Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Bremen
3:1
Mainz
Endstand
< >
90. Minute

Mainz kam stark aus der Kabine, drückte nach dem Anschluss aus den Ausgleich. Aber Bremen machte - wie bereits in Durchgang eins - genau im richtigen Moment das Tor. Durch den Sieg klettert Werder auf Rang sechs.

90+4. Minute

Nach einer kurzen Ecke ist Schluss.

90+3. Minute

Kruse nochmal für Klaassen, der wird geblockt - Ecke.

90+1. Minute

Maxim findet nur Johannes Eggestein.

90+1. Minute

Gebre Selassie klärt vor Onisiwo zur Ecke.

87. Minute

Nach der nächsten Ecke wird es wieder gefährlich, aber Pavlenka ist zunächst vor Niakhaté am Ball und hat dann mit Ujahs Kopfball keine Probleme.

86. Minute

Maxim findet Onisiwo, dessen Seitfallzieher pariert Pavlenka.

86. Minute

Augustinsson klärt noch einmal zur Ecke.

84. Minute

Quaison versucht es aus der Distanz - links vorbei.

83. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Sargent kommt für Rashica

Letzter Wechsel der Partie, der Torschütze zum 1:0 geht vom Feld.

81. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Ujah kommt für Kunde

Der ehemalige Bremer Ujah kommt für die letzten Minuten ins Spiel.

80. Minute

Klaassen nimmt Johannes Eggestein über rechts mit, aber dem Joker rutscht die Flanke völlig ab.

80. Minute

Der SVW macht es nun clever, verteidigt wieder besser als nach der Pause.

77. Minute
Gelbe Karte
Boetius (1. FSV Mainz 05)

Boetius bringt Möhwald zu Fall.

76. Minute

Die Hausherren lassen den Ball laufen, von Mainz kommt aktuell kaum noch etwas.

75. Minute

Bremen hat die Begegnung nun wieder im Griff.

73. Minute

Das 3:1 durch Kruse war ein Wirkungstreffer für Mainz.

72. Minute

Möhwald ist nach einem Zusammenprall im Mittelfeld liegengeblieben. Bei ihm geht es aber weiter.

70. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Onisiwo kommt für Mateta

Nächster Mainzer Wechsel.

69. Minute

Rashicas Standard wird geklärt.

69. Minute

Möhwalds Distanzschuss wird abgefälscht, Ecke.

67. Minute

Maxims Ecke von rechts landet in den Armen von Pavlenka.

65. Minute

Bitter für die Mainzer, die im zweiten Durchgang extrem dominant waren.

63. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: M. Kruse

Und erneut erzielen die Bremer zu einem sehr wichtigen Zeitpunkt den Treffer! Rashica setzt sich klasse gegen Bell durch und hat im Strafraum die Übersicht für Kruse, der schiebt den Ball aus wenigen Metern ins leere Tor.

62. Minute

Rashica mal mit Tempo über die linke Seite, seine Flanke klärt allerdings Bell vor Kruse.

62. Minute

Es spielt nur noch Mainz aktuell.

60. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: J. Eggestein kommt für Harnik

Erster Wechsel bei den Hausherren, Johannes Eggestein ist neu mit dabei.

60. Minute

Mainz führt einen Freistoß schnell und weit auf Mateta aus, der steht im Abseits.

58. Minute

Boetius vernascht an der Grundlinie Harnik und flankt scharf nach innen, aber am zweiten Pfosten verpasst Maxim.

56. Minute

Die 05er sind aktuell obenauf, Bremen läuft viel hinterher.

54. Minute

Werder muss jetzt wieder mehr machen.

53. Minute

Krurse bringt den Ball scharf nach innen, dort verpassen Freund und Feind.

53. Minute

Möhwald holt auf der Gegenseite eine Ecke raus.

52. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Quaison

Diesmal belohnt sich Mainz für seine gute Phase. Boetius flankt von links auf den ersten Pfosten, dort schaltet Quaison am schnellsten und trifft aus kurzer Distanz.

51. Minute

Die ersten Minuten nach der Pause gehören den Gästen.

48. Minute

Der neue Mann führt sich gut ein, Maxim fordert in den ersten Minuten immer wieder den Ball.

