Zuber.

81. Minute
Tor
5:1 - Torschütze: Zuber

Jetzt kommt es ganz dick für 96! Esser, Wimmer und Asano werden unter Druck gesetzt, Beck erobert den Ball und schickt Gentner. Dieser behauptet sich im Sechzehner in der Nähe der Torlinie am Ball und passt mit Übersicht zurück zu Zuber, der sich bedankt und trocken auf 5:1 stellt.

81. Minute

Wieder sorgt Zuber für Wirbel, sein Drehschuss aus elf Metern rauscht drüber.

78. Minute
Tor
4:1 - Torschütze: Zuber

Wieder ist es eine Ecke. Kabaks Kopfball landet noch bei Müller, dessen missglückter Klärungsversuch landet jedoch bei Zuber, der aus dem Hinterhalt abzieht. Jonathas fälscht auch noch entscheidend ab - Esser ist chancenlos.

75. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: N. Müller kommt für Schwegler

Müller kommt nun doch und soll die Offensive der 96er beleben.

75. Minute
Gelbe Karte
Bakalorz (Hannover 96)

Alle drei Beteiligten werden verwarnt.

75. Minute
Gelbe Karte
Esswein (VfB Stuttgart)
75. Minute
Gelbe Karte
Zuber (VfB Stuttgart)
74. Minute

Bakalorz und Esswein geraten gehörig aneinander. Bakalorz wollte Zuber den Ball aus der Hand nehmen, um das Spiel schnell zu machen. Esswein kommt dazu und stößt den Hannoveraner zur Seite.

73. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Gentner kommt für M. Gomez

Gentner kommt rein und übernimmt auch gleich die Kapitänsbinde.

71. Minute

Wieder Jonathas, diesmal kommt er nach Albornoz-Flanke zum Kopfball, kann die Kugel jedoch nicht entscheidend drücken.

68. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: Jonathas

Bakalorz spielt in die Schnittstelle der Abwehr und schickt Haraguchi steil. Der Japaner entwischt auf rechts und flankt anschließend genau nach innen zu Jonathas, der sich hochschraubt und zum 1:3 einköpft.

68. Minute

Jonathas vergibt aus kurzer Entfernung, ein Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, da der Joker zuvor im Abseits gestanden hatte.

67. Minute

Spielerisch hat die Begegnung derzeit nicht allzu viel zu bieten. Viele Fehlpässe prägen das Bild, auf Sicherheit bedachte Stuttgarter tun ihr Übriges.

63. Minute

Sorgs Hereingabe aus dem rechten Halbfeld findet keinen Abnehmer.

60. Minute
Gelbe Karte
Sorg (Hannover 96)

Sorg räumt Gomez ab, holt sich damit Gelb ab und wird kommende Woche gegen Leverkusen pausieren müssen.

56. Minute

Die Schwaben spielen abwartender, lauern verstärkt auf Konter. Hannover weiß mit dem Ball nicht viel anzustellen. Die Partie plätschert daher ein wenig vor sich hin.

52. Minute

Ascacibar fackelt nicht lang, zieht aus 16 Metern trocken und verzieht - knapp links vorbei.

50. Minute

Hannover zeigt sich etwas besser und kommt durch Haraguchi zu einem Abschluss. Der Japaner zimmert das Leder aus 20 Metern zentraler Position ein gutes Stück drüber.

46. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Jonathas kommt für Weydandt

Doll reagiert auf den schlechten Auftritt seiner Elf und bringt gleich zwei Neue: Bakalorz und Jonathas ersetzen Felipe und Weydandt.

46. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Bakalorz kommt für Felipe
45. Minute

Klar Sache für den VfB bisher. Die Schwaben sind gegen verunsicherte 96er in allen Belangen besser und führen komfortabel mit 3:0.

45. Minute
Tor
3:0 - Torschütze: Kabak

Es hatte sich angebahnt! Wieder klingelt es nach einer Ecke, wieder ist Kabak der Torschütze. Diesmal setzt sich der Türke an der Fünferlinie gegen Weydandt durch und nickt dann kraftvoll ein.

44. Minute

Schon wieder kann sich Esser auszeichnen! Diesmal kratzt der Keeper ein sattes Pfund von Ascacibar aus 17 Metern stark von der Linie.

43. Minute

Die Stuttgarter reklamieren anschließend ein Handspiel im Hannoveraner Strafraum. Schiedsrichter Bastian Dankert spricht mit seinem Assistenten und offenbar auch mit Köln - und lässt schließlich weiterspielen.

42. Minute

Fast das 3:0! Gomez kommt nach Pavard-Flanke von links aus fünf Metern zum Kopfball, doch Esser reagiert stark und pariert mit einer Hand.

38. Minute

Stuttgart hat sich etwas zurückgezogen, lässt die Gäste nun kommen und hofft wohl auf Konter. Derzeit sieht es gut auf für den VfB, der tonangebend ist. Allerdings dürfte jedem bewusst sein, dass ein Tor der Niedersachsen den VfB umgehend nervös machen könnte.

35. Minute

Der VfB spielt variabel, nutzt die Breite des Feldes und lässt die Kugel meist gut laufen. Hannover hingegen reagiert fast nur - und ist rennt meist hinterher.

