Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Dortmund
3:1
Stuttgart
Endstand
< >
90. Minute

Wegen Bayerns 6:0 im Parallelspiel gegen Wolfsburg ist Dortmund übrigens vorerst nur noch Tabellenzweiter.

90. Minute

Schluss in Dortmund! Trotz starkem Kampf verliert der VfB Stuttgart in Westfalen mit 1:3. Am Ende machte Joker Pulisic, ein Tor und eine Vorlage, den Unterschied. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Kempf hatten die Schwaben noch gehofft - am Ende vergeblich.

90+2. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: C. Pulisic

Das ist die Entscheidung in Dortmund! Witsel setzt sich mit einer Willensleistung auf links gegen mehrere Stuttgarter durch. Er findet links im Strafraum Götze, der mit Übersicht auf Joker Pulisic legt. Der US-Amerikaner trifft mit links ins lange Eck - 3:1. Game over.

90+1. Minute

Vier Minuten Nachschlag sind angezeigt.

90+1. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Delaney kommt für Paco Alcacer

Paco Alcacer wird gefeiert. Delaney ist nun neu dabei.

90. Minute
Gelbe Karte
Ascacibar (VfB Stuttgart)

Ascacibar trifft Reus am Dortmunder Strafraum am Fuß. Gelb!

88. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: M. Gomez kommt für Insua

Nun darf also auch noch Gomez mitmachen. Viel wird nun über hohe Bälle gehen.

88. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Zagadou kommt für M. Wolf

Wolf macht Feierabend, der kopfballstarke Zagadou kommt.

87. Minute

Kabak ist mal wieder im Luftkampf erster Sieger - diesmal gegen Reus. Sein Kopfball streicht aber am rechten Pfosten vorbei.

86. Minute
Gelbe Karte
Witsel (Borussia Dortmund)

Witsel tritt Gentner von hinten um. Gelb!

86. Minute

Nun sind die BVB-Fans natürlich wieder obenauf.

84. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Paco Alcacer

Sancho wird bei einem Diagonalball auf links gefunden. In der Mitte klärt Torschütze Kempf zweimal unzureichend. Pulisic behält die Ruhe und dribbelt sich frei. Paco Alcacer zieht gedankenschnell ab - und trifft mit links ins linke obere Toreck. Keine Chance für Zieler. 2:1!

82. Minute

Stuttgart wagt sich mal wieder nach vorne, doch Insua nimmt Donis die Kugel hastig vom Fuß - und dann ist das Leder auch schon weg.

81. Minute

Dortmund lässt den Ball nun in Stuttgarts Hälfte zirkulieren. Wo ergibt sich jetzt mal eine Lücke?

79. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: C. Pulisic kommt für Guerreiro

Guerreiro macht Schluss. Pulisic übernimmt und bringt nochmal mehr Tempo mit.

77. Minute

Brandgefährlich! Paco Alcacer hebt die Kugel über die Mauer, das Leder flattert erneut heftig. Zieler macht aber einen guten Job und lenkt den Ball neben das Tor.

76. Minute

Die Schlussviertelstunde ist nun angebrochen. Kann eine der beiden Mannschaften hier noch den entscheidenden Nadelstich setzen?

74. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Gentner kommt für Gonzalez

Der mal wieder glücklose Gonzalez macht Feierabend, Gentner übernimmt dafür.

74. Minute

Reus geht im gegnerischen Strafraum zu Boden, weil Kabak die Hand auf dessen Schulter hat. Cortus winkt ab.

71. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Kempf

Ex-Dortmunder Castro nimmt sich der Sache an. Er hebt die Kugel an den zweiten Pfosten, wo sich im Getümmel Kempf durchsetzt und an Bürki vorbei einköpft. 1:1!

70. Minute
Gelbe Karte
M. Wolf (Borussia Dortmund)

Wolf hält Esswein klar fest. Gelb und gefährliche Freistoßposition an der linken Seitenlinie.

70. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Donis kommt für Zuber

Erster Wechsel bei den Gästen: Donis ersetzt Zuber.

69. Minute
Gelbe Karte
Reus (Borussia Dortmund)

Reus holt im Mittelfeld von hinten Ascacibar von den Beinen. Gelb!

