Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Bremen
2:1
RB Leipzig
Endstand
< >
90. Minute

Schluss, Bremen gewinnt durch das Tor von Pizarro mit 2:1 - und beendet die Saison auf dem achten Tabellenplatz. Durch den Sieg der Wolfsburger hatte der SVW keine Chance mehr auf Rang sieben.

90+4. Minute

Haidara nochmal aus der Distanz, Pavlenka hat den Ball im Nachfassen.

90+3. Minute

Nochmal die Großchance zum Ausgleich, Poulsen scheitert an Pavlenka. Aber der Angreifer steht im Abseits.

90+1. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute

Der Treffer wurde kurz geprüft, Johannes Eggestein stand im Abseits und eventuell im Blickfeld des Keepers. Doch das Tor zählt.

88. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Pizarro

Die Bremer schlagen nochmal zurück - und es trifft Pizarro! Der Peruaner hat am Sechzehner etwas Raum und trifft aus 18 Metern ins rechte Eck. Mvogo ist noch dran, kann das Gegentor aber nicht verhindern.

87. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Johannsson kommt für Möhwald

Johannsson bekommt noch seine letzten Minuten im Weser-Stadion, er wird den Verein verlassen.

87. Minute

Das Tor zählt.

86. Minute

Der Treffer wird noch einmal von Köln gecheckt, vielleicht stand Mukiele knapp im Abseits.

86. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Mukiele

Die Gäste gleichen aus. Saracchis Flanke aus dem linken Halbfeld rutscht zu Mukiele durch, der trifft aus kurzer Distanz.

84. Minute

Glück für Bremen, beinahe der Ausgleich: Maxi Eggestein rutscht ein Rückpass auf Pavelnka völlig ab - aber der Ball geht knapp links neben das Tor, Pavlenka war geschlagen.

83. Minute

Forsberg hat etwas Raum im Mittelfeld, zieht nach links und drückt aus 18 Metern ab - drüber.

82. Minute

Poulsen setzt sich rechts im Strafraum zunächst durch, aber dann kommt Maxi Eggestein zur Hilfe und stellt den Körper rein.

81. Minute

Die Luft aus dem Spiel ist raus.

80. Minute

Bruma löffelt den Ball von rechts auf den zweiten Pfosten, dort klärt Veljkovic vor Cunha.

77. Minute

Forsbergs Versuch ist viel zu weit.

77. Minute

Nach Foul von Moisander an Mukiele gibt es Freistoß für RB auf der rechten Seite.

74. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Pizarro kommt für Osako

Pizarro ist neu dabei, Osako geht vom Feld.

72. Minute

Es wird nochmal laut im Weser-Stadion, Pizarro eilt zur Bank und wird gleich den Rasen betreten.

71. Minute

Osako schickt Rashica, der hat einige Meter Vorsprung, aber Upamecano kommt noch gut in den Zweikampf.

70. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Forsberg kommt für Laimer

Doppelwechsel bei RB, zwei Stammkräfte kommen ins Spiel.

70. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Y. Poulsen kommt für Augustin
69. Minute

Rashica hat Platz auf der linken Seite, zieht nach innen und setzt den Ball aus 14 Metern knapp rechts vorbei.

68. Minute

Bruma mit einer Abschlusschance rechts im Strafraum, aber Augustinsson blockt.

67. Minute

Die Partie plätschert aktuell etwas dahin.

64. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Smith Rowe kommt für T. Adams

Erster Wechsel bei den Gästen.

64. Minute

Nach Rashicas Flanke von rechts zeigt Veljkovic vollen Einsatz und knallt am Ende in die Bande. Er muss behandelt werden. Beim Defensivmann geht es aber weiter.

62. Minute

Wieder sucht Osako in der Spitze Rashica - erneut zu steil.

60. Minute

Osako versucht es rechts im Strafraum aus spitzem Winkel - Mvogo ist auf dem Posten.

59. Minute

Mukieles Flanke von rechts ist zu hoch für Cunha.

58. Minute

Wolfsburg führt mittlerweile 6:0!

58. Minute

Augustinssons Flanke von links findet keinen Abnehmer.

54. Minute
Bruma verschießt Elfmeter

Bruma tritt an - und setzt den Ball drüber.

53. Minute
Elfmeter gepfiffen

Friedl nimmt den Ball im Strafraum im Zweikampf mit Bruma mit dem Arm mit.

52. Minute

Rashica zieht aus 18 Metern halbrechter Position ab - drüber.

50. Minute
Gelbe Karte
Augustinsson (Werder Bremen)

Augustinsson sieht Gelb.

49. Minute
Gelbe Karte
Saracchi (RB Leipzig)

Pavlenka macht das Spiel schnell, Rashica schaltet sehr schnell um und wird von Saracchi zu Boden gerissen. Nur Gelb, da ein Mitspieler noch auf gleicher Höhe war.

