Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Hertha
3:1
Düsseldorf
Endstand
< >
90. Minute

Unter dem Strich war die Hertha die bessere Mannschaft, verdiente sich den Dreier.

90+2. Minute

Die tritt Lukebakio, allerdings nicht wirklich gefährlich.

90+1. Minute

Leckie marschiert über links nach vorne, braucht dann aber im Strafraum zu lange, um abzuspielen. Falsche Entscheidung, Zimmermann rettet zur Ecke.

90. Minute

Vier Minuten werden nachgespielt.

88. Minute
Gelbe Karte
Tekpetey (Fortuna Düsseldorf)

Tekpetey kommt ganz klar zu spät gegen Skjelbred und wird dafür verwarnt.

86. Minute

Die Luft ist ein wenig raus.

84. Minute

Lukebakio bedient Selke, der es erzwingen will und aus 18 Metern zentraler Position den Abschluss sucht. Sein abgefälschter Ball rauscht über den Kasten.

83. Minute

Petersen hat Kontakt mit Köln, der Videobeweis kommt nicht zum Einsatz. Es bleibt bei Eckball, den Thommy anschließend reinzwirbelt und keinen Abnehmer findet.

82. Minute

Wieder gibt es Diskussionen, diesmal geht es um ein vermeintliches Handspiel von Skjelbred im eigenen Strafraum.

79. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Leckie kommt für M. Wolf

Damit haben beide Trainer ihr Wechselkontingent ausgeschöpft.

78. Minute

Urplötzlich bietet sich Lukebakio die Halbchance, Steffen ist jedoch aufmerksam, kommt aus dem Sechzehner und klärt.

78. Minute

Steilpass auf Selke, der aus vollem Lauf und spitzem Winkel knapp verzieht. Der Ball saust rechts vorbei.

77. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Karaman kommt für O. Fink

Funkel erhöht ein wenig das Risiko und bringt einen Stürmer für einen offensiven Mittelfeldspieler.

75. Minute
Gelbe Karte
Morales (Fortuna Düsseldorf)

Für ein Foul an Grujic sieht Morales Gelb.

74. Minute

Berlin hat einen Gang heruntergeschaltet, befindet sich nun mehr und mehr im Verwaltungsmodus.

71. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Morales kommt für Baker

Auch Funkel reagiert und wechselt positionsgebunden.

71. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Selke kommt für Ibisevic

Der Kapitän geht vom Feld und wird an der Seitenlinie von Coach Covic für seine Leistung geherzt.

70. Minute

Fink verpasst Gießelmanns starke Flanke im Fünfer nur knapp. immerhin mal wieder eine gelungene Offensivaktion der Düsseldorfer.

68. Minute

Die Gäste arbeiten, bleiben auch bemüht, kommen aber nicht wirklich gegen clevere Berliner an.

63. Minute
Spielerwechsel
Fortuna Düsseldorf: Thommy kommt für Ampomah

Funkel wechselt auf der Außenbahn.

62. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: Darida

Und Lukebakio ist gleich Ausgangspunkt des 3:1. Der Kongolese sprintet bei einem Konter auf und davon - Ayhan kommt nicht hinter, noch nicht einmal richtig foulen kann der Abwehrmann den Joker. Lukebakio passt dann noch in die Gasse zu Darida, der sich bedankt und aus zentraler Entfernung trocken auf 3:1 stellt.

60. Minute
Spielerwechsel
Hertha BSC: Lukebakio kommt für Dilrosun

Covic wechselt und bringt Lukebakio, der damit nun also doch gegen seinen Ex-Klub aufläuft.

60. Minute

Die Partie gönnt sich eine kleine Verschnaufpause. Aktuell ist nicht ganz so viel los, die Hertha bleibt jedoch tonangebend.

55. Minute
Gelbe Karte
Grujic (Hertha BSC)

Nach einer Berliner Ecke spurtet Tekpetey los und setzt sich dabei gegen Mittelstädt und Stark durch, ehe Grujic die Grätsche auspackt und sich dafür die Gelbe Karte abholt.

52. Minute

Den folgenden Freistoß von der rechten Außenbahn serviert Baker nach innen. An der Fünferlinie schraubt sich Adams hoch und bugsiert die Kugel anschließend aus zentraler Position ein gutes Stück über das Tor.

52. Minute
Gelbe Karte
Skjelbred (Hertha BSC)

Skjelbred verspekuliert sich und foult anschließend Tekpetey. Dafür sieht er Gelb.

