Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Hertha
1:2
Düsseldorf
Endstand
< >
90. Minute

Fortuna Düsseldorf hat den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt gesetzt. Der Aufsteiger gewann bei Hertha BSC mit 2:1 und hat nun 16 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Im Berliner Olympiastadion präsentierte sich die Funkel-Elf einmal mehr taktisch hervorragend eingestellt. Neben Doppelpacker Raman erwischte auch Keeper Rensing einen echten Sahnetag.

90+1. Minute

Dardai köpft einen Flankenball deutlich über das Tor.

90. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute

Usami mit einem Abschluss für Düsseldorf. Jarstein im Nachfassen.

90. Minute

Es läuft die letzte Spielminute.

86. Minute

Rensing erneut spektakulär! Dilrosun schickt Grujic mit einem langen Diagonalball. Düsseldorfs Keeper verlässt sein Tor und packt am Strafraumeck zu. Jedoch fliegt er aus dem Strafraum und muss den Ball wieder loslassen. So klärt er kurz darauf mit dem Fuß.

85. Minute

Stark muss gegen Stöger den Stellungsfehler Mittelstädts ausbügeln. Ecke.

83. Minute

Bei Lazaros gefühlvoller Flanke vom rechten Flügel pennt Düsseldorfs Zimmermann für einen Moment, sodass Hertha-Angreifer Kalou nahezu unbedrängt zum Kopfball kommt. Der Ivorer verfehlt aus sieben Metern.

81. Minute

Lazaro zieht den Ball scharf durch die Mauer aufs Tor. Düsseldorfs Keeper faustet über das Tor.

80. Minute

Dilrosun zieht links am Strafraum auf und hat Glück, dass er von Stöger den Fußwischer bekommt. Freistoß.

79. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Bormuth kommt für Gießelmann

Letzter Wechsel bei der Fortuna. Gießelmann scheint von einer Verletzung ausgebremst zu werden.

78. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Dardai kommt für Leckie
78. Minute

Kalou wuselt sich an mehreren Gegenspielern vorbei an die Strafraumgrenze, dann aber ist der Steckpass auf Selke zu unpräzise.

77. Minute

Die Schlussviertelstunde läuft.

75. Minute

Düsseldorf hat eine Zwei-gegen-eins-Situation, doch das Zuspiel auf Raman ist unsauber. Der Belgier muss Tempo aus der Situation nehmen, und schon ist die Berliner Hintermannschaft formiert. Zwar kommt Raman noch zum Abschluss, aber Jarstein pariert sicher.

73. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Sobottka kommt für O. Fink
72. Minute

Raman hämmert die Kugel aus halbrechter Position über das Tor.

70. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Dilrosun kommt für Duda
68. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Usami kommt für Lukebakio

Feierabend für den aktiven Lukebakio. Usami ist neu dabei.

64. Minute
Gelbe Karte
Mittelstädt (Hertha BSC)

Schiedsrichter Dingert hatte bei der Raman-Szene zunächst den Vorteil laufen lassen. Anschließend gibt's Gelb für Übeltäter Mittelstädt.

64. Minute

Raman bleibt auf dem Boden sitzen und fasst sich ans rechte Sprunggelenk. Mittelstädt hatte ihn getroffen.

63. Minute
Gelbe Karte
Duda (Hertha BSC)

Der Slowake greift seinen Gegenspieler im Zweikampf ins Gesicht. Gelb, die fünfte für Duda.

61. Minute
Tor
1:2 - Torschütze: Raman

Doppelpack Raman! Hennings setzt sich links nahe der Eckfahne durch und flankt scharf ins Zentrum. Im ersten Anlauf scheitert Raman noch an Jarstein, doch die Abwehr des Norwegers landet wieder beim Belgier, der mit dem zweiten Versuch einnetzt. 2:1 Düsseldorf.

57. Minute

Spektakulärer Save von Rensing, der gegen Duda aus sechs Metern den Ball von der Linie kratzt! Zuvor war Lazaro auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durchgebrochen. Die Flanke des Schweizers verpasst zunächst Selke, ehe Duda ans Leder kam.

56. Minute
Gelbe Karte
Stöger (Fortuna Düsseldorf)

Der starke Techniker kann auch hinlangen. Gelb nach rustikalem Einsatz gegen Duda.

54. Minute

Mit solchen Aktionen kann man eine Abwehr natürlich knacken! Hertha-Angreifer Selke chippt am Sechzehner klasse in den Lauf von Kalou. Rensing hatte den Braten gerochen und ist vor dem Ivorer am Ball.

