Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Leverkusen
1:1
Schalke
Endstand
< >
90. Minute

Leverkusen hat die Europa League in der Tasche, die Champions-League-Ambitionen erlitten durch das 1:1 gegen Schalke jedoch einen Dämpfer. Nach überlegener erster Hälfte setzten sich die Königsblauen energisch zur Wehr und verpassten sogar, das Spiel zu drehen.

90+4. Minute

Paulinho zieht von halblinks aus 16 Metern ab. Deutlich links vorbei.

90+4. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Teuchert kommt für Burgstaller
90+1. Minute

Es gibt fünf Minuten obendrauf.

89. Minute

Burgstaller trifft nach Caligiuris Freistoßflanke per Kopf nur die Latte, aber die Fahne ist oben.

87. Minute

Leverkusener Schlussspurt. Schnell geht es durchs Zentrum, Volland trifft den Ball aber am Sechzehner nicht richtig.

86. Minute

Havertz chippt den Ball in die Mitte, Volland fehlt eine Fußspitze, um noch ranzukommen.

85. Minute

Oczipka feuert von halblinks aus der Distanz. In die zweite Etage.

84. Minute
Spielerwechsel
Bayer 04 Leverkusen: Kohr kommt für Baumgartlinger
83. Minute

Volland wühlt und dribbelt im Strafraum, am Ende kann er den Ball nur noch Richtung Tor spitzeln, so dass Nübel locker aufnehmen kann.

81. Minute

Brandts Dribbling bringt Paulinho in Position, aber der Joker wird beim Schuss geblockt.

80. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Matondo kommt für Embolo
77. Minute

Nun reklamiert Leverkusen Elfmeter, als Baumgartlinger gegen Caligiuri zu Fall kommt. Aytekin winkt ab.

76. Minute
Spielerwechsel
Bayer 04 Leverkusen: Paulinho kommt für Alario
76. Minute

Die Werkself ist im zweiten Durchgang zu verspielt. Brandt und Havertz kommen mit ihren Doppelpässen nicht durch.

74. Minute

Es ist eine wilde zweite Hälfte, in der gleich dreimal der Video-Assistent eingriff.

69. Minute

Den bringt Caligiuri, aber Burgstaller kommt nicht ran.

69. Minute

Boujellab dribbelt an Tah vorbei, der den Fuß ausfährt. Freistoß aus dem Halbfeld.

68. Minute
Gelbe Karte
Nübel (FC Schalke 04)

Ein Abstoß dauert Aytekin zu lange.

67. Minute

Wendells Flanke dreht unangenhem ab und fliegt hoch aufs Tor. Nübel lenkt den Ball über die Querstange.

63. Minute

Leverkusen hat sich nach starker Schalker Phase wieder etwas gefangen.

60. Minute

Havertz geht an Nastasic vorbei, Alario verpasst, dahinter kommt Brandt frei zum Schuss. In die Wolken.

57. Minute

Aranguiz ist halblinks im Strafraum frei, sein Schlenzer aber fliegt weit am langen Eck vorbei.

55. Minute

S04 ist nach Wiederanpfiff nicht wiederzuerkennen und deutlich offensiver.

53. Minute
Elfmeter gehalten: D. Caligiuri scheitert an Hradecky

Caligiuri tritt an und scheitert mit zu unplatziertem Schuss nach halbrechts an Hradecky.

53. Minute
Elfmeter gepfiffen
Elfmeter gepfiffen gegen Volland (FC Schalke 04)
53. Minute
Gelbe Karte
Volland (Bayer 04 Leverkusen)
52. Minute

Volland hat den Ellenbogen zu hoch gegen McKennie ...

51. Minute

Havertz kommt halbrechts aus spitzem Winkel zum Abschluss, scheitert aber an Nübel.

48. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Burgstaller

Der Treffer zählt doch!

47. Minute

Boujellab steckt auf Burgstaller durch, der enteilt und frei vor dem Tor Hradecky überwindet. Abseits, lautet die Entscheidung, Oder doch nicht?

46. Minute
Spielerwechsel
Bayer 04 Leverkusen: Weiser kommt für L. Bender
45. Minute

Pause in Leverkusen, das das Spiel klar bestimmt und hochverdient führt. Bis auf kleine Nadelstiche zeigt sich Schalke nur selten in der Offensive.

44. Minute

Aranguiz versucht es mit einem Steilpass auf Brandt, aber Nastasic läuft den Blondschopf ab.

