Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Mainz
3:3
RB Leipzig
Endstand
< >
90. Minute

Schluss in Mainz! In einem äußerst abwechslungsreichen Spiel trennen sich Mainz und Leipzig 3:3. Die Nullfünfer lagen zwischenzeitlich 1:3 zurück, bewiesen aber eine tolle Moral und belohnten sich mit einem Punkt.

90+2. Minute

Fast noch das 4:3 für Leipzig! Nach einem Freistoß von Halstenberg lenkt Orban die Kugel aus kurzer Distanz aufs Tor - Müller reagiert ganz stark und rettet in höchster Not.

90+1. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

90. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Matheus Cunha kommt für Y. Poulsen

Rangnick bringt noch einen frischen Stürmer.

88. Minute

Auf der Gegenseite kommt Poulsen zum Abschluss, Müller reißt die Arme nach oben und pariert den wuchtigen, aber unplatzierten Schuss.

88. Minute

Die Hausherren gehen auf das vierte Tor! Latza bedient Quaison, der im Strafraum aus der Drehung abzieht - Gulacsi ist auf dem Posten.

86. Minute

Klostermann hat sein drittes Tor auf dem Fuß. Der Rechtsverteidiger setzt sich über die rechte Seite gegen Hack durch und zieht dann im Strafraum aus etwas spitzem Winkel ab - links am Tor vorbei.

84. Minute

Tolle Moral der Mainzer, die nach einem 1:3-Rückstand zurückgekommen sind. Geht vielleicht sogar mehr für die Nullfünfer?

83. Minute
Tor
3:3 - Torschütze: Mateta

Der Joker sticht! Nach einem schönen Spielzug der Hausherren steckt Boetius für Mateta durch, der Konaté entwischt und rechts im Strafraum abzieht. Die Kugel schlägt im langen Eck zum 3:3 ein - Gulacsi streckt sich vergeblich.

81. Minute

Maxim direkt im Mittelpunkt. Der Rumäne steckt auf Quaison durch, der rechts im Strafraum allerdings etwas zu weit nach außen abgedrängt wird - letztlich kann Gulacsi parieren.

79. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Maxim kommt für Gbamin

Da ist der Wechsel, Maxim kommt.

78. Minute

Bei Mainz wird Gbamin gerade außerhalb des Feldes behandelt, es geht wohl nicht weiter für den Mittelfeldmann.

76. Minute

Erneut kommt Latza zum Abschluss. Nach einer Vorlage von Boetius trifft der Mittelfeldmann den Ball aber nicht richtig - die Gäste können klären.

73. Minute

Latza wird rechts im Strafraum freigespielt und zieht. Gulacsi ist auf dem Posten, allerdings stand der Mainzer ohnehin im Abseits.

72. Minute

Die Gäste haben ihre Führung nach ihrem dritten Treffer nur noch verwaltet und dafür nun die Quittung bekommen - von den Sachsen muss offensiv jetzt wieder mehr kommen.

70. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Haidara kommt für Laimer

Auch Rangnick wechselt und bringt Haidara für Laimer.

68. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Kunde kommt für Ri. Baku

Positionsgetreuer Wechsel im FSV-Mittelfeld.

67. Minute
Tor
2:3 - Torschütze: Niakhaté

Mainz hofft wieder! Aaron schlägt eine Ecke von der linken Seite ins Zentrum, dort kommt Niakhaté an den Ball. Der Franzose kann die Kugel sogar zunächst annehmen und vollendet anschließend aus kurzer Distanz zum 2:3.

65. Minute

Weil die Sachsen nach vorne nur das Nötigste machen, spielt sich die Partie aktuell vor allem im Mittelfeld ab.

63. Minute

Leipzig steht gegen den Ball allerdings auch sehr stabil, stellt die Räume geschickt zu und hält den FSV damit gut vom eigenen Tor fern.

60. Minute

Mainz sucht weiter immer wieder den Weg nach vorne, bis auf den Freistoß von Brosinski sind die Nullfünfer nach der Pause aber noch nicht gefährlich zum Abschluss gekommen.

58. Minute

Quaison steckt auf Mateta durch, der gerade noch von Konaté vom Ball getrennt wird - allerdings stand der Franzose ohnehin im Abseits.

55. Minute
Gelbe Karte
Brosinski (1. FSV Mainz 05)

Nach einem taktischen Foul an Forsberg.

53. Minute

Da hat nicht viel gefehlt! Beim folgenden Freistoß aus rund 20 Metern versucht es Brosinski direkt - die Kugel rauscht Zentimeter am Kasten vorbei. Gulacsi reagiert gar nicht und wäre nicht hingekommen.

