Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

RB Leipzig
1:3
Schalke
Endstand
< >
90. Minute

Schluss in Leipzig. Schalke setzt ein fettes Ausrufezeichen und gewinnt bei RB mit 3:1 - und das verdient. RB hatte allerdings zweimal Pech mit Lattenschüssen.

90+6. Minute

Der letzte Angriff läuft.

90+4. Minute

Matheus Cunha erobert gegen Stambouli den Ball und zieht ab - Nübel pariert wieder sicher.

90+4. Minute

Knapp zwei Minuten sind noch auf der Uhr.

90+3. Minute

Nübel pariert den Schuss von Sabitzer ganz sicher im Torwarteck.

90+3. Minute

RB hat noch einmal einen Freistoß vom linken Strafraumeck. Sabitzer und Forsberg stehen bereit.

90+1. Minute

Es gibt wieder fünf Minuten Nachspielzeit.

90+1. Minute
Gelbe Karte
Trainer Nagelsmann (RB Leipzig)

Nagelsmann beschwert sich zu heftig und sieht die Gelbe Karte.

90. Minute

Schalke kommt kaum hinten heraus im Moment.

88. Minute

Sabitzer bedient Matheus Cunha im Zentrum, der links vorbeiköpft.

87. Minute

Ist das knapp! Sabitzer köpft eine Flanke von links hauchzart neben den Pfosten. Nübel konnte nur hinterhergucken.

86. Minute
Gelbe Karte
D. Caligiuri (FC Schalke 04)

Caligiuri hält Fuß drauf und sieht Gelb.

85. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Schöpf kommt für Matondo

Letzter Wechsel der Partie.

84. Minute
Tor
1:3 - Torschütze: Forsberg

Was ein Patzer von Nübel, der bis hierher ein fast perfektes Spiel machte. Den Fernschuss von Forsberg will Nübel wegfausten, lenkt ihn aber an die eigene Latte und dann ins Tor. Leipzig belohnt sich mit der Brechstange.

82. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: Kabak kommt für Mascarell

Stambouli rückt dafür auf die Sechs.

80. Minute

Wenn RB jetzt den Anschluss herstellt, könnte es noch einmal interessant werden.

79. Minute

Haidara schlenzt die Kugel aus 20 Metern auf das linke Eck. Nübel ist aufmerksam und pariert zur Seite.

78. Minute

Orban köpft eine Ecke von Nkunku klar links vorbei. RB will es jetzt offenbar erzwingen, ohne wirklich gefährlich zu werden.

77. Minute

Werner verzieht aus der Entfernung. Der Ball geht drei, vier Meter links vorbei.

74. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Nkunku kommt für Mukiele

Dritter Wechsel bei RB. Es wird noch einmal ein wenig offensiver.

73. Minute

Und gleich die nächste Möglichkeit: Caligiuri bedient McKennie, der aus ein paar Metern drüber köpft.

72. Minute

Fast das 4:0: Matondo bedient vom rechten Flügel Burgstaller, der aus der Nahdistanz an Gulacsi scheitert.

69. Minute
Spielerwechsel
FC Schalke 04: D. Caligiuri kommt für Harit

Harit hat nach einem starken Auftritt Feierabend. Drei Scorerpunkte stehen dem Offensivspieler zu Buche.

67. Minute

Werner zieht aus der zweiten Reihe ab - deutlich vorbei.

67. Minute

Durch den dritten Treffer hat S04 die Leipziger sogar in der Tabelle überholt.

66. Minute

Was ein Geschoss von Halstenberg! Nach Ablage von Werner knallt der deutsche Nationalspieler das Kunstleder mit aller Gewalt an den Querbalken.

65. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Matheus Cunha kommt für Y. Poulsen

Der heute wirkungslose Poulsen hat Feierabend.

64. Minute

Leipzig fordert einen Handelfmeter. McKennie bekommt im Strafraum einen Abpraller an den Unterarm. Es geht weiter und wird auch nicht überprüft.

63. Minute

RB war beim 0:3 zum wiederholten Male zu offen nach Ballverlusten. Immer wieder hat Schalke Überzahlsituationen, die sie über die schnellen Matondo und Harit ausspielen können.

62. Minute

Serdar ganz stark. Im letzten Moment grätscht er eine Mukiele-Flanke von der rechten Seite ab.

61. Minute

Noch einmal: Schalke hat nicht gerade unzählige Torchancen, führt aber dennoch hochverdient. Sowohl in den Zweikämpfen als auch vor dem Tor ist die Elf von Wagner sehr konsequent und abgebrüht.

