Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Wolfsburg
1:0
U. Berlin
Endstand
< >
90. Minute

Der VfL Wolfsburg wurde gegen Aufsteiger Union Berlin seiner Favoritenrolle gerecht, kam auch dank eines Einwechselspielers zu einem verdienten 1:0-Arbeitssieg und schob sich auf Platz zwei der Tabelle vor.

90+5. Minute

Andrich noch mal aus der Distanz, sein sattes Pfund aus 20 Metern zentraler Position saust knapp links vorbei.

90+4. Minute

Die Zeit läuft ab, Wolfsburg lässt nichts anbrennen, verlagert das Geschehen auch geschickt in die gegnerische Hälfte.

90+2. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Gerhardt kommt für R. Steffen

Damit sind alle Wechsel durch.

90+1. Minute

Satte fünf Minuten werden nachgespielt.

89. Minute

Union kommt über rechts, der Ball fliegt flach und scharf rein, Ujah kommt am ersten Pfosten nicht zum Abschluss.

87. Minute

Klaus bietet sich nach Vorlage von Brekalo gleich zweimal die Möglichkeit zum 2:0, der Einwechselspieler wird zuerst geblockt und verliert anschließend das Gleichgewicht - Chance vertan.

86. Minute
Spielerwechsel
1. FC Union Berlin: Mees kommt für Subotic

Letzter Wechsel bei den Gästen.

83. Minute

Brekalo setzt zum Dribbling an und sorgt auf links vor viel Betrieb bei den Gästen, letztlich klärt jedoch Andrich.

83. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Klaus kommt für Joao Victor

Joao Victor war bemüht, traf aber auch immer mal wieder unglückliche Entscheidungen - und hat nun vorzeitig Feierabend.

81. Minute

Union macht auf, und Wolfsburg hat die Räume. William sieht die Lücke, zieht aus der zweiten Reihe ab und verfehlt das Tor nur um Haaresbreite - rechts vorbei.

80. Minute

Ausrufezeichen der Gäste: Bülters Distanzversuch saust nicht unweit am Wolfsburger Kasten vorbei.

79. Minute

Frecher Eckball von Arnold, der den Ball von rechts direkt aufs Tor zieht. Gikiewicz ist gefordert, wehrt den gefährlichen Versuch am rechten Pfosten aber gerade noch ab. Die Szene bleibt jedoch heiß, weil die Berliner sich nicht befreien können. So darf sich Tisserand auch noch mal versuchen, und zwar per Fallrückzieher - daneben.

78. Minute

Berlin bleibt bemüht, sucht den Weg nach vorne, findet die Lücken aber nicht.

77. Minute
Spielerwechsel
1. FC Union Berlin: Ujah kommt für Gentner

Fischer erhöht das Risiko, bringt einen Stürmer für einen Mittelfeldmann.

74. Minute

Der VfL kontrolliert das Geschehen, Union fehlen die Ideen.

72. Minute
Spielerwechsel
1. FC Union Berlin: Ingvartsen kommt für Becker

Fischer reagiert sofort auf den Rückstand und bringt einen frischen Angreifer.

71. Minute

Beinahe die direkte Antwort der Gäste: Bei einer Flanke von rechts schraubt sich Bülter am linken Fünfereck hoch, köpft dann aber in die Arme von Pervan.

69. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Weghorst

Brekalo führt sich gleich prima ein, steckt aus dem Zentrum prima in die Gasse durch zu Weghorst - Lenz hatte das Abseits aufgehoben. Der Niederländer dankt und schiebt aus zentraler Lage locker ein.

66. Minute
Spielerwechsel
VfL Wolfsburg: Brekalo kommt für Mehmedi

Glasner bringt Brekalo. Kann der Kroate das Spiel noch zugunsten der Wölfe drehen?

65. Minute
Gelbe Karte
Friedrich (1. FC Union Berlin)

Foul an Weghorst.

