Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Nürnberg
1:1
Schalke
Endstand
< >
90. Minute

Der 1. FC Nürnberg kam trotz ansprechender Leistung gegen den FC Schalke 04 nicht über ein 1:1 hinaus und verpasste so den eminent wichtigen Dreier im Abstiegskampf der Liga.

90+5. Minute

Die Schalker greifen noch einmal an - und letztlich hat Oczipka das letzte Wort. Der Außenverteidiger jagt das Leder aus 15 Metern in den dritten Stock.

90+4. Minute
Gelbe Karte
Stambouli (FC Schalke 04)

Robust räumt Stambouli Pereira an der Außenbahn ab und holt sich dafür Gelb. Für S04 dürften es wertvolle Sekunden sein.

90+3. Minute

Caligiuri klärt Kerks Ecke von rechts am ersten Pfosten per Kopf.

90+1. Minute

Caligiuri steckt in die Gasse durch auf Burgstaller, der sich jedoch im Abseits befindet.

90. Minute

Vier Minuten werden nachgespielt.

88. Minute

Pereira kommt über links und flankt rein. Kein Problem für Nübel.

87. Minute

Freistoß für den Club. Pereira bleibt mit seinem direkten Freistoß aus 20 Metern halbrechter Position an der Mauer hängen.

86. Minute

Die Schlussphase hat es wieder in sich. Spannung ist auf jeden Fall geboten.

85. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Nastasic

Was für eine Antwort! Mathenia boxt einen Eckball von rechts nach vorne weg. Der Ball landet vor den Füßen von Mascarell, der aus 18 Meter abzieht. Der Ball würde rechts vorbeigehen, doch Nastasic hält den Fuß hin und lenkt das Leder in die Maschen zum 1:1.

82. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Kubo

Die verdiente Führung! Pereira treibt den Ball nach vorne und flankt aus dem rechten Halbfeld aufs lange Eck - Mascarell fälscht noch leicht ab und Kubo nickt zum 1:0 ein.

81. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Rudy kommt für Boujellab

Stevens hat sein Wechselkontingent damit ausgeschöpft.

79. Minute

Auf einmal liegt der Ball im Nürnberger Tor, Embolo hatte ihn reingedrückt. Es bleibt aber beim 0:0, weil der Linienrichter Salif Sané im Abseits gesehen hat.

78. Minute
Gelbe Karte
Matheus Pereira (1. FC Nürnberg)

Unglücklicher Zusammenprall von Pereira und Stambouli, der viel aus der Szene macht - Pereira war auch zu spät gekommen und sieht die zweite Gelbe des Spiels.

76. Minute

Auf der Gegenseite treibt der agile Pereira das Leder nach vorne und probiert sein Glück aus der Distanz. Nübel macht sich lang und pariert abermals stark - der hätte wohl gepasst.

75. Minute

Bei einer Flanke von links steht Embolo relativ frei und nimmt den Ball volley, bekommt den Ball dann aber nicht aufs Tor.

72. Minute
Gelbe Karte
Mascarell (FC Schalke 04)

Mascarell räumt Pereira von der Seite ab und sieht die erste Gelbe des Spiels.

71. Minute

Pereira hat die Idee, verzögert leicht und steckt dann durch in die Gasse auf Kubo. Der Japaner hatte damit nicht gerechnet und war nicht gestartet - Chance vertan.

69. Minute

Nürnberg verkauft sich prima, ist hellwach und macht ein gutes Spiel. Nur fehlt das letzte Quäntchen.

67. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Bentaleb kommt für Harit

Zweiter Wechsel der Gäste. Bentaleb kommt für Harit, der wenig Impulse hatte setzen können.

64. Minute

Unglaubliche Szene! Bei einem Konter setzt Pereira Ishak in Szene, der von rechts aus spitzem Winkel an Nübel scheitert. Der Abpraller landet bei Behrens, der wiederum überlegt zu Kerk spielt. Dieser fasst sich ein Herz und zieht aus 15 Metern ab, doch Nübel entschärft den satten Schuss des Nürnbergers gerade noch, sodass der auf der Linie stehende Mascarell klären kann.

62. Minute

Nach Ballgewinn bietet sich den Franken die Konterchance, Pereiras Diagonalpass auf Kubo gerät aber zu lang - der Ball landet im Toraus.

61. Minute

Ein satter Löwen-Schuss trifft Sané am Bauch. Der Senegalese geht zu Boden, ist nach ein paar Momenten aber wieder auf dem Damm.

56. Minute

In Durchgang zwei sind die Schalker besser drin, haben inzwischen mehr vom Spiel und gestalten die Partie offener.