60. Minute
Spielerwechsel
RB Leipzig: Lookman kommt für Demme

Nagelsmann stellt um: Angreifer Lookman kommt für Sechser Demme.

59. Minute
Tor
0:3 - Torschütze: Matondo

Schalke ist einfach eiskalt. Nach Ballverlust von Mukiele am gegnerischen Sechzehner hat Harit zwei Gegenspieler und zwei Mitspieler vor sich. Weil Orban klar das Abseits aufhebt, kann Matondo von links frei auf Gulacsi zulaufen - und verwandelt unten rechts.

57. Minute

Schalke macht auch im zweiten Durchgang den besseren Eindruck. RB hat nach vorne noch nicht viel zu bieten.

56. Minute

Wenn er jetzt noch erfolgreicher im Abschluss wäre ... Nach feinem Pass von Serdar trifft Burgstaller den Ball aus guter Position nicht - wieder gefährlich.

54. Minute

Harit spielt eine Zwei-gegen-eins-Situation zu langsam aus, sodass RB nachrücken kann. Am Ende blockt Upamecano den Schuss von Matondo.

53. Minute

Dickes Ding Haidara: Nach Sabitzer-Ablage zirkelt der Sechser den Ball über den Kasten. Mascarell lenkte die Kugel wohl noch leicht um.

52. Minute

Orban klärt die Flanke von links von Oczipka.

52. Minute

Klasse Duell zwischen Matondo und Upamecano. Der Schalker setzt sich erst auf dem linken Flügel durch, dann klärt der Leipziger per Grätsche zur Ecke.

50. Minute

Jetzt macht er es besser. Nach Poulsen-Verlängerung fängt Nübel ab und räumt dabei Sabitzer ab.

49. Minute

Nübel irrt nach Sabitzer-Flanke durch den Strafraum. Glück für den Keeper, dass Kenny per Kopf klärt.

47. Minute

Schalke kontert in Überzahl. Serdar bedient auf links Matondo, der an Upamecano vorbeigeht, dann aber aus spitzem Winkel an einer Fußabwehr Gulacsis scheitert.

46. Minute

Das Spiel läuft wieder. Findet Leipzig nun Mittel, die aggressiven Schalker zu knacken?

45. Minute

Etwas überraschend liegt Königsblau zur Pause in Leipzig mit 2:0 in Front. Dank einer sauberen Abwehrleistung und der nötigen Effizienz vor dem Kasten ist die Führung nicht unverdient gegen Leipzig, das bei der guten Phase zwischen der 15. und 23. Minute am Aluminium und Nübel verzweifelte.

45+6. Minute

Schalke braucht zu lange - es ist Pause.

45+6. Minute

Harit und Mascarell stehen aus knapp 30 Metern bereit.

45+5. Minute

Matondo erkämpft sich den zweiten Ball gegen Upamecano und wird gelegt. Es gibt noch einmal Freistoß für S04.

45+5. Minute
Gelbe Karte
Halstenberg (RB Leipzig)

Irgendwann hat auch Gräfe genug. Halstenberg lässt gegen Harit das Bein stehen und sieht deswegen die erste Gelbe Karte der Partie.

45+4. Minute

Mascarell ist einer der auffälligsten Schalker heute. Immer wieder räumt der Sechser vor dem Kasten auf. Leipzig schafft es selten, überhaupt mal auf die Abwehrreihe zuzulaufen.

45+3. Minute

Sabitzer findet am zweiten Pfosten Orban, der nicht hinter den Ball kommt und drüber köpft.

45+2. Minute

Sabitzer holt gegen Oczipka noch einmal eine Ecke heraus.

45+1. Minute

Da war mehr drin: Harit und Matondo kombinieren sich vor das Tor. Doch am Ende kommt Harits Steilpass zu kurz.

45+1. Minute

Es gibt - auch wegen des Videobeweises - fünf Minuten Nachspielzeit im ersten Durchgang.

45. Minute

Schalke führt in Leipzig mit 2:0 - und das nicht einmal unverdient.

43. Minute
Tor
0:2 - Torschütze: Harit

Und den verwandelt er ganz sicher scharf ins linke Eck. Gulacsi ist zwar da, kommt aber nicht heran.

43. Minute
Elfmeter gepfiffen

Harit steht nach Haidaras Foul selbst bereit.

40. Minute

Harit kommt gegen Haidara im Strafraum zu Fall. Die beiden berührten sich jedenfalls am Fuß. Aber es geht erst einmal weiter.

