Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Freiburg
2:1
Hertha
Endstand
< >
90. Minute

Freiburg jubelt über einen hart erkämpften 2:1-Erfolg gegen Hertha und knackt damit die 30-Punkte-Marke.

90+2. Minute

Aber Grifo und Petersen sorgen für Entlastung.

90+1. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit. Berlin kommt.

89. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Gondorf kommt für Waldschmidt

Streich nimmt etwas Zeit von der Uhr.

88. Minute

Waldschmidt dicht vor dem 3:1, aber Jarstein taucht schnell ab und entschärft den Flachschuss von halblinks.

87. Minute

Ibisevic bringt seinen Kopfball nach Maiers Antritt und Flanke nicht aufs Tor.

86. Minute

Torunarigha hetzt Grujics Zuspiel vergeblich hinterher. Abstoß SCF.

83. Minute

Petersen kommt nach Waldschmidts scharfer und flacher Hereingabe nicht hinter den Ball und verpasst so die Chance zum 3:1.

82. Minute

Maier verzieht aus 25 Metern.

81. Minute
Eigentor
2:1 - Torschütze: Ibisevic

Grifo bringt die Ecke, im Zentrum ist Ibisevic im Getümmel mit dem Kopf dran uind die Kugel landet über Jarstein hinweg im Netz.

80. Minute

Entlastung für Freiburg. Frantz zieht die Ecke gegen Rekik.

79. Minute

Die Berliner bleiben im Vorwärtsgang. Ibisevic ist rechts frei, diesmal aber lautet die Entscheidung Abseits. Knifflig.

76. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Ibisevic

Torunarigha kommt links an den Ball, flankt sofort ins Zentrum, wo Ibisevic völlig blank steht und aus sechs Metern sicher vollendet.

74. Minute

Kalou legt quer auf Grujic, dessen Flachschuss aus 20 Metern Schwolow unter sich begräbt.

73. Minute

Der Sport-Club verteidigt mit Mann und Maus. Hertha auf der Suche nach der Lücke.

71. Minute

Bei Freiburg macht sich ein Kräfteverschleiß bemerbar, Hertha schraubt seinen Ballbesitz nach oben.

67. Minute

Frantz tritt an und dringt halbrechts in den Sechzehner ein. Jarstein pariert den Flachschuss aus elf Metern.

65. Minute

Grujic wird davon überrascht, dass Kalous Flanke zu ihm durchkommt und stellt sein Visier per Kopf falsch ein.

63. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Jastrzembski kommt für Mittelstädt
62. Minute

Duda macht's, scheitert aber zweimal an der Abwehrmauer.

61. Minute
Gelbe Karte
N. Schlotterbeck (SC Freiburg)
61. Minute

Schlotterbeck legt Kalou. Freistoß aus gefährlicher Position, 22 Meter Torentfernung.

59. Minute

Grifo versetzt Klünter, verzieht dann aber von halblinks klar.

59. Minute
Gelbe Karte
Grujic (Hertha BSC)
58. Minute

Duda wird ausgebremst, aber Grujic krallt sich den Ball, den er aus 22 Metern flach aufs linke Eck feuert. Schwolow ist unten.

55. Minute

Nach der folgenden Eck fehlt bei Mittelstädts Hammer nicht viel, zudem verpasst Kalou am Fünfer knapp.

55. Minute

Da läuft der Ball mal flüssig bei der Alten Dame, aber Günter zeigt sich im Zweikampf mit Grujic kompromisslos.

54. Minute

Ein Blick auf die Laufleistung: 69,30 für Freiburg, 65,60 für Berlin.

53. Minute

Leichtsinniger Fehler im Hertha-Aufbauspiel - nach zu weitem Pass auf Grifo bleibt dies ungenutzt.

51. Minute

Konter der Gastgeber mit Günter und Petersen, der sofort kompromisslos abzieht - dabei aber aus 16 Metern und vollem Lauf das Rund nicht richtig trifft. Keine Gefahr.

51. Minute

Wieder super von Haberer, der hinten aushilft und Mittelstädt den Ball abknöpft.

