Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Liveticker

Deutschland
8:0
Estland
Endstand
< >
90. Minute

Und Schluss! Mit 8:0 setzt sich die deutsche Nationalmannschaft gegen Estland durch und fährt damit den dritten Sieg im dritten Qualifikationsspiel ein. Reus und Gnabry treffen beim Kantersieg jeweils doppelt, zudem steuern Gündogan, Goretzka, Werner und Sané weitere Tore bei.

90. Minute

Zwei Minuten gibt es in Mainz noch oben drauf.

88. Minute
Tor
8:0 - Torschütze: L. Sané

Und jetzt hat Sané sein Tor! Mit einem schönen Schlenzer mit links bezwingt er Lepmets bereits zum dritten Mal an diesem Abend, doch erst jetzt zählt es auch.

82. Minute
Spielerwechsel
Estland: Kreida kommt für Vassiljev
82. Minute

Wieder trifft Sané, wieder zählt der Treffer nicht! Gnabry steht im Moment des Abschlusses im Sichtfeld von Lepmets und dabei im Abseits.

79. Minute
Tor
7:0 - Torschütze: Ti. Werner

Erst scheitert Werner noch an Lepmets aus kurzer Distanz, in der nächsten Aktion liegt der Ball jedoch im Kasten. Draxler steckt durch und der Stürmer von RB Leipzig trifft schön per Heber.

77. Minute

Gnabry legt sich den Ball auf seinen schwächeren linken Fuß und schließt ab, doch für sein drittes Tor genügte der Versuch nicht. Vorbei.

74. Minute

Sané mit einer schnellen Bewegung und einem abgefälschten Schuss, Lepmets lenkt die Kugel um den Pfosten.

71. Minute
Spielerwechsel
Estland: Ojamaa kommt für Zenjov

Der gefährlichste Este geht vom Feld.

70. Minute

Halstenberg bringt den Ball scharf in die Mitte zu Werner, der es mit der Hacke probiert. Sein anspruchsvoller Versuch verfehlt jedoch das Tor.

68. Minute

Sané bringt den Ball nach einer technisch sehr feinen Aktion im Tor unter und dreht zum Jubeln ab. Die Fahne des Linienrichters ist jedoch oben, daher bleibt Sané sein heutiges Tor weiterhin verwehrt.

65. Minute
Spielerwechsel
Deutschland: Ti. Werner kommt für Reus

Nun darf Werner das erste Mal in der EM-Qualifiaktion in der Sturmspitze wirbeln. Reus macht Platz.

62. Minute
Tor
6:0 - Torschütze: Gnabry

Das halbe Dutzend ist voll! Draxler spielt Halstenberg frei, der direkt Gnabry im Zentrum findet. Wieder hat der 23-Jährige keine Mühe, den Ball über die Linie zu drücken.

59. Minute
Spielerwechsel
Estland: Käit kommt für Ar. Dmitrijev

Erster Spielertausch bei Estland.

58. Minute

Reus mit einem Dropkick nach einer Ecke. Lepmets bekommt gerade noch die Fäuste hoch und kann zur nächsten Ecke parieren.

56. Minute

Wieder probiert es Zenjov, doch Neuer pariert sicher. Auch in der Defensive lässt es Deutschland nun deutlich lockerer angehen, was den zweiten estischen Abschluss in Durchgang zwei ermöglicht.

53. Minute
Spielerwechsel
Deutschland: Draxler kommt für Gündogan

Der zweite Wechsel beim deutschen Team.

52. Minute

Deutschland nun nicht mehr mit dem höchsten Tempo am Werk, dennoch ist die Sorg-Elf weiterhin klar überlegen.

48. Minute

Goretzka mit einem Leichtsinnsfehler, der im Solo-Gegenstoß von Zenjov endet. Der einzige estische Stürmer tankt sich durch und kommt am Strafraum zum Abschluss, dieser streicht jedoch deutlich am rechten Pfosten vorbei.

46. Minute
Spielerwechsel
Deutschland: Halstenberg kommt für N. Schulz

Pünktlich zum zweiten Durchgang wechselt Deutschland das erste Mal.