52. Minute
Gelbe Karte
Kampl (RB Leipzig)

Kampl sieht nach einem Foul an Boetius seine 5. Gelbe Karte - und fehlt damit gegen die Bayern gesperrt.

50. Minute

Nachdem Werner beim 1:0 seine 25. Torvorlage für Leipzig gegeben hatte, hat der Angreifer nun seinen 50. Treffer für RB erzielt.

49. Minute
Tor
1:3 - Torschütze: Ti. Werner

Und wie bereits in Hälfte eins trifft Leipzig mit der ersten Chance! Nach einem langen Ball verlängert Poulsen auf Forsberg, der mit etwas Glück am Ball bleibt und dann im Strafraum auf Werner legt. Der Angreifer lässt zunächst Aaron aussteigen und vollendet anschließend flach zum 3:1 für die Gäste.

48. Minute

Die ersten Minuten nach der Pause gehören wie bereits in Durchgang eins den Hausherren, die direkt den Vorwärtsgang einlegen.

46. Minute
Spielerwechsel
1. FSV Mainz 05: Mateta kommt für Onisiwo

Mateta kommt für Onisiwo, bei dem es einen Verdacht auf Gehirnerschütterung gibt.

45. Minute

Pause in Mainz, wo effiziente Gäste aus Leipzig mit 2:1 führen. Die Hausherren begannen selbstbewusst, RB schlug durch Klostermann aber zweimal eiskalt zu. Nach dem Anschlusstreffer durch Onisiwo kurz vor der Halbzeit ist für Hälfte zwei Spannung garantiert.

45. Minute

Mukiele muss nach einem Zweikampf kurz behandelt werden, es geht aber wohl weiter für den Franzosen.

44. Minute

Auf der Gegenseite klärt Aaron genau in die Füße von Halstenberg, dessen Schuss der am Boden liegende Poulsen unfreiwillig blockt.

43. Minute
Tor
1:2 - Torschütze: Onisiwo

Da ist der Anschlusstreffer! Latza bedient Oniwiso, der den Ball an der Strafraumkante zunächst etwas verstolpert, sich dann aber mit einer schnellen Drehung gegen Klostermann durchsetzt. Links im Sechzehner zieht der Österreicher frei vor Gulacsi wuchtig ab, die Kugel schlägt im kurzen Eck zum 1:2 ein.

40. Minute

Ein paar Minuten bleiben noch vor der Pause, aktuell steht die Leipziger Defensive sicher - geht noch etwas für Mainz?

38. Minute

Die Nullfünfer haben an den zwei Gegentreffern etwas zu knabbern, aktuell kommen die Hausherren einfach nicht zum Abschluss.

36. Minute

Werner kommt links im Strafraum zum Abschluss und setzt die Kugel knapp am Kreuzeck vorbei. Im Zentrum war schon wieder Klostermann mitgelaufen - der Rechtsverteidiger hätte den Ball gerne bekommen.

34. Minute

Die Nullfünfer haben bei der Entstehung des Tores ein Foul an Onisiwo gesehen und beschweren sich - der Treffer zählt aber. Das gefällt natürlich auch den Heimfans nicht, die lautstark pfeifen.

32. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Klostermann

Die zweite Chance für die Gäste - und zum zweiten Mal klingelt es! Nach einem Zweikampf zwischen Orban und Onisiwo landet der Ball bei Werner. Der Angreifer steckt perfekt für den durchstartenden Klostermann durch, der erneut frei vor Müller auftaucht und die Kugel cool über den FSV-Schlussmann hinweghebt - 2:0 für Leipzig und das zweite Tor von Klostermann.

30. Minute

Es bleibt dabei. Bis auf den Führungstreffer ist Leipzig bislang offensiv noch nicht wirklich in Erscheinung getreten.

28. Minute

Beide Mannschaften versuchen, mit viel Tempo nach vorne zu spielen. Beide leisten sich dabei allerdings immer wieder zu leichte Ballverluste, sodass die Partie aktuell etwas zerfahren ist.

27. Minute

Onisiwo wird rechts im Strafraum freigespielt und will auf Quaison querlegen. Orban passt jedoch auf und klärt - das war wichtig für die Gäste.

25. Minute

Die Hausherren müssen sich nach dem Gegentor erst einmal sammeln, Leipzig ist dagegen mittlerweile besser in der Begegnung.

22. Minute

Für Mainz, das bis zum Gegentreffer die tonangebende Mannschaft war, ist der Rückstand natürlich bitter - wie reagieren die Nullfünfer?

20. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Klostermann

Mit dem ersten guten Angriff geht Leipzig in Führung! Klostermann erobert den Ball im Mittelfeld gegen Hack, dann geht es schnell. Forsberg steckt auf Werner durch, der rechts im Strafraum das Auge für den durchgelaufenen Klostermann hat und querlegt. Der Rechtsverteidiger hat frei vor Müller keine Probleme, zum 1:0 für die Gäste zu vollenden.