53. Minute

Beide Mannschaften beginnen mit einer konzentrierten Raumaufteilung in der Defensive. Die Offensivreihen können sich noch nicht wirklich entfalten.

50. Minute

Selke kämpft sich bis zur Grundlinie durch und löffelt anschließend gefühlvoll ins Zentrum. Rensing, der unter dem Ball hindurchspringt, hat Glück. Hinter ihm lauert kein Berliner.

48. Minute

Bärenstark von Fink: Der Düsseldorfer räumt mit einer resoluten (aber fairen) Grätsche vor dem eigenen Strafraum auf.

46. Minute

In Berlin rollt der Ball (endlich) wieder.

45. Minute

Während in den anderen BL-Stadien der Ball schon wieder rollt, wartet man in Berlin noch auf die 22 Akteure.

45. Minute

Pause in Berlin. Düsseldorf ging nach einem Chancenplus verdient in Führung, konnte das 1:0 aber nur sechs Minuten halten. Insgesamt ein sehr schnelllebiges und munteres Fußballspiel, in dem nach der Pause noch alles drin ist.

45+2. Minute

Raman verliert die Kugel erst in der gegnerischen Hälfte, erobert sie aber sofort wieder zurück und dribbelt anschließend von der rechten Seite mit viel Tempo in den Strafraum. Dann aber legt sich der Belgier den Ball einen Tick zu weit nach vorn. Chance dahin.

45+1. Minute

Grujic chippt den Ball vom rechten Strafraumeck in Richtung des langen Pfostens. Rensing sieht schnell, dass der Ball ins Aus segelt.

45+1. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit.

45. Minute

Diese bringt nichts ein.

44. Minute

Noch einmal Ecke für die Gäste aus NRW.

43. Minute

Im Kölner Videokeller hat man sich den Pass auf Duda vor dem Ausgleichstreffer noch einmal angeschaut. Das Ergebnis: kein Abseits des Berliners, das Tor zählt.

41. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Grujic

Der glückliche Ausgleich für die Hauptstädter! Duda wird per Diagonalpass auf dem rechten Flügel in Szene gesetzt. Der Slowake startet aus abseitsverdächtiger Position, geht noch bis kurz vor der Grundlinie durch und flankt dann flach ins Zentrum, wo Grujic verwertet.

39. Minute

Aufgrund der Qualität der Chancen ist die Führung Gäste durchaus verdient.

35. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Raman

Dem Ballbewinn von Fink am eigenen Strafraum folgt die schnelle Umschaltbewegung. Hennings leitet weiter zu Raman, der sich alleine auf die Reise macht und von Rekik gestellt wird, aber trotzdem aus 16 Metern halbrechter Position zum Abschluss kommt. Der Schlenzer schlägt links unter der Latte ein.

33. Minute

Kalou geht am Strafraum ins Eins-gegen-drei - irgendwie tankt er sich zwar durch, aber Rensing ist vor ihm am Ball.

30. Minute

Die Umschaltbewegungen der Fortuna sind bärenstark, allerdings verpassen es die Gäste auch, sich mit etwas Zählbarem zu belohnen. Über Raman und Hennings landet der Ball wieder im Zentrum bei Lukebakio, der im Abschluss an Jarstein scheitert.

30. Minute

Auch bei der folgenden Ecke brennt es im Berliner Strafraum, gleich drei Düsseldorfer verpassen das Leder nur knapp.

29. Minute

Stöger spielt erneut einen Sahnepass. Diesmal flach in den Strafraum auf Raman, der die Kugel direkt an Jarstein vorbeispitzeln möchte. Mittelstädt ist im letzten Moment dazwischen.

26. Minute

Düsseldorfs Stöger spielt nahe der Mittellinie einen überragenden Pass über 40 Meter. Lukebakio profitiert von einem Stellungsfehler in der Berliner Hintermannschaft und nimmt den Ball links im Strafraum volley. Knapp drüber.

24. Minute

Leckie hat das Auge für Kalou, der auf dem Flügel viel Freiraum hat. Allerdings hat der Ivorer bei der Ballannahme Probleme. So ist der kleine Vorteil schon wieder passé.

20. Minute

Beide Mannschaften nehmen sich ihre erste Auszeit des Spiels.

17. Minute

Drei Berliner Verteidiger stellen die Seite gegen Lukebakio zu. Kein Durchkommen für den Düsseldorfer.