38. Minute

Sabitzer spielt einen Fehlpass, dann geht es bei Schalke wieder einmal schnell nach vorne über Harit und Burgstaller. Am Ende geriet Harits Pass zu Burgstaller zu lang. Matondo wäre die bessere Wahl gewesen.

37. Minute

Burgstaller wie er leibt und lebt: Alleine kämpft er gegen Sabitzer, Demme und Mukiele um die Kugel. Am Ende wird sein Foul gegen Demme abgepfiffen. Der Österreicher gibt keinen Ball verloren.

36. Minute

Demme legt ab in den Rücken der Abwehr, wo Sabitzer lauert. Sein Fernschuss rauscht diesmal jedoch klar über den Kasten.

34. Minute

Demme steckt hoch am rechten Strafraumeck durch zu Poulsen, der sich gegen Sané und Stambouli durchsetzt und direkt vor Nübel noch einmal querlegen möchte. In der Mitte steht jedoch Mascarell goldrichtig und klärt zur Ecke. Die boxt Nübel weg.

32. Minute

Haidara hält gegen Serdar mit offener Sohle den Schlappen drauf. Es gibt wieder keine Gelbe Karte.

31. Minute

Schalke belohnt sich für einen bis hierher vernünftigen Auftritt. Nur zwischen der 15. und 23. Minute musste Königsblau eine heikle Phase überstehen.

29. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: S. Sané

Und er macht es! Oczipka bedient am kurzen Pfosten Mascarell, der die Kugel per Hinterkopf auf den zweiten Pfosten verlängert. Dort nickt Sané locker ein. Von einem Bewacher war keine Spur.

28. Minute

Burgstaller erkämpft sich auf Rechtsaußen gegen Orban eine Ecke. Sané rückt an.

27. Minute

Schalke mal wieder: Harit legt den Ball per Hacke schön in den Rücken der Abwehr zu Matondo, der aus der Drehung direkt abschließt - in die Arme von Gulacsi.

26. Minute

Harit wird erst von Halstenberg und dann von Forsberg gefoult. Schiedsrichter Manuel Gräfe lässt die Leine lang und zeigt noch nicht Gelb.

25. Minute

Leipzig ist jetzt klar am Drücker. Schalke kann momentan nicht für Entlastung sorgen.

23. Minute

Schalke zu offen: Leipzig läuft nach Mukiele-Ballgewinn mit drei Angreifern auf zwei Verteidiger zu. Poulsen bedient auf rechts Werner, der anstatt zu schießen noch einmal auf Forsberg querlegen will. Sané klärt gerade noch.

22. Minute

Eines ist klar: Beide Torhüter sind wach.

21. Minute

Das Spiel wird immer knackiger. Mit viel Tempo schaffen es beide Teams gerade, vor das gegnerische Tor zu kommen.

20. Minute

Haidara ist nicht auf der Höhe und spielt einen Fehlpass in den Fuß von Oczipka. Über Burgstaller gelangt der Ball im Sechzehner zu Kenny, der aus sechs Metern seinen Meister in Gulacsi findet.

18. Minute

Schalke begann gut, Leipzig kam schwer in die Partie. Innerhalb weniger Minuten kann sich S04 dann trotzdem glücklich schätzen (und bei Nübel bedanken), dass es noch 0:0 steht.

16. Minute

Nübel extraklasse! Erst pariert er per Fuß stark gegen Forsberg, dann springt er heroisch in den Volley-Abstauber von Sabitzer, der eigentlich nur noch einschieben brauchte. Danach schießt Mukiele knapp über den Kasten.

15. Minute

Die Latte wackelt immer noch! Sabitzer schlenzt das Spielgerät mit der Innenseite aus 20 Metern an die Latte. Von dort springt der Ball kurz vor die Linie.

14. Minute

Oczipka spielt einen langen Ball in die Spitze, wo Burgstaller und Matondo nur zwei Gegenspieler haben. Aber der Pass kommt genau zwischen beide Angreifer.

13. Minute

Burgstaller erkämpft sich gegen Orban das Spielgerät im letzten Drittel. Dann agiert Serdar zu hektisch. Seine Flanke auf Matondo ist zu weit.

11. Minute

Halstenberg flankt von links, aber Nübel ist aufmerksam. Dann bekommt er von Poulsen das Knie an die Schläfe. Schmerzt, aber es geht weiter.

10. Minute

Leipzig kontert. Weil Poulsen den Ball aber ungenau zu Haidara passt, ist die Chance vertan.

9. Minute

Schalke beginnt mutig. Königsblau ist in den ersten Minuten präsent in den Zweikämpfen und keineswegs unterlegen. RB scheint ein wenig überrascht.