69. Minute

Paco Alcacer trifft um ein Haar wie im Hinspiel! Guerreiro setzt den spanischen Nationalspieler auf rechts ein. Am Strafraum hebt er das Leder über Zieler - denkste! Zieler kommt dran und holt sich das Leder gerade so.

68. Minute

Im Parallelspiel steht es 3:0 für die Bayern. Das bedeutet: Der BVB und der FCB haben beide 57 Punkte - und beide 59:27 Tore - vorzuweisen.

68. Minute
Gelbe Karte
Insua (VfB Stuttgart)

Insua sieht Gelb, weil er Witsel mit dem Fuß an der Wade touchiert.

66. Minute

Dortmund bleibt dran. Es dürfte dem BVB entgegenkommen, dass der VfB nun öffnen muss.

64. Minute

Wie reagieren die Stuttgarter? Nun dürfte auch Gomez sicherlich eine Option für Weinzierl werden.

62. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Reus

Reus nimmt sich der Sache an - und der Kapitän zielt präzise ins linke untere Eck. Zieler entscheidet sich früh, fliegt sehenswert in die richtige Ecke, kommt aber nicht entscheidend ran. 1:0!

60. Minute
Elfmeter gepfiffen

Castro war Sancho relativ deutlich im Strafraum auf den Fuß gestiegen, anschließend war der Engländer aus dem Strafraum herausgestürzt.

59. Minute

Sancho wird am Strafraum von den Beinen geholt. Die Stuttgarter reklamieren, doch das Foul von Castro ist klar zu sehen. Cortus zögert nicht - und entscheidet auf Freistoß. Das war aber ein Elfmeter, oder?

57. Minute
Gelbe Karte
Zuber (VfB Stuttgart)

Zuber reißt Sancho am Trikot rum. Gelb!

56. Minute

Schöner Vortrag der Hausherren: Hakimi setzt Reus in Szene, der das Leder überragend mitnimmt. Seine Ablage findet Guerreiro, der unter Bedrängnis deutlich vorbeischießt.

54. Minute

Die Ecke ist schwach getreten und bleibt bereits am ersten Gegenspieler am ersten Pfosten hängen. Da war definitiv mehr drin.

53. Minute

Gonzalez ackert in vorderster Front. Gegen Akanji holt er eine Ecke heraus. Rechts steht Castro bereit - und kassiert ordentlich Pfiffe.

51. Minute

Dortmund tut sich auch direkt nach dem Wechsel schwer, Torgefahr zu entwickeln.

49. Minute

Sancho hadert nach dem leichten Schubser von Insua an der Seitenlinie, der Engländer bekommt aber keinen Freistoß. Außen schaltet sich selbst Zorc ein und hadert mit dem ausgebliebenen Pfiff.

47. Minute

Die ersten Szenen im zweiten Abschnitt lassen vermuten: Auch nach dem Wechsel wird Stuttgart ausschließlich auf Konter lauern wollen.

46. Minute

Ohne personelle Wechsel geht es in den zweiten Durchgang.

45. Minute

Die Stuttgarter Fans klatschen zufrieden ihrer Mannschaft zu. Der VfB hält ein 0:0 - und hatte in Person von Gonzalez auch noch die dickste Chance dieser ersten 45 Minuten. Dortmund wäre - Stand jetzt - nur noch Tabellenzweiter.

45+2. Minute

Sancho tritt nochmal entschlossen an. Der englische Nationalspieler hebt das Leder an den zweiten Pfosten. Dort gibt es aber keinen Abnehmer.

45. Minute

Eine Minute Nachschlag gibt es.

44. Minute

Stuttgart macht Dortmund das Leben wirklich extrem schwer. In die Zweikämpfe geht der VfB extrem bissig rein.

42. Minute

Aus dem Nichts die nächste Chance für Dortmund! Guerreiro zieht aus der Distanz ab, der Ball flattert unangenehm für Zieler. Dieser bekommt aber beide Hände an das Leder und kann es irgendwie über die Latte lenken.

41. Minute

Dortmund sucht weiter vergeblich nach Lücken. Der Ball läuft aber zum Teil zu langsam.

39. Minute

Während die Fans hier noch auf Tore warten, führen die Bayern gegen Wolfsburg übrigens bereits mit 2:0. Gnabry und Lewandowski haben getroffen.