16. Minute

Eine Viertelstunde ist gespielt. Hertha hat klar mehr Ballbesitz (65 Prozent), aber die gefährlicheren Ansätze zeigte bislang die Fortuna (Selkes Chance wird aufgrund der Abseitsstellung nicht berücksichtigt).

14. Minute

Lukebakio wird immer wieder mit Diagonalverlagerungen auf der linken Angriffsseite gesucht. Die Berliner Abwehr hat offenbar großen Respekt vor der Schnelligkeit des Belgiers und zieht sich bei dessen Ballbesitz tief zurück.

13. Minute

Lukebakio wartet, bis Fink ihn links am Strafraumeck hinterläuft. Die Flanke Finks ist leichte Beute für Jarstein.

10. Minute

Selke hat nach Zuspiel von Kalou die Großchance, scheitert aber im Eins-gegen-eins an Rensing. Dazu wird der Berliner Angreifer wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen. Hätte er getroffen, das Tor hätte nicht gezählt. Richtig gesehen vom Schiedsrichtergespann.

8. Minute

Die Fortuna versteckt sich hier keineswegs in der Anfangsphase.

6. Minute

Jetzt kann das Spiel - nach fast zweiminütiger Unterbrechung - fortgesetzt werden.

5. Minute

Köln, wir haben ein Problem: Schiedsrichter Christian Dingert wird an der Seitenlinie neu verkabelt. Offenbar gibt es Probleme mit dem Headset.

3. Minute

Wilde Szene in der Berliner Hälfte. Jarstein wehrt Lukebakios Schuss außerhalb des Strafraums ab, doch Lazaro macht den Ball als letzter Mann kurz vor dem leeren Tor mit einem klassischen Luftloch den Ball noch einmal scharf für den Belgier. Letztlich übersteht die Hertha diese ersten Sekunden aber schadlos.

1. Minute

Der Startschuss im Berliner Olympiastadion ist gefallen. 90 Minuten lang Blau-Weiß gegen Rot-Weiß. Viel Vergnügen ...

Die Rahmenbedingungen sind erstklassig: Neben dem neuen Grün herrschen 22 Grad Celsius in der Bundeshauptstadt. Jetzt müssen nur noch die 22 Akteure spielerisch nachziehen.

..., die in diesem Moment von Schiedsrichter Christian Dingert auf einen frisch verlegten Rasen geführt werden.

60.000 Zuschauer warten auf die Mannschaften ...

Das Hinspiel kann als Wendepunkt in Fortunas Saison gesehen werden. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Düsseldorfer Letzter (zusammen mit Stuttgart). Nach einem 4:1-Erfolg gegen die Hertha ging es konstant nach oben.

Zwei Veränderungen gibt es derweil bei der Fortuna: Funkel kann wieder auf Lukebakio (nach Gelbsperre) zurückgreifen. Der Belgier ersetzt Suttner. Einen weiteren Wechsel gibt es in der Viererkette: Hier verteidigt Hoffmann anstelle des verletzten Ayhan.

Die personellen Veränderungen bedingen wohl auch einen Systemwechsel. Es wird wohl auf ein 4-2-3-1 hinauslaufen.

Bitter: Für Maier ist nach einer Trainingsverletzung vom Freitag die Saison beendet. Das Berliner Eigengewächs zog sich eine Verletzung des Innenbandes im linken Knie zu.

Zu den heutigen Aufstellungen, zunächst die Hausherren: Hertha-Coach Pal Dardai bringt nach dem 0:5-Debakel von Leipzig zwei neue Spieler: Skjelbred und Leckie spielen anstelle der verletzten Lustenberger und Maier.

Mit einem Sieg in der Hauptstadt würde Fortuna gleichzeitig auch noch am heutigen Konkurrenten vorbeiziehen: Die Hertha (35) liegt aktuell nur ein Pünktchen vor der Fortuna.

Die Fortuna ist damit nach 27 Spielen also der Europa-League-Qualifikation deutlich näher (derzeit Bremen, 42 Zähler), als dem Abstieg. Das hätten vor Saisonbeginn wohl auch nur Berufsoptimisten gedacht.

"Es sieht sehr gut aus", freute sich Trainer-Routinier Funkel nach dem überragenden 3:1-Erfolg gegen Gladbach am vergangenen Wochenende. Mit 34 Zählern hat seine Mannschaft 14 Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16.

Gelingt Fortuna Düsseldorf heute der nächste Schritt in Richtung Klassenerhalt? Die Mannschaft von Friedhelm Funkel gastiert ab 15.30 Uhr bei der Berliner Hertha.