47. Minute

Maxim findet Bell, der köpft in Rücklage drüber.

47. Minute

Veljkovic klärt vor Mateta zur Ecke.

46. Minute

Kruse leitet weiter auf Rashica, aber der steht im Abseits.

46. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Maxim kommt für Öztunali

Mainz kommt mit Maxim für Öztunali aus der Kabine.

45. Minute

Halbzeit in Bremen, die Gastgeber führen mit 2:0. Es ist eine ausgeglichene Partie, in der Werder früh in Führung ging und dann Glück hatte, dass es keinen Elfmeter für Mainz gab. Anschließend kamen die 05er besser auf, trafen jedoch nicht. Kruse machte es besser und stellte trocken auf 2:0.

45+1. Minute

Rashicas Ecke wird geklärt.

45+1. Minute

Kruse sucht links im Strafraum Rashica - Brosinski klärt zur Ecke.

45. Minute

Kruses Freistoß von der rechten Seite ist zu weit gezogen.

43. Minute

Klaassen findet Rashica am Strafraum, der dreht sich sofort - schlenzt dann allerdings zu hoch.

40. Minute

Rashica findet am rechten Pfosten Harnik, dessen Hereingabe per Fallrückzieher landet bei Kruse, der verzieht diesmal per Volley deutlich.

38. Minute

Bremen bleibt dran, Harniks Zuspiel kommt aber nicht zu Rashica durch.

36. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: M. Kruse

Der Kapitän macht's! Maxi Eggestein mit einem klugen Pass auf die linke Seite zu Augustinsson, dessen Flanke klärt Niakhaté genau vor die Füße von Kruse. Der zimmert das Leder freistehend aus etwa zehn Metern in die Maschen.

35. Minute

Diesmal findet Rashica Kruse am Fünfer, aber Niakhaté und Kunde klären in letzter Not.

35. Minute

In den letzten Minuten haben die Hausherren die Partie wieder besser im Griff.

32. Minute

Wieder kontert Bremen: Rashica nimmt rechts im Strafraum Harnik mit, aber der kriegt den Ball wieder nicht zu Kruse rüber. Großer Ärger beim Kapitän, der frei vor Müller stand.

31. Minute

Beim SVW geht derzeit nicht viel zusammen.

29. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Langkamp kommt für Moisander

Langkamp ersetzt den angeschlagenen Moisander.

29. Minute

Nach der Ecke gibt es wieder eine gute Konterchance für Bremen. Aber Harniks Flanke von links auf den mitgelaufenen Kruse ist zu ungenau.

28. Minute

Brosinski findet nur Hanrik.

28. Minute

Mateta holt gegen Moisander die nächste Ecke raus.

27. Minute

Bei Moisander geht es wohl nicht weiter, der Abwehrchef deutet nach einem langen Ball an, dass er raus muss.

27. Minute

Bremen hat in den letzten Minuten Probleme, bekommt keinen Zugriff mehr.

25. Minute

Boetius bindet zwei Gegenspieler und legt klasse links in den Strafraum auf Mateta, der taucht alleine vor Pavlenka auf. Aber Bremens Keeper ist per Fußabwehr zur Stelle.

24. Minute

In den letzten Minuten kommen die Mainzer mit viel eigenem Ballbesitz besser auf.

22. Minute

Rashica läuft auf dem linken Flügel Bell davon, seine Flanke ist aber in den Rücken von Harnik gespielt.

21. Minute

Es ist bisher eine ausgeglichene Begegnung. Beide Teams spielen munter nach vorne.

21. Minute

Aaron findet nur Maxi Eggestein. Über Umwege landet der Ball bei Öztunali, dessen Schuss aus 20 Metern geht klar rechts vorbei.

20. Minute

Mateta holt auf der Gegenseite gegen Veljkovic die Ecke raus.

20. Minute

Kruse findet rechts im Strafraum Harnik, der kann den Ball nicht richtig kontrollieren.

18. Minute

Bei den Bremern geht fast jede Offensivaktion über den Kapitän.

18. Minute

Kruse löffelt den Ball in den Strafraum auf Rashica - zu hoch.

16. Minute

Wieder Augustinsson, diesmal geblockt.