37. Minute

Sancho probiert es auf dem nassen Rasen mit einem Aufsetzer aus der Distanz. Zieler sieht die Kugel erst spät, lenkt sie mit den Fingerspitzen aber um den Pfosten. Eine der besten Chancen für die Hausherren.

36. Minute

Die Fans spüren, dass ihr BVB Unterstützung braucht. Es wird lauter im Stadion.

34. Minute

Die Schwaben verteidigen weiterhin sehr konsequent und entnerven die Hausherren damit schon ein wenig. Wenn sie dann noch einen der Nadelstiche nutzen könnten, wäre hier heute vielleicht etwas möglich.

32. Minute

Auf der Gegenseite steht es um ein Haar 1:0! Zuber schickt Gonzalez auf die Reise, im Strafraum wird der Argentinier von Hakimi bedrängt. Trotzdem schiebt er die Kugel rechts an Bürki vorbei - allerdings auch Zentimeter am rechten Pfosten. Dickste Chance in diesem Spiel.

31. Minute

Das war eng: Wolf kriegt rechts im Strafraum den Ball, Zieler reißt die Arme hoch und lenkt die Kugel am zweiten Pfosten vorbei.

29. Minute

Götze reißt vor dem Strafraum mal der Geduldsfaden. Der Weltmeister von 2014 probiert es aus der Distanz, deutlich rechts vorbei.

26. Minute

Dortmund ist die bessere, weil auch aktivere Mannschaft. Klare Torchancen fehlen aber noch. Am Strafraum macht Stuttgart die Räume extrem eng.

24. Minute

Reus bricht rechts in den Strafraum, doch Zieler kommt aus seinem Tor gestürmt und klatscht das Leder mit einer Hand weg.

23. Minute

Sancho kombiniert mit Reus sehenswert auf dem rechten Flügel, doch am Ende bleibt die Aktion ohne durchschlagenden Erfolg. Mal wieder sitzt der letzte Pass nicht.

21. Minute

Insua trifft Sancho klar an der Wade, doch Cortus will da rechts an der Grundlinie kein Foul gesehen haben. Das ruft Unverständnis bei den Hausherren hervor.

21. Minute

Der VfB ist weiterhin darauf bedacht, defensiv in der Ordnung zu stehen. Auch Gonzalez steht mit in der eigenen Hälfte.

20. Minute

Dortmund baut den Druck auf: Mehrere Stuttgarter werfen sich den Weg, am Ende wird auch der Schuss von Witsel aus halbrechter Position geblockt.

18. Minute

Für den Belgier im defensiven Dortmunder Mittelfeld geht es weiter. Delaney darf sich wieder hinsetzen.

16. Minute

Witsel muss behandelt werden, weil ihn Esswein böse am Knöchel erwischt hat.

14. Minute

Götze schickt Paco Alcacer mit einem feinen Ball an den Fünfmeterraum. Dort weist der Spanier aber technische Mängel auf. Was man aber auch mal sagen muss: Hier regnet es gerade aus allen Kübeln.

12. Minute

Gonzalez rollt sich über den Rasen und hält sich das Gesicht. Diallo hatte ihn mit dem Unterarm am Kiefer getroffen. Cortus entscheidet auf Freistoß.

10. Minute

Bislang spielt eigentlich nur der BVB: Dafür sprechen aktuell auch 82 (!) Prozent Ballbesitz.

9. Minute

Diese führen die Westfalen kurz aus, Sancho dringt mit viel Elan von rechts in die Mitte. Sein Schuss wird im Getümmel aber geblockt. Gefahr dahin.

8. Minute

Dortmund kombiniert sich sehenswert in den Strafraum, weil Sancho fein einleitet. Wolf will zurücklegen, doch wieder ist ein Bein dazwischen. Nächste Ecke.

7. Minute

Zuber hat in halblinker Position zwei Optionen: abzuschließen oder Insua zu bedienen. Der Schweizer entscheidet sich am Ende für die erste Alternative und schlenzt meterweit über das Tor. Das geht deutlich besser.

6. Minute

Götze fungiert in diesen ersten Minuten immer wieder als Spielmacher. Erneut hebt er den Ball nach vorne, wo Reus aber im Luftduell einen kleinen Drücker mitkriegt und das Gleichgewicht verliert.

5. Minute

Paco Alcacer hebt den Daumen: Den langen Ball von Götze holt der Spanier gut runter, doch Pavard ist zurückgeeilt und bereinigt die Situation in höchster Not. Zieler kann die Kugel aufnehmen.

