Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

FC Bayern
1:2
Hoffenheim
Endstand
< >
90. Minute

Schluss in München - und damit ist die faustdicke Überraschung perfekt: Die zum Saisonstart schwächelnde TSG schlägt tatsächlich die Bayern, die nach dem 2:7 in London ein böses Erwachen erleben. Im Parallelspiel ließ allerdings auch Rivale Dortmund Federn (2:2).

90+5. Minute
Gelbe Karte
Perisic (Bayern München)

Perisic tritt eine Wasserflasche weg und sieht dafür Gelb.

90+2. Minute

Wegen einem Zusammenprall von Posch und Hübner ist das Spiel kurz unterbrochen. Es wird wohl noch länger nachgespielt werden.

90+1. Minute

Neuer ist bei einem Eckball mit nach vorne geeilt, wo der deutsche Nationalkeeper zum Kopfball kommt. Sekundenbruchteile später wird abgepfiffen - es lag wohl ein Offensivfoul vor.

89. Minute

Die Bayern probieren es immer wieder mit hohen Bällen, die bislang nicht den gewünschten Erfolg bringen.

87. Minute

Die Zeit läuft den Bayern so langsam davon. Bebou holt Boateng unsanft von den Beinen. Freistoß im linken Halbfeld.

85. Minute

Bayern drückt Hoffenheim in deren Strafraum: Pavard gibt in die Mitte, wo Lewandowski ablegt. Müllers Schuss wird geblockt und auch Süle zielt kurz darauf einen Tick zu hoch.

81. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Bicakcic kommt für Adamyan

Es wird deutlich defensiver bei den Gästen: Innenverteidiger Bicakcic kommt für Doppeltorschütze Adamyan ins Spiel.

79. Minute
Tor
1:2 - Torschütze: Adamyan

Die Bayern liegen wieder hinten! Skov schiebt auf links mit nach vorne und spielt am Strafraum einen Querpass. Adamyan fackelt nicht lange und zieht ab. Dabei tunnelt Hoffenheims Angreifer Boateng wie beim 1:0 und trifft wuchtig wie platziert ins rechte untere Eck - 2:1!

76. Minute

Der pfeilschnelle Bebou marschiert über rechts, seine Flanke ist dann aber viel zu ungenau. Da kann Adamyan nicht ran kommen.

75. Minute

Verrückte Statistik: Damit hat Lewandowski an den ersten sieben Bundesliga-Spieltagen getroffen, in beiden Champions-League-Auftritten und auch im DFB-Pokal.

73. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Lewandowski

Das hatte sich in den letzten Minuten abgezeichnet: Müller bekommt rechts am Strafraum zu viel Platz, weswegen er hochschauen und flanken darf. Am zweiten Pfosten schleicht sich Lewandowski davon und köpft ins rechte obere Eck ein - 1:1!

70. Minute

Bayern ist nun am Drücker: Müller flankt von rechts ins Zentrum, wo Lewandowski höher als Hübner springt und dann knapp über den Querbalken köpft.

69. Minute

Gnabry! Boateng hebt die Kugel in den Strafraum, wo Gnabry einläuft und mit dem Rücken zum Tor zum Kopfball ansetzt. Dieser fliegt letztlich knapp am rechten Pfosten vorbei.

68. Minute

Lewandowski kommt am Strafraum zum Schuss, Akpoguma klärt mit einer Grätsche. Dabei springt dem Verteidiger die Kugel unabsichtlich an die Hand. Stieler winkt ab.

67. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Nordtveit kommt für Grillitsch

Grillitsch, dem Coutinho im ersten Abschnitt auf das Knie getreten war, darf Feierabend machen. Nordtveit kommt rein.

65. Minute

Da hätte es fast 2:0 gestanden! Posch kommt rechts im Strafraum sträflich frei zum Schuss und verfehlt nur knapp das linke untere Eck. Thiago und Boateng kamen da zu spät.

63. Minute

Mit dem Doppelwechsel haben die Bayern übrigens auf eine Dreierkette umgestellt. Kimmich ist ins Mittelfeld vorgerückt, Pavard auf rechts. Es wird extrem offensiv.

62. Minute
Spielerwechsel
TSG Hoffenheim: Stafylidis kommt für Kaderabek

Auch Schreuder reagiert und holt Kaderabek vom Platz, der sichtlich platt ist. Stafylidis ist dafür neu dabei.

