Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Dortmund
2:2
Bremen
Endstand
< >
90. Minute

Gegen Werder Bremen kam der BVB trotz zwischenzeitlicher Führung nicht über ein 2:2 hinaus und rutschte auf Rang sieben ab.

90+3. Minute

Hakimi setzt sich gegen zwei Mann stark durch und flankt anschließend ins Seitenaus.

90+2. Minute

Brandt bricht auf links durch und flankt flach und scharf an den Elfmeterpunkt zu Alcacer, der anschließend hauchdünn über den Kasten schießt.

90+2. Minute

Nächste Ecke für die Westfalen, wieder bringt sie nichts ein.

90+1. Minute

Nochmal Ecke für den BVB: Hazard bringt den Ball von links rein - und findet keinen Abnehmer.

90+1. Minute

Drei Minuten werden nachgespielt.

88. Minute

Goller verliert gegen Weigl den Ball, der wiederum schnell nach vorne spielt. Gebre Selassie klärt zur Ecke, die dann nichts einbringt.

88. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Pizarro kommt für Sargent

Damit sind alle Wechsel durch.

86. Minute

Brandt taucht in Strafraumnähe auf, legt sich den Ball dann aber zu weit vor - und verliert die Kugel so.

85. Minute

Friedls Flanke wird lang und länger, Klaassen verpasst im Zentrum und Bürki faustet die Kugel zur Seite weg.

84. Minute

Dem BVB läuft allmählich die Zeit davon. Werder spielt clever, hält das Geschehen vom eigenen Kasten fern.

82. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: J. Eggestein kommt für Bittencourt

Auch Kohfeldt reagiert noch einmal. Bittencourt lässt sich beim Herauslaufen durchaus Zeit.

80. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Guerreiro kommt für Sancho

Favre hat sein Wechselkontingent damit ausgeschöpft.

78. Minute

Nächster vielversprechender Abschluss, diesmal von Brandt, der aus 22 Metern knapp links verzieht.

77. Minute

Der BVB wackelt ein wenig - und lässt die nächste Chance zu: Sargent prüft Bürki mit einem 16-Meter-Schuss.

74. Minute

Alcacer ist gleich mittendrin im Geschehen, bei Sanchos Flanke von links kommt der Spanier im Fünfer aber nicht entscheidend zum Abschluss.

73. Minute
Spielerwechsel
Werder Bremen: Goller kommt für Rashica

Rashica hat offenbar noch nicht ausreichend Kraft für 90 Minuten. Jetzt darf sich Goller bewähren.

72. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Paco Alcacer kommt für M. Götze

Nächster Wechsel des Schweizers, Angreifer für Angreifer. Götze erhält vom Publikum Applaus.

71. Minute

Die Ecke bringt nichts ein.

70. Minute

Hakimi zwingt Pavlenka mit einem satten Fernschuss zu einer starken Parade. Der Abpraller landet bei Hazard, der aus spitzem Winkel abzieht. Friedl fälscht den strammen Schrägschuss noch entscheidend ab - es folgt Eckball.

68. Minute
Gelbe Karte
Weigl (Borussia Dortmund)

Weigl senst Rashica um und holt sich die erste Gelbe des Spiels ab.

67. Minute
Spielerwechsel
Borussia Dortmund: Brandt kommt für Dahoud

Favre wechselt offensiv.

66. Minute

Die Partie bleibt rasant. Beide Teams suchen nach Ballgewinn den Weg nach vorne.

64. Minute

Schon wieder kommt Götze zum Kopfball, diesmal bugsiert er das Leder aus sechs Metern in die Arme von Pavlenka.

59. Minute

Reus' Freistoßflanke von rechts segelt an Freund und Feind vorbei ins Toraus.

57. Minute

Und gleich der nächste Aufreger: Rashica sieht, dass Bürki zu weit aus seinem Tor steht und probiert den frechen 40-Meter-Heber - drüber.

