Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

M'gladbach
0:2
Dortmund
Endstand
< >
90. Minute

Schluss in Mönchengladbach: Dortmund gewinnt letztlich verdient mit 2:0. Sancho und Reus waren für die Tore verantwortlich, doch zur ersehnten neunten Meisterschaft reichte es für den BVB nicht. Die Hausherren verpassen durch die Niederlage einen Startplatz in der Königsklasse - Leverkusen hat Rang vier übernommen.

89. Minute

Die Partie plätschert einfach so vor sich hin. Für beide Teams endet die Saison mit einer Enttäuschung.

87. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Dahoud kommt für Sancho

Sancho bekommt seinen wohlverdienten Applaus. Ex-Gladbacher Dahoud ist nun dabei.

85. Minute

Vermeintliche Gefahr bei einem Gladbacher Freistoß aus dem linken Halbfeld - früh geht aber die Fahne hoch. Abseits.

83. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Schmelzer kommt für Reus

Reus darf sich noch feiern lassen. Schmelzer kommt für die letzten Momente.

83. Minute

Das war knapp: Guerreiro bekommt links am Strafraum keinen Druck, weswegen er sofort abzieht. Die Kugel rauscht am rechten Pfosten vorbei. Delaney rutscht zu spät in die Schussbahn.

79. Minute

Delaney kommt nach feiner Kombination des BVB an der Strafraumkante zum Schuss. Zakaria hält den Fuß rein - Schmerzen beim Dortmunder Dänen und kein drittes Tor.

78. Minute

Große Gefahr kommt nach dem Standard nicht auf. Fällt hier noch ein Treffer, der für das große Ganze freilich unbedeutend sein dürfte?

77. Minute

Weigl grätscht Plea an der Eckfahne um. Gräfe gibt den Freistoß.

75. Minute
Spielerwechsel
Bor. Mönchengladbach: Herrmann kommt für T. Hazard

Der beim BVB im Wort stehende Hazard wird mit lauten Pfiffen vom Publikum verabschiedet. Hermann kommt rein.

75. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Paco Alcacer kommt für M. Götze

Götze schleicht enttäuscht vom Platz, Paco Alcacer ist neu dabei.

74. Minute

Aus dem Nichts eine ordentliche Chance für Joker Plea: Die Kugel rutscht links in den Strafraum zum Franzosen, der allerdings zu hoch schießt. Bürki muss nicht eingreifen.

72. Minute

Das dürfte es dann endgültig gewesen sein: Ribery erhöht in seinem letzten Ligaspiel für die Bayern auf 4:1.

70. Minute

Immer wieder sind nun laute Pfiffe zu hören, auch Hecking schaut leeren Blickes auf den Rasen.

68. Minute

Dortmund schiebt sich das Leder entspannt durch die eigenen Reihen, große Gegenwehr kommt von den Hausherren gerade nicht mehr.

66. Minute
Spielerwechsel
Bor. Mönchengladbach: Plea kommt für Traoré

Das war gleichzeitig die letzte Aktion von Traoré: Plea ist in den letzten 24 Minuten dabei.

66. Minute

Pfiffe im Stadion: Traoré probiert sich an einem Seitenwechsel, doch dieser misslingt komplett.

63. Minute
Spielerwechsel
Bor. Mönchengladbach: Strobl kommt für Kramer

Der vorbelastete Kramer macht Platz, Strobl ist neu dabei.

62. Minute

Erster Abschluss von Drmic in diesem Spiel: Der Schweizer wird von Hofmann gefunden, aus der Drehung setzt er seinen Schuss zu hoch an.

61. Minute

Die letzte halbe Stunde ist bereits angebrochen. Kann Gladbach hier noch irgendwas ausrichten? Aktuell spricht nicht viel dafür.

59. Minute

Um ein Haar das 3:0 für die Gäste! Sancho bekommt auf links schon wieder viel zu viel Platz. An seine scharfe Hereingabe traut sich Elvedi dran, der die Kugel an den rechten Innenpfosten verlängert. Von dort prallt das Leder in die Arme von Sommer.

58. Minute

In beiden Lagern dürfte so langsam die Stimmung sinken: Die Bayern erhöhen auf 3:1 gegen Frankfurt, Leverkusen führt 3:1 in Berlin.

56. Minute

Dortmund bleibt dran und will noch mehr. Das 2:0 gibt dem BVB natürlich auch eine gewisse Sicherheit.

54. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Reus

Das ist überragend herausgespielt! Sancho nimmt links an der Mittellinie Tempo auf. Götze nimmt den jungen, seinen Weg kreuzenden Engländer schnell wieder mit. Sancho gibt auf Pulisic, der rechts im Strafraum sofort in die Mitte gibt. Dort kommt Reus angesprintet und setzt das Leder ins rechte untere Eck. 2:0!

53. Minute

Es bleibt ein Wechselbad der Gefühle: In München bringt Alaba die Bayern wieder mit 2:1 in Führung.

52. Minute

Die Dortmunder erhöhen den Druck auf den VfL: Reus zieht aus halblinker Position im Strafraum ab, doch Sommer taucht ab und packt sich das Leder.

51. Minute

Reus wird im Strafraum freigespielt, doch der BVB-Kapitän schießt die Kugel weit über den Querbalken. Da war mehr drin.

50. Minute

Kramer trifft Weigl unglücklich. Der Weltmeister muss aufpassen, er hat schon eine Gelbe Karte gesehen.

49. Minute

Das dürfte die Stimmung im BVB-Lager weiter heben: Haller gleicht in München für Frankfurt aus!

47. Minute

Ohne personelle Wechsel geht es übrigens in diese zweite Hälfte. Bei Gladbach sitzt zum Beispiel noch Plea auf der Bank, Paco Alcacer beim BVB.

46. Minute

Die zweiten 45 Minuten im Borussia-Park laufen. Ein spannender zweiter Durchgang dürfte es allemal werden.

45. Minute

Pause im Borussia-Park: Der BVB geht mit einer schmeichelhaften 1:0-Führung in die Kabine. Gladbach hatte mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen, doch Traoré traf nur das Lattenkreuz. Dafür führt im Parallelspiel Bayer 04 Leverkusen mit 2:1 in Berlin.

45+4. Minute

Nun steigt die Stimmung im BVB-Block - und die VfL-Anhänger hadern. Leverkusen führt in Berlin übrigens mit 2:1.

45. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Sancho

Delaney hebt die Kugel links raus, wo Reus den Ball mitnimmt und viel Platz hat. Sein erster Versuch einer Flanke bleibt hängen, doch Reus bekommt nochmal die Chance. Er hebt das Leder von der Grundlinie in die Mitte, wo Sommer es mit einer Hand zu schwach wegwischt. Sancho lauert rechts im Strafraum und jagt die Kugel volley ins kurze Eck. 1:0 für den BVB!

43. Minute

Elvedi hatte den Dortmunder Kapitän zwar getroffen, doch das reicht nicht für einen Strafstoß. Gräfe und sein Videoassistent Bastian Dankert sehen es auch so. Weiter geht's im Programm.

43. Minute

Gräfe lässt die Szene nochmal checken, weswegen die Partie gerade unterbrochen ist. War Reus elfmeterreif gefoult worden?

42. Minute

Reus dringt mit viel Tempo und Finesse in den Strafraum. Dort geht er zu Boden, der BVB bleibt aber in Ballbesitz. Witsel kommt am Ende nicht richtig zum Schuss.

40. Minute

Und die nächste dickere Chance für Gladbach: Der Freistoß bringt nichts ein, ehe Traoré das Leder von rechts mit viel Gefühl an den ersten Pfosten hebt. Elvedi kommt mit dem Kopf dran, setzt seinen Versuch aber zu hoch an.

39. Minute

Hazard bereitet Piszczek auf dessen rechter Seite ordentlich Kopfzerbrechen. Ordentliche Freistoßposition für den VfL.

38. Minute

Alles auf Null in Berlin: Die Hertha gleicht in Person von Lazaro gegen Leverkusen aus. Wieder Jubel im Stadion.

37. Minute

Reus nimmt sich der Sache an - und der Kapitän zieht das Leder mit viel Schnitt ans Außennetz. Hofmann war zurück auf die Linie geeilt.

36. Minute

Götze dreht sich am gegnerischen Strafraum geschickt um die eigene Achse. Ginter bringt ihn zu Fall. Keine schlechte Freistoßposition.

34. Minute

Witsel wird in den Strafraum geschickt, doch das Zuspiel ist einen Tick zu steil. Sommer nimmt die Kugel auf.

32. Minute
Gelbe Karte
Delaney (Borussia Dortmund)

Delaney kracht mit Wendt zusammen. Der Däne hat den Schweden am Fuß erwischt. Gelb!

31. Minute

Im Strafraum ist Witsel per Kopf zur Stelle und bereinigt die Situation.

31. Minute

Traoré hat mal die Seite gewechselt und holt auf links eine Ecke heraus, die er selbst treten wird.