60. Minute
Spielerwechsel
Bayern München: T. Müller kommt für Coman

Doppelwechsel von Kovac: Müller und Perisic sollen mehr Schwung bringen.

60. Minute
Spielerwechsel
Bayern München: Perisic kommt für Tolisso
59. Minute

Coutinho probiert es aus der zweiten Reihe, sein abgefälschter Schuss nimmt eine kuriose Flugkurve und landet letztlich auf dem Tordach.

58. Minute

Nach dem Führungstor hat sich Hoffenheim mit fast allen Feldspielern an den Strafraum zurückgezogen. Draußen macht sich Müller bereit.

56. Minute

Wie reagieren die aktuell so erfolgsverwöhnten Münchner auf diesen Nackenschlag?

54. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Adamyan

Die Bayern werden für ihren fahrigen Auftritt nach dem Seitenwechsel bestraft! Tolisso verliert im Aufbau völlig überflüssig den Ball. Ex-Münchner Rudy nimmt dem Franzosen den Ball ab, Geiger spielt zu Adamyan. Dieser nimmt im Strafraum den linken Fuß, tunnelt Boateng und trifft ins kurze Eck. 1:0 für die TSG.

51. Minute

Coman hat eine Idee, zieht nach innen und flankt dann mit links Richtung zweiter Pfosten. Dort hatte kein passender Abnehmer gelauert.

49. Minute

Die Bayern, die nun auf ihre treuesten Fans zuspielen, kommen ohne das ganz große Tempo aus der Kabine.

47. Minute

Skov schlägt einen Haken und zieht dann mit seinem schwächeren Rechten aus der zweiten Reihe ab. Den Aufsetzer nimmt Neuer ohne Probleme auf.

46. Minute

Ohne personelle Wechsel geht es in die zweiten 45 Minuten.

45. Minute

Pause in München: Nach dem furiosen 7:2-Erfolg in London lassen es die Bayern heute deutlich gemütlicher angehen. Es dauerte fast bis zur 25. Minute, ehe der Rekordmeister mal den Takt erhöhte. Baumann hat seinen Kasten im ersten Abschnitt aber sauber gehalten. Gelingt ihm das auch im zweiten?

45+3. Minute
Gelbe Karte
Thiago (Bayern München)

Thiago unterbindet nach einer Ecke einen schnellen Gegenangriff, indem er Skov von den Beinen holen. Grillitsch und Rudy beschweren sich vehement, doch der Spanier entschuldigt sich sofort beim Dänen - und sieht dann Gelb.

45. Minute

Zwei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

44. Minute

Lewandowski fordert Elfmeter! Ein toller Ball von Coutinho findet Gnabry links im Strafraum, der querlegt. Im Zentrum kommt Lewandowski angerauscht, der nur noch einzuschieben bräuchte. Akpoguma bringt den Polen aber aus dem Gleichgewicht. Das ist Referee Tobias Stieler zu wenig für einen Strafstoß.

43. Minute

Schöne Kombination der Bayern über Coutinho, Coman und Kimmich, ehe Tolisso aus der zweiten Reihe die Schusschance kriegt. Der Franzose schlenzt aber deutlich über den Kasten von Baumann.

41. Minute

Tolisso rumpelt Gegenspieler Hübner um. Somit verpufft die Freistoßchance der Bayern.

40. Minute

Posch zieht mit Tempo und Entschlossenheit in den Strafraum, wo ihn in halbrechter Position niemand angreifen will. Deswegen zieht der Österreicher mit links ab - genau in die Arme von Neuer. Solche Chancen muss der Gast besser nutzen.

39. Minute

Es ist nun wieder mehr Sand im Getriebe der Bayern-Offensive, die die 1899-Verteidiger gerade seltener ins Schwitzen bringt.

39. Minute

Grillitsch kommt wieder auf den Platz, auch wenn der Österreicher noch etwas humpelt.

37. Minute

Coutinho ist dem grätschenden Grillitsch bei einem Zweikampf unglücklich aufs Knie gestiegen. Braucht es schon einen ersten Wechsel? Rupp macht sich intensiver warm.

36. Minute

Coman nimmt auf rechts mächtig Fahrt auf, ehe er auf den Ball steigt und auf einen Pass in den Rücken der Abwehr spekuliert. Diesen setzt der Franzose extrem scharf an, doch Hoffenheim ist aufmerksam und kann klären.