63. Minute

Joao Victor setzt sich auf Höhe der rechten Grundlinie gut durch und passt zurück auf William, dem dann der Ball etwas verspringt - Chance vertan.

61. Minute

Der VfL bekommt eine Ecke nicht gut geklärt, sodass Gentner letztlich doch vom links Fünfereck zum Kopfball kommt. Der Mittelfeldmann kann Pervan nicht bezwingen.

49. Minute

Wieder fehlt es Mehmedi an Geschwindigkeit, diesmal bei einer kurz ausgeführten Ecke - und im Ansatz bietet sich Becker auf einmal die Konterchance. Steffen ist jedoch aufmerksam und läuft den Ball stark ab.

47. Minute

Arnold mit einem guten Pass in die Schnittstelle auf Mehmedi, der losspurtet, gegen Friedrich das Laufduell dann aber verliert - Abstoß.

46. Minute

Keine Wechsel zur Pause.

45. Minute

Letztlich ging es dann doch torlos in die Pause, auch weil sich die Wölfe in puncto Chancenkreation nicht auszeichneten und obendrein die sich bietenden Möglichkeiten ungenutzt ließen.

43. Minute

Dicke Chance zum 1:0. Schlotterbeck fälscht eine Arnold-Hereingabe unglücklich ab, der Ball tropft im Fünfer auf. Joao Victor geht in den Sinkflug, köpft gefühlt auf Höhe der Grasnarbe aufs Tor - und trifft den im Weg stehenden Gikiewicz, dann saust das Leder über den Kasten.

42. Minute

Arnold setzt am gegnerischen Strafraum nach, erobert den Ball und schiebt rüber zu William. Der will flanken - geblockt.

38. Minute

Den folgenden Freistoß aus 25 Metern halblinker Position schlenzt Andrich über die Mauer hinweg, aber auch knapp links am Tor vorbei.

37. Minute
Gelbe Karte
J. Bruma (VfL Wolfsburg)

Bruma unterbindet eine exzellente Konterchance von Andersson durch ein Foul und sieht Gelb, auch weil Knoche den Schweden wohl noch hätte abfangen können.

35. Minute

Steffens Hereingabe von links segelt brandgefährlich vors Tor, wo William zu viel Platz hat, dann aber aus sieben Metern am Tor vorbeiköpft - daraus hätte er machen können, wenn nicht sogar müssen.

31. Minute

Bei einer Ecke von rechts verpasst der heranrauschende Subotic den Ball im Fünfer um Haaresbreite. Sekunden später schießt Becker aus der zweiten Reihe in die Arme von Pervan.

28. Minute

Beim folgenden Freistoß befördert Knoche das Leder aus sieben Metern mit der Schulter knapp am Tor vorbei. Ein Treffer hätte aber nicht gezählt, da Knoche im Abseits gestanden hatte.

26. Minute
Gelbe Karte
Andrich (1. FC Union Berlin)

Andrich ist langsamer als Joao Victor und behilft sich im Laufduell mit einem taktischen Foul.

25. Minute

Bülter läuft mal auf der linken Außenbahn davon, dringt in den Strafraum ein und könnte Becker bedienen. Er entscheidet sich jedoch für den Abschluss aus spitzem Winkel - in die Arme von Pervan.

22. Minute

Der VfL drückt weiter. Bei einem Freistoß spritzt Guilavogui davon und flankt aus vollem Lauf scharfs vors Tor. Im Zentrum verpasst Weghorst die Kugel nur knapp.

21. Minute

Die Köpenicker haben eine Passquote von gerade mal 53 Prozent - kein guter Wert.

19. Minute

William wird auf der rechten Außenbahn geschickt und schlägt das Leder anschließend aus vollem Lauf vors Tor. Am rechten Fünfereck kommt Weghorst vor Friedrich zum Kopfball, köpft schließlich rechts vorbei.

15. Minute

Becker entwischt auf rechts, wird von Andrich bedient und schießt anschließend aus spitzem Winkel von rechts klar vorbei.