56. Minute
Tor
2:2 - Torschütze: Friedl

Und die Ecke bringt den Erfolg: Sargent verlängert den Ball am linken Fünfereck und findet Friedl, der aus kürzester Distanz nur noch einnicken braucht - 2:2.

55. Minute

Der BVB spielt mit dem Feuer. Akanji nimmt den Ball weg, der bei Sargent landet. Dieser will aus 15 Metern abziehen, doch Piszczek fälscht noch entscheidend zur Ecke ab.

53. Minute

Reus holt eine Ecke heraus. Die bringt Sancho von rechts rein, doch Pavlenka pflückt die Kugel locker aus der Luft. Der Ball war ohnehin schon im Aus gewesen.

51. Minute

Gute Kontergelegenheit für Dortmund: Götze treibt das Leder über rechts nach vorne und flankt anschließend lang zu Hakimi, dem dann jedoch das Leder verspringt.

50. Minute

Starker Seitenwechsel von Rashica auf Lang, der auf rechts bis zur Grundlinie durchbricht und zurück zu Rashica flankt. Dieser fackelt nicht lange und zieht sofort aus 16 Metern - geblockt.

49. Minute

Verhaltener Beginn in Hälfte zwei. Dortmund verwaltet etwas, Werder gibt seine defensive Grundordnung nicht auf.

46. Minute

Keine Wechsel zur Pause.

45. Minute

Halbzeit in Dortmund. Der BVB führt verdient mit 2:1. Werder tat zu wenig nach vorne und sah zweimal bei Flanken nicht gut aus.

45+2. Minute

Bittencourt noch mal mit dem Ausrufezeichen, sein 16-Meter-Schuss wird jedoch abgefälscht und so auch entschärft - kein Problem für Bürki.

45. Minute

Starker Pass von Götze in die Gasse auf Dahoud, der im Strafraum per Außenrist abschließt und dann am glänzend reagierenden Pavlenka scheitert.

41. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Reus

Wieder geht es über rechts, diesmal nimmt Witsel Hazard mit, der den Ball nach innen schlägt. Dort läuft sich Reus in Position (Groß geht nicht entscheidend mit) und nickt anschließend wuchtig zum 2:1 ein.

39. Minute

Der finale Pass kommt derzeit hüben wie drüben nicht an.

36. Minute

Die Bremer machen Dortmund das Leben schwer, stehen gut und lassen nichts zu. Für den BVB scheint es ein Geduldspiel zu werden.

33. Minute

Sahins 23-Meter-Versuch rauscht über das Tor.

32. Minute

Rashica wird steil geschickt, der Angreifer spielt sein Tempo aus und kommt von links aus spitzem Winkel zum Abschluss. Bürki ist jedoch im kurzen Eck und hat die Kugel sicher.

30. Minute

Die Dortmunder haben eine Drei-gegen-drei-Situation, spielen diese aber schlecht aus - Chance vertan.

29. Minute

Hazard führt das Leder, nimmt Maß und zieht aus 18 Metern halbrechter Position ab - knapp drüber.

27. Minute

Groß langt gegen Sancho hin, Rashica gegen Dahoud - Aytekin pfeift und ermahnt die Bremer.

26. Minute

Bittencourt marschiert über rechts und flankt lang auf Rashica, der die Kugel erst im zweiten Versuch unter Kontrolle bekommt und dann schon zugestellt ist. Sein Pass wird von Sancho abgefangen.

24. Minute

Das Tempo ist sehr hoch. Das führt aber auch dazu, dass das eine oder andere Zuspiel zu ungenau gerät.

21. Minute

Die Borussen lassen das Leder gut laufen, haben sich in der gegnerischen Hälfte festgesetzt.

19. Minute

Die bringt dann nichts ein.

18. Minute

Sancho fackelt nicht lange und prüft Pavlenka mit einem satten 20-Meter-Schuss. Der Tscheche fliegt und wehrt zur Ecke ab..

17. Minute

Lang geht im eigenen Sechzehner körperbetont ins Duell mit Reus, der zu Boden geht und gen Aytekin schaut. Dieser lässt weiterspielen.

