Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

FC Bayern
3:1
Hannover
Endstand
< >
90. Minute

Schluss in München. Die Bayern bleiben durch den letztlich souveränen 3:1-Erfolg in der Pole Position um die Meisterschaft und üben Druck auf den BVB (18.30 Uhr bei Werder Bremen) aus. Hannover hat durch die Niederlage von Stuttgart in Berlin zumindest rechnerisch noch Chancen auf den Klassenerhalt. Kurios: der Kurzauftritt von Hannovers Jonathas mit einem Tor und zwei Gelben Karten in nur neun Minuten Einsatzzeit.

90+3. Minute

Das Stadion fordert Robben als Freistoßschützen - und erhält seinen Willen! Der Niederländer schickt den Ball aus 17 Metern aber recht deutlich über den Kasten.

90+2. Minute
Gelbe Karte
Wimmer (Hannover 96)

Der Österreicher sieht seine fünfte Gelbe Karte für ein Foul an Thiago unmittelbar vor dem eigenen Strafraum. Sehr gute Freistoßmöglichkeit für die Bayern.

90+1. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute

Beinahe sichert sich Robben noch einen Assist. Einen Chip-Ball in den Strafraum legt der Niederländer per Kopf auf den freistehenden Müller ab, der direkt abzieht und Esser zur nächsten Glanztat zwingt.

89. Minute

Lewandowski versucht es noch einmal aus der Drehung, Esser begräbt die Kugel unter sich.

88. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Prib kommt für Maina

Beide Trainer wechseln noch einmal, die Partie plätschert dem Ende entgegen.

88. Minute
Spielerwechsel
Bayern München: Rafinha kommt für Alaba
86. Minute
Spielerwechsel
Bayern München: Robben kommt für Coman

Die Allianz Arena erhebt sich. Was lange Zeit nicht klar war, ist Realität: Robben kommt tatsächlich nochmal zu einem Pflichtspieleinsatz für den FC Bayern.

84. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: F. Ribery

Das dürfte die Entscheidung sein. Coman spielt den eingewechselten Ribery herrlich frei, der Routinier hat links im Strafraum viel Platz und lässt Anton mit einem einfachen Haken ins Leere laufen. Hannovers Innenverteidiger fälscht den anschließenden Abschluss noch entscheidend ab und lässt Esser damit keine Chance.

81. Minute

Kurios: Gegen zehn Mann werden die Bayern bei weitem nicht mehr so gefährlich wie gegen elf Mann im ersten Durchgang.

78. Minute

Müller köpft eine Ecke von Thiago - die mittlerweile zehnte des Tages für die Bayern - auf das Tor.

77. Minute

Der nächste Abschluss der Bayern von knapp außerhalb des Strafraums. Goretzkas Flachschuss landet am Außennetz.

75. Minute

Bei aller Überlegenheit der Hausherren: Auch mit zehn Mann hat Hannover nach wie vor die Chance, hier noch zum Ausgleich zu kommen.

73. Minute

Lewandowski steht nach Hereingabe von Alaba sträflich frei, trifft den Ball aber nicht richtig. Klar rechts vorbei.

71. Minute
Spielerwechsel
Bayern München: F. Ribery kommt für Gnabry

Erster Wechsel nun auch bei den Bayern.

70. Minute

Die Ecke der Bayern bleibt ungefährlich.

70. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Wimmer kommt für Felipe

Für Hannovers Innenverteidiger geht es tatsächlich nicht mehr weiter, Wimmer kommt für ihn.

69. Minute

Esser, Esser und wieder Esser. Diesmal lenkt der Torhüter einen harten Schuss von Alaba mit den Fingerspitzen zur Ecke.

65. Minute

Felipe rettet gegen Müller zur Ecke, verletzt sich dabei aber und muss am Seitenrand behandelt werden. Hannover spielt derzeit in doppelter Unterzahl.

60. Minute

Mal wieder ist Esser gefordert. Der 96-Schlussmann faustet einen Distanzknaller von Alaba zur Seite weg.

60. Minute

Felipe klärt eine gefährliche Alaba-Flanke in höchster Not zur Ecke.

58. Minute

Müller gibt den Ball von links scharf in die Mitte, Esser kommt nicht mehr an die Kugel und Lewandowski kommt am zweiten Pfosten einen Schritt zu spät.

56. Minute

Den anschließenden Freistoß von Kimmich köpft Müller aufs Tor, Esser rettet erneut klasse.

55. Minute
Gelb-Rote Karte
Jonathas (Hannover 96)

Zur Halbzeit eingewechselt, Tor erzielt und jetzt Gelb-Rot binnen drei Minuten: Was für ein Kurzauftritt von Jonathas! Der Stürmer will den Ball vor Kimmich abschirmen und trifft den Bayern-Verteidiger dabei unglücklich mit der Hand im Gesicht. Eine recht harte Entscheidung.

52. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Jonathas

Der zur Halbzeit eingewechselte Jonathas tritt an und verwandelt präzise rechts unten, Ulreich war auf dem Weg in die andere Ecke.

51. Minute
Elfmeter gepfiffen

...und entscheidet tatsächlich auf Elfmeter. Boateng kann es nicht fassen.