7. Minute

Mascarell bringt von rechts einen Freistoß in die Mitte. Dort köpft Sané drüber.

6. Minute

Bei Schalke attackieren Burgstaller und Matondo nebeneinander im Doppelsturm. RB tritt mit einer defensive Viererkette auf, die zwischendurch immer wieder zur Dreierkette wird, wenn sich Haidara hinten reinfallen lässt.

4. Minute

Der erste Abschluss der Partie: Burgstaller dreht sich nach Kenny-Zuspiel um Orban und schließt mit links ab. Weil er den Ball nicht richtig trifft, geht er klar rechts vorbei.

2. Minute

Werner will den Ball auf den linken Flügel zu Halstenberg verlagern. Doch der linke Außenverteidiger ist in dem Moment eingerückt. Die Kugel geht ins Seitenaus.

2. Minute

Erster schöner Zweikampf: Sané nutzt seinen Körper geschickt gegen Poulsen und läuft den wuchtigen Angreifer gut ab.

1. Minute

Der Ball rollt. Leipzig stößt an.

Die Mannschaften kommen angeführt von Schiedsrichter Manuel Gräfe (46) auf das Feld. Der Berliner leitete in dieser Spielzeit souverän das 1:1 zwischen Düsseldorf und Wolfsburg (kicker-Note 1,5). In der vergangenen Saison leitete er dreimal Königsblau (1/1/1) und einmal RB (0:0 gegen Bayern).

Laufkundschaft sei Schalke deswegen deswegen nicht, wie Nagelsmann betonte. Apropos Laufen: "Schalke hat sich in den athletischen Werten extrem verbessert. Man merkt, dass sehr viel gearbeitet wird. Das Team ist bei gegnerischem Ballbesitz sehr aktiv. Sie haben ein mutiges Durchdecken nach vorne."

Jedoch: Wirklich heimschwach ist Leipzig auch nicht. In den vergangenen neun Liga-Heimspielen setzte es keine einzige Niederlage (4/5/0).

Zwei Schalke-Statistiken - eine macht Mut, eine nicht: S04 verlor keines der letzten sechs Auswärtsspiele in der Liga (3/3/0). Allerdings konnte Schalke keines der jüngsten 14 Duelle gegen einen Tabellenführer gewinnen (0/2/12).

Zunächst auf der Bank: Mark Uth, der auf seinen alten Förderer Nagelsmann trifft. 100 Spiele bestritt der deutsche Nationalstürmer in der Bundesliga. In den 66 Partien, die er bei Hoffenheim unter Nagelsmann bestritt, traf er 28-Mal. In den anderen 34 war er nur dreimal erfolgreich.

Die Mannschaft, die diese schwierige Aufgabe lösen soll, bleibt zum Mainz-Spiel fast unverändert. Wagner nimmt nur einen Wechsel vor: Für Caligiuri (Bank) startet Matondo.

Mit RB Leipzig hat die Mannschaft von David Wagner nun jedoch ein ganz anderes Kaliber vor der Brust. "Der Fußball und die Herangehensweise sind herausragend. RB hat Tempo, individuelle Klasse und funktioniert auch als Mannschaft", lobte Wagner.

Ähnlich gut sieht es bei Königsblau aus. Nach dem mäßigen Saisonstart mit einem Punkt aus zwei Spielen, drehte S04 aus. Bezwang Hertha (3:0) und Paderborn (5:1) deutlich und gewann zuletzt auch gegen Mainz (2:1).

Trotzdem tauscht Coach Julian Nagelsmann gleich fünfmal in seiner Startformation: Für Matheus Cunha, Nkunku, Klostermann, Konaté (alle Bank) und Laimer (Gelb-Rot-Sperre) starten Poulsen (nach Geburt seines Kindes), Forsberg, Demme, Halstenberg (nach überstandenen Hüftproblemen) und Haidara (Startelf-Debüt).

Zuletzt siegte RB glanzlos, aber gnadenlos effektiv - im Stile eines Tabellenführers - bei Werder Bremen mit 3:0.

Gastgeber Leipzig ist fast perfekt in die Saison gestartet. Zu vier Siegen gesellt sich lediglich ein Unentschieden - gegen den FC Bayern. 13 Punkte nach fünf Spielen sind Leipzigs bester Bundesligastart in vier Jahren Zugehörigkeit.

Zwei namhafte Vereine, die obendrein auch noch in der Tabelle gut dastehen: Erster gegen Fünfter, Leipzig gegen Schalke. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.