Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Mainz
3:1
Düsseldorf
Endstand
< >
90. Minute

Das Spiel ist aus! Mainz gewinnt 3:1 gegen Düsseldorf und sichert sich ein weiteres Jahr Bundesliga. Die Fortunen waren lange Zeit das aktivere Team, ließen aber zu viele Chancen liegen.

90+3. Minute

Baku versucht es nochmal aus halbrechter Position, aber der Ball fliegt deutlich drüber.

90+3. Minute

Hier passiert nicht mehr viel, die Fortuna spielt halbherzig nach vorne, Mainz verteidigt.

90+2. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute

Das Spiel ist entschieden, Mainz 05 nun auch rechnerisch gerettet.

88. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Kunde kommt für Latza
87. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: Mateta

Mainz kontert und entscheidet das Spiel. Boetius schickt Mateta mit einem wunderschönen Steilpass in den Strafraum, wo der Stürmer Rensing ganz frech ausspielt und den Ball ins Tor schiebt.

84. Minute

Stöger versucht es aus 20 Metern, doch der Schuss stellt Müller vor keine größeren Probleme.

83. Minute

Der ganz große Wille ist bei den Fortunen aber nicht wirklich zu erkennen.

82. Minute

Düsseldorf müht sich, Mainz verteidigt. Aktuell kommt dabei nicht allzu viel heraus.

81. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Ducksch kommt für Raman

Nochmal Wechsel bei Düsseldorf: Duksch kommt für Raman.

80. Minute

Kownacki hat sich verletzt und muss neben dem Feld behandelt werden.

78. Minute

Eine knappe Viertelstunde ist noch zu spielen. Kommt hier nochmal was von Düsseldorf?

76. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Karaman kommt für Lukebakio

Lukebakio geht vom Feld - für ihn kommt Karaman.

73. Minute

Mainz macht Druck und will das dritte Tor. Düsseldorf wirkt verunsichert.

70. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Barkok kommt für Morales
71. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Ri. Baku kommt für Quaison

Zweiter Wechsel bei Mainz, Baku kommt für den aktiven Quaison.

70. Minute

Maxim schickt Mateta in den Strafraum, wo der Mainzer den Ball elegant über Rensing hinweg lupft, das Tor aber knapp verfehlt.

67. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Onisiwo

Konter der Mainzer über Maxim, der das Auge für den mitgelaufenen Aaron hat. Der Linksverteidiger spielt den Ball quer in den Strafraum, an Freund und Feind vorbei, zu Onisiwo. Der nimmt den Ball in Ruhe an, legt ihn sich zurecht und schießt ihn überlegt in den Winkel.

65. Minute
Gelbe Karte
Kownacki (Fortuna Düsseldorf)

Kownacki kommt gegen Onisiwo deutlich zu spät und trifft den Mainzer heftig - Gelb!

64. Minute

Maxim legt quer vor den Strafraum, wo Latza eigentlich Platz hat, aber überhastet abschließt und nicht durchkommt.

62. Minute

Flanke in den Strafraum, Hoffmann köpft in Richtung langes Eck, wo Donati den Ball auf der Linie klären kann. Müller wäre chancenlos gewesen.

61. Minute

Düsseldorf ist jetzt wieder aktiver und rennt gegen die Mainzer Defensive an.

59. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Maxim kommt für A. Hack

Maxim kommt für den unglücklichen Hack in die Partie.

58. Minute
Lukebakio verschießt Elfmeter

Und der Düsseldorfer vergibt! Sein Schuss klatscht an den Pfosten.

57. Minute
Elfmeter gepfiffen

Der Unparteiische schaut sich die Szene nur einmal kurz an und entscheidet auf Strafstoß. Hacks Arm ist weit vom Körper abgespreizt. Klares Handspiel. Lukebakio tritt an.

56. Minute
Gelbe Karte
Ayhan (Fortuna Düsseldorf)

Im direkten Gegenzug stoppt Ayhan Latza und sieht wegen seines rücksichtslosen Einsatzes die Gelbe Karte.