45. Minute

Pause in Mainz! Deutschland ist Estland bis dato mehr als deutlich überlegen und führt nach einem Doppelpack von Reus, sowie Toren von Gnabry, Goretzka und Gündogan mit 5:0 zur Halbzeit.

45+1. Minute

45 Minuten hat es gedauert, ehe Estland erstmals aufs deutsche Tor schießt. Vassiljev prüft Neuer mit einem Freistoß aus 20 Metern, doch der Keeper des FC Bayern pariert sicher.

43. Minute

Für Reus ist das der dritte Doppelpack im Trikot der Nationalmannschaft. Zuvor gelang ihm das in den Qualifiaktionsspielen gegen Kasachstan 2013 und Irland 2012.

37. Minute
Tor
5:0 - Torschütze: Reus

Reus legt sich die Kugel 20 Meter vor dem Tor zum Freistoß zurecht - und versenkt ihn wunderschön im rechten Eck. Lepmets ist bei diesem Schuss chancenlos, wie auch bei den anderen Toren zuvor.

36. Minute

Auch ein Blick in die LIVE!-Daten zeigt, wie sehr Deutschland hier überlegen ist: 82 Prozent Ballbesitz sind gepaart mit einer Passquote von 95 Prozent.

33. Minute

Gnabry im doppelten Doppelpass mit Goretzka und einem Schuss vom Strafraumrand. Der Abschluss rutscht dem Torschützen zum 2:0 jedoch über den Schlappen, daher keine Gefahr.

31. Minute

Reus hat 17 Meter vor dem Tor zu viel Platz und zieht ab. Der Ball senkt sich gefährlich für Lepmets, der die Kugel irgendwie an die Latte kann.

29. Minute

Übrigens: Das letzte Mal, dass Deutschland vier Tore innerhalb von 26 Minuten erzielt hatte, war beim 7:1 gegen Brasilien im Halbfinale der WM 2014.

27. Minute

Lepmets verhindert den fünften Einschlag mit einer Parade aus kurzer Distanz gegen Sané.

26. Minute
Tor
4:0 - Torschütze: Gündogan

Gündogan schnappt sich die Kugel und verwandelt souverän ins rechte Eck. Das Schützenfest geht weiter.

25. Minute
Elfmeter gepfiffen

Tamm foult Goretzka auf dem Weg in den Strafraum. Elfmeter.

25. Minute
Gelbe Karte
Tamm (Estland)
23. Minute

Von Estland kommt bisher nahezu keine Gegenwehr. Fast unbedrängt kann sich das deutsche Team jederzeit an den Strafraum kombinieren.

20. Minute
Tor
3:0 - Torschütze: Goretzka

Der Doppelschlag zum 3:0! Die Esten kommen nicht aus dem eigenen Strafraum, Kimmich bringt eine zarte Flanke auf den Kopf von Goretzka, der den Ball gekonnt im linken unteren Eck einschlagen lässt.

17. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Gnabry

Das 2:0! Wieder ist Gündogan der Ausgangspunkt, der mit einem überragenden Chip Sané im Strafraum findet. Uneigennützig spielt der Angreifer von Manchester City den Ball quer zu Gnabry, der keine Mühe mehr hat, für Deutschland zu erhöhen.

15. Minute

Deutschland bleibt dran: Reus tankt sich bis auf die Grundlinie durch und sucht in der Mitte einen Abnehmer. Über Umwege landet der Ball vor den Füßen von Goretzka, der direkt abschließt. Der Schuss findet seinen Weg aber nicht durch die zahlreichen Abwehrbeine.

12. Minute

Und fast das zweite hinterher: Goretzka taucht im Sechzehner auf und versucht den Ball über Lepmets zu heben. Der estische Schlussmann passt jedoch auf und kann die Situation entschärfen.

10. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Reus

Die frühe Führung für Deutschland! Gündogan findet Kehrer mit einem präzisen Pass auf der rechten Seite, der direkt weiter in die Mitte zu Reus gibt. Der Mann vom BVB enteilt seinem Gegenspieler und muss die Kugel nur noch über die Linie drücken.