49. Minute

Der Sport-Club mit dem zweiten Ausfall in der Abwehrkette. Kann die Streich-Elf dies kompensieren?

46. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Maier kommt für Lustenberger
46. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: N. Schlotterbeck kommt für Lienhart

Bundesligadebüt für den Verteidiger, der als Linksfuß die rechte Innenverteidigerposition einnimmt. der im ersten Durchgang gute Lienhart hat Sehstörungen.

45. Minute

Verdiente Führung für Freiburg, das offensiv das aktivere und gefälligere Team war.

45+2. Minute

Fast der Ausgleich: Mittelstädt flankt von links, Duda köpft Zentimeter am langen Eck vorbei.

45. Minute

Der Einsatz der Bresigauer ist vorbildlich. Haberer bügelt einen Fehlpass mit einem energischen Tackling gegen Kalou aus.

43. Minute
Gelbe Karte
Stark (Hertha BSC)

Waldschmidt tunnelt Stark, der ihn dann über die Klinge springen lässt.

41. Minute

Zwei Grifo-Ecken binnen einer Minute bringen nichts ein.

39. Minute

Klünter gegen Günter. Foul knapp vor dem Strafraum, aber es ist wohl Abseits entschieden.

38. Minute

Für die Gäste ist der Weg zum gegnerischen Strafraum weiterhin meist versperrt - der SCF in guter Ordnung und immer wieder klug verschiebend.

36. Minute

Frantz verzieht aus zentraler Position aus 25 Metern klar.

35. Minute

Grifo auf Frantz, der sich links im Sechzehner vergeblich müht. Jarstein krallt sich das Leder.

34. Minute

Die Hertha sucht einen Weg zurück ins Spiel, beißt sich aber an Freiburg bisher die Zähne aus.

30. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: P. Stenzel kommt für Kübler
29. Minute

Nun sind Kübler und Frantz zusammengestoßen. Ersteren hat es am Sprunggelenk erwischt, er muss raus.

27. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Petersen

Freiburg kontert - und wie: Haberer spielt nach rechts zu Grifo, der von rechts flankt. Petersen stiehlt sich im Rücken von Torunarigha weg und nickt aus fünf Metern ins linke Eck ein.

25. Minute

Stark erwischt Dudas Freistoßflanke und nickt hoch aufs linke Eck. Schwolow fliegt und lenkt das Leder klasse über die Latte.

25. Minute

Lienhart und Kalou brummt nach einem Luftduell der Schädel. Beide können weitermachen.

23. Minute

Wieder ein Fernschüsschen von Grujic. Genau auf Schwolow.

22. Minute

... und Grifo sucht per Außenristpass den startenden Waldschmidt. Jarstein ist auf der Hut und früher dran als der Offensivspieler.

21. Minute

Nach klugem Seitenwechsel geht es nun Richtung Berliner Tor ...

18. Minute

Abrashi fasst sich aus der zweiten Reihe ein Herz, Jarstein lässt den nassen Ball zunächst abprallen, packt dann aber vor Petersen rechtzeitig zu.

18. Minute
Gelbe Karte
Mittelstädt (Hertha BSC)

Der Herthaner ist gegen Kübler im Mittelfeld zu spät dran.

18. Minute

Auf der anderen Seite bremst Ibisevic bei einem Angriff Lienhart unsanft aus.

17. Minute

Flüssig geht es bis zur Strafraumgrenze, dann aber misslingt Petersen seine Flanke völlig. Da war mehr drin.

16. Minute

Jetzt Freistoß durch Duda auf den zweiten Pfosten. Torunarigha kommt nicht ganz ran.

14. Minute

Waldschmidt tritt im Mittelfeld an, vergisst aber fast den Ball und wird so zum Zweikampfverlierer gegen Lustenberger.

12. Minute

Die Zweikampfquote bisher: 61 zu 39 Prozent zugunsten der Streich-Schützlinge.

10. Minute

Die Breisgauer werfen hier Lauf- und Zweikampfstärke in die Waagschale.

9. Minute

Erste kleinere Prüfung für Schwolow nach Grujics flachem Fernschuss.