16. Minute

Klaassen nimmt über links Augustinsson mit, dessen Flanke ist schwach.

13. Minute

Maxi Eggestein leitet weiter auf Kruse, der zieht aus 20 Metern ab - Müller ist im linken Eck.

12. Minute

Nach der Ecke kontert Werder, die Hausherren spielen drei gegen zwei. Aber Rashicas Pass auf die linke Seite zum völlig freien Kruse kommt nicht durch.

11. Minute

Boetius sieht im Strafraum Quaison, dieser wird von Moisander vom Ball getrennt und kommt zu Fall. Der Stürmer reklamiert Elfmeter, aber Schiedsrichter Marco Fritz lässt weiterspielen. Bremens Abwehrchef trifft den Mainzer schon am Fuß.

10. Minute

Klaassen über links, aber am Ende bleibt er an Bell hängen.

7. Minute

Mateta ist links im Strafraum schneller als Veljkovic und versucht es aus spitzem Winkel per Heber über Pavlenka, der aber neben dem Kasten landet.

6. Minute

Brosinski flankt aus dem rechten Halbfeld nach innen, Veljkovic klärt.

5. Minute

Das ist natürlich ein Traumstart für die Bremer. Wieder einmal war Kruse maßgeblich beteiligt. Der Kapitän agiert heute als Zehner hinter den Spitzen Rashica und Harnik.

3. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Rashica

Die frühe Führung für Werder! Kruse spielt einen sensationellen Pass über die Abwehr in den Lauf von Rashica. Der marschiert alleine auf Müller zu, umkurvt den Keeper und schiebt zum 1:0 ein.

2. Minute

Müller lässt einer Körpertäuschung den heraneilenden Harnik aussteigen.

1. Minute

Los geht es mit Anstoß für Mainz.

Und ein Blick auf die Statistik gibt Mainz Mut: Seit fünf Spielen ist der FSV an der Weser ungeschlagen, ein sechstes Gastspiel ohne Niederlage wäre neuer Vereinsrekord.

"Es geht einfach darum, unser Mainz-05-Gesicht zu zeigen", erinnert Schwarz an die erfolgreichen Auftritte aus der Hinserie: "So, wie wir in die Saison reingegangen sind und über weite Phasen gespielt haben, so wollen wir auch aus der Saison rausgehen."

Für die 05er lief es zuletzt nicht sonderlich rund, die letzten drei Spiele haben die Mainzer alle verloren.

Auch Mainz-Coach Sandro Schwarz nimmt nach dem deutlichen 0:6 in München drei Veränderungen vor: Aaron, Kunde und Quaison starten für Hack (nicht im Kader), Gbamin (kam gestern zu spät zum Training und wurde aus dem Kader gestrichen) und Onisiwo (Bank).

Bremens Trainer Florian Kohfeldt tauscht nach dem 3:1 in Leverkusen dreimal: Veljkovic, Möhwald und Harnik beginnen für Friedl, Johannes Eggestein (beide Bank) und Sahin (5. Gelbe Karte). Johannsson nimmt nach fast einem Jahr wieder auf der Bank Platz.

In Anbetracht des schweren Restprogramms, in dem es noch gegen die ersten vier Teams der Tabelle geht, ist ein Dreier heute im heimischen Weser-Stadion fest eingeplant.

Der Coach weiß: "Wir können uns jetzt keinen unnötigen Rückschlag mehr erlauben."

"Jetzt holen wir erst wieder Luft, wenn die Saison abgepfiffen ist. Das will ich vorleben, und das erwarte ich auch von den Spielern. Es geht darum, in den absoluten Wettkampfmodus zu schalten. Alles andere ist unwichtig", gibt SVW-Coach Florian Kohfeldt die Marschroute für den Saisonendspurt vor.

Die Werderaner sind nach der Winterpause noch ungeschlagen, holten vier Siege und fünf Remis. Mit dem 3:1 in Leverkusen vor Pause gab der SVW noch einmal ein klares Signal in Richtung europäische Plätze. Mit einem Sieg heute könnte Bremen sogar auf Rang sechs klettern.

Weiter geht's nach der Länderspielpause: Der Neunte Bremen empfängt den 13. Mainz. Beide Teams trennen aktuell neun Punkte.