5. Minute

Kimmich findet mit einem Chip über die Abwehrkette Gnabry, doch der Angreifer vom FC Bayern bringt die Kugel nicht entscheidend aufs Tor.

3. Minute

Kimmich wird von Kehrer an der Strafraumgrenze gut freigespielt und zieht direkt ab. Lepmets im estischen Kasten fängt den ersten Schuss der Partie jedoch sicher.

2. Minute

Gegen den Ball formieren sich die Esten bereits jetzt mit elf Mann in der eigenen Hälfte.

1. Minute

Und rein in die Partie! Deutschland stößt an und spielt im ersten Durchgang von links nach rechts.

Die Teams sind auf dem Grün. Aktuell laufen die Hymnen beider Nationen.

Beide Mannschaften stehen im Tunnel bereit. Gleich geht's raus aufs Feld.

Das letzte Länderspiel in Mainz bestritt Deutschland am 6. Juni 2014. Damals gab es im letzten Test vor der Weltmeisterschaft in Brasilien ein 6:1 gegen Armenien.

Während die Esten mit dem Aufwärmen bereits fertig sind, befindet sich das deutsche Team noch auf dem Feld. In 15 Minuten ist Anpfiff in Mainz.

"Im Gegensatz zur Weißrussland-Partie müssen wir heute unseren Abschluss verbessern und noch öfter schießen", so Sorg im Vorfeld der Partie. Die Esten wollen ein Torfestival hingegen verhindern. Die knappen Niederlagen zeigen, dass Estland in der Defensive schwer zu knacken ist.

Die Sturmreihe bleibt mit Reus, Gnabry und Sané wie erwartet unverändert. Somit entscheidet sich Löw erneut gegen Werner und eine echte Spitze, dafür vertraut der Bundestrainer wieder auf drei Angreifer, die ihre Positionen ständig wechseln und für den Gegner dadurch schwer auszurechnen sind.

Taktisch hingegen gibt es heute eine größere Umstellung. Anstatt mit einer Dreierkette startet Deutschland voraussichtlich mit vier Abwehrspielern. Kehrer wird rechts hinten beginnen, Kimmich spielt mit Goretzka und Gündogan im zentralen Mittelfeld.

Mit Kehrer und Goretzka rutschen lediglich zwei neue Spieler gegenüber dem Sieg gegen Weißrussland in die Startelf. Für die beiden nehmen Tah und Klostermann vorerst auf der Bank Platz.

So spielt Deutschland: Neuer - Kehrer, Ginter, Süle, Schulz - Kimmich, Gündogan, Goretzka - Reus, Gnabry, Sané

Kommen wir zur Aufstellung: Bereits im Vorfeld hatte Sorg angedeutet, einen Mix zwischen Rotation und Stabilität finden zu wollen.

Die Esten warten in der Gruppe C weiterhin auf ihren ersten Erfolg. Bisher trafen Sie zweimal auf Nordirland, zweimal stand eine Niederlage (0:2, 1:2). Die Nordiren führen dank eines weiteren Sieges gegen Weißrussland die Tabelle aktuell mit neun Punkten an, Deutschland kann mit einem Dreier heute aber mindestens gleichziehen.

Deutschland wird es heute also wieder mit einem tiefstehenden Gegner zu tun bekommen. Obwohl es gegen Weißrussland "nur" für zwei Tore gereicht hatte, war Löw mit dem Auftritt seiner Mannschaft dennoch zufrieden: "Er weiß, dass es für Spieler nicht einfach ist, nach einer langen Saison schnell hochzufahren gegen einen Gegner, der sehr massiert steht", verriet Sorg.

Nach Siegen gegen die Niederlande (3:2) und Weißrussland (2:0) wartet auf das DFB-Team mit Estland nun eine Mannschaft, die "von einer guten Organisation und Struktur lebt", wie Übergangstrainer Marcus Sorg, der auch heute Joachim Löw vertreten wird, auf der Pressekonferenz verlauten ließ.

Gelingt der dritte Sieg im dritten Spiel? Die deutsche Nationalmannschaft empfängt um 20.45 Uhr in der Mainzer Opel-Arena Estland - und möchte in der EM-Qualifikation weiter ungeschlagen bleiben.