Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Augsburg
6:0
Stuttgart
Endstand
< >
90. Minute

Der VfB muss hingegen nach diesem desolaten Offenbarungseid mehr denn je um den Klassenerhalt bangen. Die Schwaben präsentierten sich heute nicht bundesligatauglich.

90. Minute

Schlusspiff! Der FC Augsburg deklassiert den VfB Stuttgart mit einem verdienten 6:0-Sieg und ist dem endgültigen Klassenerhalt nun ganz nahe.

87. Minute

Die Partie plätschert vor sich hin. Das Tempo ist raus.

85. Minute

Donis zieht von der Strafraumkante ab - knapp am rechten Pfosten vorbei!

85. Minute

Riesentat von Zieler, der gegen Moravek volles Risiko geht und aus kurzer Distanz das 0:7 verhindert.

84. Minute

Hahn zieht an Kabak vorbei, der zu Boden fällt und mit ganz viel Einsatz auf dem Boden liegend per Kopf ins Aus klärt.

83. Minute

Gregoritsch nimmt eine abgewehrte Flanke kurz mit der Brust an, verzieht dann aber per Volleyabnahme.

81. Minute

Donis zieht aus dem Rückraum ab - weit drüber!

79. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Schieber kommt für M. Richter

Nach langer Oberschenkelverletzung feiert Schieber nun sein Heimspiel-Comeback.

78. Minute

Das Heimpublikum feiert die eigene Mannschaft euphorisch. Die wenigen VfB-Fans im Gästeblock hingegen verfolgen das Geschehen beinahe regungslos. Ohnehin sind schon viele Anhänger der Stuttgarter nicht mehr im Stadion.

76. Minute

Eine Ecke für die Hausherren verpufft, der VfB hat Abstoß.

74. Minute

Die Schlussviertelstunde bricht an, natürlich ist die Partie längst entschieden. Die Frage ist einzig, ob der VfB hier noch zumindest zum Ehrentreffer kommt oder Augsburg noch einen draufsetzt.

72. Minute

Zubers Direktabnahme aus 13 Metern wird von Oxford geblockt.

69. Minute

Und Augsburg hat immer noch nicht genug! Max köpft aus elf Metern, verzieht aber doch deutlich.

68. Minute
Tor
6:0 - Torschütze: M. Richter

Es ist eine Demütigung für den VfB Stuttgart! Richter sprintet locker durch das Zentrum, Castro will ihn mit einem taktischen Foulspiel stoppen, hat aber kein Erfolg. Der Augsburger nimmt kurz Maß - und zimmert den Ball dann ins linke obere Eck.

67. Minute

Max probiert es mit einem frechen Heber über Zieler hinweg. Doch der Schlussmann macht sich ganz lang und fängt den Ball noch mit einer Hand ab.

66. Minute

Gonzalez flankt und findet Didavi, der an Luthe scheitert. Auch den Abpraller bringt Gomez aus einem Meter Entfernung nicht über die Linie.

64. Minute

Die beste Chance des VfB! Baier lässt sich den Ball vor dem eigenen Strafraum fahrlässig klauen, Didavi fackelt nicht lange und zieht direkt ab - Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.

64. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Oxford kommt für Gouweleeuw

Wechsel beim FCA: Oxford darf die Schlussphase mitmischen.

62. Minute

Der VfB zerfällt! Hahn kommt zentral zum Abschluss, wird wieder nicht gestellt, kann aber Zieler nicht überwinden.

60. Minute

Auf der Gegenseite herrscht blankes Entsetzen: Weinzierl sitzt regungslos auf der Bank, der Gästeblock leert sich derweil immer mehr.

58. Minute
Tor
5:0 - Torschütze: Max

Es geht spielend einfach für den FCA! Augsburg kommt mit Tempo über den rechten Flügel, passt dann quer zu Max, der die Kugel vorbei an Zieler und Baumgartl ins rechte Eck schiebt.

57. Minute

Augsburg bekommt Räume und ist hier drauf und dran, den VfB komplett zu demütigen.