48. Minute

96 zeigt sich nach langer Zeit wieder in der Offensive, Maina bleibt mit zwei Flankenversuchen jedoch jeweils an Boateng hängen.

47. Minute

Die zweite Hälfte beginnt, wie die erste anfing: mit einer Chance für die Bayern. Ein Lewandowski-Kopfball nach Freistoßflanke von Kimmich wird geblockt.

46. Minute
Spielerwechsel
Hannover 96: Jonathas kommt für Weydandt

Doll wechselt zur Pause im Sturmzentrum.

45. Minute

Die einzig gute Nachricht für Hannover 96: Da der VfB Stuttgart in Berlin mit 0:2 zurückliegt, wäre der Klassenerhalt für die Niedersachsen rechnerisch weiterhin möglich. Der FCB hingegen liegt voll auf Kurs, den BVB vor dem Abendspiel unter Zugzwang zu setzen.

45. Minute

Hannover 96 dürfte über den Pausenpfiff mehr als glücklich sein, denn mit 0:2 sind die Niedersachsen hier noch mehr als gut bedient. Spätestens nach dem Führungstreffer sahen die Zuschauer in der Allianz Arena Einbahnstraßenfußball auf das Tor von Esser, der die Roten mit einigen klasse Paraden vor einem höheren Rückstand bewahrte.

45+1. Minute

Chancenwucher beim FCB! Wieder setzt sich Kimmich rechts durch und legt zurück zu Goretzka, der freistehend aus knapp zehn Metern nur die Latte trifft. Den muss der Mittelfeldmann eigentlich versenken.

45+1. Minute

Zwei Minuten Nachspielzeit im ersten Durchgang.

44. Minute

Es geht nur noch in eine Richtung. Coman versucht aus knapp 20 Metern den Kunstschuss, der Schlenzer verfehlt das rechte Tordreieck nur hauchdünn.

43. Minute

Nach der anschließenden Ecke bringt Lewandowski den Ball im Tor unter, doch da hat Dingert hat bereits abgepfiffen. Süle hatte Anton im Zentrum deutlich gefoult.

42. Minute

Beinahe der Doppelschlag für Goretzka, doch Anton wirft sich in den Abschluss und rettet zur Ecke.

40. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Goretzka

Die Bayern liegen voll auf Kurs! Goretzka erhält den Ball knapp 20 Meter vor dem Tor von Coman und hat alle Zeit der Welt, Maß zu nehmen. Kein Hannoveraner greift den Nationalspieler auch nur ansatzweise an und Goretzka legt den Ball präzise über den Umweg Innenpfosten ins linke Eck.

37. Minute

Esser wird immmer mehr zum Hauptprotagonisten der Partie. Nach seiner Parade wird die folgende Ecke zu Boateng abgewehrt, der aus knapp 30 Metern wuchtig abzieht. Esser entschärft den harten Distanzschuss mit einer weiteren Flugparade.

36. Minute

Müller rutscht vor dem Strafraum aus, bleibt aber in Ballbesitz und zieht sofort flach ab. Der Ball wird auf dem nassen Rasen ziemlich schnell, doch Esser taucht ab und lenkt die Kugel klasse noch um den Pfosten.

35. Minute

Das Spiel verläuft nun in den erwarteten Bahnen. Die Bayern schnüren Hannover am eigenen Strafraum ein, die Niedersachsen können kaum für Entlastung sorgen.

33. Minute

Wieder kommt Kimmich rechts durch, diesmal holt der Rechtsverteidiger aber "nur" einen Eckball heraus. Dieser bringt nichts ein.

29. Minute

Bayern will nachlegen, Lewandowski nimmt nach einem Befreiungsschlag Tempo auf und legt auf Müller ab. Der Nationalspieler lässt den Ball durch - doch hinter ihm steht weit und breit kein Mitspieler.

27. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Lewandowski

Nun ist auch Esser geschlagen. Kimmich hat rechts viel Platz und nutzt diesen zu einer herrlichen Flanke in die Mitte, wo Lewandowski eingelaufen ist und aus fünf Metern freistehend einnickt. Das ging sehr einfach.

26. Minute

Wieder Esser! Nach einem schnellen Angriff über Gnabry flankt Kimmich im Fallen auf den ersten Pfosten, wo Müller aus kurzer Distanz den 96-Schlussmann anschießt. Eine astreine Partie des Torhüters bislang.

23. Minute

Prib läuft sich zwar schon warm, aber Schwegler kann zunächst weitermachen.

21. Minute

Nun sitzt Schwegler auf dem Boden, Hannovers Kapitän muss von der medizinischen Abteilung behandelt werden.

20. Minute

Gnabry versucht es im Strafraum aus der Drehung, zielt aber deutlich rechts vorbei.

19. Minute

Mal etwas von Hannover, Schweglers Freistoßflanke köpft Kimmich aber problemlos weg.

18. Minute

Kimmich kommt von rechts zum Flanken, zieht den Ball aber zu nah vors Tor. Esser packt sicher zu.