13. Minute

Mal ein erster Abschluss der Berliner: Gentners ungefährlicher Distanzversuch rauscht in den dritten Stock.

12. Minute

Von einer etwaigen Müdigkeit ob der Europapokalbelastung ist bei den Hausherren nichts zu sehen, vielmehr attackieren die Wölfe mit viel Tempo und drängen nach vorne. Der VfL ist bislang die bessere Mannschaft.

10. Minute

Steffen ist hellwach, erobert den Ball und will Mehmedi in Szene setzen. Dieser kreuzt, touchiert dabei Schlotterbeck und verpasst das Leder deshalb.

7. Minute

Weghorst nimmt einen Vertikalpass gut mit und hat nur noch Gikiewicz vor sich, findet in diesem dann aber seinen Meister. Der Berliner Keeper war rausgekommen und pariert per Fußabwehr stark gegen den Niederländer, der aus 15 Metern abgezogen hatte.

6. Minute

Die führen die Wölfe kurz aus, Mehmedi flankt anschließend zu lang, doch der Ball bleibt heiß und kehrt über Umwegen zurück in den Strafraum. Dort wittert Knoche seine Chance, allerdings greift Friedrich beherzt ein und klärt gerade noch.

5. Minute

William macht das Spiel bei einem Einwurf schnell, schickt Arnold, der eine Ecke herausholt.

3. Minute

Wolfsburg ist gleich um Spielkontrolle bemüht, Berlin gerät unter Druck.

1. Minute

Der Ball rollt.

Schiedsrichter Bastian Dankert wird die Partie leiten.

Union spielte in der laufenden Saison noch nie zu null.

Für Berlins Gentner ist es auch ein Wiedersehen mit seinem alten Klub, spielte er doch zwischen 2007 und 2010 beim VfL, mit dem er 2009 sogar Meister wurde.

Obendrein sind die Niedersachsen zu Hause seit zehn Bundesliga-Partien ungeschlagen (6/4/0).

Punktemäßig stand man 2004/05 nach sechs Runden aber noch besser da: Damals standen zu diesem Zeitpunkt bereits 15 Zähler auf der Habenseite.

Der VfL hat in einem Punkt den besten Saisonstart seiner Geschichte hingelegt, ist nach sechs Spieltagen noch immer ungeschlagen (3/3/0) - das gab es noch nie.

Während Abdullahi gar nicht im Kader steht, reichte es bei Lenz dann doch. Der Linksverteidiger ist im Vergleich zum 1:2 gegen Frankfurt einer von drei Neuen in der Anfangsformation der Gäste: Schlotterbeck, Lenz und Becker ersetzen Reichel, Schmiedebach sowie den langzeitverletzten Gogia (Kreuzbandriss).

Die Köpenicker unterlagen jüngst mit 1:2 Frankfurt (die dritte Niederlage in Serie), haben auswärts überhaupt noch nicht gewonnen und bangen noch um die Einsätze von Linksverteidiger Lenz (Probleme mit dem Hüftbeuger) und Angreifer Abdullahi (Knieprobleme).

Heute steht der Eidgenosse wieder in der Startelf, ebenso wie Steffen und Joao Victor. Das Trio spielt anstelle von Roussillon (Wadenprobleme), Klaus und Brekalo.

In der Europa League sprang nach dem Auftaktsieg gegen Oleksandrija (3:1) ein 1:1 in Frankreich bei Saint-Etienne heraus - das allerdings ohne Mehmedi. Der Schweizer fiel mit Adduktorenproblemen aus.

Die Wölfe sind nach dem 1:0-Sieg in Mainz in der Liga weiter ungeschlagen (3/3/0) und befinden sich in Schlagdistanz zur Spitze, bei einem Sieg heute winkt sogar Platz zwei.

Drei Spiele hat die Bundesliga an diesem Sonntag zu bieten. Eins davon ist das Gastspiel von Aufsteiger Union Berlin beim VfL Wolfsburg.