34. Minute

Coutinho tritt mal in Erscheinung, sein Schlenzer aus fast 20 Metern fliegt aber am rechten oberen Eck vorbei.

32. Minute

Lewandowski schickt Coman auf die Reise, doch das Zuspiel des Top-Torjägers ist viel zu ungenau. Der Franzose kann da nicht rankommen.

30. Minute

Die erste halbe Stunde ist durch - und die Führung für den deutschen Rekordmeister gerade eine Frage der Zeit. Lewandowski klatscht seinen Nebenleuten aufmunternd zu. Sein Kopfball landet aber rechts neben dem Kasten.

27. Minute

Nächste dickere Chance für die Bayern! Kimmich hebt den Ball mit viel Gefühl rechts in den Strafraum. Dort ist Tolisso eingelaufen und schießt aus der Drehung knapp über den Querbalken. Das 1:0 liegt in der Luft.

26. Minute

Der Puls von Baumann nimmt zu: Lewandowski leitet stark mit der Hacke ein, Gnabry hat links im Strafraum zu viel Platz. Den zu zentralen Versuch des Nationalspielers wehrt Baumann nach vorne ab. Den abgefälschten Nachschuss von Thiago entschärft der TSG-Keeper ebenfalls.

24. Minute

Die Fans jubeln zu früh - und Gnabry auch! Lewandowski führt einen Freistoß schnell auf Kimmich aus, dessen Hereingabe von rechts von Gnabry mit etwas Glück über Baumann hinweg ins Tor bugsiert wird. Kimmich stand beim Zuspiel aber im Abseits. Richtige Entscheidung.

23. Minute

Die Bayern erhöhen hier die Schlagzahl, ein Führungstor würde wahrscheinlich vieles erleichtern.

21. Minute

Ein Blick auf die LIVE!-Daten: Bayern hat 54 Prozent Ballbesitz, gewinnt 58 Prozent der Zweikämpfe und hat auch die bessere Passquote (89 Prozent). Zwingend wurde der FCB aber noch nicht.

18. Minute

Bayern schiebt sich den Ball geduldig hin und her. Es fehlt allerdings an Ideen, an Tempo, an Durchschlagskraft. Der Auftritt des deutschen Rekordmeister hat noch wenig Esprit.

16. Minute

Das darf durchaus als Kompliment für die TSG-Verteidiger verstanden werden: Die gefürchtete Offensive um Lewandowski, Coutinho & Co. ist noch gar kein Faktor.

14. Minute

Die erste Viertelstunde ist fast durch und 1899 ist eine mögliche Unsicherheit nach den letzten schwachen Ergebnissen nicht anzumerken. Stattdessen schieben die Gäste zum Teil mutig an, sind aber wohl in Umschaltsituationen noch gefährlicher.

13. Minute

Diese bringt Kimmich in die Mitte, doch Skov klärt entschlossen ins Seitenaus.

13. Minute

Coman bricht mal auf rechts durch, doch die flache wie scharfe Hereingabe klärt Hübner zur Ecke.

11. Minute

Bayern findet noch kein wirkliches Mittel gegen kompakte Hoffenheimer, die gegen den Ball in einem 4-5-1 agieren.

10. Minute

Nach dem Offensivspektakel in London werden die Bayern-Fans auch heute auf ein Schützenfest gehofft haben. Danach sieht es aktuell aber nicht wirklich aus. Baumann war noch nicht gefordert.

8. Minute

Den anfänglichen Respekt hat 1899 nun abgelegt und spielt selbst mutiger nach vorne, was Schreuder im Vorfeld angekündigt hatte.

7. Minute

Kimmich geht auf seiner rechten Seite viel zu fahrlässig mit dem Ball um. Bebou klaut ihn sich und zieht dann von links in den Strafraum. Dort ist aber Süle da und bügelt den Schnitzer seines Kollegen aus.

5. Minute

Die Bayern standen in dieser Szene extrem hoch. Auf solche Umschaltmomente werden die Kraichgauer häufiger lauern - und Bebou und Adamyan sind da mit ihrer Geschwindigkeit gute Ansprechpartner.

4. Minute

Riesenchance für Hoffenheim! Bebou steckt auf den pfeilschnellen Adamyan durch, dem Boateng im ersten Moment nicht folgen kann. Der ehemalige Regensburger läuft alleine auf Neuer zu, vor dem Abschluss zögert er kurz. Dieser Augenblick reicht Boateng, um aufzuschließen und den Schuss zur Ecke abzublocken. Da war viel mehr drin!