30. Minute

Nun auch die erste wirklich schlechte Nachricht für Gladbach: Havertz bringt Leverkusen in Berlin mit 1:0 in Führung.

28. Minute

Dortmund investiert gerade deutlich mehr in sein Offensivspiel. Die dicht gestaffelten Abwehrreihen von Gladbach verhindern aber größere Chancen.

26. Minute

Die Gladbacher Fans im Stadion jubeln. Denn: In München ist angeblich schon eine kleine Vorentscheidung gefallen, Nationalspieler Gnabry erhöht vermeintlich auf 2:0. Es gibt allerdings einen Videobeweis - und der verwehrt dem Treffer wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung.

25. Minute

Nun wagt sich der VfL wieder weit aus seinem Schneckenhaus heraus: Die Kugel wird von links wuchtig in den Strafraum gebracht, doch dort fehlt ein passender Abnehmer.

23. Minute

Nach dieser wird es gefährlich: Piszczek verlängert an den zweiten Pfosten, wo Witsel zwar gelauert hat, dann aber nicht ganz rankommt.

23. Minute

Das macht es nicht unbedingt leichter für die Gäste: Gladbach steht gerade mit elf Spielern am eigenen Strafraum hinter dem Ball. Götze holt immerhin mal eine Ecke heraus.

21. Minute

Was die Gastgeber bislang defensiv anbieten, dürfte den Fans und auch Hecking richtig gut gefallen.

20. Minute

Dortmund hat gerade mehr Ballbesitz, bekommt der BVB vielleicht so mehr Sicherheit ins Spiel?

18. Minute

Götze taucht immer wieder rund um den Strafraum auf. Sein nächster Pass in die Mitte ist aber viel zu ungenau.

17. Minute

Gladbach gehört ganz klar diese Anfangsphase, Dortmund tut sich gegen bissige Hausherren extrem schwer.

15. Minute
Gelbe Karte
Kramer (Bor. Mönchengladbach)

Kramer verliert im Aufbauspiel die Kugel an Delaney. Reus übernimmt, doch Kramer lässt ihn erst gar nicht entkommen. Taktisches Foul - Gelb.

14. Minute

Nächstes Ausrufezeichen! Hofmann bekommt halbrechts vor dem Strafraum zu wenig Druck, doch der satte Schuss des Ex-Dortmunders zischt am linken Pfosten vorbei.

13. Minute

Hecking hatte im Vorfeld der Partie berichtet, dass seine Mannschaft unter der Woche wieder viel Spielfreude entwickelt habe. Das ist hier bislang zu sehen!

12. Minute

Lattenkreuz! Traoré wird auf dem rechten Flügel klug freigespielt. Keiner greift den Linksfuß an, sodass dieser von der Strafraumgrenze das lange obere Eck anvisieren darf. Bürki bricht seine Aktion ab und schaut nur noch hinterher. Das Leder klatscht ans Aluminium. Glück für den BVB.

11. Minute

Die Dortmunder suchen hier noch nach einer Lücke, doch Gladbach steht sehr konzentriert und kompakt hinten drin.

9. Minute

Beyer marschiert mit richtig viel Tempo auf rechts nach vorne. Dort fehlen ihm dann allerdings die Anspielstationen. Chance dahin.

7. Minute

Erste ordentliche Gelegenheit für die Dortmunder: Die Gäste kombinieren sich über rechts nach vorne. Götze findet mit seiner Flanke Reus, der allerdings keine Wucht und Präzision in seinen Kopfball bringen kann.

6. Minute

Gladbach geht mit viel Schwung und Selbstvertrauen in diese Partie. Die Fohlen verstecken sich hier keineswegs.

5. Minute

Erster Stimmungsdämpfer für die BVB-Fans: In München sind die Bayern gerade bereits mit 1:0 in Führung gegangen. Torschütze ist Coman.

4. Minute

Hazard geht viel zu leicht an mehreren Gegenspielern auf dem linken Flügel vorbei. Im Strafraum wird sein Schuss in letzter Sekunde von Piszczek geblockt.

3. Minute

Schlimmer Fehlpass von Traoré, doch Reus kann im letzten Drittel der Hausherren mit dem Spielgerät nichts anfangen. Da war mehr drin.

2. Minute

Pulisic, für den US-Amerikaner ist es das letzte Spiel für die Schwarz-Gelben, zieht mit viel Tempo und Wucht auf rechts davon. Seine Hereingabe stoppt Ginter allerdings lässig.

1. Minute

Der Ball rollt - und Gladbach geht direkt extrem früh drauf.