51. Minute

Ibisevic wird von Darida bedient, schiebt aus kurzer Distanz locker ein und dreht schon zum Jubel ab. Doch der Treffer zählt nicht, weil Darida den Ball an den Arm bekommen hatte.

47. Minute

Grujic prüft mit einem satten Pfund aus 20 Metern Steffen im F95-Tor. Petersens Pfiff ertönt aber bereits, weil Ibisevic in der Entstehung des Schusses etwas zu sehr seinen Körper eingesetzt hatte.

46. Minute

Weiter geht's, keine Wechsel.

45. Minute

Pause in Berlin. Die Hertha war die bessere Mannschaft, brachte sich durch schwaches Abwehrverhalten aber selbst in die Bredouille und holte die Kastanien letztlich aber noch aus dem Feuer. Zwei gute Angriffe und zwei bessere Abschlüsse sorgten für die Wende.

45+1. Minute

Zwei Minuten werden nachgespielt.

45. Minute
Gelbe Karte
Bodzek (Fortuna Düsseldorf)

Bodzek setzt ein Zeichen, foult an der Außenlinie und holt sich ohne zu murren Gelb ab.

44. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Dilrosun

Die Hertha hat das Blatt noch vor der Pause gewendet: Wolf nimmt Darida auf rechts mit, der danach nach innen flankt. Dilrosun nimmt die Kugel mit rechts am Elfmeterpunkt volley und schweißt sie in den linken Winkel. Ein tolles Tor.

40. Minute

Starker Spielzug der Berliner: Ibisevic leitet mit dem Rücken zum Tor stehend weiter in die Gasse zu Dilrosun, der freie Bahn hat, aber zu weit nach außen gerät. Ein Zuspiel zum völlig freistehenden Wolf wäre eine Option, doch Dilrosun zieht selbst ab und verzieht - drüber. Der Niederländer darf sich anschließend von Ibisevic ein paar Takte anhören - und deutet gleich eine entschuldigende Geste an.

39. Minute

Wolf marschiert nach vorne, dribbelt sich am Ende aber letztlich fest.

37. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Ibisevic

Wolf schlägt den Ball von rechts stark ins Zentrum, wo sich Ibisevic geschickt freiläuft und das Zuspiel gekonnt mit einem Kontakt zum 1:1 veredelt.

34. Minute

Nach einem guten Seitenwechsel flankt Mittelstädt gefährlich vors Tor, wo Ibisevic den Ball um Haaresbreite verpasst.

32. Minute
Tor
0:1 - Torschütze: Hennings

Hennings übernimmt die Verantwortung, trifft sicher ins linke Eck und stellt den Spielverlauf damit ein wenig auf den Kopf.

31. Minute
Elfmeter gepfiffen
Elfmeter gepfiffen gegen Boyata (Fortuna Düsseldorf)
31. Minute
Gelbe Karte
Boyata (Hertha BSC)

Der Übeltäter wird zudem noch verwarnt.

29. Minute

Wieder wird es knifflig. Diesmal kommt Boyata im eigenen Sechzehner gegen Fink zu spät und trifft seinen Gegenspieler am Fuß. Das Spiel läuft zunächst weiter.

24. Minute

Riskante Grätsche von Mittelstädt gegen Baker, der zu Boden geht und anschließend lautstark protestiert. Elfmeter oder nicht?

22. Minute

Jarstein kommt bei einem Rückpass etwas zu spät aus seinem Tor heraus, klärt dann aber doch noch rechtzeitig mit dem langen Bein vor dem nachsetzenden Hennings.

18. Minute

Wieder wird es nach einer Berliner Ecke turbulent, diesmal landet das Leder bei Dilrosun, der zwei Haken schlägt und zum Abschluss kommt. Aus 13 Metern jagt er die Kugel jedoch über den Kasten.

16. Minute

Grujic beweist ein gutes Auge und schickt Dilrosun auf links steil. Dieser hat viel Platz, spurtet nach vorne und hat dann offenbar keine Idee - Chance vertan.

15. Minute

Mal ein Eckball für die Gäste - keine Gefahr.

13. Minute

Bislang spielt fast nur die Hertha, die präsenter ist, durchaus Betrieb macht und die nächsten Abschluss verbucht: Bei der Dilrosuns direkt aufs Tor gezogener Freistoßflanke hat Steffen durchaus Mühe, letztlich sichert der Schlussmann das Leder unter sich im Nachfassen.

11. Minute

Bei der wackeln die Düsseldorfer, können letztlich aber doch mit Glück und Geschick klären - kein Berliner kam entscheidend zum Abschluss, auch wenn der Ball unkontrolliert durch die Gefahrenzone getrudelt war.

