Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Wolfsburg
8:1
Augsburg
Endstand
< >
90. Minute

Was für ein Feuerwerk von Wolfsburg! Der VfL ledert Augsburg mit 8:1 ab und zieht direkt in die Europa League ein.

90+3. Minute

Und nochmal Weghorst, der per Flugkopfball über die Latte nickt.

90+2. Minute

Brekalo steht vor Kobel, bringt den Ball aber nicht am Keeper vorbei, der per Fußabwehr klärt.

89. Minute
Eigentor
8:1 - Torschütze: Danso

Danso fälscht Williams flache Hereingabe am Fünfer ins eigene Tor ab.

86. Minute

Weghorst schießt aus elf Metern Zentimeter am Winkel vorbei.

85. Minute
Tor
7:1 - Torschütze: Brekalo

Nach einer Flanke von Weghorst kommt Brekalo an den Ball und trifft mit dem rechten Außenrist hoch ins rechte Eck.

81. Minute
Tor
6:1 - Torschütze: Schieber

Moravek eröffnet prima nach links auf Richter, der im richtigen Moment auf den einlaufenden Schieber durchsteckt. Der Joker jagt das Leder aus neun Metern knallhart in die Maschen.

81. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Klaus kommt für Rexhbecaj
78. Minute

Hübsch anzusehen ist Moraveks Seitfallzieher, den er aber letztlich nicht richtig trifft. Klar vorbei.

74. Minute

Richter schickt Hahn auf die Reise, aber Knoche läuft den Stürmer ab und bereinigt die Situation souverän.

72. Minute

Wolfsburg fehlen aktuell zwei Treffer, um sich Platz fünf zu krallen. Geht hier noch mehr?

71. Minute

Richter strebt dem Strafraum zu und fintiert nach rechts. Nicht mit Arnold, der den Braten riecht und ihm den Ball abluchst.

56. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Malli kommt für Mehmedi
69. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Brekalo kommt für Roussillon
67. Minute

Gregoritschs Drop-kick nach Hahns Flanke fliegt knapp über den Balken.

64. Minute
Gelbe Karte
Asta (FC Augsburg)
64. Minute

Der VfL hat weiterhin Lust auf Tore. Augsburg muss aufpasssen, hier nicht noch mehr unter die Räder zu kommen.

60. Minute
Tor
6:0 - Torschütze: Rexhbecaj

Rexhbecaj trifft ebenfalls. Nach Roussillons Flankenlauf und Rückpass schießt der Mittelfeldmann aus 14 Metern technisch anspruchsvoll mit dem linken Innenrist ins linke Eck.

60. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Schieber kommt für Ji
57. Minute
Tor
5:0 - Torschütze: Ginczek

Oxford kann Gerhardts Solo nicht einbremsen, vom rechten Fünfereck trifft der Flügelspieler nur den Pfosten. Ginczek nutzt den Abpraller zum fünften VfL-Tor.

55. Minute
Tor
4:0 - Torschütze: Weghorst

Das geht zu einfach: Nach weitem Schlag prallt der Ball am Strafraum von Ginczek zu Rexhbecaj, der querlegt auf Weghorst. Gegen dessen Hammer aus neun Metern in den rechten Winkel ist Kobel chancenlos.

54. Minute

Oxford köpft nach einer Ecke und reklamiert Fouspiel. Vergeblich.

52. Minute

Richter kontert und prüft Pervans Stellungssspiel mit einem 20-Meter-Schuss.

51. Minute

Der FCA stemmt sich den Wölfen etwas energischer entgegen.

48. Minute

Asta zieht wie zu Beginn mal aus der Distanz ab. Keine Gefahr für Pervan.

48. Minute

Schmid führt aus, jagt den Ball aber in die Mauer respektive Roussillons Rippen.

47. Minute

Richter wurschtelt am Strafraum und fällt nach Zweikampf mit Arnold. Schmeichelhafter Freistoß. Schmid steht bereit ...

46. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Moravek kommt für Janker
46. Minute
Spielerwechsel
FC Augsburg: Danso kommt für Gouweleeuw
45. Minute

Wolfsburg ist der Wille, die Europa League dingfest zu machen, deutlich anzumerken. Der überlegene VfL agiert souverän und führt absolut verdient.