16. Minute

Dortmund hat 70 Prozent Ballbesitz und eine beeindruckende Passquote von 93 Prozent, allerdings klemmt es noch bei den Zweikämpfen. Da haben die Westfalen bisher nur 29 Prozent für sich entschieden.

14. Minute

Hakimis ungefährlicher Ball ist kein Problem für Pavlenka.

9. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: M. Götze

Die schnelle Antwort! Hakimi treibt das Leder nach vorne und verlagert das Geschehen nach rechts zu Piszczek, der daraufhin aus dem Halbfeld auf den zweiten Pfosten flankt. Dort agiert Lang beim Kopfball schwach, ehe Götze per Kopf zum 1:1 einnickt.

7. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Rashica

Die Dortmunder Defensive sieht nicht gut aus. Nach einem schwach ausgeführten Einwurf läuft der SVW-Angriff, den Hakimi eigentlich gut unterbindet, indem er den Ball abfängt. Allerdings verspringt der Ball, sodass Witsel gegen Klaassen zu spät kommt. Der hat dann das Auge für Rashica, der sich im Sechzehner nicht lumpen lässt und wuchtig aus neun Metern ins lange Eck vollendet.

4. Minute

Erwartungsgemäß hat der BVB mehr Ballbesitz, das ist von den Bremern aber auch gewollt, schließlich hofft Werder auf Konter.

2. Minute

Gleich die erste Ecke des Spiels: Piszczek kommt jedoch nicht entscheidend zum Kopfball - daneben.

1. Minute

Der Ball rollt.

Werder hab bekannt, dass der ursprünglich für den Kader vorgesehene Langkamp aufgrund von Rückenproblemen passen musste.

Schiedsrichter Deniz Aytekin wird die Partie leiten.

Der BVB hat in den letzten 27 Bundesliga-Heimspielen immer getroffen. Treffen die Westfalen auch heut, dann würden sie den Vereinsrekord aus der Ära von Jürgen Klopp einstellen (2010/11 bis 2012/13).

Beim BVB tauscht Coach Lucien Favre nach dem 2:2 in Frankfurt viermal: Piszczek, Weigl, Dahoud und Götze spielen für Hummels (muskuläre Probleme), Guerreiro, Delaney und Paco Alcacer (alle Bank).

Kurios: Beide Mannschaften feierten im Oberhaus schon jeweils 787 Siege.

Gern gesehener Gast: Der BVB verlor nur eines seiner letzten neun Heimspielen gegen den SV Werder und hat in Reus einen Spieler, der sehr gerne gegen Bremen trifft. Schon zwölfmal ließ er es gegen den SVW knallen.

Beide spielen auch von Beginn an und verdrängen im Vergleich zum RB-Spiel Johannes Eggestein und Goller auf die Bank.

Bremen hatte zuletzt enorm mit Verletzungspech zu kämpfen und musste bis zu zehn Profis ersetzen. Gegen Leipzig war das zu viel, die Hanseaten unterlagen mit 0:3. Sahin steht nach verbüßter Gelb-Rot-Sperre wieder zur Verfügung, ebenso Rashica, der sich unter der Woche wieder voll belastbar gezeigt hatte.

Liegt ein Gegner am Boden - wie die Eintracht beim jüngsten 2:2 in Frankfurt -, setzt die Mannschaft von Trainer Lucien Favre nicht entschlossen genug nach. Zu Hause aber sind die Westfalen eine Macht, gewannen beide Partien bei 9:1 Toren.

Die offensive Schlagkraft der Schwarz-Gelben kann beeindruckende Wirkung entfalten. Doch dem BVB fehlt der Killerinstinkt.

Dortmund könnte aber mit einem Sieg gegen Bremern Platz zwei erobern - und wird dies sicherlich auch wollen.

Schalke hat den FC Bayern zum Spitzenreiter gemacht - und Leipzig die erste Saisonniederlage beigefügt.