56. Minute

Raman bekommt den Ball im Strafraum, rettet ihn knapp vor der Torauslinie und flankt in die Mitte. Hack blockt den Ball ins Aus, die Fortunen reklamieren Hand. Schmidt lässt vorerst weiterspielen.

53. Minute

Konter der Fortuna über Kownacki, der zunächst an der Außenlinie entlang läuft, dann nach innen zieht und es von der Sechzehnerlinie alleine versucht, anstatt abzuspielen. Der Abschluss ist ungefährlich.

52. Minute
Gelbe Karte
Raman (Fortuna Düsseldorf)

Raman trifft Onisiwo im Mittelfeld am Knöchel - die erste Verwarnung der Partie.

51. Minute

Der Freistoß findet Ayhan, der den Ball hoch verlängert. Müller behält die Kugel im Auge und muss sich noch über die Latte lenken.

50. Minute

Hack räumt Lukebakio an der Außenlinie mit ordentlich Tempo ab - und wundert sich dennoch über den Freistoß.

49. Minute

Gbamin versucht sich gegen drei Düsseldorfer durchzusetzen, bleibt aber hängen.

48. Minute

Die zweite landet bei Stöger, der aus 15 Metern abzieht, den Ball aber nicht richtig trifft. Müller kann die Kugel entspannt aufnehmen.

47. Minute

Eine erste Ecke der Düsseldorfer bleibt zwar lange im Strafraum, aber letztlich bekommen die Mainzer den Ball geklärt.

46. Minute

Die Partie läuft wieder. Keine Wechsel bei beiden Teams.

45. Minute

Halbzeit in Mainz! Ein bislang gerechtes Unentschieden. Mainz war mit einem Blitztor in die Partie gestartet, hatte die Gäste dann aber immer mehr zur Entfaltung kommen lassen und verdientermaßen den Ausgleich kassiert.

45+1. Minute

Der Ball ist im Tor - aber der Jubel erstirbt schnell. Quaison versucht Mateta in Szene zu setzen, doch der steht im Abseits.

44. Minute

Donati nochmal mit einem tollen Lauf und guter Flanke, aber in der Mitte ist keiner und der Ball wird geklärt.

43. Minute

Die Partie plätschert der Halbzeit entgegen. Beide Teams scheinen gerade nicht zwangsweise mehr investieren zu wollen.

41. Minute

Gbamin versucht es per Freistoß aus 25 Metern direkt und dieser Abschluss ist gut. Der Ball fliegt über die Mauer und nur einen knappen halben Meter am Pfosten vorbei.

40. Minute

Fünf Minuten noch bis zur Pause. Bis hier hin geht das Remis in Ordnung, auch Düsseldorf macht mittlerweile wieder weniger.

39. Minute

Hack eifert Gbamin nach und schießt sogar noch weiter vorbei. Mainz zeigt sich hier gerade sehr unkreativ.

38. Minute

Weiter Ball in Richtung Lukebakio, der diesen allerdings nicht kontrollieren kann und zudem im Abseits steht.

37. Minute

Mal wieder eine Offensivaktion der Mainzer - aber Gbamins Fernschuss fliegt weit am Tor vorbei.

35. Minute

Lukebakio legt eine Hereingabe eher unfreiwillig für Raman vor, der aus 16 Metern volley abzieht. Der Schuss wird abgeblockt, Raman reklamiert halbherzig auf Handspiel. Doch Schmidt lässt weiterlaufen.

34. Minute

Die Fortuna ist derzeit spielbestimmend, Mainz agiert abwartend.

31. Minute

Der VfB liegt mittlerweile mit 0:3 hinten - so würde den Mainzern auch ein Punkt zum sicheren Klassenerhalt reichen.

30. Minute

Suttner führt aus und verfehlt das Tor nur um Zentimeter. Der Ball fliegt knapp über die Latte und fällt auf das Tornetz.