45+1. Minute

Arnold verzieht aus der Distanz.

41. Minute
Tor
3:0 - Torschütze: Knoche

... und am Fünfer setzt sich Knoche gegen Gouweleeuw durch und nickt ins linke Eck ein.

41. Minute

Ecke von links durch Arnold ...

37. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Weghorst

Mehmedi hat links gegen Janker zu viel Platz zur Flanke - und der am zweiten Pfosten lauernde Weghorst netzt volley aus vier Metern an Kobel vorbei zum zweiten Mal ein.

33. Minute

Wolfsburg hat alles im Griff, lässt Augsburg überhaupt nicht zur Entfaltung kommen und erobert im Gegenpressing oft früh den Ball zurück.

30. Minute

Arnold macht's flach, doch der Rotschopf trifft nur Baiers Fuß.

29. Minute
Gelbe Karte
Hahn (FC Augsburg)

... und Hahn stößt den Stürmerkollegen kurz vor dem Abschluss um. Freistoß aus zentraler Position ...

29. Minute

Querpass am Strafraum auf Ginczek ...

26. Minute

Und damit sind die Wolfsburger zum aktuellen Zeitpunkt auch in der Europa League.

24. Minute

Die Führung ist aufgrund der Spielanteile für den VfL verdient.

21. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Weghorst

Da ist das 1:0 für Wolfsburg: Nach Williams Flanke packt Kobel nicht sicher zu, Weghorst schiebt sich beim Nachsetzen am Fünfer geschickt vor den Keeper und Gouweleeuw und schießt aus der Drehung ins rechte Eck ein.

20. Minute

Mehmedi wird auf die Reise geschickt, kann sich am Strafraum aber nicht zu einem Schuss entscheiden - und schon ist der Ball weg.

19. Minute

Zu viel Platz für Rexhbecaj, der nicht lange fackelt und aus 22 Metern abzieht. Zwei Meter über den Winkel.

18. Minute

Die Wölfe haben 66 Prozent Ballbesitz, doch eine echte Torchance gab es noch nicht.

15. Minute

Augsburg kombiniert vor dem Strafraum: Gregoritsch auf Richter, der den startenden Hahn in den Strafraum schickt. Dort blockt ihn Tisserand aber aus.

12. Minute

Leichtsinniger Rückpass von Oxford auf Kobel - fast ist Mehmedi vor dem Keeper am Ball, der die Kugel wegjagt.

11. Minute

Und jetzt packt Gregoritsch die linke Klebe aus. Sein Flachschuss aus 22 Metern saust rechts vorbei.

10. Minute

Die Gäste laufen in Höhe der Mittellinie an und erschweren das Aufbauspiel der Wölfe.

6. Minute

Der VfL mit gutem Positionsspiel und guten Ballstafetten - der FCA wird in die Defensive gedrängt. Im Zentrum kommt Weghorst gegen Oxford zu Fall. Weiter geht's. Zunächst ...

5. Minute

In München führen die Bayern gegen Frankfurt schon mit 1:0.

5. Minute

... und Knoche nickt an die Latte, stand aber vorher im Abseits.

4. Minute

Handspiel Baier, Freistoß von rechts ...

3. Minute

Roussillon windet sich geschickt an Hahn vorbei, der ihn von den Füßen holt.

2. Minute

Wieder Asta, der aus der Ferne den ersten Schuss abfeuert. Aber in die Wolken.

1. Minute

Asta setzt sich am Flügeel gegen zwei Gegenspieler durch, seine Hereingabe wird zur Beute von Parvan.

Baier steht bei der Seitenwahl - der Kapitän feiert heute seinen 35. Geburtstag.

Als Referee ist Felix Zwayer eingeteilt. Gleich geht's hier los.

Soeben gibt der VfL bekannt, dass Guilavogui seinen Vertrag bis 2023 verlängert hat.

Und die Laune auf den Rängen ist prächtig - die Fans sorgen schon vor dem Anpfiff für stimmgewaltige Unterstützung.

Die Temperaturen zeugen von bestem Fußballwetter: Sie liegen bei 21 Grad und es ist trocken.

