Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Bremen
0:3
RB Leipzig
Endstand
< >
90. Minute

RB Leipzig bleibt in der Bundesliga an der Spitze. In einem rasanten Spiel gewannen die Sachsen in Bremen mit 3:0 und verteidigten ihren Platz an der Sonne.

90+2. Minute

Klaassens 17-Meter-Schuss von halbrechts saust ein gutes Stück rechts vorbei.

90+1. Minute

Die Nachspielzeit läuft, das Spiel ist aber im Grunde schon gelaufen. Hüben wie drüben wird der Schlusspfiff erwartet.

89. Minute

Bittencourt setzte sich mit Haken und Ösen gegen Konaté durch und passt dann von der Grundlinie aus nach hinten zu Pizarro. Der Peruaner kommt aber nicht entscheidend an den Ball - Chance vertan.

86. Minute

Sabitzer bleibt im Rasen hängen und muss behandelt werden. Für den Österreicher scheint es aber weiterzugehen.

83. Minute
Tor
0:3 - Torschütze: Saracchi

Werner spritzt auf der rechten Außenbahn davon und bedient anschließend Haidara. Dieser scheiterte zwar noch mit seinem satten Schuss an Pavlenke, doch der Ball landet vor den Füßen von Saracchi, der noch einschieben muss.

80. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Ihorst kommt für Sargent

Stürmer für Stürmer.

79. Minute

Leipzig spielt clever, hält den Ball immer wieder von eigenen Strafraum fern - und lässt die Uhr ablaufen. Bremen bleibt aber bemüht und kommt über Bittencourt zum Abschluss. Aus extrem spitzem Winkel scheitert dieser jedoch an Gulacsi.

74. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Demme kommt für Nkunku

Nagelsmann bringt einen zweikampfstarken Spieler und verdichtet das Mittelfeld.

73. Minute

Konaté stellt bei einem Querpass seinen Körper in den Weg und Bittencourt hebt mit durchaus Theatralik ab. Stieler winkt gleich ab.

70. Minute

Werder hat die zweite Luft und will es in Überzahl noch einmal wissen. Der Druck auf RB wurde jedenfalls erhöht.

66. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Bargfrede kommt für M. Eggestein

Nach Verletzungspause gibt Bargfrede nun sein Comeback - ein positionsgebundener Wechsel.

64. Minute
Gelb-Rote Karte
Laimer (RB Leipzig)

Eine harte Entscheidung. Bittencourt schubst Laimer leicht, der den Arm draußen hat und auf diesen fällt dann der Ball drauf. Stieler zückt Gelb-Rot - und bringt damit alle Leipziger auf die Palme.

63. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Pizarro kommt für J. Eggestein

Kohfeldt zieht seinen Trumpf und bringt Pizarro. Für den Peruaner ist es das 238. Spiel in der Bundesliga für den SV Werder, womit er nun der Ausländer mit den meisten BL-Einsätzen an der Weser ist.

63. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: A. Haidara kommt für Matheus Cunha

Nagelsmann bringt einen frischen Mann für die letzte halbe Stunde.

59. Minute

Werner und Sekunden später Cunha kommen zu halbwegs vielversprechenden Abschlüssen - keine Gefahr.

58. Minute

Die Partie hat nicht mehr ganz das Niveau von Hälfte eins. Das liegt einerseits an den Bremern, die etwas beeindruckt wirken und andererseits an den Leipzigern, die einen Gang zurückgeschaltet haben.

55. Minute

Sabitzer nimmt einen hoch nach vorne geschlagenen Ball stark an und zieht im Strafraum aus 14 Metern von rechts volley ab - drüber.

52. Minute

Schöne Passstafette der Hanseaten, der finale Pass auf Goller gerät aber etwas zu lang - und landet im Toraus.

50. Minute

Nächste gute Möglichkeit für RB: Werner bricht auf links durch und pass dann von der Grundlinie aus flach und scharf nach innen. Im Fünfer kommt Cunha einen Fußbreit zu spät.

48. Minute

Sabitzers Flanke ist für Nkunku in der Mitte einen Tick zu hoch, der Franzose geht dennoch hin und lenkt die Kugel leicht ab. Am zweiten Pfosten verpasst dann auch noch Werner.

46. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Saracchi kommt für Mukiele

Nagelsmann wechselt auf der Außenposition.

45. Minute

Eine temporeiche erste Hälfte lieferte ein unterhaltsames Duell, in dem die Leipziger abgeklärter spielten und nach ruhenden Bällen zweimal zuschlugen.

44. Minute

Jetzt eine Drei-gegen-zwei-Situation für die Leipziger: Cunha führt das Leder, zögert zu lange mit dem Abspiel und verliert die Kugel letztendlich. Ganz schlecht ausgespielt.

39. Minute

Riesenchance für die Bremer: Klaassen wird im Strafraum gesucht und gefunden. Der Niederländer hat Platz und zieht aus 15 Metern sofort ab. Gulacsi fährt den Arm aus und entschärft den Ball ganz leicht, ehe Konaté am Ball vorbeifliegt und Upamecano letztlich klärt. Die Werdereaner fordern wegen eines vermeintlichen Handspieles Elfmeter, Konaté hatte den Arm auch ausgefahren, allerdings hatte er den Ball verpasst. Stieler lässt zu Recht weiterspielen.

35. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Sabitzer

Starker Freistoß von Sabitzer, der selbst gefoult worden war und den ruhenden Ball anschließend aus 18 Metern halblinker Position wunderbar in den rechten Winkel schlenzt.

33. Minute

Und die verpufft wirkungslos.