28. Minute

Raman wird 25 Meter vor dem Tor gefoult, Boetius kommt ein gutes Stück zu spät. Gute Freistoßposition jetzt.

28. Minute

Auf der Gegenseite klärt Donati stark zum Eckball. Auch die Fortuna ist hier richtig gefährlich.

27. Minute

Donati sucht per Fallrückzieher Mateta im Fünfmeterraum, aber Rensing ist da und fängt den Ball ab.

26. Minute

Das ist bislang ein äußerst unterhaltsames Spiel. Beide Teams spielen mit viel Elan nach vorne. Das hatte die Ausgangssituation nicht unbedingt vermuten lassen.

24. Minute

Und auch der ist gefährlich! Mateta verlängert die Flanke in Richtung zweiter Pfosten, wo Quaison per Grätsche völlig frei zum Abschluss kommt, das leere Tor aber aus fünf Metern irgendwie verfehlt.

23. Minute

Nächste gute Gelegenheit für Mainz! Onisiwo wird im Luftzweikampf im Fünfmeterraum aber entscheidend gestört und kann den Kopfball nicht kontrollieren. Es gibt Eckball.

22. Minute

Boetius will Onisiwo in Richtung Eckfahne schicken - nur hat der Offensivmann davon wohl nichts mitbekommen. Der Ball trudelt ins Toraus.

20. Minute

Das 1:1 ist ein wenig überraschend, aber nicht gänzlich unverdient. Hack hat jedoch großen Anteil an dem Treffer - er hätte den Ball klären können oder zumindest verhindern, dass Lukebakio an diesen herankommt.

19. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Lukebakio

Da ist der Ausgleich! Kownacki spielt Raman im Strafraum an, der auf Lukebakio weiterleitet. Hack ist eigentlich bei ihm, fällt aber hin und kann so nicht verhindern, dass der Düsseldorfer aus kürzester Distanz einschiebt.

17. Minute

Die Partie hat sich etwas beruhigt. Mainz hat sich etwas zurückgezogen, Düsseldorf ist im Spiel.

14. Minute

Und da ist die große Gelegenheit für die Fortuna! Konter über Lukebakio, der Raman im Strafraum mustergültig bedient. Der Stürmer zieht ab, doch Müller ist bereits kurz vor ihm und wehrt den Ball ab.

13. Minute

Kownacki versucht es per Distanzschuss aus mehr als 20 Metern und verfehlt das Tor sehr deutlich - immerhin aber die erste Offensivaktion der Gäste.

11. Minute

Der VfB Stuttgart liegt im Parallelspiel in Augsburg bereits zurück - Stand jetzt wären die Mainzer also sogar rechnerisch gerettet. Doch auch bei einem Sieg der Stuttgarter müssten diese in vier Spiele zwölf Punkte aufholen.

9. Minute

Mainz hat sich hier offenbar richtig was vorgenommen. Düsseldorf kann sich kaum befreien.

8. Minute

Mateta hat auf links Platz und das Auge für Quaison. Der Torschütze steckt den Ball durch, Quaison nimmt ihn an, geht ein paar Schritte und zieht flach ab. Rensing fährt das Bein aus und pariert.

7. Minute

Mainz bleibt offensiv und drängt die überrumpelt wirkende Fortuna weit in die eigene Hälfte.

6. Minute

Beinahe Mateta zum Zweiten! Wieder findet eine Onisiwo-Flanke den Stürmer, der das Tor diesmal per Kopf knapp verfehlt.

3. Minute

Blitzstart Mainz 05! Mit dem schnellsten Tor der Saison gehen die Hausherren hier in Führung.

1. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Mateta

36 Sekunden sind gespielt - und Mainz führt! Einen langen Ball in Richtung Onisiwo lässt Kaminski dilettantisch durch, der Mainzer bedankt sich und zieht an. Im Strafraum schaut Onisiwo kurz hoch und flankt flach in die Mitte, wo Mateta ganz viel Platz hat und nur einschieben muss.