55. Minute

Die Gäste sind weiterhin nicht auf der Höhe, eine Ecke findet Danso, der komplett frei steht, aber in die Arme von Zieler köpft.

55. Minute

Wieder ist das Abwehrverhalten der Gäste nicht bundesliga-tauglich, mehrere Verteidiger können das Gegentor nicht verhindern, auch wenn Richter wirklich gekonnt zum 4:0 trifft.

53. Minute
Tor
4:0 - Torschütze: M. Richter

4:0! Stafylidis' Schuss wird zu einer Bogenlampe geblockt. Der Ball fällt am linken Fünfmeterraum herunter, Richter zieht volley ab - und trifft mit Hilfe des rechten Innenpfostens.

50. Minute

Da war viel mehr drin! Kabaks weiter Schlag nach vorne landet im Lauf von Donis, der nicht für Gonzalez querlegt, sondern direkt schießt, Luthe aber nicht vor Probleme stellt.

48. Minute

Erste Chance im zweiten Durchgang: Richter kann den Ball vor dem Kasten unbedrängt annehmen, sich drehen und abziehen. Zieler wehrt zur Seite ab.

46. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Didavi kommt für Esswein

Didavi ersetzt außerdem den wirkungslosen Esswein.

46. Minute
Spielerwechsel
VfB Stuttgart: Donis kommt für Insua

Weinzierl reagiert mit Beginn des zweiten Durchgangs: Donis, Siegtorschütze im Hinspiel, kommt für Insua.

45. Minute

Pause in Augsburg! Der FCA ist dem endgültigen Klassenerhalt ganz nahe und führt gegen einen erschreckend schwachen VfB Stuttgart mit 3:0. Die Schwaben sehen gegen forsche Hausherren kein Land und machen sich durch teilweise schwaches Abwehrverhalten das Leben selbst schwer.

44. Minute

Max flankt von links. Insua ist zur Stelle und befördert die Kugel aus dem Strafraum.

43. Minute

Gomez wirft sich in den Zweikampf mit Danso und holt immerhin einen Einwurf an der Eckfahne heraus.

41. Minute

Sinnbildlich: Castro führt einen Freistoß aus rund 25 Metern aus - und zimmert die Kugel in die Mauer.

39. Minute

Das Tempo ist etwas raus, doch Augsburg behält hier die Zügel in der Hand. Stuttgart kommt zu keiner Strafraumaktion.

37. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Moravek kommt für Khedira

Khedira hat sich am Oberschenkel verletzt und muss vom Feld. Für ihn kommt Moravek, der den gebürtigen Stuttgarter im Augsburger 4-3-3 positionsgleich ersetzt.

36. Minute

Der VfB hat zwar mehr Ballbesitz (55 Prozent) und gewinnt mehr Zweikämpfe (60 Prozent), doch nach Torschüssen steht es 8:2 für den FCA!

35. Minute

Wieder kommt Gregoritsch an die Eckballhereingabe, sein Kopfball landet aber fernab des Kastens im Aus.

34. Minute

Baumgartl blockt eine Max-Flanke aus kurzer Distanz auf Kosten einer Ecke ab.

31. Minute

Mit viel Spielfreude führt Augsburg hier mit 3:0, der VfB hat den Gastgebern so gut wie nichts entgegenzusetzen. Ein ganz, ganz bitterer Spieltag für die Stuttgarter bislang.

29. Minute
Tor
3:0 - Torschütze: Max

Es kommt knüppeldick für den VfB! Richter zieht zentral das Tempo an und passt im richtigen Moment vorbei an Pavard zu Max, der frei vor Zieler auftaucht und den Keeper überwindet.

28. Minute

Gregoritsch köpft wuchtig, verfehlt den Kasten aber deutlich. Wieder hat sich die VfB-Abwehr nicht aufmerksam genug präsentiert.

27. Minute

Hahn holt einen Eckstoß heraus, Schmid führt von rechts aus.

25. Minute

Wieder eine Ecke für die Fuggerstädter, Stafylidis führt aus, doch kein Mitspieler ist zur Stelle.

