Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Mainz
5:0
Freiburg
Endstand
< >
90. Minute

Mainz siegt dank eiskalter Chancenverwertung mit 5:0 und zieht in der Tabelle an Freiburg vorbei. Der SCF hatte insgesamt mehr vom Spiel, erhielt jedoch eine Lehrstunde in Sachen Effizienz.

89. Minute

Nach direktem Spiel in die Spitze zieht Niederlechner halbrechts am Strafraumrand direkt ab. Doch erneut ist Müller da und lenkt den Ball noch am linken Pfosten vorbei!

87. Minute

Freiburg gibt sich auch jetzt nicht auf, Mainz steht im Moment indes solide.

83. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: R. Koch kommt für P. Stenzel

Letzter Wechsel im Spiel: Koch ersetzt Stenzel.

79. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Maxim kommt für Quaison

Letzter Wechsel bei Mainz: Maxim, bereits mit der Gelben Karte belastet, kommt ins Spiel.

77. Minute
Tor
5:0 - Torschütze: Mateta

Und da ist das Tor auch schon! Onisiwo hat rechts viel Platz, dringt in den Strafraum ein und flankt dann ins Zentrum. Dort steht Mateta besser als zwei Gegenspieler und köpft aus rund acht Metern ein.

76. Minute

Ein Tor fehlt dem FSV noch, um seinen höchsten Bundesliga-Sieg einzustellen: Im März 2005 ebenfalls gegen Freiburg und im Januar 2015 gegen Paderborn gelangen den Rheinhessen zwei 5:0-Erfolge.

73. Minute
Tor
4:0 - Torschütze: Onisiwo

Es bleibt dabei: die Mainzer eiskalt! Nach einem langen Schlag von Keeper Müller geht es schnell. Boetius hat links vor dem Sechzehner ein wenig Platz und legt links in den Strafraum zu Onisiwo, der noch Abrashi aussteigen lässt und dann mit rechts aus spitzem Winkel an Schwolow vorbei ins rechte Toreck schießt.

72. Minute

Nun zieht Höfler aus der Distanz mit links ab, Müller ist unten und hält vor dem linken Toreck sicher.

71. Minute

Abgesehen vom klaren Spielstand ist Freiburg statistisch weiter im Vorteil. Das Schussverhältnis beträgt mittlerweile 14:6, zudem hat der SCF fast 75 Prozent Ballbesitz.

69. Minute

Mal wieder Entlastung für die Mainzer - durch Boetius, dessen Distanzschuss aber recht deutlich links vorbeigeht.

68. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: A. Hack kommt für Bungert

Bungert geht vom Feld, Hack ersetzt den Innenverteidiger positionsgetreu.

65. Minute

Und wieder Stenzel: Der Rechtsverteidiger kommt aus der Distanz mit einem halbhoch abgenommenen Versuch zum Abschluss. Der Ball segelt haarscharf am rechten oberen Toreck vorbei!

64. Minute
Gelbe Karte
Maxim (1. FSV Mainz 05)

Maxim, der sich mit anderen Reservespielern am Mainzer Strafraum neben der Torauslinie warmmacht, mischt sich nahe des linken Pfostens in den Augen von Referee Jablonski zu sehr ins Geschehen ein.

63. Minute

Die Gäste nähern sich an! Haberer legt am Strafraumrand zu Waldschmidt, der noch einen Schritt ins Zentrum macht und dann mit links aus rund 13 Metern flach ab. Müller pariert gekonnt mit einer Hand und lenkt den Ball ins Toraus!

60. Minute

Freiburg kombiniert gefällt am Strafraumrand, ehe Waldschmidt aus halbrechter Position mit links abzieht, das Visier jedoch deutlich zu hoch einstellt.

57. Minute
Gelbe Karte
Latza (1. FSV Mainz 05)

Nach taktischem Halten an der Mittellinie gegen Niederlechner.

57. Minute

Das war knapp! Nach Flanke von links kommt Waldschmidt am linken Pfosten im Fünfmeterraum noch vor Müller an den Ball und bugsiert diesen mit dem Kopf nur knapp am linken Toreck vorbei!

55. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Onisiwo kommt für Kunde

Erster FSV-Wechsel: Onisiwo ersetzt Kunde, der in ersten Hälfte bereits die Gelbe Karte sah.

53. Minute

Nach Pass von Boetius kommt Gbamin aus der Distanz mit rechts zum Abschluss. Der Versuch wird ins Toraus abgefälscht. Erste Mainzer Torannäherung in der zweiten Hälfte.

50. Minute

Die bislang beste Chance im Spiel für die Freiburger! Nach Flanke von links von Günter kommt erneut Stenzel am rechten Pfosten völlig frei per Kopf zum Abschluss. Doch Müller steht im rechten Eck und wehrt mit den Beinen ab!

49. Minute

Die Breisgauer haben - wie in der ersten Hälfte - zu Beginn mehr vom Spiel.

47. Minute

Auch taktisch hat Streich umgestellt und agiert unter anderem wieder mit Viererkette in der Defensive.

46. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Niederlechner kommt für Frantz
46. Minute
Spielerwechsel
SC Freiburg: Waldschmidt kommt für Höler

Streich reagiert und bringt beim SCF mit Niederlechner und Waldschmidt zwei neue Offensivkräfte.

45. Minute

Eine etwas kuriose Hälfte geht zu Ende. Freiburg erwischte den deutlich besseren Start, doch nach dem 1:0 für Mainz, das Schwolow mit einem schlimmen Fehlpass verursachte, nutzte der FSV seine Chancen eiskalt und führt nun bereits mit 3:0.

45+1. Minute
Gelbe Karte
Höfler (SC Freiburg)

Höfler lässt im Mittelfeld das Bein gegen Mateta stehen. Es ist die 5. Gelbe Karte für Höfler, der damit in einer Woche in Bremen fehlen wird.

44. Minute

Den Mainzern ist das Selbstvertrauen durch die drei Treffer nun deutlich anzumerken. Der Ball läuft immer wieder gut und flüssig durch die FSV-Reihen.

43. Minute

Schwolow klärt nun im Duell mit Quaison im Strafraum artistisch mit den Fäusten in der Luft - und landet danach unsanft auf der linken Schulter. Offenbar hat sich der Keeper dabei aber nicht wehgetan.

41. Minute
Gelbe Karte
Kunde (1. FSV Mainz 05)

Nach taktischem Halten gegen Abrashi.

40. Minute

Haberer zieht nahe der Seitenauslinie Aaron beide Beine weg. Freistoß Mainz.

37. Minute

Abrashi nimmt eine Ablage vor dem Strafraum mit der Brust herunter und zieht sofort ab, der Distanzversuch geht aber weit links am Tor vorbei.

36. Minute

Freiburg führt in Sachen Torschüssen mit 6:4, hat bislang 73 Prozent Ballbesitz und eine Zweikampfquote von 62 Prozent gewonnener Duelle. Doch es führt nach Toren der FSV mit 3:0.

33. Minute
Tor
3:0 - Torschütze: Mateta

Mainz ganz effektiv! Boetius hat nach einem Patzer des SCF links ganz viel Platz und legt dann in den Strafraum zu Aaron, der den Ball an der Torauslinie im Fallen clever flach in die Mitte bringt. Dort steht Mateta frei und hämmert den Ball mit links aus rund fünf Metern unter die Latte!

32. Minute

Grifo zirkelt einen Freistoß in Nähe der Eckfahne mit Effet an den zweiten Pfosten. Letztlich dreht sich der etwas zu hohe Ball aber ins Toraus.

29. Minute

Günter hat links viel Platz, doch Bungert grätscht rechtzeitig vor dem Strafraum dazwischen und klärt ins Seitenaus. Es gibt Szenenapplaus.

26. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Mateta

Ausgekontert! Boetius erobert vor dem eigenen Strafraum den Ball und nimmt viel Fahrt auf. Im richtigen Moment schickt der Torschütze zum 1:0 dann Mateta in den Strafraum steil, der noch an Schwolow vorbeizieht und aus recht spitzem Winkel einschiebt. Frantz, der noch vor der Torlinie klären will, rutscht weg und gerät so aus der Schussbahn.