49. Minute

Bruma findet nur Pavlenka.

48. Minute

Augustin holt die Ecke raus.

47. Minute

Osako sucht in der Spitze Rashica, etwas zu steil.

46. Minute

Cunha aus der Distanz - links vorbei.

46. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: J. Eggestein kommt für Sahin

Bei Bremen wird es offensiver, Johannes Eggestein ist für Sahin neu dabei.

45. Minute

Pause in Bremen, die Gastgeber führen mit 1:0. Viele Chancen gab es nicht, dann traf Rashica vom Punkt. Kurz vor der Pause hatten RB die Riesenchance zum Ausgleich, aber Bruma traf nur den Pfosten.

45+1. Minute

Beinahe der Ausgleich! Bruma trifft aus 14 Metern den linken Pfosten. Beim Nachschuss von Cunha ist Pavlenka auf dem Posten.

45. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit.

43. Minute
Gelbe Karte
Friedl (Werder Bremen)

Friedl kommt gegen Upamecano zu spät.

41. Minute

Wolfsburg erhöht auf 3:0. Das war es dann wohl mit Europa für Bremen.

40. Minute

Bruma findet nur Pavlenka.

40. Minute

Haidara holt auf der Gegenseite die nächste Ecke raus.

39. Minute

Sahins Freistoß aus dem linken Halbfeld landet bei Osako, der köpft knapp links vorbei.

38. Minute

Auch Wolfsburg hat auf 2:0 erhöht.

37. Minute

Der Treffer der Bremer war der erste Torschuss der Partie.

36. Minute

Derweil hat Hoffenheim auf 2:0 erhöht. Keine guten Nachrichten für Bremen.

35. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Rashica

Rashica nimmt sich der Sache an - und trifft platziert ins linke Eck. Mvogo ahnt zwar die Richtung, aber der Schuss war zu scharf.

35. Minute
Elfmeter gepfiffen
Elfmeter gepfiffen gegen Upamecano (Werder Bremen)
33. Minute

Augustinssons Flanke landet bei Osako, der wird bei seinem Abschluss im Strafraum von Upamecano getroffen. Eine knifflige Szene.

32. Minute

Augustin findet im Strafraum Cunha, aber der braucht zu lange.

32. Minute

Sahins Freistoß wird geklärt.

31. Minute

Nächstes Foul an Rashica, diesmal von Mukiele. Freistoß für Bremen auf der linken Seite.

29. Minute

Beide Teams leisten sich aktuell einige leichte Abspielfehler.

27. Minute

Saracchi setzt sich über die linke Bahn durch, seine Flanke landet in den Armen von Pavlenka.

25. Minute

Beide Defensivreihen stehen sehr kompakt und lassen bisher nichts zu.

24. Minute

Torchancen gab es bislang keine.

21. Minute

Rashica hat auf links viel Raum, seine Flanke ist aber schwach.

20. Minute

Auch Wolfsburg geht gegen Augsburg in Führung. Das Ziel Europa ist für Werder plötzlich ganz fern.

19. Minute

Langer Ball von Adams in den Sechzehner auf Augustin, aber Veljkovic setzt den Körper gut ein und kann den Gegner damit abdrängen.

18. Minute

Für beide Spieler geht es zunächst weiter.

17. Minute

Im Sechzehner sind Friedl und Haidara mit dem Köpfen zusammengeprallt, beide müssen behandelt werden.

17. Minute

Sahins Freistoß landet bei Veljkovic, aber der steht im Abseits.

16. Minute
Gelbe Karte
Ilsanker (RB Leipzig)

Ilsanker grätscht Rashica von der Seite um - Gelb.

15. Minute

Haidaras Ecke ist schwach.

14. Minute

Schnelle Freistoßvariante rechts in den Strafraum auf Laimer, dessen Flanke klärt Moisander zur Ecke.

14. Minute

Hoffenheim führt in Mainz. Das heißt: Bremen hat Platz sieben aktuell nicht in der eigenen Hand.

12. Minute

Veljkovic mit einem guten Zuspiel auf Rashica, aber der bleibt gegen zwei Mann hängen.

10. Minute

Friedl mit gutem Einsatz gegen Augustin.

10. Minute

Bei Werder geht nach vorne noch nicht viel.

7. Minute

Die Gäste haben in den ersten Minuten mehr vom Spiel.

6. Minute

Friedls Flanke von rechts ist sichere Beute für Mvogo.

5. Minute

Möhwald hat sich im Zweikampf mit Saracchi weh getan und bleibt liegen. Aber für ihn geht es weiter.

3. Minute

Ilsankers langer Ball ist viel zu weit für Augustin.

