Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Bremen
4:2
Schalke
Endstand
< >
90. Minute

Ein turbulentes wie chancenreiches Spiel endet mit einem 4:2-Sieg der Bremer. Die Hoffnung der Schalker auf eine Trendwende platzte, obwohl S04 lange Zeit ein gutes Spiel gemacht hatte.

90+4. Minute
Tor
4:2 - Torschütze: Harnik

Die Entscheidung! Harnik wir von Möhwald auf die Reise geschickt und lässt sich dann nicht lumpen. Aus 16 Metern nagelt er den Ball ins linke untere Eck.

90+3. Minute

Burgstaller sucht im Sechzehner den Kontakt, geht leicht zu Boden und schaut dann mit bangem Blick in Richtung Schiedsrichter. Dieser winkt ab und lässt weiterspielen.

90+1. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Möhwald kommt für M. Kruse

Damit sind alle Wechsel durch.

90+1. Minute

Vier Minuten werden nachgespielt.

90. Minute

Jetzt wieder eine tolle Gelegenheit für die Gastgeber. Harnik kommt im Sechzehner zum Kopfball, bugsiert das Leder dann aber knapp links vorbei.

89. Minute

Eine Freistoßflanke von links segelt lang und weit durch die Gefahrenzone und landet in der Nähe von McKennie, der jedoch nicht klar zum Abschluss kommt.

87. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: S. Sané kommt für D. Caligiuri

Letzter Wechsel bei den Gästen. Caligiuri hatte sich bei einem Zusammenprall mit Bartels weh getan und kann offenbar nicht weitermachen. Sané geht aber gleich nach vorne und soll dort wohl seine Kopfballstärke zur Geltung bringen.

85. Minute
Tor
3:2 - Torschütze: Embolo

Auf einmal steht es wieder nur 2:3! Oczipka bringt eine Ecke von links mit Effet nach innen, an der Fünferlinie schraubt sich Embolo hoch und nickt sicher ein.

85. Minute

Die Schlussphase läuft, die nächste Schalker Niederlage bahnt sich an.

84. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Bartels kommt für Rashica

Nach langer Verletzungspause feiert Bartels sein Comeback und erhält Sonderapplaus - Dezember 2017 spielte er letztmals.

80. Minute

Und gleich die nächste Topchance! Bei der folgenden Ecke bekommen die Schalker den Ball nicht geklärt, dieser kehrt als Flanke von rechts zurück und landet bei Veljkovic, der per Kopf aus elf Metern an Nübel scheitert.

79. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Matondo kommt für Skrzybski
79. Minute

Riesenchance für Kruse, der völlig blank vor Nübel auftaucht, gegen diesen aber im Eins-gegen-eins aus kurzer Distanz den Kürzeren zieht.

77. Minute

Kutucu prüft Pavlenka aus der Distanz.

73. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Kutucu kommt für Bentaleb

Tedesco erhöht das Risiko, der Wechsel hatte sich vor dem 1:3 schon abgezeichnet.

73. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: Rashica

Und da fällt der Treffer! Eggestein verlängert eine Kruse-Flanke von rechts gekonnt zu Rashica, der sich mit einem Haken etwas Platz verschafft und anschließend aus 13 Metern zentraler Lager vollendet. Caligiuri auf der Linie ist machtlos.

72. Minute

Werder macht derzeit den gefälligeren Eindruck, spielt strukturierter und nähert sich dem 3:1 an.

70. Minute
Gelbe Karte
Bentaleb (FC Schalke 04)

Nach Foul an Eggestein holt sich Bentaleb Gelb ab.

67. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Harnik kommt für Pizarro

Erster Wechsel des Spiels.

66. Minute

Die Knappen stecken nicht auf, halten dagegen und gestalten die Partie offen. Nach vorne geht derzeit aber nicht mehr viel bei den Gästen.

62. Minute

Skrzybski zieht gekonnt aus 15 Metern rechter Position ab, doch Pavlenka ist auf seinem Posten und pariert.

55. Minute

Bitter für Schalke, das bislang gut gespielt hat und nun wieder einem Rückstand hinterherjagen muss.

50. Minute
Elfmeter gepfiffen

Schiedsrichter Martin Petersen entscheidet letztlich auf Foulelfmeter.

51. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: M. Kruse

Kruse ist es egal. Der Kapitän tritt an und verwandelt sicher zum 2:1.

49. Minute

Auf der Linie geklärt. Nach Ballgewinn auf der rechten Seite geht es schnell. Der Ball landet bei Klaassen, der aus 16 Metern abdrückt. Stambouli kratzt das Leder noch vor der Linie weg.

46. Minute

Weiter geht's, keine Wechsel.

45. Minute

Nach einer ausgeglichenen Viertelstunde hatte S04 eine starke Phase und ging in dieser auch in Führung. Der überraschende Ausgleich war jedoch ein echter Wirkungstreffer - und die Partie war fortan völlig offen.

45. Minute

Eine Minute wird nachgespielt.

43. Minute

Bargfrede packt aus der zweiten Reihe ein echtes Pfund aus und verfehlt den Kasten nur knapp. Der Ball saust haarscharf links vorbei.

42. Minute

An der Strafraumgrenze wird Eggestein bedient. Der Youngster legt sich den Ball zuerst noch zurecht - und wird letztlich geblockt.

39. Minute

Kruse am Ball, der SVW-Kapitän sucht im Strafraum Eggestein - sein Pass ist einen Tick zu lang. Stambouli klärt.

38. Minute

Wieder wird Hand reklamiert, diesmal von Augustinsson, der geflankt und dabei Caligiuris Arme aus kurzer Distanz getroffen hatte. Der Schalker hatte die Arme klar hinter dem Rücken - kein Strafstoß.

37. Minute

Die Bremer kombinieren rund um den gegnerischen Strafraum. Kruse führt das Leder und zieht aus 18 Metern ab - Caligiuri blockt.

34. Minute

Auf einmal ist Werder wieder da. Die Schalker sind nicht mehr ganz so griffig, scheinen durchaus geschockt - und der SVW befreit sich zusehends.

31. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Rashica

Etwas überraschend der Ausgleich, der jedoch sehenswert ist: Kruse lässt sich zunächst fallen und flankt anschließend nach Doppelpass mit Klaassen von links nach innen - Nastasic deckt im Zentrum Pizarro, doch im Rückraum entwischt Rashica Oczipka und trifft dann gekonnt aus 14 Metern zum 1:1.

30. Minute

Fast das 2:0! Toller Pass von Stambouli direkt in den Lauf von Skrzybski, der freie Bahn hat, dann aber aus 13 Metern haarscharf rechts vorbeischießt.

26. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Embolo

Das Tor hatte sich ein wenig abgezeichnet! Bei einem Einwurf von links schlägt Oczipka den Ball hoch und lang, McKennie steigt hoch und verlängert zielgerichtet in den Lauf von Embolo. Der Schweizer lässt anschließend Augustinsson ziemlich alt aussehen und vollendet schließlich konsequent aus elf Metern ins lange Eck.

24. Minute

Embolo sorgt für Betrieb, beschäftigt im gegnerischen Sechzehner Klaassen. Vom linken Arm des Niederländers prallt das Leder dann ins Toraus aus. So manch ein Schalker hätte wohl gerne Handelfmeter, doch den gibt es nicht.

22. Minute

Schalke ist die gefährlichere Mannschaft und hat inzwischen auch mehr vom Spiel. Die Bremer kommen nicht in die Zweikämpfe.

21. Minute
Gelbe Karte
Veljkovic (Werder Bremen)

Veljkovic stoppt Embolo mit einem leichten Zupfer und wird ebenfalls verwarnt. Es ist die fünfte Gelbe für den Serben, der kommende Woche in Leverkusen nun eine Zwangspause einlegen muss.

20. Minute

Beim folgenden Freistoß kriegen die Bremer den Ball nicht geklärt - und der landet vor den Füßen von Nastasic, der aus elf Metern direkt abzieht. Pavlenka sieht den Schuss des Serben erst spät, wehrt ihn dann aber stark ab.

19. Minute
Gelbe Karte
M. Eggestein (Werder Bremen)

Eggestein zerrt Oczipka klar am Trikot, stoppt so seinen Gegenspieler auf der Außenbahn und sieht Gelb.