18. Minute

Leipzig ist bislang stark in der Defensive gefordert. Aaron schlägt eine Ecke von der linken Seite ins Zentrum, wo Onisiwo zum Kopfball kommt - und die Kugel über den Querbalken nickt.

15. Minute

Weiter Mainz im Vorwärtsgang. Aaron schlägt den Ball vors Tor, wo Orban in höchster Not per Kopf vor Quaison klärt.

14. Minute

Auf der Gegenseite schlägt Brosinski einen Freistoß von der linken Seite an den zweiten Pfosten. Dort setzt sich Hack im Kopfballduell mit Halstenberg durch - und nickt das Leder knapp am Kasten vorbei.

11. Minute

Kuriose Szene. Forsberg probiert es bei einem Freistoß aus rund 30 Metern direkt - trifft aber nur Werner, der im Strafraum klar im Abseits steht und die Kugel unfreiwillig mit der Hüfte blockt.

9. Minute

Mainz ist in den ersten Minuten die tonangebende Mannschaft, Leipzig ist offensiv noch nicht in Erscheinung getreten.

6. Minute

Beide Mannschaften stehen hoch und gehen früh drauf. Deswegen bieten sich in beide Richtungen immer wieder viele Räume.

4. Minute

Erster Abschluss der Partie. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke von Aaron landet der Ball im Rückraum bei Boetius, dessen Schuss von Laimer noch abgefälscht wird - Gulacsi packt zu.

3. Minute

Munterer Beginn in Mainz. Es wird schnell klar, dass sich die Nullfünfer hier nicht verstecken, sondern mutig mitspielen wollen.

1. Minute

Leipzig stößt an, der Ball rollt.

Schiedsrichterin ist Bibiana Steinhaus aus Langenhagen. Die Polizeibeamtin wird die Partie in wenigen Minuten freigeben.

RB-Angreifer Werner steht in seinem 92. Spiel für Leipzig vor seinem 50. Tor, seinem 50. Sieg und seinem 25. Assist - gelingt dem Torjäger heute womöglich ein dreifaches Jubiläum?

Leipzig ist stark in Form, hat seit dem 18. Spieltag (0:1 gegen Dortmund) nicht mehr verloren. Von den 13 Partien in diesem Zeitraum hat RB zehn gewonnen, zuletzt feierten die Sachsen in der Liga sechs Siege am Stück.

Rangnick wechselt im Vergleich zum Sieg gegen Freiburg zweimal: Klostermann und Forsberg kommen für Haidara (Bank) und den angeschlagenen Sabitzer (muskuläre Probleme) neu in die Startelf.

Zu den Aufstellungen. Schwarz nimmt gegenüber der Niederlage in Hannover drei Änderungen vor: Brosinski ersetzt den angeschlagenen Donati (muskuläre Probleme), außerdem beginnen Latza und Baku für Maxim und Torjäger Mateta (beide Bank).

"Wir brauchen gegen Leipzig alles, was wir haben", betont Schwarz, der den Gegner in den höchsten Tönen lobt: "Momentan ist es herausragend, was RB macht. Sie haben Selbstvertrauen, individuelle Qualität - sie haben alles."

Mainz hat den Klassenerhalt seit dem Sieg gegen Düsseldorf (3:1) vor zwei Wochen sicher, zuletzt verlor der FSV unglücklich mit 0:1 bei Schlusslicht Hannover. Für die restlichen Spiele hatte Trainer Sandro Schwarz Platz zehn als Ziel ausgerufen - davon trennen die Nullfünfer aktuell vier Zähler.

Austrudeln lassen will RB die Saison deshalb keineswegs. "Wieso sollte es bei irgendjemandem Motivationsprobleme geben, solange wir vom Trainerstab nicht falsche Signale senden?", fragt Trainer Ralf Rangnick rhetorisch. "Das werden wir sicher nicht tun. Dazu sind wir alle viel zu ehrgeizig."

Leipzig ist Platz drei und die damit verbundene Qualifikation zur Champions League nach dem 2:1-Sieg gegen Freiburg vergangenes Wochenende nicht mehr zu nehmen. Sogar Platz eins (sieben Punkte Rückstand) und zwei (fünf Punkte) sind rechnerisch noch möglich.

Zum letzten Mal in dieser Saison rollt der Ball in der Bundesliga am Freitagabend. Zum Auftakt des 32. Spieltages empfängt der 1. FSV Mainz 05 heute RB Leipzig. Für die Sachsen ist es das 100. Bundesliga-Spiel.