3. Minute

Cunhas Flanke von der rechten Seite landet in den Armen von Pavlenka.

2. Minute

Klar brauchen die Leipziger hier etwas, um sich in der neuen Formation zu finden.

1. Minute

Los geht's mit Anstoß für Werder.

Der Peruaner wurde mit einer Videobotschaft ins Stadion geschalten und verkündete die Nachricht. Bei den Werder-Fans gab es natürlich riesigen Applaus.

Vor dem Anpfiff gibt es im Weser-Stadion einen ganz besonderen Moment: Denn Publikumsliebling und Vereinsikone Pizarro hat seinen Vertrag verlängert und wird auch im kommenden Jahr für Werder auflaufen.

Kruse wurde vor dem Spiel nach drei Jahen in Bremen verabschiedet. Von den Rängen gab es Applaus.

Im Vergleich zum 0:0 gegen die Bayern wirft RB-Coach Ralf Rangnick mächtig die Rotationsmaschine an, einzig Laimer blieb im Team. Die Stammkräfte der Leipziger bekommen eine Pause und sind gar nicht im Kader oder sitzen auf der Bank.

"Dass für uns natürlich im Vordergrund das Pokalfinale steht, ist logisch. Was aber nicht heißt, dass für uns das Spiel in Bremen lästig oder nebensächlich ist", macht Rangnick klar.

Denn ganz klar liegt der Fokus der Sachsen auf dem Pokalfinale am kommenden Samstag gegen den FC Bayern.

"Wir haben uns jeden einzelnen Spieler angeschaut und uns überlegt: Macht es Sinn, wie wir ihn belasten? Lassen wir ihn alles mitmachen oder braucht er auch einfach mal eine Pause?", verriet Leipzigs Trainer Ralf Rangnick.

Wie stark Leipzig drauf ist, zeigt ein Blick auf die letzten Begegnungen, denn RB ist seit 18 Pflichtspielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage gab es am 19. Januar gegen Dortmund (0:1).

"Leipzig hat klare Merkmale in ihrem Spiel mit dem Ball. Wir brauchen also eine gewisse Ruhe und eben auch wieder die Portion Mut. Die werden wir haben", so der Coach weiter.

Aber nun muss es ohne Kruse weitergehen, heute wollen die Bremer noch Platz sieben einnehmen. "Leipzig ist für mich mit Bayern die stabilste Mannschaft der Rückrunde. Sie spielen ein extrem gutes Gegenpressing. Da musst du erstmal die Ruhe bewahren und dich aus diesem Druck lösen", macht Kohfeldt die Schwere der Aufgabe deutlich.

Wohin Kruse geht, ist noch offen. "Ich habe es immer geliebt, ins Stadion einzulaufen, gerade auch als Kapitän die Mannschaft aufs Feld zu führen. Das werde ich definitiv vermissen", meinte der Offensivspieler, betonte aber: "Für mich ist es an der Zeit, meinen Weg weiterzugehen. Ich kann euch noch nicht sagen, wohin er mich führt."

"Er hat die letzten drei Jahre diesen Verein geprägt, der Mannschaft ein Gesicht gegeben und einen entscheidenden Anteil zu der Entwicklung des Vereins beigetragen", sagt Werder-Geschäftsführer Frank Baumann.

Erneut nicht in der Startelf ist Kruse. Er laboriert weiter an Oberschenkelproblemen und wird gar nicht mehr für Bremen auflaufen, denn gestern hat er dem Verein mitgeteilt, seinen zum Saisonende auflaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Damit war das 2:2 gegen Dortmund am 32. Spieltag seine letzte Partie für die Grün-Weißen.

Nach dem 1:0 in Hoffenheim nimmt Bremens Trainer Florian Kohfeldt zwei Änderungen vor: Friedl und Klaassen beginnen für Gebre Selassie (Knieprellung) und Johannes Eggestein (Bank).

"Durch Sieg in Hoffenheim ist die Stimmung bei uns sehr gut. Wir wissen jetzt, was wir tun müssen. Das Spiel gewinnen. Und dann kann es noch eine sehr gute Saison werden", so der Defensivmann weiter.

"Für uns wird es schwer genug, gegen Leipzig zu gewinnen und deshalb interessiert es uns während des Spiels nicht, wie es auf den anderen Plätzen steht", sagt Abwehrchef Moisander.

Allerdings wird es für den SVW extrem schwer, noch Siebter zu werden. Neben einem eigenen Sieg dürfen Hoffenheim (in Mainz) und Wolfsburg (gegen Augsburg) nicht gewinnen.

Der letzte Spieltag steht auf dem Programm: Werder Bremen, das noch um Europa kämpft, empfängt heute RB Leipzig. Die Gäste haben Platz drei bereits sicher und sind damit für die Champions League qualifiziert.