Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Wolfsburg
5:2
Düsseldorf
Endstand
< >
90. Minute

Schluss, Wolfsburg gewinnt mit 5:2. In einer fulminanten zweiten Hälfte fielen fünf Tore, es hätten aber locker einige mehr sein können. Nach dem Seitenwechsel gab es Chance um Chance, beide Teams spielten mit offenem Visier nach vorne.

90+3. Minute

Stöger nochmal, aber Casteels holt den Schlenzer aus dem linken Eck. Anschließend flankt Gießelmann auf Hennings, dessen Kopfball pariert Casteels mit einer Fußabwehr.

90+1. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute

Und auf der Gegenseite die nächste Chance: Raman schlenzt den Ball aus halblinker Position an den rechten Außenpfosten.

88. Minute
Tor
5:2 - Torschütze: Weghorst

Da ist der fünfte Wolfsburger Treffer! Klaus flankt von links ins Zentrum und findet Weghorst, der scheitert zunächst an Rensing, köpft dann allerdings ins leere Tor ein.

84. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Uduokhai kommt für Roussillon

Es wird laut, einer der besten Spieler auf dem Feld geht runter.

84. Minute

Chance um Chance in Wolfsburg. Weghorst taucht alleine im Strafraum auf - und jagt den Ball drüber.

83. Minute

Wolfsburg kontert: Klaus läuft frei auf Rensings zu und scheitert im Eins-gegen-eins am Keeper.

83. Minute

Usami aus der Distanz - William steht im Weg.

82. Minute

Der Aufsteiger zeigt eine tolle Moral!

82. Minute

Stöger findet mit seiner Hereingabe von rechts Ayhan, der nickt den Ball freistehend aus fünf Metern links vorbei.

81. Minute

Usami holt über rechts eine Ecke raus.

80. Minute

Ramans Flanke von links findet zwar Hennings, aber der kann den Ball am zweiten Pfosten nicht drücken.

80. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Steffen kommt für Mehmedi

Auf Wolfsburg wechselt.

78. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Usami kommt für Lukebakio

Doppelwechsel bei den Gästen.

78. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Sobottka kommt für Bodzek
78. Minute

Über Hennings landet der Ball bei Raman, der verzieht aus 17 Metern.

76. Minute

Eine Ecke von rechts rauscht zu Klaus durch, dessen Kopfball ist zu zentral.

75. Minute

Auf der Gegenseite fast das 5:2. Roussillon hält aus 15 Metern satt drauf, Rensing lenkt den Ball an die Latte.

74. Minute

Lukebakio schickt Hennings über die rechte Seite, der Distanzschuss des Stürmers zischt links am Tor vorbei.

72. Minute

Es geht hin und her. Eine tolle zweite Hälfte.

70. Minute

Roussillon macht den Ball von der linken Seite wieder scharf. Über Gerhardt landet er bei Brooks, dessen Abschluss wird von Kaminski auf der Linie geklärt.

70. Minute

Mehmedis Standard wird geklärt.

70. Minute

Mehmedis Schuss von der Sechzehnerkante wird geblockt. Ecke.

69. Minute

Aufgegeben haben sich die Gäste hier noch nicht.

68. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Klaus kommt für Brekalo
65. Minute
Tor
4:2 - Torschütze: Raman

Das 2:4. Nach einem langen Ball von Stöger nimmt Raman den Ball gut rechts in den Strafraum mit und vollendet flach ins linke Eck.

64. Minute

Die Partie dürfte damit jetzt schon entschieden sein. Oder gelingt Düsseldorf noch ein großes Comeback?

62. Minute

Die Wolfsburger erzielten ihre drei Treffer binnen fünf Minuten.

61. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Karaman kommt für Barkok
59. Minute
Tor
4:1 - Torschütze: Weghorst

Die Wölfe machen ernst. Nach einem Foul von Raman an Arnold entscheidet Dankert auf Vorteil. Roussillon zündet im Mittelfeld den Turbo und spitzelt den Ball am Ende Richtung Tor. Rensing lässt zur Seite abklatschen, dort steht Weghorst und staubt ab.

57. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: Knoche

Die Gastgeber legen nach: Roussillons Flanke von links gibt Weghorst ins Zentrum, dort hat Knoche keine Mühe aus kurzer Distanz einzuschieben.

