Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Paderborn
1:5
Schalke
Endstand
< >
90. Minute

Schalke 04 gewinnt das zweite Bundesligaspiel in Folge - und das am Ende sogar mit 5:1. Paderborn verkaufte sich lange teuer, ehe die Königsblauen ihre Chancen eiskalt verwerteten. Joker Kutucu und Harit machten besonders auf sich aufmerksam.

86. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Kabak kommt für S. Serdar

Kabak feiert sein Bundesliga-Debüt für den FC Schalke 04.

85. Minute
Tor
1:5 - Torschütze: Harit

Paderborn verteidigt es nun sehr wild und ohne wirkliche Zuordnung. Der Ball segelt durch den Strafraum, ehe Kutucu in den Rücken der Abwehr zurücklegt. Dort lauert der eingelaufene Harit, der ohne Bedrängnis ins linke untere Eck einschießen darf. Nun sind es bereits fünf Gegentore.

83. Minute
Tor
1:4 - Torschütze: Kutucu

Der zweite Saisonsieg ist unter Dach und Fach! Paderborn wird im eigenen Stadion gnadenlos ausgekontert. Harit legt am Strafraum zu Burgstaller rüber, der im richtigen Moment Kutucu einsetzt. Der Joker geht rechts im Strafraum an Huth vorbei und schießt dann überlegt ins lange Eck ein. 4:1!

81. Minute

Um ein Haar das 2:3! Gueye fliegt nach einer Ecke durch Zufall der Ball zu, allerdings bleibt er mit seinem Abschluss aus kurzer Distanz an Sané hängen. Da hätte Nübel wohl nichts machen können.

80. Minute

Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. Pröger will sich nochmal zeigen, doch die Moral der Hausherren ist durch das dritte Schalker Tor gebrochen.

78. Minute
Spielerwechsel
SC Paderborn 07: Sabiri kommt für Gjasula

Es wird offensiver bei den Gastgebern: Baumgart zieht seinen letzten Pfeil aus dem Köcher und bringt Sabiri für Gjasula.

75. Minute

Schalke wird nun auch zu Kontern eingeladen, doch Kutucu probiert es an der Grundlinie zu lässig mit der Hacke. Das Zuspiel misslingt - und damit der schnelle Gegenangriff.

73. Minute
Spielerwechsel
SC Paderborn 07: Pröger kommt für Mamba

Zweiter Wechsel bei dern Hausherren: Der flinke Pröger ersetzt Mamba, der sich aufgerieben hat.

73. Minute
Gelbe Karte
Gjasula (SC Paderborn 07)

Gjasula kämpft Harit nieder - auch dafür muss es Gelb geben.

71. Minute
Tor
1:3 - Torschütze: Harit

Das ist womöglich die Entscheidung! Nübel findet mit einem langen Ball auf rechts Kenny, der nach Doppelpass mit Joker McKennie durchstartet. Im Strafraum legt der Engländer quer. Harit nimmt die Kugel technisch sehenswert mit und schließt mit links ab. Das Spielgerät schlägt im linken unteren Eck ein - 3:1.

70. Minute

Ein weiter Einwurf auf der linken Seite findet Burgstaller im Strafraum, der den Ball kurz vor der Grundlinie aber nicht verarbeiten kann.

67. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Kutucu kommt für Uth

Kutucu ersetzt Uth, bei dem die Kraft wohl noch nicht für volle 90 Minuten reicht.

67. Minute

Schalke schwimmt im eigenen Strafraum! Gjasula und Gueye schießen im Sechzehner aber nur ihre Gegenspieler an.

65. Minute

Die Partie wogt aktuell hin und her. Paderborn läuft an, ohne so richtig zwingend zu werden. Mamba probiert es aus halbrechter Position mit links - sichere Beute für Nübel.

62. Minute

Wichtig von Nübel! Joker Gueye schickt Mamba auf die Reise, doch Schalkes Kapitän kommt frühzeitig aus seinem Tor und klärt kurz vor dem Sechzehner.

62. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: McKennie kommt für D. Caligiuri

McKennie, der jüngst mit einem Magen-Darm-Infekt zu kämpfen hatte, ist für die letzte halbe Stunde dabei. Caligiuri geht dafür raus.

60. Minute

Eine halbe Stunde ist in Paderborn noch zu gehen. Nun wird es für den SCP auch darum gehen, ein gesundes Maß zwischen Offensive und Defensive zu finden. Mehr Risiko werden die Ostwestfalen aber definitiv gehen müssen.