3. Minute

Die Bayern schieben sich den Ball gemütlich durch die eigenen Reihen, 1899 kommt noch nicht in die Zweikämpfe.

2. Minute

Die Münchner laufen ihre Gegner gewohnt hoch und aggressiv an. Die Bälle sind bei Hoffenheim in den ersten Szenen schnell weg.

1. Minute

Coutinho hat den ersten Ballkontakt und dann geht's hier los. Wie mutig geht Hoffenheim die Aufgabe an?

Die beiden Mannschaften kommen in die mal wieder mit 75.000 Zuschauern ausverkaufte Arena. Legen die Bayern nach dem hohen CL-Sieg direkt nach?

Sein Gegenüber Alfred Schreuder stellte klar: "Jeder hat Bock, gegen den FC Bayern zu spielen. Das ist der beste Verein in Deutschland. Und in der Champions League haben wir gesehen, wie gut sie sind. Das ist für jeden hier eine große Herausforderung. Wir wollen den nächsten Schritt machen und sind positiv gestimmt. Wir werden uns Chancen herausspielen und mutig auftreten, da bin ich zu 100 Prozent sicher."

Kovac sprach im Vorfeld eine Warnung aus: "Der Tabellenplatz und der Punktestand spiegeln nicht die Qualität von Hoffenheim wider. Sie möchten Fußball spielen, sich weiterentwickeln, aber im Moment fehlt ihnen das Quäntchen Glück. Wir müssen uns konzentrieren, denn es wird eine ganz, ganz schwierige Aufgabe für uns. Es wird nicht im Vorbeigehen gehen. Wir müssen uns strecken."

Zu den Aufstellungen: Bayern-Coach Niko Kovac nimmt nur eine Veränderung vor - und diese notgedrungen: Der verletzte Alaba (Haarriss) wird von Thiago ersetzt. Dafür rückt Kimmich wohl nach rechts hinten, Pavard auf die linke Abwehrseite. Bei Hoffenheim beginnt der ehemalige Regensburger Adamyan für Baumgartner (Bank).

Thema bei den Bayern-Profis war vor dem Hoffenheim-Spiel natürlich noch der Kantersieg bei den Spurs. "Das war ein Spiel, das uns die kommenden Wochen tragen kann", erklärte beispielsweise Innenverteidiger Süle.

Die beiden einzigen Siege fuhr Hoffenheim im Kalenderjahr 2017 ein - dabei aber jeweils vor heimischem Publikum (1:0 im April, 2:0 im September).

Mit Zählbarem in München könnte 1899 das angekratzte Selbstvertrauen wieder aufpoliert werden. Der Direktvergleich hilft dabei nicht unbedingt: Bei 22 Bundesliga-Duellen gewannen 15-mal die Bayern, nur zweimal die heutigen Gäste - und fünfmal wurden die Punkte geteilt. Und das bei einem Torverhältnis von 50:19.

Zuletzt verlor die TSG mit 0:3 zu Hause gegen Freiburg, spielte anschließend 1:1 in Wolfsburg - und musste sich vor heimischem Publikum anschließend Gladbach beugen (0:3).

Hoffenheim plagen aber noch ganz andere Sorgen: 1899 ist in den Startblöcken hängen geblieben, hat nur eines der ersten sechs Ligaspiele gewonnen (1/2/3, 4:10 Tore).

Speziell der Auftritt in der Champions League unter der Woche war Nachweis der Frühform der Münchner: Tottenham, immerhin letztjähriger Finalist der Königsklasse, kam zu Hause mit 2:7 unter die Räder. Überragender Spieler war Gnabry, der alleine vier Treffer erzielte.

Was die Kraichgauer bedenklich stimmen dürfte: Die Bayern haben nur eines der letzten sieben Spiele nicht gewonnen - und dabei hat der deutsche Rekordmeister 27 (!) Tore erzielt.

Das erste Heimspiel während des Oktoberfestes gewannen die Münchner mit 4:0 gegen den 1. FC Köln. Mit einem ähnlichen Ergebnis könnte FCB-Coach Niko Kovac wohl auch heute gut leben.

Alles steht bereit: Ab 15.30 Uhr empfängt der FC Bayern nach der Gala-Vorstellung in London unter der Woche die schwächelnde TSG 1899 Hoffenheim.