42. Minute

Brandts Abschlussversuch nach Vollands Hereingabe wird genauso geblockt wie Havertz beim Nachschuss. Es gibt Ecke, die aber nichts einbringt.

40. Minute

Caligiuris Freistoßflanke köpft Sven Bender zur Ecke. Es gibt aber Abstoß - verwunderlich.

37. Minute

Bayer zu sorglos! Schalke kommt mit Oczipka, der flach ins Zentrum spielt. Burgstaller macht Platz für Boujellab, der mit der Pike Hradecky aus neun Metern zur Glanztat zwingt.

36. Minute

Leverkusens Führung ist hochverdient, denn hier spielt bislang nur die Bosz-Elf. Für Havertz war es bereits das 16. Saisontor.

34. Minute
Gelbe Karte
Baumgartlinger (Bayer 04 Leverkusen)

Der Leverkusener ist zu spät dran und fällt Stambouli energisch. Klare Sache.

31. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Havertz

Brandt flankt von links, der Ball fliegt abgefälscht von Stambouli nach McKennies Abwehrversuch per Kopf zu Havertz, der aus elf Metern in vorbildlicher Schusshaltung flach an Nübel vorbei vollendet.

28. Minute

Stambouli fabriziert eine Kopfballkerze, Nübel kommt raus, aber gegen den vor ihm stehenden Havertz nicht ran. Aber der Rückzieher des Jungstars wird nicht gefährlich und fliegt klar über die Querstange.

24. Minute

Erste Möglichkeit S04: Oczipkas Freistoßflanke erwischt Nastasic per Kopf und der lauernde McKennie den Ball per Drop-kick. Klar über die Latte, aber nicht ungefährlich.

22. Minute

Havertz sieht den startenden Brandt, der auch nicht mehr richtig hinter den Ball kommt und aus der Drehung mit rechts volley zwei Meter rechts vorbeischießt.

21. Minute

Caligiuris Fehlpass bringt Brandts Ballgewinn, nach dessen Flanke nickt Volland zu Alario, der aus der Drehung am linken Fünfereck nicht mehr richtig hinter den Ball kommt. Drüber.

19. Minute

Prima Angriff der Hausherren mit Alario, der Nastasic aussteigen lässt und zu Havertz spielt. Nach dessen Querpass nimmt Aranguiz aus 18 Metern Maß, verfehlt den Winkel aber deutlich.

17. Minute

Die Bosz-Elf lässt den Ball zirkulieren, hat das Leder zu 79 Prozent im Besitz.

15. Minute

Havertz marschiert durchs Mittelfeld, sein Schlenzer aus 22 Metern fliegt direkt in Nübels Arme.

12. Minute

Da ist die erste Chance nach dickem Patzer von Stambouli. Aranguiz kommt im Zentrum zum wuchtigen Abschluss, der Ball kracht vom Balken ins Feld zurück zu Brandt, der von der Strafraumgrenze den Pfosten trifft.

10. Minute

Jetzt geht es flüssig durchs Zentrum mit Havertz und Brandt, der Alario in der Spitze sucht. Doch der Argentinier prallt an McKennie ab.

8. Minute

Es ist ein zäher Beginn. Schalke stört die Kombinationsversuche der Werkself bislang effektiv.

5. Minute

Rudy echauffiert sich mächtig, weil er keinen Einwurf zugesprochen bekommt. Tatsächlich war Volland als letztes am Ball.

4. Minute

Nun sind die Gäste vorne und Burgstaller hat den Arm gegen Sven Bender zu hoch. Diesmal also Freistoß für Bayer am eigenen Strafraum.

3. Minute

... die Brandt schlägt, aber im Zentrum foult ein Leverkusener seinen Gegenspieler. Freistoß S04.

2. Minute

Angriff über rechts, Bayer mit der ersten Ecke ...

1. Minute

Wendell köpft nach Nastasics langem Ball in die Spitze souverän zu Hradecky zurück.

1. Minute

Schalke hat angespielt, der Ball rollt.

Die BayArena ist mit 30.210 Zuschauern bis auf den letzten Platz gefüllt.

Deniz Aytekin ist als Referee der Begegnung eingeteilt.

Bosz schickt bei Leverkusen exakt die Anfangsformation auf den Rasen, die beim 6:1 gegen Frankfurt im ersten Durchgang ein wahres Feuerwerk abgebrannt hatte.