1. Minute

Und los gehts! Mainz agiert in Rot und Weiß, die Gäste in Dunkelblau.

Die Mainzer bilden nochmal einen Kreis - für sie geht es heute um den letzten Schritt zum Klassenerhalt.

Die Teams laufen ein!

Herrliches Oster- und Fußballwetter in Mainz. In gut fünf Minuten sollte es hier losgehen!

Schiedsrichter der Partie ist Markus Schmidt aus Stuttgart. Ihm assistieren Christof Günsch und Frederick Assmuth. Sollte der Video-Beweis zum Einsatz kommen, sitzt in Köln Frank Willenborg bereit.

Noch eine Viertelstunde bis zum Anpfiff! In Mainz herrscht schönstes Fußball-Oster-Wetter.

Auch Funkel hat großen Respekt vor dem heutigen Gegner. "Das wird schwierig - gegen diese Power, diese Laufbereitschaft und diese Zweikampfstärke. Da müssen wir auch mal dazwischenhauen", wird der Coach auf der Fortunen-Website zitiert.

"Der Gegner hat sich top entwickelt im Laufe der Saison. Friedhelm Funkel mit seiner Ruhe, Ausstrahlung und seiner großen Erfahrung hat überragende Arbeit geleistet", lobte Schwarz vor der Partie. "Das ist eine Mannschaft, die sehr gut verteidigt, die schnell und gefährlich umschaltet mit Geschwindigkeit und gutem Positionsspiel."

Das Hinspiel in Düsseldorf Ende November konnten die Mainzer mit 1:0 für sich entscheiden. Mateta steuerte den entscheidenden Treffer in einer umkämpften Partie bei, in der die Fortunen viele Chancen liegen ließen.

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel tauscht nach der Niederlage gegen die Bayern dreimal: Für Sobottka (Muskelfaserriss), Barkok und Hennings (beide Bank) starten der wieder genesene Suttner, Morales und Lukebakio.

Ein Blick aufs Personal für heute: Mainz-Coach Schwarz ändert seine Startformation im Vergleich zum 1:2 in Dortmund auf einer Position: Für Kunde (Bank) beginnt Mateta.

Düsseldorf konnte immerhin zwei von fünf Spielen gewinnen, hatte unter anderem zuletzt aber auch den FC Bayern (1:4) und die Frankfurter Eintracht (0:3) zu Gast.

Die Mainzer hatten zuletzt alles andere als einen Lauf: Fünf Niederlagen gab es in den vergangenen sechs Bundesliga-Partien, unterbrochen lediglich vom spektakulären 5:0-Erfolg gegen den SC Freiburg.

"Wir können am Samstag den Sack zumachen. Wenn wir gewinnen, dann ist für uns das Thema durch," sagte auch FSV-Trainer Sandro Schwarz vor der Partie.

Die Düsseldorfer sind mit 37 Zählern dagegen schon durch - und könnten rein theoretisch sogar noch auf Europa-Rang sechs linsen. Der Abstand beträgt immerhin "nur" zehn Punkte.

Für die Hausherren ist es dennoch ein besonderes Spiel: Mit einem Sieg könnte man den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf 15 Punkte ausbauen. Selbst wenn der VfB Stuttgart auf Rang 16 ebenfalls gewinnt, würde der Abstand bei vier verbleibenden Spielen zwölf Zähler betragen.

Im Hinblick auf den spannenden Meisterschafts- und Abstiegskampf sowie das Rennen um Champions und Europa League wirkt die Partie des Zehnten gegen den Zwölften fast schon belanglos. Beide Teams sind fernab von Tabellenkeller und Europa-Zone.

Die Bundesliga startet - aufgrund des Karfreitags mit einem Tag Verspätung - in den 30. Spieltag. Ab 15.30 Uhr empfängt der FSV Mainz 05 die Düsseldorfer Fortuna.