58. Minute
Spielerwechsel
SC Paderborn 07: Gueye kommt für Michel

Michel, Sekunden vor der Pause mit der dicken Chance auf das 2:1, muss raus. Ihn ersetzt Gueye.

56. Minute

Überragende Parade! Burgstaller wird heute wohl nicht gut von SCP-Keeper Huth träumen. Caligiuri bringt den Freistoß von rechts in die Mitte, wo Burgstaller sehenswert aufs lange Eck köpft. Huth macht sich allerdings ganz lang und lenkt den Ball um den Pfosten.

54. Minute

Burgstaller schickt Uth links in den Strafraum, ehe sich der Österreicher in Position bringt. Der Rückpass misslingt - dennoch gibt es Applaus von der Bank.

51. Minute

Nun wird es natürlich ein ganz schweres Stück Arbeit für den SCP, um doch noch den ersten Saisonsieg feiern zu können.

49. Minute
Tor
1:2 - Torschütze: S. Serdar

Schalke baut Druck auf - und belohnt sich diesmal deutlich früher: S04 kombiniert sich in den Strafraum, wo die Situation eigentlich von Harit leichtfertig verspielt wird. Gjasula spitzelt den Ball aber leichtsinnigerweise zu Serdar, der an der Strafraumkante sofort abzieht. Hünemeier fälscht unhaltbar ab - das Spielgerät landet im rechten unteren Eck. Keine Chance für Huth.

49. Minute

Das war nicht ungefährlich! Harit gibt auf den aufgerückten Serdar, der die Kugel kurz vor dem Strafraum in Richtung langes Eck schlenzt. Rechts vorbei - Huth ist nicht dran.

47. Minute

Collins kommt mit nach vorne und holt direkt eine Ecke raus. Kenny hatte die Hereingabe geblockt.

46. Minute

Ohne personelle Wechsel geht es in den zweiten Durchgang.

45. Minute

Pause in Paderborn: Der Aufsteiger ist früh in Führung gegangen, ehe Schalke etliche Chancen liegen ließ. Verteidiger Sané erlöste den Favoriten in Minute 33, doch allen voran Burgstaller lässt die nötige Zielgenauigkeit noch vermissen. Michel hätte Sekunden vor dem Wechsel sogar das 2:1 machen müssen.

45+2. Minute

Das muss eigentlich das 2:1 für Paderborn sein! Vasiliadis lässt am Strafraum vier Schalker alt aussehen und schickt Michel mit einem tollen Zuspiel rechts in den Strafraum. Dort steht der Angreifer alleine gegen Nübel, er schiebt die Kugel aber am rechten Pfosten vorbei.

45+1. Minute

Zwei Minuten Nachschlag sind angezeigt. Geht noch was vor den Toren?

45. Minute

Mamba zieht an Sané vorbei in den Strafraum, an der Grundlinie probiert er es mit einem Pass in den Rücken der Abwehr. Dieser misslingt, Stambouli kann klären.

43. Minute

Den folgenden Freistoß aus durchaus gefährlicher Position hebt Caligiuri über die Mauer - und deutlicher über das Tor.

41. Minute
Gelbe Karte
Michel (SC Paderborn 07)

Michel, eben gerade hart aber fair von Serdar vom Ball getrennt, leistet sich ein Revanchefoul. Gelb, da zögert Referee Robert Schröder nicht.

40. Minute

Nächste Möglichkeit für Burgstaller! Mal wieder über Harit und Oczipka geht es nach vorne. Die flache Hereingabe kommt genau auf Burgstaller, doch die Direktabnahme fliegt genau in die Arme von Huth.

40. Minute

Es ist in dieser Phase wieder ein offeneres Spiel, weil auch der SCP weiter von hinten rausrückt.

38. Minute
Gelbe Karte
Kenny (FC Schalke 04)

Kenny rauscht in den quirligen Antwi-Adjei rein - Gelb. Der Engländer beschwert sich auch nicht.

37. Minute

Michel wird mit einem Steilpass auf die Reise geschickt, dieser gerät zu lange. Anschließend begeht er noch ein Offensivfoul an Stambouli.

36. Minute

Nach dem Ausgleich sind nun auch die Hausherren wieder gefordert, mehr in ihr Offensivspiel zu investieren.

35. Minute

Referee Robert Schröder bespricht sich länger mit den Videoassistenten, doch er bleibt bei seiner Entscheidung.

33. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: S. Sané

Der verdiente Ausgleich! Oczipka hebt den Ball nach einer verunglückten Ecke ein zweites Mal in die Mitte. Das Spielgerät segelt durch den Strafraum, wo am zweiten Pfosten Sané am höchsten steigt. Drei SCP-Verteidiger kommen nicht ran - und auch Huth sieht beim Rauslaufen nicht gut aus. Der Ball senkt sich ins lange Eck - 1:1.

30. Minute

Wieder zu zentral: Harit leitet auf links ein, Oczipka flankt präzise ins Zentrum. Dort ist Burgstaller im Kopfballduell Sieger, doch der Ball fliegt Huth erneut direkt in die Arme.

28. Minute

Wie kann er den denn nicht machen? Kenny kommt auf rechts mit nach vorne, Caligiuris Schuss wird anschließend von Hünemeier in die Mitte abgefälscht. Sechs Meter vor dem Tor steht Uth völlig blank, doch Huth bleibt beim viel zu zentralen Schuss mit einer tollen Fußabwehr erster Sieger.

27. Minute

Burgstaller setzt den Körper geschickt ein, doch Gjasula behindert den Schalker Angreifer, sodass sein Abschluss am langen Eck vorbeirauscht.

25. Minute

Collins zieht links in den Strafraum, weil gleich mehrere S04-Profis zu zaghaft verteidigen. In der Mitte grätscht Vasiliadis knapp am Ball vorbei - ein Raunen geht durchs Stadion.

25. Minute

Paderborn haben die Schalker Chancen nicht wirklich ins Wanken gebracht, mittlerweile verteidigen es die Ostwestfalen wieder deutlich konsequenter.

23. Minute

Serdar will den Ball auf den rechten Flügel zu Kenny heben - das Zuspiel gerät viel zu weit. Der Antreiber ist noch nicht so wirklich drin im Spiel.

21. Minute

Dräger wagt einen Ausflug auf seiner rechten Seite, Oliveira Souza setzt den schnellen Außenverteidiger in Szene. Aus spitzem Winkel zieht er den Ball klar am kurzen Pfosten vorbei.

20. Minute

Ein erster Blick auf die LIVE!-Daten: Schalke hat 59 Prozent Ballbesitz, gewinnt 54 Prozent der direkten Duelle und hat fast 40 Pässe mehr gespielt - doch liegt in der wichtigsten Kategorie hinten.

19. Minute

Caligiuri zieht den Ball mit Wucht vors Tor, doch Hünemeier macht seinen Fehler von eben gut und klärt per Kopf. Anschließend begeht Kenny ein Offensivfoul - Chance dahin.

18. Minute

Burgstaller bekommt von hinten einen Tritt von Hünemeier ab. Freistoß für die Schalker im rechten Halbraum - Caligiuri steht bereit.

16. Minute

Die erste Viertelstunde ist bereits durch: Paderborn zeigt sich hier hocheffektiv und hat die einzige echte Chance direkt genutzt, während die Königsblauen noch nicht zielstrebig genug im Abschluss agieren.

14. Minute

Schalke ist mit sechs Spielern im Strafraum, doch Huth packt am Ende wieder zu. Harit hatte die Situation eingeleitet, nach Oczipkas Flanke kamen Burgstaller und Uth aber nicht richtig hinter den Ball.

13. Minute

Caligiuri lässt Gegenspieler Collins auf rechts lässig stehen, doch die anschließende, flache Hereingabe ist viel zu ungenau. Hünemeier hat keine großen Probleme, die Gefahr zu bereinigen.

12. Minute

Der ausverkauften Benteler-Arena hat das Führungstor natürlich auch gut getan. Es darf vom ersten Saisonsieg geträumt werden.

10. Minute

Die schnelle Antwort? Harit schickt Uth links in den Strafraum, der eine tolle Übersicht beweist und gedankenschnell querlegt. Burgstaller ist alleine vor Huth, doch schließt viel zu unpräzise ab. Das hätte das 1:1 sein können.

8. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Oliveira Souza

Caligiuri verliert im Aufbau leichtsinnigerweise den Ball. Die Kugel wird auf links getragen, wo Michel von Kenny überhaupt nicht bedrängt wird. Der Linksfuß zieht kurz an und flankt dann präzise in die Mitte. Dort mangelt es an der nötigen Zuteilung, sodass Oliveira Souza frei zum Kopfball kommt. Das Geburtstagskind, das heute 24 wird, nickt präzise ins linke Eck ein - 1:0!

7. Minute

Kenny hat auf seiner rechten Seite Zeit und Platz, doch der Engländer will zu schnell zu viel. Seine Flanke in den Strafraum gerät zu weit, Huth packt zu.