7. Minute

Schöner Angriffszug der Hausherren, ehe Frantz gegen Torunarigha zu Fall kommt. Schröder lässt weiterlaufen.

6. Minute

Duda versucht sich auf der anderen Seite mit einem flachen Freistoß. Waldschmidt aber bleibt stehen und so auch im Weg.

4. Minute

Forscher Beginn des SCF: Waldschmidt schickt Petersen auf die Reise, der bedrängt von Stark von halblinks über den Balken verzieht.

2. Minute

Unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw zieht Haberer nach Günters verunglücktem Zuspiel aus der Drehung aus 16 Metern ab. Zentimeter fehlen zur Führung.

1. Minute

Freiburg hat angespielt, Heintz jagt die Kugel gleich mal nach vorne. Rekik wehrt per Kopf ab.

Referee Robert Schröder führt die Teams soeben aufs Feld - gleich geht's hier los.

Dardai tauscht gegenüber dem 2:1-Heimsieg gegen Mainz dreimal Personal aus: Für Lazaro (Knieprobleme), Maier (Bank) und Selke (Hüftblessur) rücken Rekik, Klünter und Ibisevic in die Anfangsformation.

Streich vertraute bei Freiburg exakt auf die Elf, die in Leverkusen den Kürzeren gezogen hatte.

Und idealerweise eines zu schießen, um mit einem Dreier im Rennen um die Europapokalplätze zu bleiben.

Neben den genannten Basics will Dardai diesmal auch zu Null spielen: "Wir fahren hin, um kein Tor zu kassieren."

... mit Gladbach, Bayern, Dortmund und Leipzig warten Spitzenteams auf die Breisgauer - und inklusive Hertha liegen auch die anderen (dazu kommen Mainz, Bremen und Düsseldorf) in der Tabelle vor dem SCF.

Auch angesichts der kommenden Gegner wäre ein Sieg ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt. Auch wenn Kapitän Frantz sagt, dass "die Kräfteverhältnisse in der Liga sind nicht mehr so klar" seien und - Topleistungen vorausgesetzt - die Kleinen gegen die Großen gewinnen können ...

Der Sport-Club hat sich ein ordentliches Polster auf den Relegationsplatz (Stuttgart, 19) erarbeitet und möchte seinen 27 Zählern am liebsten weitere drei hinzufügen.

Durchaus erstaunlich: Den bislang letzten Sieg im Breisgau fuhren die Hauptstädter im Februar 2010 (!) ein. Die ehemaligen Spieler Ramos und Cicero (2) schossen den damals klaren 3:0-Sieg heraus. Seither hat es vier Remis und eine Niederlage an der Dreisam gegeben.

Einen kurzfristigen Ausfall gibt es bei der Alten Dame neben Selke (Hüfte) zu beklagen: Leistungsträger Lazaro muss wegen Knieproblemen vorerst mit dem Trainings- und Spielbetrieb aussetzen. "Nach einer eingehenden Untersuchung am Samstag verordnete die medizinische Abteilung dem Rechtsverteidiger eine Pause", schreibt Hertha offiziell - und nennt keine genaue Ausfallzeit.

Wie das Unterfangen aus Berliner Sicht gehen soll? Dardai: "Keine große Klappe haben, einfach hingehen, konsequent arbeiten."

Dreimal remis endete zuletzt das Aufeinandertreffen der beiden Klubs - Nummer vier gegen einen Verein wäre für den SC eingestellter Bundesliga-Rekord. Ob die beiden dienstältesten Trainer der Liga (Christian Streich seit Dezember 2011, Pal Dardai seit Februar 2015) damit leben könnten? Eher nicht: Der Sport-Club will den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt machen, die Berliner die Chance auf die internationalen Fleischtöpfe wahren.

"Leverkusen ist nicht unser Maßstab. Wir müssen unsere Punkte gegen andere Mannschaften holen", hatte Freiburgs Torjäger Petersen nach dem 0:2 bei der Werkself notiert. Zum Beispiel gegen die Hertha BSC, gegen den es am heutigen Samstagnachmittag (15.30 Uhr) geht?