10. Minute

Stark treibt das Leder nach vorne, wird nicht attackiert und zieht daher aus der zweiten reihe ab. Adams fälscht zur Ecke ab.

9. Minute

Nächste Ecke für die Berliner, die kommt aber nicht an.

7. Minute

Wolf macht Betrieb, nimmt Klünter mit und kriegt dann nicht mit, dass dieser einen Doppelpass spielen möchte - Chance vertan.

6. Minute

Die bringt dann nichts ein. Darida schlägt den Ball von rechts an den ersten Pfosten, wo Wolf zum Kopfball kommt, das Leder letztlich aber an Freund und Feind und parallel zur Torlinie vorbeiköpft.

5. Minute

Darida bringt den Ball von der rechten Seite flach rein zu Ibisevic, der aus zwölf Metern relativ unbedrängt zum Abschluss kommt und knapp verzieht. Der Ball ist leicht abgefälscht, sodass es Ecke gibt.

4. Minute

Wolf schiebt auf der rechten Seite an und wird von Gießelmann gefoult. Der Düsseldorfer traf seinen Gegenspieler im Gesicht.

3. Minute

Grujic verschafft sich im Mittelfeld mit einer feinen Aktion etwas Platz und flankt anschließend aus dem linken Halbfeld nach innen. Im weiteren Verlauf kommen aber weder Wolf noch etwas später Dilrosun entscheidend zum Abschluss.

2. Minute

Hertha hat gleich den Ball und ist noch ein wenig um Struktur bemüht. Grujics langer Ball auf Dilrosun gerät zu lang und landet im Seitenaus.

1. Minute

Der Ball rollt.

Dennoch warnt der Trainer vor einer zu defensiven Ausrichtung. Die Düsseldorfer sollen zwar "energischer verteidigen", allerdings "dürfen wir uns nicht nur auf die Defensive verlassen".

"Aufgrund der schnellen Spieler müssen wir aufpassen, nicht ins offene Messer zu laufen", warnte Funkel bei "DAZN" vor den Berlinern und kündigte an: "Wir werden kompakt stehen."

Schiedsrichter Martin Petersen wird die Partie leiten.

Herthas Lukebakio spielte 2018/19 auf Leihbasis in Düsseldorf, war mit zehn Toren in 31 Spielen gemeinsam mit Benito Raman bester Torjäger der Fortuna. Im Sommer verpflichteten die Berliner den Angreifer, der heute beim Anpfiff aber mit der Bank Vorlieb nehmen muss.

Insgesamt sind die Fortunen in der Bundesliga gegen Hertha seit sieben Spielen ungeschlagen (5/2/0) - die letzte BL-Niederlage liegt beinahe 40 Jahre zurück. Am 8. Dezember 1979 gab es in Berlin ein 0:3.

Die Geschichte dürfte den Rheinländern Hoffnung machen, denn Düsseldorf entschied die letzten vier Aufeinandertreffen allesamt für sich. Gegen keinen anderen Bundesligisten wartet die "Alte Dame" länger auf Punkte.

Dagegen tauscht Fortunas Trainer Friedhelm Funkel im Vergleich zum 1:2 von Freiburg viermal: Adams, Tekpetey, Fink und Ampomah spielen anstelle von Hoffmann, Thommy (beide Bank), Karaman und Kownacki (Faserriss).

Die Fortuna dagegen geht ein wenig am Stock. In Frankfurt, gegen Wolfsburg, in Gladbach und zuletzt auch gegen Freiburg geführt - und dennoch nur einen mageren Punkt beim 1:1 gegen die Wölfe geholt. Die restlichen Begegnungen gingen allesamt 1:2 verloren - endet endlich dieser Negativlauf?

Es ist übrigens der einzige Wechsel, den BSC-Coach Ante Covic gegenüber dem Köln-Spiel vollzieht.

Dabei mithelfen soll der erfahrene Angreifer Ibisevic, der in Köln als Joker mit zwei Toren geglänzt hatte. Der Bosnier stürmt anstelle von Selke (Bank) und hofft dabei sicherlich, erstmals in seiner Karriere gegen Düsseldorf zu treffen.

Die Bundesliga startet heute Abend mit der Partie Hertha gegen Düsseldorf in den siebten Spieltag. Die Berliner hoffen dabei, nach ihrem jüngsten Befreiungsschlag (4:0 in Köln) auf den nächsten erfolgreichen Auftritt.