6. Minute

Paderborn ist bemüht, Gefahr in der Schalker Hälfte auszustrahlen, noch mangelt es den Hausherren allerdings an der nötigen Präzision im Passspiel.

4. Minute

Da war mehr drin! Uth bedient Serdar, der direkt das vertikale Spiel sucht. Burgstaller bekommt den Ball nicht, doch er springt zu Caligiuri. Der ist aus halbrechter Position frei im Strafraum. Sein Abschluss ist letztlich aber zu hektisch - klar links vorbei.

3. Minute

Michel steigt Sané in der Nähe des Schalker Strafraums auf den Fuß. Klarer Fall: Offensivfoul.

2. Minute

In den ersten Zügen der Partie ist deutlich zu erkennen, dass Wagner seine Spieler extrem hoch anlaufen lässt.

2. Minute

Caligiuri drängt auf rechts nach vorne, am Strafraum bleibt der Rechtsfuß mit seinem Passversuch aber an Hünemeier hängen.

1. Minute

Der Ball in Paderborn rollt. Wie kommt der Favorit hier rein ins Spiel?

Nübel gewinnt die Platzwahl und will anstoßen. Strohdiek und seine Paderborner dürfen auf ihrer Seite bleiben.

Es knistert in Paderborn. Gleich kommen die Mannschaften auf den Rasen - und dann rollt auch schon der Ball.

Der Unparteiische der heutigen Partie ist Robert Schröder aus Hannover. Es ist sein zweiter Bundesliga-Einsatz in dieser Saison - er leitete das Augsburger 1:1 gegen Union (kicker-Note 3,0).

Eine besondere Partie ist es heute sicherlich für S04-Kapitän Nübel, der in Paderborn geboren und dort auch ausgebildet wurde.

In der Bundesliga trafen beide Mannschaften erst zweimal aufeinander: Beide Male ging Schalke als Sieger vom Feld.

Wagner will die Aufbruchsstimmung nutzen, um Schwung aufzunehmen. Dazu passt die Personalsituation: "Wir haben eine Periode von vier, fünf Wochen bis zur nächsten Länderspielpause vor uns. Und es ist ein deutlich besseres Gefühl, mit solch einem breiten Kader diese Zeit anzugehen als beispielsweise zu Saisonbeginn, als wir nur gut 15 Feldspieler zur Verfügung hatten."

Doch Schalke scheint bereit für das Auswärtsspiel. "Alle sind begierig, alle sind auf Zug, alle sind wach", betonte Wagner unter der Woche. "Die Qualität, die wir im Training an den Tag legen, ist mittlerweile noch mal ein ganzes Level höher. Und jeder weiß: Wenn ich pöhlen darf, dann muss ich etwas anbieten."

Das zweite Heimspiel in der Benteler-Arena wird komplett ausverkauft sein, weswegen gar keine Tageskassen geöffnet wurden. Baumgarts Matchplan? "In den ersten Spielen war mehr drin. Wir brauchen Geradlinigkeit und klare Aktionen!"

"Der Verein hat zu seinen Tugenden zurückgefunden. Wir müssen das Umschaltspiel unterbinden und Räume finden, um unser Spiel durchdrücken zu können", erklärte Paderborns Trainer Baumgart im Vorfeld. Gelingt heute der erste Dreier nach dem Aufstieg?

Gleich zu den Aufstellungen: Wie angekündigt vertraut Steffen Baumgart auf die SCP-Elf, die einen Punkt aus Wolfsburg entführte. Bei S04 kommen Serdar und der wiedergenesene Uth für McKennie (Bank) und Raman (Sprunggelenksprobleme) rein.

Und Schalke? Die Mannschaft von Trainer David Wagner besänftigte die Fans mit einem 3:0-Erfolg gegen die Hertha - wobei da die zwei Eigentore der Berliner auch halfen.

Speziell offensiv machen die Ostwestfalen auch in dieser Saison bislang richtig Spaß: In den ersten vier Pflichtspielen erzielte der SCP immer mindestens einen Treffer. Besonders das 2:3 zum Auftakt in Leverkusen ist vielen Fans in Erinnerung geblieben.

S04 ist mit einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage in die Spielzeit 2019/20 gestartet. Paderborn hat bis dato lediglich einen Punkt gesammelt - vor der Länderspielpause beim 1:1 in Wolfsburg.

Es ist angerichtet: Ab 18 Uhr empfängt Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn den FC Schalke 04. Zum Abschluss des vierten Spieltags streben die Königsblauen nach Saisonsieg Nummer zwei.