33. Minute

Die Bremer Abwehr wackelt, kriegt einen Vertikalpass nicht geklärt und hat dann Glück, dass weder Nkunku noch Werner daraus Kapital schlagen können. Mehr als eine Ecke springt nicht heraus.

31. Minute

Allmählich schleichen sich kleinere Nickeligkeiten ein - ein Schubser hier, einer dort. Stieler muss aufpassen, dass ihm die Partie nicht entgleitet.

29. Minute
Gelbe Karte
Konaté (RB Leipzig)

Konaté haut den Ball weg und wird dafür verwarnt.

27. Minute

Bei einer Ecke für RB kommt Upamecano im Zentrum zum Kopfball, sein abgefälschter Ball rauscht ins Toraus. Die nächste Ecke bringt dann nichts ein.

25. Minute

Schiedsrichter Tobias Stieler redet mit den Akteuren und belässt es bei Ermahnungen.

24. Minute

Es wird turbulent, weil Laimer zunächst mit offener Sohle Bittencourt trifft und Klaassen nur Sekunden danach robust und mit Ellenbogeneinsatz gegen Mukiele zu Werke geht.

22. Minute

Auffällig ist das hohe Tempo im Spiel.

20. Minute

Orban köpft die Kugel nach der Ecke nach vorne weg. Der Ball landet vor den Füßen von Klaassen, der aus der zweiten Reihe einfach mal draufhält und um ein gutes Stück verzieht.

19. Minute

Zweiter Eckball für den SV Werder, Lang hat ihn rausgeholt.

18. Minute

Nkunku flankt aus dem linken Halbfeld tückisch in die Gefahrenzone. Pavlenka eilt heraus und boxt den Ball weg - Cunha hatte bereits gelauert.

16. Minute

Goller beschäftigt die Leipziger Defensive, dribbelt in den Sechzehner und holt eine Ecke heraus. Die bringt dann aber nichts ein.

13. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Orban

Und die bringt den Erfolg! Nkunku schlägt den Ball von rechts mit Effet nach innen, dort ist Orban einen Schritt schneller als Gebre Selassie und köpft anschließend gegen die Laufrichtung des Torhüters in die Maschen zum 1:0.

13. Minute

Sabitzer marschiert auf rechts und holt die erste Ecke des Spiels heraus.

10. Minute

Werder überlässt den Gästen den Ball und hofft auf schnelle Konter, allerdings sind die Sachsen durchaus präsent in den Zweikämpfen, gewinnen die Mehrzahl davon und können so Gefahr vom eigenen Kasten fernhalten.

8. Minute

Klaassen schickt Sargent steil, der in den Sechzehner läuft und dort im Zweikampf mit Konaté das Gleichgewicht verliert und hinfällt - Chance vertan.

5. Minute

Beide Mannschaften sind darum bemüht, das Mittelfeld schnell zu überbrücken und das Spiel vergleichsweise breit aufzuziehen. Es läuft viel über die Flügel.

2. Minute

Bittencourt macht viel Betrieb und hat auch den ersten Abschluss des Spiels. Sein Schuss aus 16 Metern saust knapp vorbei.

1. Minute

Der Ball rollt.

Schiedsrichter Tobias Stieler wird die Partie leiten.

Auswärtsschwach: Sechsmal gab es dieses Duell schon, noch nie gewann der Gast.

Es ist auch das Duell der zwei jüngsten Bundesliga-Trainer: Sowohl Kohfeldt (36) als auch Nagelsmann (32) sind deutlich unter 40.

Der auf Bank sitzende Pizarro steht vor einem Rekord. Der Peruaner bringt es bislang auf 237 Bundesligaspiele und führt damit gemeinsam mit Andreas Herzog die Liste der Ausländer mit den meisten Bundesligaspielen beim SV Werder an.

Gegenüber dem 2:1-Erfolg bei Benfica Lissabon wechselt Julian Nagelsmann viermal: Klostermann, Upamecano, Nkunku und Matheus Cunha ersetzen Halstenberg (Hüfte), Demme, Forsberg und Poulsen, der aufgrund der bevorstehenden Geburt seines Kindes die Reise nach Bremen nicht mitgemacht hat.

Personell gibt es bei Werder im Vergleich zum 2:1 bei Union Berlin drei Änderungen: Maximilian Eggestein, Goller und Sargent spielen für Sahin (Gelb-Rot), Osako (Oberschenkelverletzung) und Füllkrug (Kreuzbandriss).

Tore garantiert? Der SVW erzielte in den jüngsten 19 Heimspielen jedes Mal mindestens einen Treffer - und RB traf in jedem der letzten elf Auswärtsspiele immer.

Erfolgsrezept? Kapitän Orban: "Insgesamt macht Julian Nagelsmann jeden Spieler besser, weil wir mehr Struktur vor allem im Spiel mit dem Ball und auch eine gute Raumaufteilung haben."

Und nun kommt ausgerechnet Leipzig. Die Sachsen sind ungeschlagen auf Platz eins und haben auch in der Champions League bei Benfica Lissabon (2:1) gewonnen.

Umso wichtiger scheint die von Neuzugang Lang beschriebene "Jetzt-erst-recht-Mentalität" fortzuführen. "Es war uns wichtig, keine Ausreden zu suchen, egal wer auf dem Platz steht. Wir durften nicht das Gefühl aufkommen lassen, dass alles gegen uns läuft, dass wir eh keine Chance hätten wegen der Ausfälle."

Am Freitag gab es in Bremen die nächste Hiobsbotschaft: Angreifer Füllkrug fällt wegen eines Kreuzbandrisses monatelang aus.

Heute Abend empfängt Werder Bremen den Tabellenführer aus Leipzig. Die Hanseaten entführten bei Union Berlin (2:1) die Punkte. Und das trotz der langen Liste an Verletzten.