Vor heimischer Kulisse gehört Augsburg nicht gerade zu den Lieblingsgegnern der Wölfe: Zwei der letzten drei Spiele gingen bei einem Remis verloren, insgesamt steht nur ein Sieg in sieben Partien zu Buche (1/3/3).

Schmidt tauscht bei den Fuggerstädtern gegenüber dem 3:4 gegen Hertha viermal Personal aus: Für Max (Gehirnerschütterung), Koo (Adduktorenprobleme) sowie Teigl und Morawek (beide Bank) dürfen Asta (Saisondebüt), Janker, Ji und Gregoritsch ran.

Für den auf Platz 14 stehenden FCA geht es mehr oder weniger um die goldene Ananas: Im Tableau könnte es am Ende höchstens noch Rang 13, schlechtestenfalls Rang 15 werden.

Labbadia setzt bei Wolfsburg im Vergleich zur Pleite in Stuttgart auf drei Neue: Für Steffen (muskuläre Probleme), (Gelbsperre) und Klaus (Bank) stehen Roussillon, Rexhbecaj und Ginczek in der Anfangsformation.

Und Wolfsburg muss sich auch steigern: Beim jüngsten 0:3 in Stuttgart lieferte die Mannschaft eine enttäuschende Vorstellung und verspielte damit höchstwahrscheinlich auch die Königsklasse.

"Ich habe auf meinen Bauch gehört und wollte vor Ort einen neuen Impuls setzen", blickt Schmidt zurück. Das hat funktioniert. Unter Nachfolger Labbadia steht der VfL gut ein Jahr später vor der Rückkehr ins internationale Geschäft - wenn der FCA und Schmidt nicht dazwischenfunken.

Zu seiner Zeit beim VfL und die Gründe für den Rücktritt äußerte sich der Schweizer wie folgt: "Die sportliche Infrastruktur beim VfL war traumhaft, der Kader gut, das Team hat funktioniert - aber die gesamte Konstellation hat eben nicht gepasst."

Er sagt aber auch: "Ich komme als mutiger Trainer des FC Augsburg zurück und will gewinnen."

Schmidt kann seinem Ex-Klub schon mit einem Punktgewinn die Tour vermasseln - ein besonderer Anreiz? "Nein, solche Gedanken habe ich nicht", versichert der 52-Jährige.

Der FCA kommt mit Ex-VfL-Coach Martin Schmidt, der im Februar 2018 nach nur 19 Spielen in Wolfsburg hinschmiss.

Sogar mit Platz sechs, der direkt in die Gruppenphase der Europa League führen würde.

Das Unternehmen "Internationale Fleischtöpfe" werden die VfL-Profis hochmotiviert angehen: "Wahnsinnig hungrig" sei jeder Spieler, sagt Keeper Pervan vor dem Showdown. "Wir können was Großes gewinnen und uns belohnen für die Saison."

55 Punkte sind also drin für das Team aus der Autostadt - die Champions League ist jedoch wegen der doch deutlich schlechteren Tordifferenz auch dann unrealistisch, wenn die Konkurrenz allesamt Federn ließe.

Die Wölfe liegen mit 52 Zählern knapp vor Hoffenheim (51, in Mainz) und Bremen (50, gegen Leipzig). Und hinter Frankfurt (54, bei den Bayern), Leverkusen (55, in Berlin) und Gladbach (55, gegen Dortmund).

Neben Labbadia verabschieden sich auch die beiden Rechtsverteidiger Jung und Verhaegh aus Wolfsburg - die Verträge wurden nicht verlängert.

Für Labbadia kommt in der nächsten Saison der Österreicher Oliver Glasner, der vom Linzer ASK zum VfL wechselt.

... und zum anderen ist es das letzte Pflichtspiel des scheidenden Trainers Bruno Labbadia, der sich von den Niedersachsen verabschieden wird - und mit "positiver Anspannung" einen krönenden Abschluss hinlegen will.

Wenn auch nur für den VfL, für den es zum einen darum geht, zumindest den aktuell eingenommenen Rang sieben zu sichern und damit den Sprung in die Europa League klar zu machen ...

Wolfsburg empfängt Augsburg - nicht nur wegen des 34. und letzten Spieltags hat diese Partie echten Final-Charakter.