Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Augsburg
3:4
Hertha
Endstand
< >
90. Minute

Nach einem spektakulären Schlagabtausch trennen sich Augsburg und Berlin mit 3:4. Vor allem der zweite Durchgang ließ kaum Zeit, um durchzuschnaufen.

90+3. Minute

Es gibt übrigens vier Minuten Nachspielzeit.

90+3. Minute
Tor
3:4 - Torschütze: Kalou

Unfassbar abgezockt zeigt sich Kalou: Mit einem mittigen Schuss bezwingt er Kobel und stellt auf 4:3.

90+1. Minute
Elfmeter gepfiffen

Köpke dringt in den Strafraum ein, geht an Oxford vorbei, sucht auch den Kontakt. Oxford stellt sich unglücklich an und bringt den Herthaner zu Fall.

90. Minute

Kraft kommt raus und pflückt sich das Leder runter.

90. Minute

Nun ein Freistoß aus 35 Metern halblinker Position für Augsburg. Schmid steht bereit.

88. Minute

Selke steht am langen Pfosten, kommt zum Kopfball und setzt das Leder erneut freistehend vorbei.

88. Minute

Freistoß für Berlin: Dilrosun wird von Janker gestoppt. Plattenhardt wird aus 30 Metern halblinker Position servieren.

87. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Köpke kommt für Duda

Köpke kommt, Duda geht.

86. Minute

Wird hier noch etwas passieren? Beide Teams haben die Visiere weiterhin hochgeklappt.

83. Minute

Nach einer Lazaro-Ecke kommt Selke freistehend zum Kopfball, zielt aber fahrlässig vorbei.

82. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Selke kommt für Ibisevic

Ibisevic geht vom Feld, Selke bekommt noch ein paar Minuten.

78. Minute

In Durchgang zwei werden die insgesamt 29.307 Zuschauer bestens unterhalten.

77. Minute

Folgt jetzt wieder die Antwort der Fuggerstädter? Man darf gespannt sein.

75. Minute
Tor
3:3 - Torschütze: Kalou

Da ist der nächste Treffer: Nach einer Ecke landet der Ball über Umwege bei Lazaro. Der flanke aus dem rechten Halbfeld in die Mitte und findet Kalou. Der Ivorer steigt am Elfmeterpunkt hoch und bugsiert das Leder ins lange Eck.

73. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Janker kommt für Moravek

Janker, vor dem Spiel verabschiedet worden, bekommt noch ein paar Spielminuten. Moravek hat Feierabend.

70. Minute
Tor
3:2 - Torschütze: Gregoritsch

Wieder hat Augsburg die passende Antwort parat: Richter marschiert durch die gegnerische Hälfte und steckt durch die Schnittstelle der Viererkette auf Gregoritsch durch. Der Österreicher taucht frei vor Kraft auf und schiebt aus elf Metern halblinker Position flach ins linke untere Eck ein.

67. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Dilrosun kommt für Klünter

Für Klünter ist die Partie beendet - Dilrosun darf sich beweisen.

66. Minute
Tor
2:2 - Torschütze: Grujic

Der Ausgleich lag in der Luft und ist durchaus verdient: Eine Lazaro-Ecke segelt in die Mitte. Dort steigt Grujic hoch, überspringt Gouweleeuw und wuchtet das Leder in die Maschen.

64. Minute

Aktuell spielt nur die Alte Dame - die Berliner drängen auf den Ausgleich.

61. Minute

Duda zieht sehenswert volley mit dem rechten Fuß ab - knapp links vorbei. Die Hertha macht Druck!

59. Minute

Kalou spielt einen starken Pass mit dem Außenrist auf Duda. Der steht frei vor Kobel, schießt diesen aber direkt an.

57. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Stafylidis kommt für Max

Max bleibt draußen - es geht nicht weiter. Stafylidis kommt rein.

57. Minute

Grujic probiert es aus der zweiten Reihe - vorbei.

55. Minute

Mit einem Eisbeutel im Nacken begleiten die Ärzte den Außenspieler vom Feld. An der Seitenlinie macht sich Stafylidis warm.

55. Minute

Max steht benommen am Spielfeld. Winkmann ruft das medizinische Personal auf das Feld.

54. Minute

Lazaro flankt von rechts, im Zentrum verpasst Ibisevic um ein Haar.

51. Minute

Teigl befindet sich indes immer noch an der Seitenlinie und muss an der Nase behandelt werden. Das Blut rinnt in Sturzbächen aus seinem Riechorgan. Es wird aber definitiv weitergehen.

50. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Gregoritsch

Nach seinem Fehler beim 1:1 übernimmt Gregoritsch die Verantwortung - und wird dieser gerecht. Mit dem linken Fuß bugsiert der Österreicher das Leder knapp neben den rechten Pfosten.

49. Minute
Gelbe Karte
Rekik (Hertha BSC)

Für das Vergehen sieht der Niederländer Gelb.

49. Minute
Elfmeter gepfiffen

Schmid steckt von rechts ins Zentrum, Teigl legt sich die Kugel an Rekik vorbei und wird durch einen Griff ins Gesicht gestoppt.

47. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Plattenhardt

Die schnelle Antwort der Berliner: Duda flankt aus dem zentral-offensiven Mittelfeld in den Lauf von Plattenhardt, Gregoritsch steht vollkommen falsch, sodass der Außenverteidiger mit dem linken Fuß volley vollstreckt. 1:1.

47. Minute

Eine Lazaro-Flanke bekommt Max an den Kopf und geht zu Boden.

46. Minute

Weiter geht's in Augsburg.

45. Minute

Pause in Augsburg! Die Hausherren liegen mit 1:0 in Front. Lange Zeit ist diese Führung nicht einmal unverdient, nach rund einer halben Stunde kommt Berlin aber immer mehr auf. Insgesamt ist die Partie auf eher bescheidenem Niveau - für Durchgang zwei ist noch viel Luft nach oben.

45+1. Minute

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

44. Minute

Grujic kommt an der Strafraumgrenze an den Ball und will die Kugel aus zentraler Position ins rechte Eck schlenzen. Oxford stellt sich aber dazwischen und klärt mit dem Kopf.

44. Minute

Der Südkoreaner geht mit dem Physiotherapeuten direkt in Richtung Kabine.

43. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Gregoritsch kommt für Koo

Vor der Pause bereits der erste Wechsel - Koo verlässt den Platz und wird durch Gregoritsch ersetzt.

40. Minute

Die Hertha setzt sich in der Augsburger Hälfte fest, halt allerdings Probleme, eine Lücke im gut organisierten FCA-Defensivverbund zu finden. Skjelbred versucht es aus der Distanz, zielt aber vorbei.

38. Minute

Klünter, auf dem rechten Flügel aufgerückt, lässt Max mit einem Haken aussteigen und zieht aus 13 Metern ab. Der Winkel ist spitz, und Klünter hat keine Probleme, diesen Versuch zu entschärfen.

36. Minute

Rekik mit einem schönen Seitenwechsel auf Lazaro. Dessen Flanke verlängert Skjelbred mit der Hacke, überrascht damit aber dem am Elfmeterpunkt postierten Duda. Chance vertan.

35. Minute

Weiterhin prägen viele leichte Abspielfehler die qualitativ nicht ganz so hochwertige Partie. Aber der Einsatz stimmt auf beiden Seiten.

32. Minute

Der FCA hat sich nun ein wenig tiefer gestaffelt, lässt die Dardai-Elf in der eigenen Hälfte agieren und erwartet sie unweit der Mittellinie. Erobern die Fuggerstädter den Ball, geht es zumeist sehr schnell nach vorne.

28. Minute

Die Alte Dame hat sich gefangen, geht nun aggressiver zu Werke und spielt auch konsequenter nach vorne. Aber dennoch: Einen zwingenden Torabschluss konnten die Gäste noch nicht verbuchen.

26. Minute

Den Standard befördern die Hausherren aus der Gefahrenzone.

25. Minute

Duda kommt mit Tempo in den Strafraum, umkurvt Oxford und flankt in die Mitte. Lazaro macht sich schon zum Kopfball bereit, doch Max geht gerade noch dazwischen und klärt zur Ecke.

24. Minute

Diese Entscheidung des Schiedsrichters können die Berliner nicht nachvollziehen und umringen den Unparteiischen.

22. Minute

Lazaro holt im Strafraum zum Schuss aus, Oxford kommt an, trifft zunächst den Ball und trifft anschließend den Österreicher. Winkmann winkt ab - es gibt keinen Elfmeter. Eine nachvollziehbare Entscheidung.

22. Minute

Ein erster Blick auf die LIVE!-Daten: Berlin hat mit 61 Prozent zwar mehr Ballbesitz, dieser Wert kommt allerdings hauptsächlich durch lange Passagen in der eigenen Hälfte zustande.

20. Minute

Vor allem über die rechte Seite um Teigl und Schmid sorgt der FCA für Alarm. Die Fuggerstädter sind, das ist in den ersten 20 Minuten gut ersichtlich, hochmotiviert. Berlin wirkt noch sehr zurückhaltend.

18. Minute

Rekik probiert es mit dem linken Vollspann aus der zweiten Reihe - und schießt in den zweiten Stock.

17. Minute

Schmid steckt halbrechts auf Richter durch, dessen Flankenversuch prallt jedoch von Rekiks Knie direkt in die Arme von Kraft.

16. Minute

Max probiert es mit einem Flankenwechsel auf Hahn, doch Plattenhardt geht mit höchstem Risiko im Strafraum in Richtung Ball. Zwar verfehlt der WM-Teilnehmer die Kugel, irritiert damit seinen Gegenspieler aber entscheidend - Abstoß.

12. Minute

Das Tor kam aus dem Nichts, ist aber eine Folge der Passivität der Gäste - Hahn konnte sich nahezu unbedrängt bewegen und so sein viertes Saisontor erzielen.

10. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Hahn

Hahn wird in zentraler Position von Moravek angespielt, legt sich die Kugel kurz vor und zieht dann durch die Beine des angrätschenden Lustenbergers ab. Kraft sieht den 24-Meter-Schuss spät und kann nicht mehr eingreifen. Der Ball schlägt flach unten links ein.

9. Minute

Auf dem Feld geht es alles andere als aggressiv zur Sache. Beide Teams lassen einander agieren, stellen primär zu.

7. Minute

Schmid mit einem Flankenversuch aus dem rechten Halbfeld...der Ball segelt über Freund und Feind hinweg ins Seitenaus.

5. Minute

Lazaro trägt den Ball auf rechts nach vorne und leitet zu Duda weiter. Der versucht den Doppelpass mit Ibisevic, dribbelt sich an der Strafraumgrenze anschließend aber fest. Augsburg kann klären.

3. Minute

Der Ball zappelt im Tor der Berliner, Teigl jubelt nur kurz, aber Schiri Guido Winkmann hebt den Arm - Abseits. Nach einer Max-Flanke von rechts hält Richter von der Strafraumgrenze volley drauf, trifft das Leder aber nicht satt. Der Aufsetzer landet auf dem Kopf Teigls, der das Spielgerät über Kraft hinweg in die Maschen bugsiert. Das große Manko: Der Österreicher stand gut zwei Meter im Abseits.

3. Minute

Kobel muss ein erstes Mal eingreifen, da Kalou nach einer Lazaro-Flanke in Richtung Tor köpft.

2. Minute

Die Hausherren laufen Berlin früh an - die Alte Dame hingegen ist bemüht, durch Ballbesitz Sicherheit zu gewinnen.

1. Minute

Die Gäste, in Blau-Schwarz unterwegs, stoßen an. Augsburg spielt komplett in Weiß.

Die Mannschaften betreten das Feld. Gleich geht es los.

Leiten wird die heutige Partie Schiedsrichter Guido Winkmann aus Kerken. Für den 45-jährigen Polizeibeamten ist es der zwölfte Saisoneinsatz in der Bundesliga (kicker-Notenschnitt 2,41).

Ein Wiedersehen feiert heute Augsburgs Angreifer Schieber. Im Sommer 2018 wechselte er aus Berlin in die Fuggerstadt. In der Hauptstadt absolvierte er 43 Bundesligaspiele (zehn Tore, drei Vorlagen).

"Ich erwarte ein gutes Bundesliga-Spiel", gibt sich der scheidende Dardai optimistisch. "Beide Mannschaften wollen sicher gewinnen. Dass es um nichts mehr geht, sehe ich nicht so. Es geht ums Image, um Fernsehgelder und nicht zuletzt darum, sich Selbstvertrauen zu holen. Wir wollen Punkte in Augsburg holen."

Beide Teams begegnen sich durchaus auf Augenhöhe: In 13 Aufeinandertreffen trennten sich der FCA und Hertha insgesamt achtmal remis, zweimal gewannen die Fuggerstädter, dreimal Berlin. Das Hinspiel endete übrigens 2:2. Der mittlerweile in Frankfurt für Furore sorgende Hinteregger hatte den FCA in Front gebracht, Leckie und Duda mit einem Doppelschlag das Spiel zu Gunsten der Hauptstädter gedreht. Noch vor der Pause sorgte Koo für den Endstand.

"Ich erwarte eine zu hundert Prozent andere Offensivleistung als gegen Schalke, mehr Chancen, mehr Torraumszenen", hat Augsburgs Trainer Martin Schmidt allerdings etwas dagegen und fordert einen Heimsieg: "Das sind wir dem Heimpublikum schuldig. Wir möchten unsere Dankbarkeit durch eine sehr leidenschaftliche Leistung manifestieren. Das ist die Herausforderung und die Forderung, die wir an uns stellen."

"Es geht noch um sechs Punkte in dieser Saison, die wollen wir holen. Die ersten davon in Augsburg", strebt Duda die Maximalausbeute im Saisonausgalopp an.

Hertha-Coach Pal Dardai bringt nach dem 3:1 über Stuttgart drei neue Akteure: Torhüter Kraft, Klünter und Grujic starten anstelle von Leckie (Bänderverletzung im linken Sprunggelenk), Mittelstädt (Bank) und Jarstein (Knie-OP).

Im Vergleich zum torlosen Remis auf Schalke wechselt Augsburgs Trainer Martin Schmidt auf vier Positionen: Der angeschlagene Khedira fällt aus, zudem müssen Stafylidis, Gregoritsch und Schieber auf der Bank Platz nehmen. Oxford, Moravek, Richter und Teigl dürfen von Beginn an ran.

Der FCA hat sich vorzeitig den Klassenerhalt gesichert und kann dementsprechend befreit aufspielen. Auch bei den Gästen aus der Hauptstadt geht es um nicht mehr viel - genauer gesagt, um die Platzierungen zehn bis zwölf.

Das vorletzte Spiel der Saison können sowohl der FC Augsburg als auch Hertha BSC ohne großen Druck angehen. Anpfiff in der WWK-Arena ist um 15.30 Uhr.