Werfen wir einen Blick auf das Personal: Stevens vertraut bei Schalke gegenüber dem 0:0 gegen Augsburg mit Boujellab und Burgstaller anstelle von Serdar und Kutucu (nicht im Kader) auf ein neues Duo. Auf der Bank finden sich fast nur Nachwuchskräfte.

Dies gelte sowohl für den Auftritt am Rhein als auch das letzte Saisonspiel, wenn der VfB Stuttgart gastiert und eventuell noch um den Relegationsplatz kämpfen muss.

Zurück zum Spiel: Auch wenn es für den S04 um kaum mehr etwas geht in der Tabelle, für Coach Huub Stevens ist es ein Gebot der Fairness, die Saison nicht vorzeitig für beendet zu erklären. Zudem gelte es, die Fans nicht zu enttäuschen.

Auch von der Werkself gab es in Sachen Personalplanung unter der Woche Neuigkeiten - in Demirbay steht bereits ein Neuzugang für die kommende Spielzeit fest.

Wagner hat sich gegen den anderen Top-Kandidaten, den bei Gladbach scheidenden Dieter Hecking, durchgesetzt.

. denn in David Wagner steht der neue Verantwortliche an der Seitenlinie seit Donnerstag fest. Der zuletzt bei Premier-League-Absteiger Huddersfield tätige 47-jährige Coach erhielt einen Vertrag bis 2022.

Ob die Gelsenkirchener die Gastgeber wirklich ärgern können, wird sich zeigen. Jedenfalls werden alle auf Schalke froh sein, wenn eine Horror-Saison zu Ende ist. Die Weichen für die nächste Spielzeit wurden bereits gestellt .

Und Bayer-Offensivkraft Brandt warnt auch vor den Königsblauen, die nach dem geschafften Klassenerhalt schließlich frei aufspielen könnten. Bosz meint zu dieser Thematik: "Es kann in beide Richtungen gehen: Vielleicht können sie jetzt ohne Druck spielen. Es kann sein, dass eine Mannschaft dann auch besser spielt."

In Schalke steht Bayer allerdings nicht gerade ein Lieblingsgegner der letzten Jahre gegenüber: Gegen die Königsblauen gelang seit 2014 vor heimischer Kulisse nur ein Sieg (1/1/3).

"Auch Frankfurt weiß, dass sie gewinnen müssen. Fast alle Vereine, die um die Plätze kämpfen, wissen, dass sie zwei Spiele gewinnen müssen", sagte der Leverkusener Trainer, "auch wir wissen, dass wir gewinnen müssen. Und das ist ein schöner Druck."

"Wenn wir gewinnen, dann spüren sie den Druck", schätzt Bayer-Coach Peter Bosz die Situation der SGE ein.

Umgekehrt könnte Leverkusen mit einem Sieg Champions- oder vielleicht "nur" Europa League schon ganz nahe kommen.

Sogar der "Absturz" auf Platz 8 und damit leere Hände könnten es aufgrund der engen Konstellation am Ende sein für Leverkusen - woran bei den Rheinländern natürlich niemand denken mag.

Dennoch ist das Rennen um die internationalen Fleischtöpfe sehr eng: Hinter Leverkusen lauern Gladbach (52, Tordifferenz +11) und Wolfsburg (52, +8) sowie Hoffenheim (51, +21).

Durch den Sieg gegen die Hessen haben die Schützlinge von Peter Bosz nach Punkten (54) mit der Eintracht (am Sonntag um 18 Uhr gegen Mainz) gleichgezogen, in Sachen Tordifferenz mächtig aufgeholt (jetzt +13 gegenüber +18) und ihre Position im Rennen um Champions-League-Rang vier verbessert.

Leverkusen hat im Vorfeld der Partie ausdrücklich darauf hingewiesen, dass alle Besucher des Schalke-Spiels rechtzeitig anreisen sollten, da die Autobahn A1 am Wochenende komplett gesperrt ist. Dass der Anpfiff verzögert werde, falls noch Fans vor den Stadiontoren anstehen, ist nicht möglich. Dies ist eine Vorgabe der Bundesliga, um die Chancengleichheit zu gewährleisten.

Für ein solches sorgte die Werkself am vergangenen Sonntag mit einem 6:1 gegen Frankfurt.

Leverkusen empfängt Schalke - gibt es in der BayArena heute erneut ein Spektakel?