52. Minute

Bei der folgenden Ecke von links kommt Boujellab im Zentrum zum Kopfball - drüber.

51. Minute

Harits abgefälschter Distanzversuch rauscht knapp links vorbei.

50. Minute
Spielerwechsel
1. FC Nürnberg: Kubo kommt für Leibold

Kubo kommt für Leibold.

49. Minute

Das Spiel ist unterbrochen, weil Leibold ein geschwollenes Auge hat und behandelt werden muss. Es sieht nicht gut aus für den 25-Jährigen, der sich gleich in die Kabine verabschiedet.

46. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Embolo kommt für Skrzybski

Positionsgebundener Wechsel.

45. Minute

Der 1. FCN erwischte einen glänzenden Start, war in vielen Belangen besser und machte den agileren Eindruck, blieb aber ohne Torerfolg. In der Schlussphase wurde es turbulent. Und Behrens war mittendrin: Zuerst wurde ihm ein Tor nicht anerkannt, dann vergab er auch noch einen Elfmeter.

45+2. Minute
Elfmeter gehalten: Behrens scheitert an Nübel

Behrens tritt an und visiert das linke Eck an. Nübel hat den Braten gerochen, ist unten und pariert.

45+1. Minute
Elfmeter gepfiffen

Bei einem Steilpass ist Pereira durch und wird daraufhin von Nübel im Strafraum von den Beinen geholt. Es gibt Strafstoß.

45. Minute

Auf der Gegenseite setzt Boujellab einen Akzent. Sein abgefälschter Schuss aus 15 Metern saust knapp rechts vorbei.

43. Minute

Bittere Szene für den Club. Caligiuri erlaubt sich einen Stockfehler und legt unfreiwillig für Behrens auf. Der FCN-Kapitän spritzt dazwischen, legt den Ball am herausstürzenden Nübel vorbei und schiebt aus kürzester Distanz ein. Jubeln darf er dann aber nicht, weil Dr. Robert Kampka wohl auf Foul entscheidet. Behrens hatte den Fuß zwar weit ausgefahren, aber war ganz klar eher dran. Eine Fehlentscheidung.

42. Minute

Mittlerweile ist die Partie ganz schön zäh geworden. Viele Zweikämpfe, wenig Spielfluss.

39. Minute

Kerk wird mit einem Steilpass auf die Reise geschickt, doch Sané eilt herbei und klärt mit dem langen Bein.

39. Minute

Boujallab zimmert aus der Distanz drauf. Der Ball rauscht ein gutes Stück drüber.

35. Minute

Löwen macht's und zirkelt den Ball über die Mauer hinweg, allerdings auch knapp über das Tor.

33. Minute

Völlig ohne Chance auf den Ball haut Stambouli Ishak haarscharf vor dem Sechzehnerlinie um. Ishak hat Schmerzen, muss behandelt werden - und der Club bekommt einen Freistoß in 16 Meter Torentfernung, zentrale Position.

30. Minute

Ewerton ist bei Oczipkas Hereingabe von links aufmerksam und klärt rechtzeitig. Im Rücken des Brasilianers hatte Burgstaller bereits gelauert.

29. Minute

Langer Ball von Löwen auf Behrens, Nübel ist jedoch aufmerksam und schnappt sich den Ball im Sechzehner.

27. Minute

Die Partie ist ein wenig verflacht, erste Ruhephase im Spiel.

24. Minute

Stambouli schickt Burgstaller auf der rechten Seite, dessen halbhohe Hereingabe ist dann leichte Beute von Mathenia.

22. Minute

Die Nürnberger spielen sehr häufig schlichte lange Bälle nach vorne - und bringen die Schalker damit durchaus in Bedrängnis.

20. Minute

Und gleich die nächste brenzlige Situation, diesmal ist es Sané, der bei einem Tackling gegen Behrens im eigenen Sechzehner Kopf, Kragen und Elfmeter riskiert, um zu klären. Der Senegalese nimmt dem Club-Kapitän den Ball ob - und das ohne Foul. Also alles richtiggemacht.

19. Minute

Nach einem Angriff über die linke Seite kommt Pereira an den Ball und wagt umgehend den Abschluss. Sein 17-Meter-Schuss aus zentraler Position wird geblockt.

15. Minute

Starker Auftritt der Nürnberger bisher, die mehr vom Spiel haben (59 Prozent Ballbesitz), weitaus mehr Zweikämpfe gewinnen (80 Prozent) und allgemein den besseren Eindruck machen. Von Schalke kam bisher sehr wenig - viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten auf Seiten der Gäste.