Sommer und Reus bei der Platzwahl: Der Gladbacher Kapitän gewinnt und wählt die Seite. Der BVB stößt an.

Es kribbelt im Stadion - gleich geht es los. Die Stimmung ist hervorragend, das Wetter spielt ebenfalls mit.

Vor 54.022 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park muss heute auch Manuel Gräfe einen kühlen Kopf bewahren. Der erfahrene Referee aus Berlin leitet sein 18. Bundesligaspiel in dieser Saison.

Sportdirektor Michael Zorc gestand ein: "Wir freuen uns alle riesig auf das Spiel und sind auch ein bisschen stolz, dass wir bis zum Ende im Kampf um die Meisterschaft dabei sind."

Lucien Favre warnte vor der anderen Borussia: "Wir wissen um die Qualität von Gladbach. Sie sind stark bei Kontern." Wie viel Risiko gehen heute die beiden Kontrahenten?

Genaueres zu den Aufstellungen: Bei Gladbach ersetzt Hofmann den gesperrten Neuhaus (5. Gelbe). Beim BVB stehen Bürki, Reus und Sancho für Hitz, Bruun Larsen und Paco Alcacer in der ersten Elf.

Hecking glaubt durchaus an einen Heimsieg: "Das Tor von Josip in Nürnberg hat die Brust gelöst. Im Training war bei den Jungs wieder große Spielfreude zu sehen. Die Lockerheit ist wieder da, es wird wieder gelacht - das ist erst einmal eine gute Voraussetzung, um in so ein Spiel zu gehen."

Seine Hoffnung? "Die Dortmunder waren in den vergangenen Wochen nicht mehr ganz so leichtfüßig unterwegs wie noch in der Hinrunde."

"Aufgrund des Saisonverlaufs kämpft der BVB zurecht am letzten Spieltag noch um die Meisterschaft", erklärte Hecking im Vorfeld: "Er verfügt über einen außergewöhnlich gut besetzten Kader und einen hervorragenden Trainer, der es geschafft, dem Verein wieder eine Basis zu geben."

Dieter Hecking steht vor seinem letzten Spiel als Gladbach-Coach. Sein Kommentar dazu im Vorfeld: "Natürlich könnte es emotional werden, aber damit beschäftige ich mich im Vorfeld nicht. Ich spiele am Samstag keine Hauptrolle. Wichtig ist allein, dass wir versuchen, das Spiel zu gewinnen, um gemeinschaftlich das große Ziel zu erreichen."

Vorsicht gilt vor allem vor der zweiten Hälfte der Gladbacher: Der VfL schoss seine vergangenen zehn Tore allesamt in den zweiten 45 Minuten!

In den 93 Bundesliga-Duellen gab es übrigens 312 Tore - das macht 3,35 Treffer im Schnitt. Klingelt es auch heute gewaltig im Borussia-Park?

Schön für den neutralen Zuschauer: Ein Remis bringt keine Mannschaft wirklich weiter. Gladbach sitzt die Konkurrenz im Nacken, der BVB muss zwingend gewinnen.

Ein Blick auf den Direktvergleich zwischen beiden Mannschaften: In den 93 Bundesligaspielen gegeneinander ging der BVB 36-mal als Sieger vom Platz, 29-mal gewann Gladbach - und 28-mal wurden die Punkte geteilt.

Ein Blick auf die aktuelle Form: Gladbach bringt Rückenwind vom 4:0 in Nürnberg am vergangenen Samstag mit - zuvor gewann die Borussia allerdings nur eines der letzten sieben Ligaspiele (1/3/3). Beim BVB lief auch nicht alles nach Plan, "nur" drei der letzten sechs Ligapartien (3/1/2) wurden gewonnen.

Es ist allerdings nicht nur der Kampf um die deutsche Krone, denn für Frankfurt und Gladbach geht es noch um Champions-League-Rang 4. Diesen hat aktuell der VfL (55 Punkte/+15 Tore) inne. Dahinter folgen Leverkusen (55/+13) und Frankfurt (54/+16).

Abhängig ist der BVB allerdings auch davon, was in München passiert. Die Bayern empfangen ebenfalls um 15.30 Uhr die Eintracht aus Frankfurt. Hier halten wir Sie über die Zwischenstände aus der bayerischen Landeshauptstadt auf dem Laufenden.

Nun ist es also da: das mit Spannung erwartete Saisonfinale. Im Fernduell um die deutsche Meisterschaft braucht Borussia Dortmund in Mönchengladbach dringend einen Sieg.