55. Minute

Beinahe die Antwort, Lukebakio zieht aus 20 Metern ab, Casteels lenkt den Ball über die Latte.

54. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Weghorst

Roussillon setzt sich klasse links im Strafraum durch und flankt nach innen. Rensing lässt den Ball nach vorne abklatschen, dort schaltet Weghorst schneller als Kaminski und schiebt aus kurzer Distanz ein.

53. Minute

Mehmedi versucht es mal aus der Distanz - drüber.

51. Minute

Zimmermanns Hereingabe von rechts ist zu weit für Hennings, Casteels ist da.

49. Minute

Arnold hebt die Kugel links in den Strafraum auf Brekalo, aber Zimmermann geht gut dazwischen.

46. Minute

Schwungvoller Beginn. Über William und Weghorst kommt rechts im Strafraum Mehmedi an den Ball, er bleibt aber hängen.

46. Minute

Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.

45. Minute

Die Partie begann eher ruhig, doch dann traf Ayhan per Freistoß. Düsseldorf verpasste es nachzulegen, Wolfsburg bestrafte das mit dem Ausgleich.

45+2. Minute

Arnold serviert - geklärt.

45+2. Minute

Die wird kurz ausgeführt und geklärt. Wieder Ecke.

45+1. Minute

Nochmal Ecke für die Wölfe.

45+1. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit.

43. Minute

Barkok schickt Lukebakio, dessen Flanke von rechts greift sich Casteel.s

41. Minute

Schlechter Pass von Kaminski im Spielaufbau, aber Guilavogui kann das nicht nutzen.

40. Minute

Brekalos Flanke von der linken Seite rutscht völlig ab.

38. Minute

Nach Anlaufschwierigkeiten war hier in den letzten Minuten einiges los.

34. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Mehmedi

Lukebakio spielt einen schlechten Pass nach hinten genau in die Beine von Weghorst. Der Angreifer leitet weiter auf Mehmedi, der das Leder aus spitzem Winkel gefühlvoll über Rensing ins Tor hebt.

33. Minute

Die Gäste drücken: Gießelmann schickt Raman über die linke Seite, der flankt auf Hennings - und der Angreifer köpft doch deutlich rechts vorbei.

31. Minute

Lukebakio schickt Hennings rechts in den Strafraum. Der Stürmer taucht alleine vor Casteels auf - und lupft genau in die Arme des Keepers.

30. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Ayhan

Und der Freistoß aus 19 Metern halblinker Position führt zum Treffer. Ayhan hebt das Leder gefühlvoll mit dem rechten Fuß über die Mauer - Casteels bewegt sich gar nicht, er kann nur hinterherschauen.

28. Minute

Lukebakio versucht es mal alleine - und wurd kurz vor dem Strafraum zu Fall gebracht. Da könnte etwas gehen für die Fortuna aus 19 Metern halblinker Position.

28. Minute

Mehmedi schickt Weghorst, aber der Stürmer steht im Abseits.

26. Minute

Arnold legt zurück an den Sechzehner zu Gerhardt, dessen Flachschuss wird geklärt.

25. Minute

Barkok bringt Brekalo links neben dem Strafraum zu Fall - Freistoß Wolfsburg.

24. Minute

Arnold flankt von der linken Seite nach innen, Knoche rauscht heran - und verpasst aus vier Metern hauchdünn den Ball.

21. Minute

Nach vorne fehlt auf beiden Seiten noch die Genauigkeit.

20. Minute

Lukebakio geht auf rechts an Roussillon vorbei und hebt den Ball auf den zweiten Pfosten. Dort steht Raman, dessen Hereingabe per Kopf aber keinen Mitspieler erreicht.

18. Minute

Wolfsburg macht in den letzten Minuten etwas mehr.

16. Minute

Der anschließende Standard von der linken Seite verpufft.

15. Minute
Gelbe Karte
Lukebakio (Fortuna Düsseldorf)

Lukebakio sieht nach einem Foul an Mehmedi Gelb und fehlt im nächsten Spiel gegen Gladbach. Allerdings hätte sich ein guter Vorteil für Wolfsburg ergeben, Schiedsrichter Bastian Dankert pfiff jedoch sofort ab.