3. Minute

Und der BVB bleibt nach dieser dran! Paco Alcacer zieht aus spitzem Winkel ab. Pavard wirft sich rein und blockt erneut zur Ecke, die nichts einbringt.

3. Minute

Dortmund übernimmt nun die Ballkontrolle - und kommt zur ersten gefährlichen Szene! Sancho steckt auf Wolf durch. Dieser dringt von rechts in den Strafraum, wo seine flache Hereingabe zur Ecke geklärt wird.

1. Minute

Beck schickt Gonzalez nach wenigen Sekunden auf die Reise. Der Argentinier stoppt ab und wartet auf seinen Kapitän. Am Strafraum legt er ab, doch Beck zielt deutlich zu hoch.

1. Minute

Der Ball in Dortmund rollt. Wie kommen die Teams bei ungemütlichen Bedingungen hier rein?

Beck gewinnt die Platzwahl, er will die Seiten tauschen. Reus und sein BVB stoßen an.

Die beiden Mannschaften haben soeben den Rasen betreten. Gleich geht's dann endlich los.

Im verregneten Dortmund ist heute Benjamin Cortus der Unparteiische. Für den Referee aus Bayern ist es der achte Bundesliga-Einsatz in dieser Saison - darunter das Dortmunder 3:1 gegen Eintracht Frankfurt Mitte September.

Zu den Aufstellungen: Beim BVB kommt Hakimi für Weigl (Infekt, nicht im Kader) in die Viererkette. Beim VfB stürmt Gonzalez anstelle von Gomez (Bank).

Weinzierl fügte an: "Wir haben die Negativspirale gestoppt, uns da herausgespielt und jetzt Fahrt aufgenommen. So müssen wir weitermachen."

Er gibt sich kämpferisch: "Es sind drei Punkte zu vergeben, und wir werden in den verbleibenden zehn Spielen um jeden Zähler kämpfen, den wir kriegen können."

VfB-Coach Markus Weinzierl analysierte die Lage wie folgt: "Sie wissen, dass sie sich im Titelrennen keinen Ausrutscher mehr erlauben können, und haben unheimlich viel Potenzial. Gegen Tottenham haben sie in der ersten Halbzeit wieder sehr stark gespielt, da hat nur etwas Glück und das Tor gefehlt."

Trainer Lucien Favre fand ähnliche Worte: "Wir haben gut gespielt, hatten in der ersten Halbzeit viele Torchancen gegen eine gute Mannschaft. Jetzt müssen wir uns leider nur noch auf die Meisterschaft konzentrieren und nach vorne schauen. Es sind noch zehn Spiele."

"Die erste Halbzeit gegen Tottenham war sehr, sehr gut. Das ist die Messlatte, die wir versuchen sollten, am Samstag auf den Platz zu bekommen", erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Donnerstag: "Ich erwarte, dass wir die gleiche Intensität auf den Platz bringen wie am Dienstagabend."

Das große Thema bei den Dortmundern war dieser Tage die Effizienz, die scheinbar abhanden gekommen ist. Im Umfeld wurde der Ton etwas schärfer.

Vor dem 100. Bundesligaspiel gegeneinander spricht die Statistik für den VfB: 39 Siege stehen 24 Punkteteilungen und 36 Niederlagen gegenüber.

Im Hinspiel feierte Stuttgarts Trainer Markus Weinzierl seinen Einstand auf der Bank der Schwaben - und ging zu Hause mit 0:4 unter. Sancho, Reus, Paco Alcacer und Philipp hießen damals die Torschützen.

Der VfB dagegen reist mit Rückenwind nach Dortmund: Das jüngste 5:1 gegen Konkurrent Hannover hat neues Selbstvertrauen freigesetzt. So viel, um auch beim BVB bestehen zu können?

Für die Westfalen geht es hauptsächlich um einen positiven Abschluss der englischen Woche: Dem 1:2 in Augsburg folgte das 0:1 gegen Tottenham. Die in dieser Saison häufig so entfesselt aufspielende Offensive erlahmte zuletzt etwas.

Meisterschaftsambitionen treffen auf Abstiegsangst: Ab 15.30 Uhr empfängt Borussia Dortmund den VfB Stuttgart - ein auf dem Papier ungleiches Duell.