16. Minute

Erneut ein etwas zu kurz geratener Rückpass der 96er, dieses Mal ist es Albornoz, der seinen Schlussmann in die Bredouille bringt. Wieder passt Esser jedoch gut auf und klärt vor Lewandowski.

14. Minute

Wieder muss Esser zufreifen. Lewandowski überspringt nach einer Müller-Flanke seinen Gegenspieler Anton, Esser sichert sich den Kopfball des Polen im Flug.

11. Minute

Die erste Großchance der Partie! Kimmich tunnelt rechts an der Grundlinie Albornoz und flankt an den zweiten Pfosten, wo Coman zum Flugkopfball kommt. Esser reißt die Hände hoch und verhindert den Einschlag.

9. Minute

Bayern kommt immer besser ins Spiel. Goretzka scheitert an Esser, Alabas Nachschuss geht über den Kasten. Da ist die Partie aber bereits abgepfiffen, Goretzka stand im Abseits.

8. Minute

Auch Coman zeigt im Hannover-Strafraum ein kleines Kabinettstückchen und kommt damit an Anton vorbei, die Hereingabe des Franzosen findet aber keinen Mitspieler.

7. Minute

Gnabry vernascht rechts im Strafraum Schwegler, bleibt dann aber an Felipe hängen, der mit einem klasse Tackling rettet.

5. Minute

Der erste Abschluss gehört dem Tabellenletzten! Weydandt taucht unter einer Maina-Flanke von links durch, hinter ihm steht aber noch Haraguchi, der jedoch relativ deutlich rechts vorbeiköpft.

4. Minute

Anton erwischte den Ball bei einem Rückpass nicht optimal, doch Esser hat aufgepasst und klärt vor Müller.

2. Minute

Etwas überraschend: Bei Hannover 96 scheint Walace neben Weydandt den zweiten Stoßstürmer zu geben.

1. Minute

Schiedsrichter Christian Dingert pfeift an, der Ball rollt in der Allianz Arena.

Die beiden Trainer kennen sich übrigens aus ihrer Zeit als Spieler: Von 1999 bis 2001 spielten Thomas Doll und Niko Kovac zusammen im Mittelfeld des Hamburger SV, in 21 Partien standen die beiden gemeinsam auf dem Platz.

Die Bayern haben zu Hause seit rund zwölfeinhalb Jahren gegen den Tabellenletzten in der Bundesliga verloren. Kurios: Dieses Schlusslicht war damals Hannover 96. Am 11. Spieltag 2006/07 siegten die Niedersachsen mit 1:0 in München. Gelingt 96 heute wieder eine solche Überraschung?

Das umgekehrte Bild auf der Gegenseite: Thomas Doll rührt zumindest personell Beton an und bringt Sorg, Albornoz und Walace für Müller (Adduktorenbeschwerden), Bakalorz (Gelbsperre) und Jonathas (Bank).

Zu den Aufstellungen: Niko Kovac entscheidet sich heute für eine offensivere Aufstellung als in Nürnberg und ersetzt den verletzten Martinez durch Gnabry. Die zweite Änderung: Boateng darf heute mal wieder von Beginn an ran und rückt für Hummels (Bank) in die Innenverteidigung.

Ausgerechnet beim Tabellenführer muss Hannover heute also nach dem letzten Strohhalm greifen. Immerhin: Zuletzt gelang den Roten beim 1:0 gegen Mainz nach neun sieglosen Spielen mal wieder ein Erfolgserlebnis - und die Hoffnung lebt weiter. "Wir sollten weiterhin unsere Hausaufgaben machen", meint Coach Thomas Doll. "Man weiß nie, was Stuttgart macht."

Auf Seiten der Gäste könnte der bereits seit längerem drohende Abstieg heute Realität werden. Holt Stuttgart im Parallelspiel bei Hertha BSC mehr Punkte als 96 in München, ist der Relegationsplatz für die Niedersachsen rechnerisch nicht mehr in Reichweite. Es wäre der sechste Bundesliga-Abstieg der Vereinsgeschichte.

Ein Punkt gegen den Tabellenletzten dürfte aber definitiv nicht das Ziel der Bayern heute sein - obwohl es am letzten Wochenende auch beim Kellerkind aus Nürnberg nur zu einem Unentschieden reichte. Trainer Niko Kovac war mit der Leistung bei den Franken nicht allzu zufrieden und fordert für die Partie heute "längere Phasen, in denen wir den Ball schneller laufen lassen und unsere Qualitätsspieler ins Spiel bringen."

Kleiner Nebeneffekt: Mit einem Punktgewinn der Bayern heute wäre der Rekordmeister auch von RB Leipzig nicht mehr einzuholen.

Drei Spieler fehlen dem FCB heute im Kader: Martinez muss wegen Knieproblemen passen, James hat muskuläre Schwierigkeiten und Davies ist nicht im Kader.

Mit einem Heimsieg könnte der FC Bayern heute mächtig Druck auf Verfolger Dortmund ausüben. Die Schwarz-Gelben spielen erst um 18.30 Uhr bei Werder Bremen.

Erster gegen Letzter, Meisterrennen gegen letzter Strohhalm: Bayern München empfängt um 15.30 Uhr Hannover 96.