23. Minute

Die Gäste versuchen, sich in das Spiel zu beißen. Esswein nimmt eine Flanke aus spitzem Winkel per Rechtsschuss direkt, schießt aber daneben.

21. Minute

Der VfB hat nach dem ersten Gegentor auf ein 4-4-2 umgestellt, wirklichen Erfolg hat die Maßnahme allerdings bislang nicht.

20. Minute

Um ein Haar findet der VfB die richtige Antwort, doch nachdem Luthe und Gouweleeuw eine scharfe Hereingabe knapp verpassen, erwischt Gonzalez den Ball nicht richtig.

18. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Hahn

2:0! Schmid schlägt eine Eckstoß-Hereingabe vor das Tor und findet Schmid, der Zuber mit einer einfachen Körpertäuschung ins Leere laufen lässt, den Ball dann annimmt und flach ins kurze Eck trifft.

16. Minute

Castro schlägt den nächsten Eckstoß vor das Tor, doch dort kommt Pavard nicht entscheidend zum Kopfball.

14. Minute

Erste Chance für Stuttgart: Gomez behauptet sich gegen Danso und schießt dann aus spitzem Winkel. Luthe pariert auf Kosten einer Ecke, die keine Folgen hat.

12. Minute

Die kalte Dusche für den VfB, der allerdings in dieser Situation wirklich schwach verteidigt hat. Sowohl Hahn, als auch Schmid wurden auf dem Flügel nicht entscheidend gestellt. Khedira trifft den Ball zwar perfekt, hat aber ebenfalls viel Platz.

11. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Khedira

Augsburg führt! Hahn schickt Schmid entlang der Seitenlinie. Der hat viel Platz, keinen Gegenspieler und schickt eine punktgenaue Flanke zu Khedira, der per Direktabnahme ins rechte Eck zum 1:0 trifft.

9. Minute

Gute Chance für Augsburg! Max flankt, Richter verpasst vor dem Tor nur knapp, dann kommt Hahn rechts im Strafraum an den Ball, wird aber nach kurzer Annahme von Kempf geblockt.

6. Minute

Und die Hereingabe wird richtig gefährlich, doch Hahn kann den Ball zentral vor dem Kasten nicht richtig verwerten.

6. Minute

Schmid steht an der rechten Eckfahne bereit. Augsburg hat die erste Ecke des Spiels.

5. Minute

Pavard spielt einen riskanten Rückpass zu Zieler, doch der ist konzentriert und schlägt den Ball weg.

4. Minute

Eine Max-Flanke wird im Stuttgarter Strafraum abgefangen.

3. Minute

Gonzalez setzt Danso früh unter Druck, begeht dabei aber ein Foulspiel.

2. Minute

Hahn will einen Doppelpass spielen, der Ball landet aber im Seitenaus.

1. Minute

Der VfB spielt heute komplett in Rot, die Hausherren treten in Weiß an.

1. Minute

Der Ball rollt, es geht los!

Die Mannschaften laufen ein, gleich kann es losgehen.

Schiedsrichter der heutigen Partie ist der erfahrene Manuel Gräfe. Der Berliner hat zuletzt am 26. Spieltag eine Partie mit Beteiligung der Augsburger geleitet, der FCA gewann zuhause gegen Hannover 96 mit 3:1. Ein VfB-Spiel stand das letzte Mal am 8. Spieltag unter der Leitung des Referees, damals unterlag Stuttgart Dortmund mit 0:4.

Weinzierl ist das natürlich auch klar: "Wir wollen am letzten Spieltag ein Endspiel haben gegen Schalke. Dieses Endspiel wollen und können wir nur mit einem Sieg in Augsburg erzwingen."

Doch auch Hitzlsperger weiß, was die Stunde geschlagen hat: "Es ist klar, dass das Spiel in Augsburg eine enorm große Bedeutung hat." Nicht nur nach vorne müssen die Stuttgarter schauen, in ihrem Nacken lauert auch der wieder mit ansteigender Form auftretende 1. FC Nürnberg.