13. Minute

Bereits der fünfte Eckball für die Franken. Bei diesem stützt sich Mühl jedoch in der Mitte auf. Freistoß Schalke.

11. Minute

Riesenchance für Nürnberg: Bei einer Ecke von rechts steigt Stambouli hoch und köpft anschließend ungewollt, dafür aber brandgefährlich aufs eigene Tor. Nübel reagiert glänzend und kratzt das Leder gerade noch so von der Linie weg. Matheus Pereira setzt nach, kommt aber nicht mehr entscheidend ran - und dann ertönt der Schiedsrichterpfiff. Ballbesitz Schalke.

9. Minute

Bei einer Konterchance spielt Ishak einen schlechten Pass, sodass Nastasic als letzter Mann noch dazwischen gehen kann und gerade noch so klärt. Zwei Nürnberger waren noch mit dabei gewesen, da wäre mehr drin gewesen.

7. Minute

Nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld prüft Ishak, unter Druck stehend, Nübel halbwegs per Kopf. Der S04-Keeper hat kaum Mühe, den Ball zu fangen.

6. Minute

Immerhin gibt es Ecke für den Club. Aus dieser resultiert jedoch der Konter der Gäste, den Mascarell letzten Endes per Fernschuss abschließt. Der Ball saust ein gutes Stück vorbei.

5. Minute

Leibold setzt zum Dribbling an und setzt sich dann gegen Mascarell und Stambouli durch, bei Sané ist jedoch Endstation.

4. Minute

Beide Mannschaften beginnen vorsichtig verhalten. "Nur keine Fehler machen" scheint das Motto zu sein.

1. Minute

Der Ball rollt.

Schiedsrichter Dr. Robert Kampka wird die Partie leiten.

Bollwerk: Seit Boris Schommers beim FCN das Ruder übernommen hat, stabilisierte sich der Aufsteiger defensiv. Sieben Gegentreffer in sieben Spielen - das kann sich sehen lassen. Nur München, Leipzig und Frankfurt (je 4) haben diesbezüglich bessere Werte vorzuweisen.

Im Falle eines Sieges der Gelsenkirchener würde Huub Stevens seinen 100. Sieg als Schalke-Coach feiern.

Insgesamt spricht die Bilanz allerdings für die Königsblauen, die 26 der bisherigen 55 Bundesligaduelle für sich entschieden haben - bei 14 Remis und 15 Niederlagen.

Apropos Burgstaller: Sein letztes Tor erzielte der Österreicher im Hinrundenduell mit Nürnberg. Seit 411 Minuten wartet der 29-Jährige auf ein Tor. Nur 2017/18 wartete er im Oberhaus länger: vom 16. bis zum 24. Spieltag waren es 524 Zeigerumdrehungen.

Das letzte Pflichtspiel in Nürnberg gewann jedoch Schalke. Am 26. Oktober 2016 gewann S04 mit 3:2 in der 2. Runde des DFB-Pokals. Burgstaller und Teuchert spielten damals noch für den Club, haben mittlerweile jedoch die Seiten gewechselt.

Nürnberg peilt jedenfalls den vierten Heimsieg an und kann diese Aufgabe in der Gewissheit angehen, dass man zuhause seit vier Partien gegen die Knappen unbesiegt ist (3/1/0).

Im Vergleich dazu wechselt Huub Stevens dreimal: Sané, Harit und Skrzybski spielen für Serdar (Gelb-Rot-Sperre), Bruma und Embolo (beide Bank).

Die Schalker holten nur einen Sieg aus den vergangenen 10 BL-Spielen (1:0 in Hannover) und kassierten in der Vorwoche gegen Frankfurt eine ganz besonders bittere Niederlage. 1:2 aufgrund eines Elfmeters in der neunten Minute der Nachspielzeit!

Personell vertraut FCN-Trainer Boris Schommers dabei auf dieselbe Elf wie in Stuttgart. Keine Wechsel beim Club also.

Nun steht das nächste Duell gegen einen Mitkonkurrenten an - Altmeister Schalke 04 (sieben Titel) stattet den Franken einen Besuch ab.

Die Lage in Nürnberg ist ernst, der Abstieg droht, auch weil der Club in Stuttgart eine große Chance liegenließ. Der neunmalige Meister verpasste beim 1:1 einen Big Point, hätte sich nach dem 3:0 gegen Augsburg mit einem weiteren Sieg gegen einen direkten Konkurrenten bis auf einen Punkt an den Relegationsplatz heranarbeiten können.