16. Minute

Kruse wird in Strafraumnähe gesucht und gefunden. Der Zehner läuft kurz und probiert es dann mit einem verdeckten Flachschuss von der Strafraumgrenze aus - knapp rechts vorbei.

15. Minute

Lang gezogene Freistoßflanke auf Burgstaller, der im Sechzehner jedoch an Veljkovic nicht vorbeikommt.

12. Minute

Caligiuri schlenzt den Freistoß aus 22 Metern halblinker Position über die Mauer hinweg und genau in Richtung linker Winkel. Pavlenka macht sich lang und pariert.

11. Minute

Moisander hält Embolo zunächst leicht fest und nimmt den Ball dann auch noch leicht mit der Hand mit. Es gibt Freistoß in vielversprechender Position für S04.

9. Minute

Offenes Spiel, beide Teams sind bemüht.

6. Minute

Fast das 1:0! Embolo nutzt eine Unachtsamkeit von Augustinsson, dem der Ball verspringt. Der Schweizer nimmt seinem Gegenspieler den Bal an, läuft nach vorne und hat das Auge für den im Zentrum auftauchenden Burgstaller. Der Österreicher scheitert jedoch im Eins-gegen-eins an Pavlenka, der lang stehen geblieben war - starke Parade.

5. Minute

Klaassen schiebt nach rechts rüber zu Eggestein, der aus 18 Metern den schnellen Abschluss such. Der Ball saust knapp links vorbei.

4. Minute

Stambouli klärt eine Flanke auf Kosten einer Ecke. Diese bringt Kruse rein, im Zentrum kommt Veljkovic jedoch nicht entscheidend ran.

2. Minute

Beide Mannschaften suchen zunächst nach ihrer Linie - Werder wirkt etwas griffiger, Schalke agiert doch leicht nervös.

1. Minute

Der Ball rollt.

Schiedsrichter Martin Petersen wird die Partie leiten.

Bei den Hanseaten gibt es indes zwei Veränderungen gegenüber dem 1:1 in Wolfsburg: Für den verletzten Langkamp verteidigt Veljkovic, vorne stürmt der erfahrene Pizarro anstelle von Johannes Eggestein (Bank).

Tore garantiert: Der SVW traf in der laufenden Runde in jedem Spiel.

Nicht der einzige Wechsel im Vergleich zum 0:4 gegen Düsseldorf. Neben Sané fehlen auch die aussortierten Mendyl, Uth und Harit im Aufgebot. Neu dabei: McKennie, Oczipka, Embolo und Skrzybski.

Schalkes Sané bestritt in dieser Saison jedes Ligaspiel - bis heute. Der Senegalese findet sich auf der Bank wieder. Damit verpassten nur noch drei Profis keine einzige Bundesliga-Minute in dieser Saison: Bremens Theodor Gebre Selassie. Bayerns Joshua Kimmich und Hannovers Waldemar Anton.

Auf der Gegenseite wartet S04 seit sechs Ligaspielen auf einen Dreier (0/2/4).

Auf Rekordkurs: Werder ist seit sieben Bundesliga-Spielen ungeschlagen (2/5/0) und könnte heute die Rekord-Serie unter Trainer Florian Kohfeldt egalisieren.

Der neue Sportvorstand Jochen Schneider jedenfalls erhöhte bei seiner Vorstellung am Dienstag den Druck auf den Coach, der sicherlich genau überlegen wird, welchen Profis er im Weserstadion sein Vertrauen schenkt.

Gelingt heute Abend der erste Schritt, dann dürfte bei den Knappen die Zeit von Coach Domenico Tedesco ablaufen.

"Es sind noch zehn Spiele, da ist vieles möglich. Zwei Siege, und man ist wieder dran", weiß Mittelfeldmann Bargfrede.

Das Problem: Bremen, das Langkamp (Schulterverletzung) ersetzen muss, tritt seit Wochen auf der Stelle: vier der letzten fünf Ligaspiele endeten remis, insgesamt sind es schon neun.

Bremen hat zum Auftakt des 25. Spieltags die krisengebeutelten Schalker zu Gast - und will mit Blick auf Europa den nächsten Dreier eintüten.