14. Minute

Diagonalball von Brooks auf die rechte Seite zu Arnold - etwas zu weit.

12. Minute

Roussillon tritt über links an, bleibt aber an Zimmermann hängen.

11. Minute

Ausgeglichene Anfangsphase. Die Torchancen blieben bisher aus.

8. Minute
Gelbe Karte
Guilavogui (VfL Wolfsburg)

Frühe Gelbe Karte: Guilavogui verfehlt den Ball und steigt Stöger voll auf den Fuß.

7. Minute

Brekalos Standard köpft Ayhan weg.

7. Minute

Williams Flanke von rechts wird geblockt - erste Ecke für Wolfsburg.

6. Minute

Viel Platz für Gießelmann auf der linken Seite. Seine Flanke kommt bei Raman an, aber der trifft aus 15 Metern den Ball nicht voll.

5. Minute

Arnold setzt den Ball in die Mauer, bekommt den Abpraller wieder - und bleibt erneut hängen.

4. Minute

Arnold geht an Stöger vorbei und wird dann zu Fall gebracht. Gute Freistoßchance für Wolfsburg, 20 Meter vor dem Tor in halbrechter Position.

2. Minute

Stöger findet Hennings, dessen Kopfballverlängerung landet bei Weghort. Der Angreifer schlägt den Ball weg.

2. Minute

Gießelmanns Flanke von links wird abgefälscht - Ecke.

1. Minute

Los geht es mit Anstoß für Düsseldorf.

Die Wölfe werden heute mit einem Sondertrikot auflaufen. Statt des Logos von Eigner Volkswagen ist dann ein regenbogenfarbener Vielfalts-Flock auf dem Dress zu sehen.

Dennoch warnt Funkel: "Sicher sind wir noch lange nicht!"

Wolfsburg steht mit 39 Punkten auf Platz sieben, hat derzeit drei Zähler weniger als der Sechste Leverkusen. Düsseldorf bekleidet den zwölften Rang und hat beruhigende zwölf Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16.

"Das ist eine sehr gute Mannschaft, die Bruno geformt hat", so Funkel voller Anerkennung zum Gegner. "Er hat ihr eine gute Mentalität vermittelt. Das sieht man im gesamten Saisonverlauf - der VfL steht zurecht in der oberen Tabellenhälfte und schnuppert an den europäischen Plätzen."

Sein Gegenüber Friedhelm Funkel tauscht im Vergleich zum 0:3 gegen Frankfurt dreimal: Bodzek, Stöger und Hennings beginnen für Sobottka (Bank), Fink (leichte muskuläre Probleme) und Kownacki (Muskelfaserriss im Oberschenkel).

Nach dem 0:6 bei den Bayern nimmt Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia keinen Wechsel vor, dieselben elf Spieler erhalten die Chance, heute die richtige Reaktion zu zeigen.

Zum Gegner sagt der Coach der Wölfe: "Sie sind extrem zusammengewachsen - noch mehr als ohnehin. Sie treten gut als Mannschaft auf, haben auch ordentliche Einzelspieler und ein gutes Umschaltspiel. Das sind alles Dinge, die sie momentan in die Waagschale werfen."

"Wir wissen, dass wir am Samstag einen Top-Tag brauchen. Was ich mir wirklich wünsche ist, dass die Zuschauer im Stadion die Mannschaft komplett unterstützen, so wie sie es die ganze Saison getan haben. Das braucht die Mannschaft", sagt VfL-Coach Bruno Labbadia, der unter der Woche mitteilte, dass er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird.

Die Statistik macht den Gastgebern Mut: Weder in den drei Duellen im Oberhaus noch in den vier Aufeinandertreffen in der 2. Liga konnte die Fortuna den VfL bezwingen. Drei Spiele endeten remis, vier verloren die Rheinländer.

Auch die Düsseldorfer mussten im letzten Spieltag eine Niederlage schlucken, gegen Frankfurt gab es ein 0:3.

Wolfsburg hat heute Düsseldorf zu Gast. Die Wölfe wollen nach der 0:6-Klatsche in München vor eigenem Publikum eine Reaktion zeigen.