"Ich glaube schon, dass es dem Trainer hilft, wenn er weiß, dass er von Vereinsseite Unterstützung erhält, dass Vertrauen vorhanden ist", begründete Hitzlsperger seine Rückendeckung für Weinzierl.

Bei den Gästen ist die Situation angespannt. Trainer Weinzierl bekam zwar Rückendeckung von Sportvorstand Thomas Hitzlsperger, steht aber trotzdem in der Kritik. "Sie können gleich aufhören. Soll ich meinen Sportvorstand hinterfragen? Ich traue den Worten von Thomas Hitzlsperger. Wir haben alle seine Worte gehört. Warum sollte ich diese hinterfragen und ihm nicht vertrauen? Ich vertraue ihm", wehrte der Coach Fragen nach seiner Zukunft ab.

Nicht zur Verfügung steht heute Torhüter Kobel, der nach einem Zusammenprall in Frankfurt nicht rechtzeitig fit geworden ist. Auch Koo (Grippe) und Finnbogason fehlen. Der Isländer hat sich eine Sehnenverletzung in der Wade zugezogen und fällt für den Rest der Spielzeit aus. Nachwuchsmann Cheon steht dafür das erste Mal im Aufgebot der Profimannschaft.

"Wir wollen gegen Stuttgart nachlegen und zu Hause auf jeden Fall siegen", gibt Stürmer Richter die Devise vor. Der Angreifer hatte gegen Frankfurt endlich mal wieder getroffen und Schmidts Vorgaben erfüllt. "Er hat mir gesagt, ich soll den frechen Fußball spielen, den ich immer spiele. Den Abschluss suchen, gefährliche Bälle spielen, Akzente setzen", so Richter. Gelingt ihm das heute wieder?

"Wir haben ein Endspiel gegen Stuttgart, das sind die wichtigen Punkte", so Schmidt. "Wir konnten uns Druck wegnehmen. Aber man muss die richtigen Spiele gewinnen."

Doch Augsburg geht das Spiel heute mit Rückenwind und Selbstvertrauen an. Unter dem neuen Trainer Martin Schmidt feierten die bayerischen Schwaben am vergangenen Spieltag einen überraschenden 3:1-Sieg bei Eintracht Frankfurt. Bei sieben Punkten Vorsprung auf den VfB und Relegationsplatz 16 kann der FCA die Rettung heute also fast schon perfekt machen.

Ein gutes Omen aus seiner Sicht: In den ersten zehn Duellen mit dem VfB traf Augsburg immer, in den jüngsten drei jedoch nie. Das Hinspiel gewann Stuttgart mit 1:0.

Für Stuttgarts Trainer Markus Weinzierl hat die Partie heute nicht nur aufgrund der Tabelle einen besonderen Charakter: Es geht nicht nur für seine Mannschaft um viel, in Augsburg hat der 44-Jährige einst auch lange Zeit gearbeitet. Mit 136 Spielen ist er der FCA-Rekordtrainer.

Stuttgarts Trainer Markus Weinzierl nimmt im Vergleich zum 0:1 gegen Leverkusen drei Veränderungen vor: Beck (Bank), Ascacibar (Rot-Sperre) und Didavi (Bank) werden durch Baumgartl, Insua und Gomez ersetzt.

Wie gehen es die Trainer heute an? Augsburgs Coach Martin Schmidt nimmt nach dem 3:1-Sieg in Frankfurt drei Veränderungen in seiner Startelf vor: Torhüter Kobel ist nicht rechtzeitig fit geworden und wird durch Luthe ersetzt. Danso und Max starten außerdem anstelle von Koo und Finnbogason.

Für beide Klubs geht es heute um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib. Der VfB, momentan auf Platz 16, will den Rückstand auf das rettende Ufer unbedingt verkürzen, um die Chance auf den direkten Klassenerhalt zu erhalten. Augsburg könnte derweil mit einem Dreier einen Riesenschritt Richtung Nicht-Abstieg machen.

Abstiegskampf pur! Der FC Augsburg empfängt heute den VfB Stuttgart. Der Ball rollt ab 15.30 Uhr.