30. Minute

Wieder ist das Zentrum der Niedersachsen völlig offen. Ascacibar stößt hinein, läuft nach vorne und passt dann in die Tiefe zu Zuber. Das Zuspiel ist einen Tick zu scharf, sodass der Schweizer letztlich nicht mehr entscheidend rankommt.

28. Minute

Jetzt wird es mal turbulent. Der im Abseits stehende Weydandt lässt gut durch für Asano, der den Turbo zündet, letztlich aber gegen den aufmerksamen Zieler einen Schritt zu spät kommt.

25. Minute

Hannover kommt zaghaft nach vorne, kommt aber noch nicht ins finale Drittel.

22. Minute

Hannover ist sichtlich verunsichert. Aus 30 Metern Torentfernung spielt Anton den riskanten Rückpass auf Esser, Gomez spritzt dazwischen und kommt im Sechzehner zum Abschluss, schießt jedoch den im Weg stehenden Schlussmann an - das hätte böse ins Auge gehen können.

20. Minute

Esser im Glück. Der 96-Keeper bekommt einen undankbaren Rückpass serviert und wird dabei von Esswein massiv unter Druck gesetzt, letztlich glückt ihm gerade noch so der Befreiungsschlag.

16. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Kabak

Castro bringt die Ecke auf den zweiten Pfosten, wo Kabak sträflich viel Platz bekommt und aus fünf Metern zum 2:0 einköpft.

16. Minute

Stuttgart ist die bessere Mannschaft und kommt zur nächsten Ecke, diesmal von rechts

15. Minute

Die Schwaben arbeiten gut zurück, schaffen es meist, den Gegenspieler zu doppeln - und das schon auf Höhe des Mittelkreises. Die 96er haben sichtbar Mühe.

14. Minute

Esswein holt eine Ecke heraus. Die bringt Castro von links hoch und weit rein - und findet lediglich Felipe.

12. Minute

Hannover ist noch nicht da, Stuttgart dagegen präsentiert sich aufmerksam, lauf- und zweikampfstark.

9. Minute

Nach Foul an Ascacibar tritt Castro zum Freistoß an - und bringt den Ball och nach vorne. Mehr als eine Ecke springt dabei nicht heraus, und auch diese birgt anschließend keinerlei Gefahr in sich.

6. Minute

Esser schlampiger Ball kehrt postwendend zurück - und zwar in Form eines 18-Meter-Schlenzers von Ascacibar. Dieser saust knapp links vorbei.

4. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: M. Gomez

Jetzt macht er es! Beck nimmt von rechts Zuber mit, den Sorg dann unter Druck setzen möchte. Der Schweizer spiel jedoch im entscheidenden Moment den Steilpass in die Gasse auf Gomez, der auf einmal im Sechzehner viel zu viel Platz hat und diesen sofort nutzt: Aus 15 Metern vollendet er mit links zum 1:0.

1. Minute

Gomez leitet einen langen Ball geschickt nach rechts weiter zu Esswein, der nach vorne läuft und anschließend wieder zurück zu Gomez spielt. Diesem macht Anton die Tür auf und Gomez bietet sich eine vielversprechende Möglichkeit, allerdings gerät der Angreifer zu weit raus und trifft dann aus extrem spitzem Winkel nur das rechte Außennetz.

1. Minute

Der Ball roll.

Schiedsrichter Bastian Dankert leitet die Partie.

Dagegen wechselt 96-Coach Thomas Doll zweimal: Sorg und Wood ersetzen Ostrzolek (Rippenbruch) und Müller, der aufgrund eines Mittelhandbruchs eine Schiene trägt und aus diesem Grund zunächst nur auf der Bank sitzt.

Personell schickt der Stuttgarter Coach dieselbe Elf ins Rennen, die in Bremen gepunktet hat.

Sportvorstand Thomas Hitzlsperger machte unlängst kein Geheimnis daraus, dass das Hannover-Spiel von Bedeutung für die weitere Zukunft von Weinzierl sein dürfte.

Bei den Schwaben wurde daraufhin Tayfun Korkut entlassen und durch Markus Weinzierl ersetzt. Mittlerweile ist dieser in der Kritik - und braucht dringend Punkte, um seine Position im Klub wieder zu festigen.

Beim 3:1 in der Hinrunde feierte Hannover seinen ersten Saisonsieg und übergab die Rote Laterne damals an Stuttgart.

Das Spiel steht ohnehin unter dem Motto "Verlieren verboten". Gegen den VfB, der von den Kellerkindern am vergangenen Spieltag als einziger punktete (1:1 in Bremen), spricht die Statistik. Die Schwaben haben ligaübergreifend gegen die Niedersachsen in den letzten sechs Spielen nur zwei Punkte geholt.

Die Schwaben haben keines ihrer vergangenen acht Spiele gewonnen, die Niedersachsen können vielleicht noch ein wenig vom 2:0 gegen Nürnberg Anfang Februar zehren. Zuletzt gab es allerdings wieder zwei 0:3-Niederlagen gegen Hoffenheim und Frankfurt.

Abstiegskrimi in Stuttgart: Der VfB empfängt Hannover 96. Beide Mannschaften trennen aktuell nur zwei Punkte.