23. Minute

Die nächste gute Chance für den FSV! Latza schickt links Mateta steil, der im Strafraum noch mit Tempo einen Gegenspieler versetzt und dann aus spitzem Winkel mit rechts abschließt - ans Außennetz!

20. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Boetius

Aus dem Nichts geht Mainz in Führung - nach schwerem Patzer vom Schwolow! Heintz spielt den Ball von links zurück zum Keeper, der bis an den Rand des Strafraums gekommen ist. Schwolow spielt sofort weiter ins Mittelfeld, übersieht aber Boetius völlig, der aus knapp 30 Metern gedankenschnell sofort das leere Tor anvisiert - und mittig einschießt!

17. Minute

Nach einer Standardsituation probiert es Abrashi aus der Distanz, wird aber geblockt.

15. Minute

Anders als die Gäste wartet der FSV noch auf seine ernsthafte Torannäherung.

12. Minute

Höler schubst nach einer Flanke von rechts im Mainzer Strafraum. Freistoß für Mainz.

9. Minute

Aluminiumtreffer! Stenzel hat halbrechts vor dem Strafraum Platz und zieht mit rechts wuchtig ab. Müller lenkt den flatternden Ball mit einer Hand noch an die Oberkante der Querlatte!

7. Minute

In den letzten Minuten gestaltete sich die Partie ausgeglichen, nachdem Freiburg mit Elan aus der Kabine kam.

4. Minute

Nun leitet Höler am Strafraumrand per Kopf nach links zu Grifo weiter, der am linken Strafraumeck zwar einen Tick eher am Ball ist als der aus dem Tor eilende Keeper Müller, der jedoch dann mit der Brust souverän klärt.

2. Minute

Erste gefährliche Aktion im Spiel: Nach Angriff über links landet der Ball am Strafraumrand bei Stenzel, der mit rechts flach abzieht - und nur knapp links vorbeizielt.

1. Minute

Mit Anstoß für Mainz hat die Partie begonnen.

Beide Mannschaften nehmen auf dem Rasen Aufstellung.

Referee der Partie ist Sven Jablonski aus Bremen. Als Video-Assistent fungiert Günter Perl.

Freiburgs Höfler ist der einzige Spiele, dem heute eine Gelb-Sperre droht (bislang vier Gelbe Karten).

Nicht nur aufgrund der bislang dürftigen Auswärtsbilanz, sondern vor allem wegen der 1:3-Niederlage im Hinspiel zu Hause, meinte der Freiburger Höler vor dem Spiel: "Wir haben etwas gutzumachen." Höler spielte zwischen 2014 und 2016 für die U23 des FSV.

"Wir brauchen in der Verteidigungshaltung die letzte Konsequenz", forderte Schwarz nach den zuletzt vier Pleiten in Folge.

Die Mainzer allerdings verloren sieben der letzten acht Spiele und stehen in der Rückrundentabelle mit nur drei Zählern auf Rang 18.

Es ist Versuch Nummer zehn für die Breisgauer, in Mainz in der Bundesliga einen Sieg einzufahren, was bis dato noch nicht gelang. Sechs Partien gewann der FSV, drei Spiele endeten remis.

Freiburgs Coach Christian Streich sieht nach dem 1:1 gegen Rekordmeister München keine Veranlassung für Änderungen in seiner Startelf.

Für den etatmäßigen Mainzer Kapitän Bungert, der seine Profi-Karriere am Saisonende beendet, um Trainer zu werden, ist es der erste Startelfeinsatz seit dem 3. Spieltag.

Im Vergleich zum 1:3 in Bremen stellt FSV-Coach Sandro Schwarz sein Team auf drei Positionen um: Statt Brosinski, Bell (beide Bank) und Öztunali (nicht im Kader) beginnen Donati, Bungert und Gbamin (nach Suspendierung).

Zehn beziehungsweise zwölf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, zehn beziehungsweise zwölf Punkte Rückstand auf einen internationalen Platz - das Duell der Tabellennachbarn 1. FSV Mainz 05 und SC Freiburg birgt nicht die größte sportliche Brisanz. Dennoch geht es um die Platzierungen: So könnten die Rheinhessen den SCF mit einem Sieg in der Tabelle überholen.